- Newsindex -
[ 13. April 2011 ]
Hofmann rückt weiter vor
[ 11. April 2011 ]
NLZ-Bericht von heute
[ 06. April 2011 ]
Ambri erhält Lizenz ohne Auflagen
[ 04. April 2011 ]
Ab Spiel 4 live auf TSI2
[ 03. April 2011 ]
Heute Länderspiel in Ambri
[ 30. März 2011 ]
Präsi Fipo oder Präsi Filippo?
[ 30. März 2011 ]
Happy Birthday Corey Millen
[ 29. März 2011 ]
Furka-Bahn organisiert Extra-Züge
[ 28. März 2011 ]
Gotthard-Tunnel passierbar
[ 28. März 2011 ]
Spezial-Preise in der Valascia
[ 28. März 2011 ]
Ein paar Gedanken zur Liga-Quali
[ 24. März 2011 ]
Lombardi meldet sich zu Wort
[ 24. März 2011 ]
Spiele live auf TSI2
[ 22. März 2011 ]
Weiterer Verteidiger für den HCAP?
[ 21. März 2011 ]
Rappi`s Furrer gesperrt
[ 17. März 2011 ]
Bianchi ist Vater geworden
[ 17. März 2011 ]
Klaus Zaugg über RJL - HCAP
[ 08. März 2011 ]
Hofmann erhält Einladung aus NHL
[ 23. Februar 2011 ]
Saisonende für Alain Demuth
[ 23. Februar 2011 ]
Croce wechselt in die NLB
[ 21. Februar 2011 ]
Auch Randegger zu Servette
[ 21. Februar 2011 ]
Erneut Länderspiel in Ambri
[ 18. Februar 2011 ]
Gautschi wechselt zu Servette
[ 15. Februar 2011 ]
Gute Besserung Corsin!
[ 05. Februar 2011 ]
Entwarnung bei Kutlak
[ 02. Februar 2011 ]
Spielplan 2011/12 bekannt
[ 02. Februar 2011 ]
Derby: Sitzplätze ausverkauft
[ 31. Januar 2011 ]
Brunchen mit Duca, Pestoni und Co.
[ 24. Januar 2011 ]
Hofmann fällt 4 Wochen aus
[ 22. Januar 2011 ]
Neuer Ausländer für Ambri
[ 19. Januar 2011 ]
Trevor Meier ist Vater geworden
[ 16. Januar 2011 ]
Patrick Sidler kommt für die nächsten zwei Saisons
[ 16. Januar 2011 ]
Botta und Incir verlängern
[ 12. Januar 2011 ]
Westrum trainiert wieder
[ 12. Januar 2011 ]
Gutes Zwischenzeugnis für Hofmann
[ 07. Januar 2011 ]
Gewinnnummern der Lotterie veröffentlicht
[ 05. Januar 2011 ]
Verletzungsbulletin
[ 05. Januar 2011 ]
Pestoni bester Schweizer Scorer
[ 03. Januar 2011 ]
Pascal Müller ab Saison 11/12 ein Biancoblu
[ 03. Januar 2011 ]
Lehoux wechselt definitiv zu Södertälje zurück
[ 03. Januar 2011 ]
Pechvogel Raffainer
[ 03. Januar 2011 ]
Geht Lehoux oder bleibt er?
[ 02. Januar 2011 ]
U20 unterliegt Canada
[ 02. Januar 2011 ]
Tallarini zurück zum HCAP?
[ 31. Dezember 2010 ]
Hofmann und Pestoni treffen
[ 28. Dezember 2010 ]
U20 verliert gegen Finnland
[ 28. Dezember 2010 ]
Lehoux mit 2 Scorerpunkten
[ 28. Dezember 2010 ]
Erfolgreiche Ambri-Kanadier
[ 27. Dezember 2010 ]
Pestoni erster WM-Torschütze
[ 24. Dezember 2010 ]
Pestoni trifft doppelt bei Hauptprobe
[ 23. Dezember 2010 ]
Trevor Meier fällt vier Wochen aus
[ 21. Dezember 2010 ]
Addio vecchia Valascia!
[ 20. Dezember 2010 ]
Schulthess verlängert bis 2013
[ 20. Dezember 2010 ]
Constantine und Aeschlimann bleiben beim HCAP / Laporte nach Hamburg
[ 18. Dezember 2010 ]
Alle drei Ambri-Kanadier in Davos dabei
[ 16. Dezember 2010 ]
Bäumle wieder bei der Prima Squadra
[ 14. Dezember 2010 ]
Transfergeflüster
[ 14. Dezember 2010 ]
Vassanelli zu Thurgau
[ 14. Dezember 2010 ]
Bäumle nachnominiert
[ 13. Dezember 2010 ]
Gautschi 4 Wochen out
[ 10. Dezember 2010 ]
Bäumle und Pestoni verlängern
[ 10. Dezember 2010 ]
Rekurs des HC Ambri abgewiesen
[ 09. Dezember 2010 ]
Ersteigere ein HCAP Samichlaus-Trikot
[ 07. Dezember 2010 ]
Transfernews
[ 07. Dezember 2010 ]
Kobach mit Leistenbruch
[ 05. Dezember 2010 ]
Samichlaus-Spiel am Dienstag
[ 26. November 2010 ]
Walker-Sperre: Ambri rekurriert
[ 25. November 2010 ]
Pestoni und Hofmann mit WM-Aufgebot
[ 25. November 2010 ]
Zwei Spielsperren für Walker
[ 25. November 2010 ]
Zwei Biancoblu am Spenglercup
[ 23. November 2010 ]
Verfahren gegen Walker
[ 19. November 2010 ]
Neues Ticketing-System in der Valascia
[ 16. November 2010 ]
News aus der Leventina
[ 14. November 2010 ]
Positive Zwischen-Bilanz von Constantine / Gerüchte um Lehoux
[ 04. November 2010 ]
Kutlak fällt aus
[ 04. November 2010 ]
Störung bei online Fanclub-Anmeldung
[ 02. November 2010 ]
Verteidiger für Ambri
[ 30. Oktober 2010 ]
Pestoni mit langfristigem Vertrag
[ 29. Oktober 2010 ]
Simpson verzichtet auf Walker
[ 29. Oktober 2010 ]
Dütschschwiizer-Obig in Ambri
[ 28. Oktober 2010 ]
Reto Kobach fällt 2 Wochen aus
[ 28. Oktober 2010 ]
Walker erhält Nati-Aufgebot
[ 27. Oktober 2010 ]
Vertrag mit Eric Landry verlängert
[ 25. Oktober 2010 ]
HCAP und Gemeinde Quinto reaktivieren Bahnhof Ambrì
[ 23. Oktober 2010 ]
Lehoux schiesst das 8000. Tor
[ 21. Oktober 2010 ]
Wer erzielt das Tor Nr. 8000 für den HCAP?
[ 19. Oktober 2010 ]
Fribourg - Ambri vorgezogen
[ 18. Oktober 2010 ]
Der neue Trainer heisst Kevin Constantine
[ 13. Oktober 2010 ]
Am Freitag ist Ladies-Night
[ 11. Oktober 2010 ]
Laporte nicht mehr Trainer
[ 08. Oktober 2010 ]
Kommt Köbi Kölliker?
[ 08. Oktober 2010 ]
Goalie-Talent zum HCAP
[ 06. Oktober 2010 ]
Lehoux wurde Vater
[ 05. Oktober 2010 ]
Marghitola wird nach Basel ausgeliehen
[ 04. Oktober 2010 ]
Landry bleibt noch länger
[ 02. Oktober 2010 ]
Verletzungsbulletin
[ 30. September 2010 ]
Unrühmliche Attacken gegen Laporte
[ 29. September 2010 ]
Denisov verstärkt die Defensive
[ 29. September 2010 ]
Erster Ersatz kommt
[ 28. September 2010 ]
Namen über Namen
[ 27. September 2010 ]
Verletzungshexe schlägt weiter zu
[ 27. September 2010 ]
Wer ist der fünfte Ausländer?
[ 27. September 2010 ]
Samstag: Kein Grande Güs
[ 26. September 2010 ]
Weiteres Verletzungspech
[ 23. September 2010 ]
Westrum mit Gehirnerschütterung out
[ 22. September 2010 ]
News vom Ambri-Lazarett
[ 21. September 2010 ]
Westrum: Verdacht auf Rippenbruch
[ 06. September 2010 ]
Positiver Saisonkartenverkauf
[ 02. September 2010 ]
Ralph Bundi fällt aus
[ 31. August 2010 ]
BLICK setzt Ambri auf Platz 12
[ 26. August 2010 ]
Regeländerungen für die kommende Saison
[ 20. August 2010 ]
Randegger drei Wochen out
[ 02. August 2010 ]
Alle an Bord beim 1. Eistraining
[ 01. August 2010 ]
4000 Fans bei der Mannschaftsvorstellung
[ 01. August 2010 ]
Saison 09/10: Hoher Verlust
[ 01. August 2010 ]
Ambri verpflichtet Verteidiger
[ 29. Juli 2010 ]
Vorverschiebung von zwei Testspielen
[ 21. Juli 2010 ]
Programm der Mannschaftsvorstellung
[ 06. Juli 2010 ]
Mannschaftsvorstellung am Samstag, 31. Juli
[ 13. Juni 2010 ]
HCAP iPhone App
[ 13. Juni 2010 ]
Spielplan 10/11 nun definitiv
[ 31. Mai 2010 ]
Über eine halbe Million für den HCAP
[ 21. Mai 2010 ]
Ambri mit Kantersieg
[ 17. Mai 2010 ]
Der HCAP in Altdorf
[ 03. Mai 2010 ]
Zwei Kanadier für den HCAP
[ 30. April 2010 ]
Duca weiterhin dabei
[ 26. April 2010 ]
Hofmann bekommt Vertrag

         RSS-News Abonnieren

    
    
powered by FreeFind

#TizCeresa

News HCAP Luzern 2010 / 11


13. April 2011: [ Hofmann rückt weiter vor ]

Die Späher von NHL Central Scouting haben ihre endgültige Rangliste für den diesjährigen Draft veröffentlicht. Auf dieser Liste erscheint Grégory Hofmann bei den europäischen Spieler sechs Ränge weiter vorne als noch vor vier Monaten. Er ist der elftbeste Stürmer bei den sogenannten 'Prospects'. Somit steigen die Chancen weiter, dass Hofmann am 24. Juni 2011 in St. Paul, Minnesota, bereits in einer der ersten Runden gezogen wird.

Dass es ein Ostkanadisches Team sein könnte, welches Hofmann auswählen wird, ist ebenfalls kein Geheimnis mehr. Mehrmals waren Scouts von Toronto oder Montreal in der Valascia. Zudem wird Hofmann Ende Mai für eine Woche zu Tests nach Toronto fliegen.

Ebenfalls auf der Liste figurieren Daniele Grassi auf Rang 112 (+7) sowie Inti Pestoni auf Position Nr. 133 (+4). Bester Schweizer ist immer noch Sven Bärtschi, welcher auf der höher dotierten nordamerikanischen Liste auf Rang 7 geführt wird.



11. April 2011: [ NLZ-Bericht von heute ]

In der heutigen Ausgabe der Neuen Luzerner Zeitung ist ein interessanter Artikel zu finden über den HCAP.

--> Die Romantiker von Ambri

06. April 2011: [ Ambri erhält Lizenz ohne Auflagen ]

Der HCAP erhält die Lizenz für die kommende Saison wie schon in den letzten Jahren OHNE Auflagen. Die Kriterien Eigenkapital und Liquidität sind erfüllt. Erstmals wurden auch die sicherheitsrelevanten und baulichen Mindeststandards beurteilt. Die erfüllt Ambri wohl nur noch vorübergehend, denn bis im Jahr 2015 muss ein Stadionprojekt vorliegen.

Sechs National-League-Klubs wurden von der Nationalliga GmbH die Lizenz für die nächste Saison nur mit Auflagen erteilt. Mit Genève-Servette und Lugano befinden sich zwei NLA-Vertreter darunter.

Servette wurde die Lizenz mit materiellen und formellen Auflagen erteilt, während Lugano einzig formelle Auflagen zu erfüllen hat. In der National League B treffen diese Bedingungen auf Basel und Thurgau (formelle Auflagen), Langenthal (materielle Auflagen) sowie Sierre (materielle und formelle Auflagen) zu. Innerhalb von zehn Tagen kann der Entscheid bei der Rekursinstanz angefochten werden.

Quelle: NL, Text: Tiz


04. April 2011: [ Ab Spiel 4 live auf TSI2 ]

Wie erwartet zeigt das Tessiner Fernsehen das vierte (und bereits letzte?) Spiel zwischen Visp und Ambri live. Spielbeginn am Donnerstag, 7. April ist daher um 20.15 Uhr. Das morgige Spiel in der Valascia beginnt wie vorgesehen um 19.45 Uhr und wird nur auf Teleclub/Swisscom-TV zu sehen sein.

Auch morgen wird der Gotthard-Tunnel um 23 Uhr (bei Verlängerung um 23.30 Uhr) für die Rückkehr in die Deutschschweiz für kurze Zeit geöffnet.

Text: Tiz


03. April 2011: [ Heute Länderspiel in Ambri ]

Heute Sonntag, 3. April 2011 spielt die Schweizer Nationalmannschaft in der Valascia gegen Dänemark. Spielbeginn ist um 13 Uhr. Vor zwei Tagen bezwanden die Schweizer in Bellinzona denselben Gegner mit 4:1. Die A-WM findet dieses Jahr vom 30.4. bis 15.5. in Bratislava und Kosice (SVK) statt.

Das Spiel endete vor nur 1327 Zuschauern mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:0) n.Pen.


30. März 2011: [ Präsi Fipo oder Präsi Filippo? ]

Unser Fanclub-Präsi Fipo Schärli hat vor zwei Tagen auf dieser Seite einen wirklich sehr gut verfassten Text zur bevorstehenden Liga-Quali online gestellt. (siehe News vom 28.3. "Ein paar Gedanken zur Liga-Quali").

Heute nun wird der HCAP-Präsident Filippo Lombardi in verschiedenen Medien mit einigen Sätzen von Fipo Wort für Wort zitiert:
"Die nächsten Tage sind die vielleicht wichtigsten in der Clubgeschichte... Der HCAP braucht nun euren Support. Wohl kaum ein anderer Verein hat so viele Anhänger, welche das Stadion kaum mal von innen sehen. Zeit dies zu ändern. Unterstützt JETZT euren Lieblingsverein, sonst könnt ihr es vielleicht nie mehr tun.."

Alle berufen sich auf Si (Sportinformation). Da sei die Frage erlaubt, wer übernimmt auf unserer Seite einen Text von unserem Fanclub-Präsi und stellt ihn unter Si als Text von HCAP-Präsident Filippo Lombardi ins Netz? Ein Schelm ist, wer denkt, dass es Lombardi selbst war, natürlich nicht... Auf alle Fälle, Kompliment Fipo, das Medienecho ist gross..... Und hoffentlich bringt es möglichst viele Fans in die Valascia, denn das ist das Wichtigste dabei!!!!

PS: Wenn im Bote der Urschweiz dieser Text erscheint: Das wäre dann nicht "geklaut", sondern offiziell bei uns angefragt.

Links:
Slapshot
20Minuten

Gratuliere Präsi Fipo - äh Filippo - wer jetzt...???!!!
Text: Tiz (Ex-Präsi oder wie im Car genannt: Prex-Äsi)

30. März 2011: [ Happy Birthday Corey Millen ]

Heute feiert Corey Millen seinen 47. Geburtstag. Der kleine US-Amerikaner war Ende der 80er-Jahre für den HCAP auf Torjagd - und das absolut erfolgreich. In der Saison 88/89 buchte "Rakete" Millen in 42 Spielen (Quali und Playoffs) 36 Tore und 32 Assists. Zum HCAP gestossen war er aber bereits während der Saison 87/88. Der zweite Ausländer damals: Natürlich "Chief" Dale Mc Court. Seine sagenhafte Statistik 1988/89: 42 Spiele, 43 Tore und 29 Assists!! (Alles nachzulesen in unserem Archiv). Corey Millen spielte nach dem Abstecher beim HCAP nicht nur viele Saisons in der NHL (NY Rangers, LA Kings, New Jersey Devils, Dallas Stars, Calgary Flames) und in der DEL (Kölner Haie), sondern auch eine Saison (02/03) bei LugaNO.

Ok, aber warum schreibe ich das hier alles? Wer von euch wusste, dass Corey Millen auch mal für Visp gespielt hat? In der Saison 2003/04 war es. Zum Ende seiner Karriere absolvierte er in den NLB-Playoffs zwei Partien für unseren aktuellen Liga-Quali-Gegner Visp, ohne persönlichen Erfolg. Ein gutes Omen?!

Text: Tiz


29. März 2011: [ Furka-Bahn organisiert Extra-Züge ]

Die Furka-Bahn organisiert Extrazüge, um nach den Auswärtsspielen in Visp am Sa, 2.4. sowie Do, 7.4. jeweils wieder in die Innerschweiz und ins Tessin zu gelangen. Der erste Zug fährt 90 Minuten nach Spielende, und ein zweiter Zug wird 150 Minuten nach Spielende in Oberwald losfahren. Zudem werden auch weitere Züge vor dem Spiel eingesetzt, um den möglichen Ansturm zu bewältigen.

Die Details findet ihr auf der Website des HCAP mit dem Link zur Medienmitteilung der Matterhorn Gotthard Bahn.

Text: Gabriel 


--> News auf HCAP.ch

28. März 2011: [ Gotthard-Tunnel passierbar ]

Der Gotthard-Tunnel ist diese und nächste Woche wegen Unterhaltsarbeiten jeweils ab 22 Uhr für den Verkehr gesperrt. Für die HCAP-Heimspiele (Di 31.3. und Do 5.4.) wird die Polizei während eines Zeitfensters die Deutschschweizer-Fans durch den Tunnel begleiten. Um 23 Uhr startet der Konvoi bei der Einfahrt Airolo (bei Verlängerung um 23.30 Uhr).

Der HCAP klärt zudem ab, ob es möglich ist, einen Extra-Zug durch den Furka-Tunnel für die Heimfahrt von den Auswärtsspielen in Visp zu organisieren. Man hofft, morgen mehr dazu sagen zu können.

Text: Tiz


28. März 2011: [ Spezial-Preise in der Valascia ]

Der HCAP hat entschieden, für die wichtigen Liga-Quali Spiele Spezial-Eintrittspreise anzubieten. Stehplatz-Tickets gibt es für nur 10.- Franken. Jugendliche, Lehrlinge und AHV bezahlen lediglich Fr. 5.-. Auch die Tribünenplätze sind wesentlich günstiger: Ein Sitzplatz kostet nur Fr. 30.- (Kinder bis 5 Jahre gratis, 6 bis 10 Jahre Fr. 10.-.)

Der HCAP, die Spieler und die Sponsoren-Gruppen rufen die Fans auf, die Mannschaft in diesem heiklen Moment zu unterstützen. Seit 1985 spielt Ambri-Piotta ununterbrochen in der NLA, das soll auch so bleiben. Tutti a la Valascia zum ersten Heimspiel am Donnerstag, um die Squadra zu unterstützen!!

Text: Tiz


28. März 2011: [ Ein paar Gedanken zur Liga-Quali ]

Aufstehn!

Tja, jetzt bekamen halt die „Möchte-Gern-Propheten“ doch noch recht, welche den HCAP schon seit über 10 Jahren in der Liga-Quali sehen. Auch werden jene Stimmen immer lauter, welche alles besser gemacht hätten und wissen, wie man den HCAP erfolgreich führen würde. Viele Leute werden auch bei einer allfälligen Rettung in der Liga-Quali fragen: Und jetzt, wie weiter? Ist ja eine durchaus berechtigte Frage, aber die Antwort ist klar: Wir kämpfen weiter ums Überleben, wir sind Ambri!

Ich selber habe ca. 90% aller Heimspiele gesehen und glaubt mir, ich hatte dabei  nicht nur tolle Abende verbracht. Ich könnte an dieser Stelle nun eine vernichtende Saisonbilanz niederschreiben und viele Gründe aufzählen, warum Ambri nun dort steht, wo wir es alle nicht wollten. Für solche Sachen ist es jetzt aber definitiv der falsche Zeitpunkt. Das bringt genau so wenig, wie die Erkenntnis, dass mit Rappi nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft die Serie gewonnnen hat. Die Tatsache, dass 4 von 6 Spielen in der Overtime entschieden wurden, unterstreicht dies deutlich. Alleine in den letzten beiden Heimspielen verbuchte die Squadra 5 Latten- und Pfostenknaller. Ich darf gar nicht daran denken, unter welchen Palmen unsere Spieler nun liegen würden, hätten wir auf die  Dienste von Kutlak und Westrum zählen können… STOPP! Es geht jetzt eben nicht darum, Gründe für das Scheitern zu suchen. Vielmehr müssen nun Argumente geliefert werden, warum wir nicht absteigen. Das gelingt nur, wenn wir alle Aufstehn und vorwärts gehen. Totaler Fokus auf die Spiele gegen Visp, alles andere muss ausgeblendet werden. Kein Zentimeter Eis darf kampflos hergegeben werden. Die nächsten Tage sind die vielleicht wichtigsten in der Clubgeschichte. Den HCAP wirft man nicht so einfach aus der NLA. Wir sind zwar angezählt, aber wir stehen auf, alle zusammen. Der HCAP braucht nun euren Support. Wohl kaum ein anderer Verein hat so viele Anhänger, welche das Stadion kaum mal von innen sehen. Zeit dies zu ändern. Unterstützt JETZT euren Lieblingsverein, sonst könnt ihr es vielleicht nie mehr tun.

Die bitteren Tränen von Publikumsliebling und Eigengewächs Inti Pestoni nach der Penalty-Niederlage gegen Rappi liessen niemanden im Stadion kalt. Der hochtalentierte Junge aus dem Leventina Tal, denkt zurzeit keine Sekunde an die NHL oder an das Grosse Geld bei einem mächtigen Liga-Konkurrenten. Er will nur eines: Seine grosse Liebe, den HCAP, am Leben erhalten. Er und seine Kollegen haben es verdient, dass wir ihnen dabei helfen. Denn schliesslich ist der HCAP auch ein wenig deine grosse Liebe… AMBRI E BASTA! Präsi Fipo

24. März 2011: [ Lombardi meldet sich zu Wort ]

Die angeheizten Diskussionen betreffend den Fehlentscheidungen in den letzten beiden Spielen sowie der Angriff auf die Schiris am Dienstag nach dem 4. Spiel haben Filippo Lombardi dazu bewegt, die folgenden Zeilen zu veröffentlichen. Wie ich finde, muss dies jeder Ambri-Fan gelesen haben.

Forz'Ambri per sempre!  

Text: Gabriel


--> Offener Brief an die Fans

24. März 2011: [ Spiele live auf TSI2 ]

Bereits vergangenen Dienstag wurde das Spiel Ambri - Lakers auf TSI2 gezeigt. Auch die weiteren Duelle zeigt das Tessiner Fernsehen live. Die Konsequenz ist, dass die Spiele jeweils um 20.15 Uhr beginnen.

Die Lakers führen heute erneut eine Ticket-Aktion durch. Zwischen 17.45 und 18.45 Uhr erhalten alle ein Gratis-Ticket. Beim letzten Spiel im Lido nutzten dies auch viele Ambri-Fans, der Gästesektor war voll. Eine weitere Aktion der Lakers: Am Samstag können alle Saisonkarten-Inhaber gratis mit dem Bus nach Ambri reisen. Gut für die Ambri-Kasse, denn die Tickets gibt's natürlich nicht umsonst...

Text: Tiz


22. März 2011: [ Weiterer Verteidiger für den HCAP? ]

Im Bieler Tagblatt ist zu lesen, dass Adrian Trunz zum HCAP wechselt. Der 27jährige verteidigte die letzten zwei Jahre für den EHC Biel. Die Junioren-Zeit absolvierte er bei Frauenfeld, danach spielte er für diverse Klubs (Thurgau, Winterthur, Sierre, Morges, Rapperswil, Ajoie und Lausanne). Trunz (180cm/85kg) ist nach Schulthess, Müller und Sidler der vierte Schweizer Verteidiger, der in die Leventina wechselt. Der Zuzug wurde vom HCAP noch nicht bestätigt.

Es ist also anzunehmen, dass Ambri die nächste Saison nur mit einem ausländischen Verteidiger (Kutlak) agieren wird. Karyia und Westrum haben weiterlaufende Verträge. Bei letzterem ist aber die Befürchtung gross, dass er seine Karriere nach der wiederholten Gehirnerschütterung frühzeitig beenden muss.

Text: Tiz


21. März 2011: [ Rappi`s Furrer gesperrt ]

Reto Steinmann, der Einzelrichter der Eishockey-NL, hat Andreas Furrer (Rapperswil-Jona) für mindestens ein Spiel gesperrt und ein Verfahren gegen den Verteidiger der Lakers eingeleitet.

Der Einzelrichter taxierte Furrers Check von hinten gegen Ambris Mirko Murovic als "verletzungsgefährliche Handlung". Gegen diesen Entscheid können die Rapperswil-Jona Lakers keinen Rekurs einlegen; Andreas Furrer muss die Sperre am Dienstag im vierten Spiel der Abstiegsplayoffs absitzen.

Nachtrag vom 23.3.: Der Einzelrichter hat Furrer im ordentlichen Verfahren mit einer Spielsperre belegt. Diese hat er bereits verbüsst. Er kann also in Spiel 5 wieder eingesetzt werden.

Quelle: National League


17. März 2011: [ Bianchi ist Vater geworden ]

Am 16. März 2011 um 8:53 Uhr ist die kleine Vanessa auf die Welt gekommen. Sie wog 3.520 kg und mass 52 cm. Wir gratulieren den Eltern Mattia und Barbara Bianchi herzlichst und wünschen der Familie für die Zukunft alles Gute.  

17. März 2011: [ Klaus Zaugg über RJL - HCAP ]

Klaus Zaugg schreibt über das Playout-Duell RJ Lakers gegen den HCAP. Es lohnt sich, diesen zu lesen.

Mittlerweile - dem HCAP nützt dies herzlich wenig - hat Einzelrichter Steinmann eingesehen, dass er einen Fehler begangen hat. Er hätte nach Schneebergers Check gegen den Kopf von Westrum in Spiel 3 in Biel ein Verfahren eröffnen müssen. Anhand der ihm zur Verfügung stehenden Bilder hätte dies nicht nachgewiesen werden können. Komisch, warum hat dann der BLICK Aufnahmen zur Verfügung, auf welchen man den Check zweifelsfrei sehen kann....??!!

Text: Tiz

--> 20 Minuten online

08. März 2011: [ Hofmann erhält Einladung aus NHL ]

Grégory Hofmann wurde von den Toronto Maple Leafs zu Tests eingeladen. Am 29. Mai fliegt der Biancoblu für eine Woche nach Kanada, um da umfangreiche Tests zu absolvieren.

Hofmann wurde während der Saison mehrmals von Scouts beobachtet. Seit langem geht das Gerücht um, dass er grosse Chancen hat, am 24. Juni 2011 beim NHL Draft in St. Paul, Minnesota, früh gezogen zu werden. Die Reise nach Toronto ist ein weiterer Schritt in die beste Liga der Welt.

Text: Gabriel, Quelle: Ticinonews



23. Februar 2011: [ Saisonende für Alain Demuth ]

Für Alain Demuth sind die Playouts zu Ende, bevor sie begonnen haben. Demuth stürzte in der Partie gegen Biel kopfvoran in die offene Bandentüre bei der Bieler Bank und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu, die mit 12 Stichen genäht werden musste. Ausserdem prellte er sich die Wirbelsäule und zog sich einen Halswirbelbruch zu.
Gute Besserung Alain!
 
Quelle: HCAP, Text: Fipo


23. Februar 2011: [ Croce wechselt in die NLB ]

Lorenzo Croce, seit 2008 Backup-Goalie beim HCAP, wechselt auf die kommende Saison in die NLB zum EHC Basel. Der 27jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag. Für die Basler absolvierte Croce 2010 bereits die ersten drei Meisterschaftsspiele.

Quelle: Teletext, Text: Tiz


21. Februar 2011: [ Auch Randegger zu Servette ]

Nachdem bereits Brunner und Gautschi zu Servette wechseln werden, folgt ihnen nun auch Randegger. Der 24jährige Verteidiger Gian-Andrea wird in der Calvin-Stadt damit Teamkollege seines Bruders Flurin. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Gian-Andrea Randegger kam auf diese Saison hin von Langenthal zum HCAP, absolvierte bisher 38 Partien (0T, 2A).

Text: Tiz


21. Februar 2011: [ Erneut Länderspiel in Ambri ]

Wie bereits letztes Jahr bestreitet die Schweizer Nationalmannschaft ein Spiel ihrer WM-Vorbereitung in Ambri. Am Sonntag, 3. April 2011 heisst der Gegner in Valascia Dänemark. Spielbeginn ist um 13 Uhr. Bereits zwei Tage zuvor, am Freitag, 1. April findet in Bellinzona gegen denselben Gegner ein Spiel statt. Die A-WM findet dieses Jahr vom 30.4. bis 15.5. in Bratislava und Kosice (SVK) statt.

Quelle: SEHV, Text: Tiz


18. Februar 2011: [ Gautschi wechselt zu Servette ]

Marc Gautschi wechselt auf die kommende Saison von Ambri-Piotta zu Genève-Servette. Der 28-jährige Verteidiger unterschrieb bei den Genfern einen Zweijahresvertrag.

Gautschi, der in Bern ausgebildet wurde, verlässt die Leventina nach vier Jahren Richtung Westschweiz. Gautschi hatte sich beim SC Bern nie als Stammspieler etabliert und kam hauptsächlich in der NLB zum Einsatz. Zudem spielte er 2002/03 in der zweiten finnischen Liga für Hermes Kokkola.

Text und Quelle: SEHV 



15. Februar 2011: [ Gute Besserung Corsin! ]

Der EVZ-Spieler und Ex-HCAP Stürmer Corsin Camichel ist erkrankt. Beim 29-jährigen wurde bei Untersuchungen Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert. Bereits in den nächsten Tagen wird er mit der Therapie gegen die Krankheit beginnen. Wir wünschen Corsin Camichel viel Kraft und baldige Besserung.

Text: Fipo



05. Februar 2011: [ Entwarnung bei Kutlak ]

Die ersten ärztlichen Untersuchungen bei Zdenek Kutlak haben gezeigt, dass es sich bei der im gestrigen Derby zugezogenen Verletzung "nur" um eine Prellung mit Bluterguss im Nackenbereich handelt.

In den nächsten Tagen wird der Verteidiger weiteren ärztlichen Checks unterzogen. Nach der Nationalmannschaftspause sollte er aller Voraussicht nach wieder einsatzbereit sein.

Quelle: HCAP, Text: Fipo



02. Februar 2011: [ Spielplan 2011/12 bekannt ]

Willi Vögtlin, seit Jahren für die Spielpläne zuständig, hat gestern denjenigen für die kommende Saison 2011/12 veröffentlicht. Der Modus bleibt der gleiche: 50 Runden und somit wieder viermal gegen sämtliche Mannschaften (= 44 Spiele) plus zwei Zusatzrunden nach geographischen Kriterien. Wenn keine Mannschaft ab- oder aufsteigt spielt Ambri wiederum je sechs Mal gegen die "Krähen" aus LugaNO, die Zuger "Kirschtörtchen" und die Langnauer "Tiger-Chäsli".

Die Saison beginnt am Freitag, 9. September 2011 (Biel-HCAP, tags darauf HCAP-Lakers) und endet am Samstag, 25. Februar 2012. Playoff-Beginn ist am Donnerstag, 1. März 2012. Noch ist der Plan provisorisch, aus Erfahrung wird es noch die eine oder andere Änderung geben.

Die Heimspiele sind folgendermassen verteilt: 12 x Freitag, 8 x Samstag, 2 x Sonntag, 2 x Dienstag und 1 x Montag (2. Januar gegen HCD). Die sechs Derby-Daten:
Sa 24.09.11 Lugano-HCAP
Di  11.10.11 Lugano-HCAP
Sa 29.10.11 HCAP-Lugano
Fr  02.12.11 HCAP-Lugano
So 29.01.12 Lugano-HCAP
Fr  17.02.12 HCAP-Lugano

Text: Tiz

--> PDF Spielplan

02. Februar 2011: [ Derby: Sitzplätze ausverkauft ]

Beim vorerst letzten Saison-Derby sind sämtliche Sitzplätze verkauft. Es sind nur noch Stehplätze erhältlich. Mit einem Sieg könnten die Biancoblu die Luganesi in der Tabelle überholen. Eine Derby-Serie in den Playouts wird immer wahrscheinlicher, noch sind aber fünf Spiele (Lugano: 6) zu absolvieren. PO-Beginn: Samstag, 26. Februar 2011.


31. Januar 2011: [ Brunchen mit Duca, Pestoni und Co. ]

Auch diese Jahr veranstaltet der HCAP den exklusiven Platinum- Brunch zugunsten der Biancoblù-Jugend.
Mehr Infos unter www.hcap.ch/de/node/26652



24. Januar 2011: [ Hofmann fällt 4 Wochen aus ]

Das Verletzungspech bleibt dem HCAP treu: Gregory Hofmann hat sich am letzten Samstag bei einem Bandencheck gegen den Genfer Pothier am Knie verletzt und fällt rund 4 Wochen aus.

Quelle: HCAP, Text: Fipo



22. Januar 2011: [ Neuer Ausländer für Ambri ]

Der HC Ambrì-Piotta hat bis Ende Saison den Franko-Kanadier Stéphane Veilleux unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Stürmer (185cm/86kg) mit eher defensiver Ausrichtung spielte bislang für den finnischen Erstdivisionär Espoo Blues, wo er in 25 Spielen 7 Scorerpunkte erzielte.

Vor seinem Wechsel nach Europa letzten Sommer spielte er während sieben Jahren für Minnesota und Tampa Bay in der NHL und kam in 438 Spielen auf 46 Tore und 53 Assists.



19. Januar 2011: [ Trevor Meier ist Vater geworden ]

Gestern Dienstag erblickte Logan das Licht der Welt. Er wog 3.640 kg und ist 50cm gross. Wir gratulieren Mutter Manu und Vater Trevor zur Geburt ihres Wonneproppens.  

16. Januar 2011: [ Patrick Sidler kommt für die nächsten zwei Saisons ]

Patrick Sidler, Verteidiger der Kloten Flyers, wechselt für die nächsten zwei Saisons zum HC Ambri-Piotta. Dies haben die Verantwortlichen der Leventiner heute bekannt gegeben.

Sidler (Jahrgang 1985, 176cm, 78kg) hat sein Hockey-ABC bei den GCK Lions gelernt. Seit 2008 verteidigt er für die Kloten Flyers.



16. Januar 2011: [ Botta und Incir verlängern ]

Der HCAP konnte heute zwei Vertragsverlängerungen verkünden:

Roman Botta unterzeichnet für die nächsten zwei Saisons in der Leventina. Der Stürmer ist seit 2009 ein Biancoblu. Gleichzeitig unterschreibt Ivan Incir, ein Eigengewächs von Ambri, für eine Saison mit Option auf eine Zweite.



12. Januar 2011: [ Westrum trainiert wieder ]

Endlich, nach über drei Monaten Verletzungspause nach der Gehirnerschütterung konnte Erik Westrum heute Morgen zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft trainieren. Zwar noch mit einem roten Trikot (kein Körperkontakt), aber immerhin ohne Komplikationen. Die nächsten paar Tage wird das so bleiben und wenn alles gut geht, kann er ab nächster Woche das Training normal bestreiten. Wann er sein Comeback geben wird, steht indes noch immer in den Sternen. Erst, wenn er sich wirklich gut fühlt und keine Beschwerden mehr hat, wird er in einem Spiel eingesetzt. Weiterhin gute Besserung, Erik!

12. Januar 2011: [ Gutes Zwischenzeugnis für Hofmann ]

Am Montag hat NHL Central Scouting die Zwischenzeugnisse ausgestellt. Diese gelten als gewichtiger Gradmesse für den NHL Draft 2011, welcher im Juli stattfindet.

Dabei wird Grégory Hofmann als bester Schweizer auf der Liste der europäischen Spieler auf Rang 19 geführt. Neben Hofmann haben es zudem Daniele Grassi (Nr. 119) und Inti Pestoni (Nr. 137) auf die Liste geschafft.

Ein Schweizer stiehlt Hofmann jedoch noch die Show. Sven Bärtschi, welcher aufgrund seines Engagements bei den Portland Winterhawks in der Western Hockey League auf der höher einzustufenden nordamerikanischen Liste geführt wird, ist an Nummer 6 gesetzt. Dies ist nochmals besser als Nino Niederreiter vor einem Jahr.

Text: Gabriel



07. Januar 2011: [ Gewinnnummern der Lotterie veröffentlicht ]

Der HCAP informiert auf seiner Website, dass die Gewinnnummern der 20. alljährlichen Lotterie gezogen wurden. Die Einnahmen aus der Lotterie kommen wie immer dem Juniorensektor zu Gute.

Herzliche Gratulation den Gewinnern. 


--> Gewinnnummern

05. Januar 2011: [ Verletzungsbulletin ]

Angesichts der extrem langen Absenzenliste beim HCAP könnte man schon mal die Übersicht verlieren. Darum hier mal ein "Update" betreff Verletztenliste:

Westrum: Hirnerschütterung - im Moment kann er sportliche Aktivitäten ohne Körperkontakt frei von Symptomen
absolvieren. Vorgesehenes Comeback: Frühestens Ende Januar, leider kann man bei einer Hirnerschütterung den Heilungsprozess nie genau voraussehen.
Murovic: Diskushernie am Genick - er wurde operiert und absolviert Physiotherapie, trainiert bereits mit dem Team mit einem roten Leibchen (verletzter Spieler). Er besucht in den nächsten Tagen einen Spezialisten. Falls er grünes Licht gibt, kann er das Training voll mitmachen. Vorgesehenes Comeback: Mitte/Ende Januar.
Raffainer: Fingerbruch - vorgesehenes Comeback: Mitte/Ende Januar.
Meier: Handbruch - vorgesehenes Comeback: Mitte/Ende Januar.
Bundi: Operation an der Leiste - läuft Schlittschuh, trainiert noch nicht mit dem Team. Vorgesehenes Comeback: Mitte/Ende Januar.
Kobach: Leistenbruch - er ist in Therapie und noch nicht auf dem Eis. Vorgesehenes Comeback, wenn die Heilung gut verläuft: Ende Januar.
Gautschi: Fingerbruch - trainiert im roten Leibchen. Radiografie am Montag. Vorgesehenes Comeback: nächste Woche.
Randegger: Muskelprellung - eventuelles Comeback am Sonntag gegen Bern, ansonsten Freitag nächste Woche in Rapperswil.

Wir wünschen allen Cracks eine möglichst rasche Genesung!

Text: Tiz


05. Januar 2011: [ Pestoni bester Schweizer Scorer ]

Inti Pestoni traf auch im letzten Spiel der Schweizer Junioren an der U20-WM in Buffalo. Er erzielte im Klassierungsspiel um den fünften Rang gegen Finnland in der 3. Minute das zwischenzeitliche 1:1. Den Eisgenossen gelang schlussendlich die Revanche für die Niederlage in den Gruppenspielen mit einem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen.

Pestoni schloss diese WM mit 5 Toren und 2 Assists als bester Scorer ab. Hoffentlich bringt er diese Form mit in die Valascia.  

Text: Gabriel



03. Januar 2011: [ Pascal Müller ab Saison 11/12 ein Biancoblu ]

Der HCAP informiert, dass der Verein für die nächsten drei Saison - bis 2014 - mit dem 31-jährigen Verteidiger Pascal Müller einen Vertrag abgeschlossen hat. Müller )185cm/81kg) steht zurzeit bei den ZSC Lions unter Vertrag, nachdem er für Langnau, Zug und Davos gespielt hatte. Der HCAP heisst Pascal, der ab nächstem September in der Valascia spielen wird, bereits heute herzlich willkommen.

Text: HCAP



03. Januar 2011: [ Lehoux wechselt definitiv zu Södertälje zurück ]

Angesichts der laufenden Verbesserung des Gesundheitszustandes von Erik Westrum und des gleichzeitig von Yanick Lehoux geäusserten Wunsches, wieder für seine ehemalige Mannschaft Södertälje spielen zu dürfen, hat der HCAP beschlossen, den Stürmer Lehoux von seinen vertraglichen Pflichten in Ambrì zu entbinden. Er wird demnach ab dem 8. Januar wieder in Schweden spielen.

Der HCAP dankt Yanick für die in der ersten Saisonhälfte geleistete Arbeit zugunsten der Biancoblu und wünscht ihm von Herzen alles Gute für die Fortsetzung seiner beruflichen Erfahrungen.

Text: HCAP



03. Januar 2011: [ Pechvogel Raffainer ]

Raeto Raffainer hat sich eben erst von einer Gehirnerschütterung, die er sich im November zugezogen hat, erholt. Im gestrigen Spiel in Langnau gab er sein Comeback und hat sich erneut verletzt. Ein Puck erwischte ihn aus nächster Nähe an der Hand, er brach sich dabei einen Finger. Somit wird der Bündner einen weiteren Monat ausfallen. Gute Besserung, Raeto.

Licht am Ende des Tunnels sieht dafür langsam Erik Westrum. Er hat sich von seiner schweren Gehirnerschütterung Anfang Jahr in den letzten Wochen in seiner Heimat erholt und soll bald wieder einsatzbereit sein. Aeschlimann dazu: "Noch weiss man nicht, wie sein Körper auf intensive Trainings oder ein Spiel reagiert. Wir werden noch weitere Tests absolvieren. Wir wollen ihn nicht zu früh aufs Eis schicken, sonst fällt er erneut aus."

Text: Tiz


03. Januar 2011: [ Geht Lehoux oder bleibt er? ]

Wenn man den News im Ticino Glauben schenken will, kehrt Yanick Lehoux per sofort nach Schweden zu Södertälje zurück, von wo er im Sommer zu Ambri gekommen ist. Beim schwedischen Klub ist der Wechsel bereits auf der Homepage zu lesen.

DS Aeschlimann sagt dazu: "Wir waren überrascht, dass die Meldung aus Schweden kam. Lehoux hat mit uns einen gültigen Vertrag bis Ende Saison. Er hat uns zwar signalisiert, dass er weg möchte. Bis anhin ist aber noch nichts entschieden." In letzter Zeit war Lehoux bei Constantine meist überzähliger Ausländer. Vor allem aber auch, weil die Absenzen in der Verteidigung gross waren und daher nebst Kutlak meist auch Denisov eingesetzt wurde, so dass nur noch zwei ausländische Stürmer spielen konnten.

Text: Tiz


02. Januar 2011: [ U20 unterliegt Canada ]

Nach einem guten Spiel gegen einen über weite Strecken überlegenen Gegner musste sich die Schweizer U20-Nati an der WM geschlagen geben. Gegen Canada verloren die Eisgenossen dank Conz im Tor "nur" mit 4:1. Er parierte 46 von 49 Schüssen, den 50. musste er von der Bank aus miterleben.

Inti Pestoni brachte die Schweizer bereits nach gut einer Minute in Führung. Er schoss damit im fünften Spiel bereits das vierte Tor (plus zwei Assists), ist zugleich Topskorer (Platz 2 gehört Gregory Hofmann 1T/3A). Pestoni wurde als bester Schweizer Spieler ausgezeichnet. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch treffen die Schweizer im Klassierungsspiel um WM-Platz 5 auf Finnland.

Text: Tiz


02. Januar 2011: [ Tallarini zurück zum HCAP? ]

Heute war zu hören, dass Verteidiger Alan Tallarini nach zwei Jahren in der Fremde (Langnau, Olten, Davos) zu seinem Stammklub Ambri zurückkehren möchte. Der mittlerweile 26jährige Tallarini spielt unter del Curto in der laufenden Saison meist als Stürmer.

Zudem soll Gautschi entgegen früheren Meldungen nun doch beim HCAP bleiben. Mittlerweile als sicher gilt der Abgang von Adrian Brunner (Servette).

Text: Tiz


31. Dezember 2010: [ Hofmann und Pestoni treffen ]

Die U20-Nationalmannschaft qualifiziert sich dank einem 6:4 gegen die Slowakei für die Viertelfinals an den Weltmeisterschaften in Buffalo (USA). Wiederum grossen Anteil am Sieg haben Grégory Hofmann und Inti Pestoni.

Hofmann, welcher zudem als Best Player ausgezeichnet wurde, eröffnete das Score nach 8 Minuten. Dies war nur der Start in ein turbulentes Spiel. Die Führung hielt nicht lange. Kurz darauf gelang Dominik Schlumpf dann der Supergau, als er von der Mittellinie aus den slowakischen Torhüter zum 2:1 bezwang. Die Slowaken vergaben den erneuten Ausgleich, indem sie einen Penalty nicht verwerteten. Bis zur Pause erhöhten die Eisgenossen noch auf 3:1.  

Im Mitteldrittel gelang beiden Teams je ein Tor. Der so wichtige Sieg schien in Reichweite. Doch die Slowaken rafften sich nochmals auf und glichen die Partie im Schlussdrittel innert 8 Minuten aus. Die Schweizer liessen sich davon aber nicht beeindrucken, blieben ruhig und erzielten den entscheidenden Treffer 6 Minuten vor Schluss. Inti Pestoni war es dann vorenthalten, den Puck zum 6:4-Schlussstand im leeren Tor zu versenken.

Der Sieg ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Viertelfinals. Heute Silversterabend das die Schweiz das letzte Gruppenspiel gegen den Gastgeber USA knapp mit 1:2 verloren. Im Viertelfinal wartet mit Canada ein harter Brocken (2.1.11 um 21.30 Uhr).

Text: Gabriel



28. Dezember 2010: [ U20 verliert gegen Finnland ]

Im zweiten Gruppenspiel an der U20-WM in Buffalo (USA) zogen die Eisgenossen eine Niederlage ein. Im ersten Drittel drückten die Nordländer bereits enorm auf das Tor von Benjamin Conz. Den Schweizer gelang es aber, dem Druck stand zu halten und sahen sich schon beim Pausentee, als den Finnen 19 Sekunden vor der Sirene doch noch das 0:1 gelang.

Dies schien bereits zu reichen. Die Schweizer kamen nur sehr selten zu Torchancen. Entsprechendes zeigt auch das Schussverhältnis von 15:38 zu Gunsten der Finnen auf. Bis zum Spielende erhöhten sie das Score noch auf 0:4.

Die Ambri-Spieler fielen nur einmal auf, als Grégory Hofmann übel in die Bande gecheckt wurde. Hofmann konnte weiterspielen. Die daraus resultierende doppelte Überzahl konnten die Schweizer beim Stand von 0:2 jedoch nicht ausnutzen.

Das nächste und wohl entscheidende Spiel um den Einzug ins Viertelfinale findet am Donnerstag gegen die Slowakei statt. Diese bezwangen am Montag die Deutschen nach Verlängerung und liegen somit nur einen Punkt hinter den Schweizern.

Text: Gabriel



28. Dezember 2010: [ Lehoux mit 2 Scorerpunkten ]

Beim Klassiker am Spengler Cup, dem Duell zwischen dem Gastgeber und dem Team Canada, gelingt dem Ambri-Stürmer Yannick Lehoux eine weitere gute Performance. Er erzielt das zwischenzeitliche 1:1 und gibt später auch noch den Pass zum 2:3 aus Sicht der Kanadier.

Das Spiel hingegen ging verloren. Somit bestreitet der HCD den Halbfinal vom Donnerstag, während dem das Team Kanada bereits am Mittwoch im Viertelfinal auf den dritten der anderen Gruppe, Sparta Prag, trifft.

Auf Davoser Seite fielen die Verstärkungen aus der Leventina nicht sonderlich auf.

Hingegen erhielt Thomas Bäumle am Nachmittag die Chance, sich einem grossen Publikum zu präsentieren. Er hütete gegen St. Petersburg das Tor von Sparta Prag. Aber auch er konnte die Niederlage der Tschechen nicht abwenden. Beim vorentscheidenden 1:2 trägt er eine Mitschuld. Sparta konnte danach nicht mehr reagieren. St. Petersburg gewann mit 4:1 und ist somit ebenfalls direkt für die Halbfinals qualifiziert.

Text: Gabriel



28. Dezember 2010: [ Erfolgreiche Ambri-Kanadier ]

Beim traditionellen Spengler-Cup waren die Ambri-Kanadier erfolgreich, alle drei trafen sie beim 6:1 Sieg des Team Canada gegen Spartak Moskau. In der 22. Minute eröffnete Kariya den Torreigen, er lenkte einen Schuss von Murphy in doppelter Überzahl ab. Lehoux erhöhte in der 34. Mintue auf 2:0, ebenfalls bei fünf gegen drei Feldspielern. In der 47. Minute trug sich auch noch Landry in die Torschützenliste ein, ihm gelang das 4:0 durch einen Slapshot. Heute Dienstag um 20 Uhr steigt in der Gruppe "Cattini" das Prestige-Duelle HC Davos - Team Canada. Der Sieger steht direkt im Halbfinal, der Verlierer muss über kreuz gegen den Drittplatzierten der Gruppe "Torriani" das Viertelfinale bestreiten.

Text: Tiz


27. Dezember 2010: [ Pestoni erster WM-Torschütze ]

Beim Eröffnungsspiel der U20-Weltmeisterschaft in Buffalo (USA) trifft Inti Pestoni nach knapp fünf Minuten zum 1:0 der Schweizer gegen Deutschland. Insgesamt gelingen den jungen Eisgenossen im ersten Drittel vier Treffer. Dies war aber nicht die Entscheidung. Die nördlichen Nachbarn drehten ab dem zweiten Drittel auf und ihnen gelangen bis zur 56. Minute ebenfalls noch drei Tore, so dass es nochmals spannend wurde. Benjamin Conz hielt den Sieg aber fest und so darf weiter von den Viertelfinals geträumt werden.

Pestoni liess sich in diesem Spiel neben dem Tor noch einen Assist gutschreiben, Grégory Hofmann lieferte sowohl zu Inti's Treffer wie auch zum 4:0 den Assist.

Die nächste Partie bestreitet die U20 am Dienstag gegen die Finnen, welche ihr Startspiel erst in der Verlängerung gegen den Gastgeber USA verloren haben.

Text: Gabriel



24. Dezember 2010: [ Pestoni trifft doppelt bei Hauptprobe ]

Die U20 hat als letzten Test vor der Junioren-Weltmeisterschaft in Buffalo und Niagara (USA) gegen die Schweden ein 0:3 noch ausgeglichen. Inti Pestoni hatte dabei grossen Anteil, indem er kurz vor und nach der zweiten Drittelspause auf 2:3 verkürzte. Am Schluss ging die Partie nach Penaltys verloren.

Die WM beginnt für die Schweizer am 26. Dezember mit dem Spiel gegen Deutschland.

Text: Gabriel, Quelle: 20min 



23. Dezember 2010: [ Trevor Meier fällt vier Wochen aus ]

Das Verletzungspech beim HCAP reisst nicht ab. Zu den vielen Absenzen kommt neu Trevor Meier dazu. Ihn erwischte ein Puck an der Hand, dabei zog er sich einen Bruch zu. Er fällt für rund vier Wochen aus. Im heutigen Derby fehlen: Westrum, Murovic, Gautschi, Raffainer, Meier und Kobach (alle verletzt) sowie Hofmann und Pestoni (U20-WM). Fraglich ist Lehoux (krank). Junior Daniele Grassi komplettiert das dezimierte Kader.

21. Dezember 2010: [ Addio vecchia Valascia! ]

Die altehrwürdige Valascia muss also doch einem neuen Stadion weichen. Wie an einer heutigen Presskonferenz mitgeteilt wurde, steht das Stadion in einer Lawinenzone, die als hoch eingestuft wurde. Die Sicherheit könne da nicht gewährleistet werden, darum haben die Behörden nach einer vom Kanton in Auftrag gegebenen Studie des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung in Davos "No" gesagt zum Umbau.

Der HCAP wollte nebst der Restrukturierung der Eishalle ein VIP- und Gastronomiebereich auf dem heutigen Parkplatz erstellen. Das Ganze hätte 15 Millionen gekostet, ein Neubau mehr als das Doppelte. Der Entscheid aus Bellinzona erwischt die Verantwortlichen hart, sind doch bereits Investitionen in die Eisanlage und die Garderoben der Valascia getätigt worden.

Der HCAP und die Gemeinde Quinto wollen eine Machbarkeitsstudie für einen Neubau ausarbeiten. Ob dieser wie früher vorgesehen auf dem ehemaligen Militärflugplatz von Ambrì zustande kommt ist offen, wohl aber am realistischten. Denn die Gemeinde Quinto hat das Land vom Verteidigungsdepartement übernommen. Die Zeit drängt, denn gemäss Reglement der Nationalliga droht dem Club der Ausschluss aus der NLA, wenn er bis 2015 nicht über die angemessene Infrastruktur verfügt.

Text: Tiz

--> SF Schweiz aktuell

20. Dezember 2010: [ Schulthess verlängert bis 2013 ]

Marc Schulhess hat die Verantwortlichen vom HCAP überzeugt und wird definitiv von Kloten übernommen. Schultess unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Info: HCAP, Text: Fipo



20. Dezember 2010: [ Constantine und Aeschlimann bleiben beim HCAP / Laporte nach Hamburg ]

Der HCAP sprach seinem Trainer Kevin Constantine das Vertrauen aus und verlängerte den Vertrag bis Ende der Saison 2011/12. Der Amerikaner steht in der Leventina seit dem 18. Okotber an der Bande.

Auch Geschäftsführer und Sportchef Jean-Jacques Aeschlimann erhielt einen neuen Kontrakt. Sein im April auslaufender Vertrag wurde auf unbestimmte Zeit verlängert. Somit wird er wohl einen Vertrag mit einer definierten Kündigungsfrist erhalten haben.

Constantines Vorgänger Benoît Laporte wurde von seinen vertraglichen Verpflichtungen befreit, weil er am Montag den Trainerjob bei Hamburg in der DEL übernahm.

Infos: HCAP / Text: Fipo



18. Dezember 2010: [ Alle drei Ambri-Kanadier in Davos dabei ]

Das Team Canada ist am Spengler-Cup quasi ein NLA-Allstar-Team. Mit dabei sind auch die drei Kanadier, die beim HCAP unter Vertrag stehen: Martin Kariya, Eric Landry und Yanick Lehoux. Zudem verstärkt Goalie Thomas Bäumle Sparta Prag.


16. Dezember 2010: [ Bäumle wieder bei der Prima Squadra ]

Thomas Bäumle hat seinen Ausflug in die Nati bereits wieder beendet. Sean Simpson hat heute bekannt gegeben, dass Reto Berra für die Arosa Challenge in Herisau als zweiter Goalie neben Daniel Manzato figurieren wird.

Bäumle hatte anfangs dieser Woche Lukas Flüeler ersetzt, welcher seinem Aufgebot wegen einer Verletzung nicht folgen konnte.



14. Dezember 2010: [ Transfergeflüster ]

Auch nach der Vertragsverlängerung mit Bäumle und Pestoni geht Jean-Jacques Aeschlimann die Arbeit nicht aus. Er ist weiter auf der Suche nach neuen sowie in Verhandlungen mit aktuellen Spielern. Hier eine Übersicht:

Tor: Mit Lorenzo Croce ist man sehr zufrieden und möchte ihn wie Bäumle behalten. Eine Möglichkeit ist aber auch, dass er an einen Partnerclub ausgeliehen wird, um noch mehr Spielpraxis zu bekommen. Tendenz: bleibt.

Verteidigung: Marc Schulthess hat die Verantwortlichen in Ambri überzeugt. Ihn möchte man behalten. Dafür braucht es aber das Einverständnis von Kloten, von wo Schulthess bis Ende dieser Saison ausgeliehen ist. Tendenz: Verlängert.
Noch immer offen ist die "Akte" Gautschi. Die ZSC Lions und Rapperswil sind am Berner interessiert. Tendenz: Verlässt Ambri.

Angriff: Nach der Verlängerung mit Pestoni (2014) will man auch mit Ivan Incir, einem weiteren Nachwuchstalent verlängern Tendenz: verlängert.
Bei Hofmann, der höchstwahrscheinlich von einem NHL-Klub gedraftet wird, hofft man, dass er trotzdem noch ein oder zwei Jahre beim HCAP bleibt. Er hat einen Vertrag bis 2013. Tendenz: Wird bei Ambri noch weitere Erfahrungen sammeln.
Vitaly Lakhmatov wurde von seinem Agenten den Leventinern angeboten. Der ukrainisch-schweizerische Doppelbürger ist mittlerweile 29jährig und möchte nach Abstecher in Langnau, Zürich und Fribourg wohl wieder "nach Hause" kommen. Tendenz: Wenn der Preis stimmt, wird der Flügel wieder ein Biancoblu.
Ein anderer Ex hat ebenfalls einen auslaufenden Vertrag, Dario Kostovic. Der 30jährige wechselte nach nur einer Saison (06/07) zu Lugano. Tendenz: Könnte ebenfalls zurückkehren.
Aeschlimann versucht auch Grégory Sciaroni zu einer Rückkehr zu bewegen. Nur hat ihm der HCD jüngst einen Dreijahresvertrag angeboten, welcher er wohl auch annehmen wird. Tendenz: Bleibt in Davos.

Ausländer: Drei Spieler haben auch nächste Saison einen gültigen Vertrag: Zdenek Kutlak, Martin Kariya und Eric Westrum. Bei Letzterem steht allerdings in den Sternen, ob er sich je wieder ganz von der Gehirnerschütterung erholt. Man tendiert für kommendes Jahr mit zwei Stürmern und zwei Verteidigern zu spielen. Für die Ausländerverpflichtung ist keine Eile geboten. Möglich ist auch, dass Vladimir Dennisov weiterverpflichtet wird. Tendenz: Ausser bei Kutlak alles offen.

Trainer: Seit Kevin Constantine das Zepter in der Leventina übernommen hat, sieht man wieder etwas Licht am Ende des Tunnels. Das erste Ziel des Amerikaners - einige Siege zu realisieren - wurde erreicht. Als nächstes muss mehr Konstanz erreicht werden und zu guter Letzt das Wichtigste: der Ligaerhalt. Die Mannschaft scheint seit dem Trainerwechsel gefestigter und es ist auch ein System erkennbar. So gesehen macht Constantine seine Arbeit gut und wird somit auch nächste Saison an der Bande stehen. Tendenz: Bleibt.

Infos: Ticinonews, Text: Tiz.


14. Dezember 2010: [ Vassanelli zu Thurgau ]

Raphael Vassanelli wird per sofort mit einer B-Lizenz an Thurgau abgegeben. Somit bekommt der junge Verteidiger Spielpraxis. 

14. Dezember 2010: [ Bäumle nachnominiert ]

Thomas Bäumle erhält ein Aufgebot für die Testspiele der Nationalmannschaft in dieser Woche in Grenoble (heute Dienstag gegen Frankreich) und an der Arosa Challenge in Herisau von Freitag und Samstag. Dies, nachdem sich Lukas Flüeler beim letzten Einsatz in der Meisterschaft leicht verletzt hat.

Bäumle bildet zusammen mit Daniel Manzato von den Lakers das Goalie-Duo für diese Woche. Nach dem Gastspiel in Frankreich trifft die Equipe von Sean Simpson am Freitag im Halbfinal auf Dänemark und am Samstag entweder auf Weissrussland oder die Slowakei.



13. Dezember 2010: [ Gautschi 4 Wochen out ]

Der Hockey Club Ambri Piotta teilt mit, dass die ärztlichen Untersuchungen vom Wochenende bei Marc Gautschi einen Fingerbruch ergeben haben. Er wurde während dem Spiel vom Samstag gegen Fribourg von einem Puck getroffen. Gautschi wird für zirka einen Monat ausfallen.

Quelle: HCAP



10. Dezember 2010: [ Bäumle und Pestoni verlängern ]

Der Hockey Club Ambri Piotta freut sich mitzuteilen, dass zwei Spieler aus dem aktuellen Kader ihren Vertrag mit dem Verein verlängert haben.

Torhüter Thomas Bäumle (Jg. 1984) hat für ein weiteres Jahr bis Ende Saison 2011/12 unterschrieben. Seit 2005/06 in BiancoBlù, wird es für Thomas die 7. Saison in der Leventina sein!

Das junge Talent aus Ambrì Inti Pestoni (1991) hat dagegen einen neuen Dreijahresvertrag, der ihn bis Ende Saison 2013/14 an seinen Lieblingsklub bindet, unterschrieben! Für ihn ist es eine vorzeitige Verlängerung um zwei Jahre.

Beiden wünschen wir eine erfolgreiche sportliche Zukunft. Grazie Ragazzi!!

Quelle: HCAP, Text: Tiz



10. Dezember 2010: [ Rekurs des HC Ambri abgewiesen ]

Das Verbandssportgericht von Swiss Ice Hockey Association (SIHA) hat den Rekurs des HCAP betreffend „Spielsperren gegen Julian Walker“ abgewiesen und damit den diesbezüglichen Entscheid des Einzelrichters der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, vom 25. November bestätigt. Der Stürmer des HC Ambri-Piotta hat gestützt auf diesen Entscheid die Spielsperren in den beiden Meisterschaftsspielen der NLA von heute Freitag, 10. (gegen Bern) und morgen Samstag, 11. Dezember 2010 (gegen Fribourg) zu verbüssen.


09. Dezember 2010: [ Ersteigere ein HCAP Samichlaus-Trikot ]

Der HC Ambrì Piotta versteigert die originalen roten Trikots aller Spieler, die während des "Samichlaus"-Spiel in Ambrì am 07.12.2010 zum Einsatz kamen.

Nehmt die Möglichkeit wahr, euch ein Stück Geschichte zu ersteigern! Die Versteigerung via Internet (www.hcap.ch/samichlaus) startet am 08.12.2010, 20.00 und endet am 13.12.2010, 20.00.

Die glücklichen Gewinner der Versteigerung werden vom HCAP bis am 15.12.2010 mittels Brief informiert. Um definitiv in den Besitz des Trikots zu gelangen, muss der Steigerungsbetrag bis spätestens 31.12.2010 überwiesen werden.

Besten Dank für dieTeilnahme und tatkräftige Unterstützung.

Quelle: HCAP, Textbearbeitung: Fipo



07. Dezember 2010: [ Transfernews ]

Gemäss Ticino-News wird Thomas Bäumle den Vertrag mit dem HCAP nächstens verlängern. Darin enthalten sei eine Ausstiegsklausel für die NHL und die AHL. Die Leventina verlassen dürften indes Verteidiger Marc Gautschi (wird am Donnerstag 28) und Stürmer Adrian Brunner (23). Wenn man ihre Leistungen in dieser Saison als Massstab nimmt, sind diese Abgänge verkraftbar. Oder ist es nur ein Vertragspoker?

Die 2011 auslaufenden Verträge: Bäumle, Botta, Brunner, Bundi, Casserini, Croce, Denisov, Gautschi, Incir, Landry, Lehoux, Marghitola, Randegger, Stirnimann. Alle anderen haben weiterlaufende Verträge.

Text: Tiz


07. Dezember 2010: [ Kobach mit Leistenbruch ]

Das Ambri-Lazzarett wird sich diese Saison wohl nie lichten. Reto Kobach fällt mit einem Leistenbruch aus. Ob er operiert werden muss, steht noch nicht fest. Gute Besserung, Reto!

Text: Tiz


05. Dezember 2010: [ Samichlaus-Spiel am Dienstag ]

Anlässlich des Heimspiels vom Dienstag 7. Dezember 2010 gegen die Lakers bietet der Hockey Club Ambri Piotta zwei einzigartige Möglichkeiten: Wohltätigkeit zu betreiben und die BiancoBlù im roten Spieldress zu sehen!

HCAP und URAM (Uganda besser Luft atmen) organisieren das Sammeln von Spielzeug für Kinder in Uganda! Die ersten 200 Personen, die ein Spielzeug in gutem Zustand bringen, erhalten ein kostenloses Stehplatz-Ticket für das Spiel! (Sammeln von Spielzeug und Ticketverteilung auf dem Güs-Platz).

Verpassen Sie nicht die einmalige Gelegenheit, die BiancoBlù auf dem Eis mit dem roten Samichlaus-Spieldress und ein Lächeln an die Kinder von Uganda zu schenken! Wir zählen auf Sie!

Quelle: HCAP



26. November 2010: [ Walker-Sperre: Ambri rekurriert ]

Die HC Ambri-Piotta SA hat gegen den Entscheid des Einzelrichters der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, vom 25. November 2010 betreffend „Julian Walker für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt“ Rekurs und ein Gesuch um Erteilung der aufschiebenden Wirkung eingereicht. Das Verbandssportgericht von Swiss Ice Hockey hat das Gesuch um Erteilung der aufschiebenden Wirkung vorläufig gutgeheissen. Julian Walker kann demnach bis zum Vorliegen des Entscheides des Verbandsportgerichtes eingesetzt werden.

NL-Info


25. November 2010: [ Pestoni und Hofmann mit WM-Aufgebot ]

Erwartungsgemäss haben Inti Pestoni und Gregory Hofmann für die kommende U20-WM Kampagne ein Aufgebot erhalten. Ab 13. Dezember bereitet sich das Team von U20-Naticoach Richard Jost in Arosa auf die vom 26.12. bis 5.1. in Buffalo (USA) stattfindende WM vor. Somit fehlen die beiden Jungspunte dem HCAP in den Spielen in Davos, gegen Lugano, in Langnau und gegen Biel.

Die Schweizer Gruppen-Spiele: 26.12. Deutschland; 28.12. Finnland; 30.12. Slowakei; 31.12. USA.


25. November 2010: [ Zwei Spielsperren für Walker ]

Julian Walker steht dem HCAP wegen zwei Spielsperren vorübergehend nicht zur Verfügung.

Im Spiel vom letzten Samstag in Lugano (2:4) checkte Walker Julien Vauclair auf offenem Eis. Vauclair erlitt dabei eine Prellung am Schlüsselbein. Der Einzelrichter sieht es gemäss Videobilder als erwiesen, dass Walker bei diesem Check einen unerlaubten Körperangriff beging, der nicht irrtümlich oder zufällig erfolgte. Walker habe bei seiner Attacke annehmen müssen, dass er seinen nicht vorbereiteten Gegner verletzten könnte.

Neben den Spielsperren erhält Walker zudem eine Busse von 1000 Franken. Gegen diesen Entscheid kann innert 5 Tagen Rekurs an das Verbandssportgericht von Swiss Ice Hockey Association (SIHA) eingereicht werden.

Text: Gabriel, Quelle: SF



25. November 2010: [ Zwei Biancoblu am Spenglercup ]

Beim Spenglercup 2010 verstärken zwei Biancoblu den HC Davos. Capitano Duca ist nach 2009 wieder dabei. Für Zdenek Kutlak ist es nach 2007 und 2008 bereits der dritte Spenglercup. Verstärkungen aus der Leventina haben Tradition. Naumenko, Sonnenberg, Petrov, Tschibirev, Kvartalnov, um nur einige Weitere zu nennen.

Die 84. Ausgabe des Spenglercups kommt mit neuem Modus daher: Statt einer Fünfergruppe stehen sechs Mannschaften in zwei Gruppen im Einsatz. Die Spieldaten sind zwar fixiert, aber die Begegnungen sind nur am 1. Tag der sechstägigen Veranstaltung bekannt: Genf-Servette, das erstmals eine Einladung erhielt, trifft in der Gruppe "Torriani" auf den russischen Spitzenklub SKA St. Petersburg. Der HCD startet in der Gruppe "Cattini" gegen Spartak Moskau.

Im weiteren Verlauf spielen die ersten Verlierer oder Sieger im jeweiligen Pool gegen Sparta Prag (Torriani) und das von Mark Messier gecoachte Team Canada (Cattini). Die besten zwei Equipen der Vorrunde sind für die Halbfinals gesetzt; die restlichen Mannschaften ermitteln übers Kreuz in "Pre-Semifinals" die übrigen Plätze in den Top 4.

Im Vorfeld des Turniers kommen die Zuschauer am 23. Dezember in den Genuss einer KHL-Partie in Davos. St. Petersburg "empfängt" Spartak. Es wird also viel Klasse-Hockey geboten in der Altjahrswoche.

Text: Tiz

--> Spielplan und Gruppen

23. November 2010: [ Verfahren gegen Walker ]

Der Einzelrichter der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, hat ein ordentliches Verfahren gegen Julian Walker vom HC Ambri-Piotta eröffnet.

Der Einzelrichter klärt ab, ob der Stürmer beim Check gegen Julien Vauclair im Meisterschaftsspiel der NLA zwischen dem HC Lugano und dem HC Ambri-Piotta vom 20. November 2010 die Regel 540 lit. b IIHF (Check gegen den Kopf und Nackenbereich) übertreten hat. Walker wurde vom Schiedsrichter mit einer Fünfminutenstrafe belegt. Da es seine erste der Saison war, durfte der HCAP-Stürmer tags darauf gegen die ZSC Lions trotzdem spielen.

Text: Tiz


19. November 2010: [ Neues Ticketing-System in der Valascia ]

Beim Heimspiel vom kommenden Sonntag wird es eine angenehme Überraschung für alle Fans geben. Ein neues modernes Ticket- und Zutrtittskontrollen-System wird den Zugang zum Stadion Valascia vereinfachen.

Das Ticketing-System wurde mit der Firma TicketCorner umgesetzt. Diese Neuerung ermöglich ein besseres Management der verfügbaren Plätze und der Zutrittskontrollen, ebenfalls sind die Sektoren besser definiert. Das neue Zutrittskontrollsystem wurde mit der Firma Skidata installiert, welche besonders in Skigebieten tätig ist.

In diesen Tagen hätten alle HCAP Saisonkarten- Inhaber die neuen Saisonkarten (in Kreditkartenformat) erhalten sollen. Angesichts der Einführung des neuen Systems in den letzten Tagen, ist es jedoch denkbar, dass noch nicht alle Saisonkarten-Inhaber die neue Karte erhalten haben. Aus diesem Grund, wird am Sonntag natürlich auch noch mit der alten Saisonkarte der Zutritt in die Valascia gewährleistet sein.

Quelle: HCAP, Text: Fipo



16. November 2010: [ News aus der Leventina ]

An der gestrigen Donatorenclub-GV konnten einige News in Erfahrung gebracht werden:

Verletzungsfront: Westrum ist zurück aus den USA. Er versuchte es letzte Woche erstmals aufs Eis, musste aber sofort wieder abbrechen, da ihn Schwindel und Kopfschmerzen plagten. Es sieht nicht gut aus. Murovic wurde vor zwei Wochen erfolgreich am Rücken operiert, weilt zurzeit in Kanada zur Physio. Sein Comeback könnte im Januar sein. Bundi trainiert wieder auf dem Eis, hat aber noch kein OK von der medizinischen Abteilung. Kutlak fällt noch rund zwei Wochen aus. Walker hat einen Virus erwischt und muss Antibiotika schlucken. Brunner, Denissov und Kobach sollten am Wochenende wieder einsatzbereit sein.

Konditionstests letzte Woche brachten ernüchternde Ergebnisse. Im Sommer haben wohl einige Cracks ihre Hausaufgaben schlecht gemacht. Dem wurde nun Rechnung getragen.

Vertragsverlängerungen: Zuoberst auf der Prioritätenliste steht die Verlängerung mit Thomas Bäumle. Es sieht gut aus, er will bleiben, Ambri will ihn logischerweise behalten. Nun geht es noch um die Konditionen.

Am Sonntag soll das neue Ticket-System Premiere feiern. Neu ist auch "Print at home" möglich. Man hofft, dass alles rund läuft.

Am Montag wurde beim Kanton die Baueingabe für die Valascia Renovation gemacht. Auf dem Parkplatz soll es einen Neubau mit Restaurant, den Garderoben und dem ganzen VIP Bereich geben. Hinter beiden Toren sind Stehplatzrampen vorgesehen, also werden die Gäste Fans wie früher auch hinter dem Tor stehen. Immer noch ein Problem ist der Lawinenhang hinter der Valascia. Da sind noch Lösungen gefragt.

Trainer: Mit Constantine ist ein Top Trainer gekommen. Die Glaubwürdigkeit ist in wenigen Spielen zurückgekehrt. Er lässt das nordamerikanisches System spielen. Dieses basiert auf einer Pyramidenform. Zuunterst eine gute physische Basis, dann das Spielsystem. Viel Theorie und Spielsituationen einstudieren. Und zuoberst die Kreativität. Wenn alles richtig funktioniert, kommt der Spass von alleine. Die Spieler wurden in den letzten Tagen mental gross beansprucht. Sehen wir davon bereits am Samstag in Lugano etwas? Hoffen wir es! Lugano hat übrigens angefragt, das Derby abzutauschen, weil der Zirkus Knie neben der Resega ihr Zelt aufgestellt hat. Ambri hat jedoch abgelehnt (das nächste Heimderby findet ja am 23. Dezember statt vor wohl ausverkauftem Haus).

Text: Tiz, Infos: Vögi.


14. November 2010: [ Positive Zwischen-Bilanz von Constantine / Gerüchte um Lehoux ]

Nach den ersten drei Wochen im Amt zeigt sich der Neo-Trainer erfreut über die Einsatzbereitschaft und Entwicklung der Mannschaft. Es gibt natürlich noch viel zu tun. Constantine hat aber auch immer wieder erwähnt, dass es 6-8 Wochen dauert bis sein System sitzt. Zudem war mit 8 Spielen in den ersten drei Wochen wenig Platz für intensive Trainingseinheiten. Die Nationalmannschaftspause kam somit sehr gelegen. Mit 10 Punkten aus den ersten 8 Spielen unter Constantine war jedoch bereits eine klare Leistungssteigerung erkennbar. Mit dem gleichen Punkteschnitt aus den ersten 16 Spielen wäre man sogar auf Augenhöhe mit dem achtplatzierten.

Während der Nationalmannschaftspause brodelt auch oft die Gerüchteküche: Jene Gerüchte um unseren Topscorer Yannick Lehoux halten sich gemäss "Solohockey" hartnäckig. Fribourg soll grosses Interesse am Kanadier haben. Anscheinend hat sogar sein Ex-Klub Södertälje wieder Interesse angemeldet. Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei bis jetzt nur um Gerüchte.

Nach einer Rückkehr von Westrum könnte das Szenario eintreffen, dass 6 Ausländer auf der Lohnliste stehen. Dass sich der HCAP diesen Luxus nur schwer leisten kann, ist hingegen kein Gerücht. Aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Kutlak und Westrum ist der HCAP zurzeit auf jeden Fall froh, sechs Ausländer im Kader zu haben. Müsste man aber tatsächlich bald einen Ausländer los werden, wäre aufgrund der bisherigen Leistungen wohl kaum Lehoux zuoberst auf einer allfälligen (Verkaufs-) Liste...

Text: Fipo



04. November 2010: [ Kutlak fällt aus ]

Ambris Defensiv-Versicherung Zdenek Kutlak fällt für die nächsten drei bis vier Wochen aus. Er zog sich eine Mikrofraktur an der Hand zu, nach einem Stockschlag in Rapperswil. Seither konnte er nur unter Schmerzmitteln spielen

Somit erübrigt sich auch die Frage, wer bei den Spielen in Davos und gegen Biel überzählig ist. Die Ausländer heissen Denisov, Lehoux, Kariya und Landry.

Text: Tiz



04. November 2010: [ Störung bei online Fanclub-Anmeldung ]

Wer sich zwischen August-Oktober online bei unserem Fanclub angemeldet hat, konnte aufgrund einer technischen Störung leider nicht registriert werden. Wir bitten diejenigen, sich nochmals anzumelden. Jetzt funktioniert alles wieder einwandfrei. Wir entschuldigen uns für die Umstände und danken für eurer Verständnis.

Fipo



02. November 2010: [ Verteidiger für Ambri ]

Marc Schulthess wechselt per sofort von Kloten zum HCAP. Der 24jährige Verteidiger (177cm, 77kg) spielte bis auf eine Saison (2004/05) immer für die Kloten Flyers. Heute Abend stand er beim 0:5 in der Valascia regelmässig auf dem Eis. Ambri übernimmt Schulthess leihweise bis Ende Saison.

Text: Tiz


30. Oktober 2010: [ Pestoni mit langfristigem Vertrag ]

Ambris 19jähriges Nachwuchsjuwel Inti Pestoni wird seinen bis 2012 gültigen Vertrag wohl nächstens vorzeitig verlängern. Das Giornale del Popolo hat dies in der gestrigen Ausgabe verbreitet. Pestoni selbst soll nach der Vertragsverlängerung gefragt haben.

Gregory Hofmann, ein weiterer Junioren-Shootingstar, wurde von den Toronto Maple Leafs in Rapperswil und gegen den SCB beobachtet. Der ehemalige NHL-Klub von Luca Cereda wurde an der U18 WM im April auf Hofmann aufmerksam. In Weissrussland war er mit 5 Toren in 6 Spielen massgeblich am Erfolg der Schweizer (Rang 5) beteiligt. Hofmann besitzt in Ambri einen Dreijahresvergtrag mit NHL-Ausstiegsklausel.

Text: Tiz


29. Oktober 2010: [ Simpson verzichtet auf Walker ]

Kaum haben wir die Nachricht verbreitet, dass Julian Walker von Sean Simpson für die November-Session der Nationalmannschaft aufgeboten wurde, figuriert er nicht mehr auf der Liste. Die Verwirrung ist nun geklärt:

Jean-Jacques Aeschlimann bestätigt auf unsere Anfrage hin, dass ein Einsatz von Julian Walker geplant gewesen sei. Aufgrund seiner Krankheit und der Ungewissheit, ob er dieses Wochenende spielen kann, hat Nati-Trainer Sean Simpson sich kurzfristig jedoch umentschieden. Somit muss Walker weiter auf sein Nati-Debut warten.

Am Morgen hat die Neuen Luzerner Zeitung berichtet, dass Walker nur für das Spiel gegen die Kanadier in Kloten zur Verfügung stehen soll. Solohockey hatte Julian Walker nach wie vor für die ganze Woche im Aufgebot drin. Auf der offiziellen Seite des SEHV fand man den Ambri-Spieler jedoch nicht mehr.

Hoffen wir, dass Julian sich schnell erholt, gut trainieren kann und uns nach der Nati-Pause wieder begeistern wird.

Text: Gabriel



29. Oktober 2010: [ Dütschschwiizer-Obig in Ambri ]

Anlässllich des Spiels HCAP - Kloten vom 02. November findet rund um die Valscia ein "Dütschschwiizer-Obig" statt. Auf die Fans aus der Deutschschweiz warten ein paar Überraschungen. Unser Fanclub wird ebenfalls mit einem kleinen Fan-Corner vertreten sein. Mehr Infos entimmt ihr folgendem Link.

Text: Fipo


--> Dütschschwiizer-Obig

28. Oktober 2010: [ Reto Kobach fällt 2 Wochen aus ]

Reto Kobach fällt aufgrund einer Wadenblessur noch 2 Wochen aus und kann daher erst wieder nach der Nationalmannschaftspause Mitte November eingesetzt werden.

Quelle: NLZ, Text: Fipo



28. Oktober 2010: [ Walker erhält Nati-Aufgebot ]

Julian Walker erhält von Sean Simpson für das erste Camp der Nationalmannschaft ein Aufgebot. Er ist einer von 15 Neulingen, welche vom Kanadier eine Einladung erhielten. Simpson hat vor Wochenfrist bereits verlauten lassen, dass er im November-Kader vielen neue Gesichtern eine Chance geben will. Verglichen mit dem WM-Team vom Mai diesen Jahres figurieren nur drei Spieler wieder auf der Liste. Vier weitere waren am Olympia-Turnier in Vancouver mit von der Partie.

Die Nationalmannschaft bestreitet zuerst am 9.11. ein Testspiel gegen Kanada in Kloten und wird danach vom 12.-14.11. in München am Deutschland-Cup teilnehmen.

Quelle: SEHV, Text: Gabriel



27. Oktober 2010: [ Vertrag mit Eric Landry verlängert ]

Der HC Ambri-Piotta teilt mit, dass der Vertrag des Kanadiers Eric Landry (1975) bis Ende der laufenden Saison mit Option für ein weiteres Jahr verlängert wurde.

Landry, der nach den Verletzungen von Westrum und Kariya für einige Wochen verpflichtet wurde, hat bis jetzt 9 Spiele für den HCAP absolviert und dabei 4 Tore und 3 Assist erzielt.

Text: Fipo



25. Oktober 2010: [ HCAP und Gemeinde Quinto reaktivieren Bahnhof Ambrì ]

15 Jahre nach seiner Schliessung wird, dank dem Einsatz des Hockey Clubs Ambrì Piotta und der Gemeinde Quinto, der Bahnhof von Ambrì-Piotta mit dem Fahrplan 2011 (gültig ab 12.10.2010) neu für den Regionalverkehr wieder in Betrieb gesetzt.

Nach seiner Schliessung im Mai 1995 war der Bahnhof bis zum Herbst 2009 inaktiv. Zu dieser Zeit beschloss der HCAP den Verkehr für Sonderfahrten der Linie TILO zu reaktivieren. Die Sektion für die Mobilität hat kürzlich dem Club und der Gemeinde mitgeteilt, dass gerade wegen des Einsatzes des HCAP zusätzlich zur kombinierten Offerte „Mit dem Zug zur Valascia" die Regionalzüge der TILO-SBB S10 auf der Linie Airolo-Chiasso auch in Ambrì-Piotta halten werden.

Die Aktion „Mit dem Zug zur Valascia" erwies sich als ein Erfolg, da ca. 300 Personen an jedem Spieltag die Leventina mit dem Zug erreichten. Unter den Fahrgästen befinden sich viele Jugendliche wie auch ältere Gäste, welche dieses Angebot nutzen.

Der Verwaltungsrat der HCAP SA und die Gemeinde Quinto freuen sich über diese Entscheidung und bedanken sich bei allen Partnern, die zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen haben. Dies ist ein wichtiger Schritt im Sinne des Neuaufschwunges der Region, für welche der HCAP und die Gemeinde gemeinsam arbeiten möchten, um der Bevölkerung, den Unternehmen und der Wirtschaft des Tales neue Möglichkeiten zu bieten.

Quelle: HCAP, Textbearbeitung: Fipo



23. Oktober 2010: [ Lehoux schiesst das 8000. Tor ]

Beim Gastspiel in Rapperswil gelingt Yannick Lehoux das 8000. Tor des Fanion-Teams von Ambri. Es war das zwischenzeitliche 3:1 für die Leventiner. Am Schluss gewann Ambri-Piotta mit 4:3.

Text: Gabriel



21. Oktober 2010: [ Wer erzielt das Tor Nr. 8000 für den HCAP? ]

In Kürze wird der HCAP wieder Geschichte schreiben. Die Leventiner haben in der NLA/NLB bereits 7994 Tore geschossen. Hoffentlich schon bald wird also das 8000. Tor fallen. Willst Du auch Teil der Geschichte sein?

Sende ein SMS an 939 (Kosten 0,80) mit Anmerkung HCAP, Leerschlag und die Nummer des Spielers, der deines Erachtens das 8000. Tor schiessen wird.

Du hast bis am Freitag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, Zeit und kannst ein Originaltrikot des Torschützen gewinnen.

Das Trikot wird dem glücklichen Gewinner (ausgewählt unter denjenigen, welche den richtigen Torschützen getippt haben) auf dem Eis anlässlich einer der nächsten Spiele übergeben.

Viel Glück!

Quelle: HCAP, Text: Fipo



19. Oktober 2010: [ Fribourg - Ambri vorgezogen ]

Das Spiel der 40. Runde wird vom Samstag, 8. auf Freitag, 7. Januar 2011 vorgezogen. Damit hat der HCAP einen Tag mehr Erholungszeit für das Heimspiel am Sonntag, 9. Januar 2011 gegen den SCB.


18. Oktober 2010: [ Der neue Trainer heisst Kevin Constantine ]

Der Hockey Club Ambrì Piotta SA freut sich, mitzuteilen, heute einen Vertrag mit Kevin Constantine unterschrieben zu haben, der als neuer Head Coach der ersten Mannschaft tätig sein wird. Der Vertrag gilt bis Ende Saison und hat eine Option für die Anstellung für ein zusätzliches Jahr. Constantine weist eine grosse Erfahrung als Coach in der NHL und der Jugendliga auf, dessen sportlichen Leistungen er erhöhen konnte und somit zum Erfolg brachte.

Nach einem sorgfältigen und tiefgründigen Auswahlverfahren ist die Wahl des neuen Trainers auf den 52jährigen Kevin Constantine aus Minnesota gefallen, der grosse professionelle Leistungen in der NHL und der nordamerikanischen Liga erbracht hat und sich als hervorragender Ausbildner ausgewiesen hat. Gleichzeitig wurden Diego Scandella als Assistant Coach und Luca Cereda als Junioren Elite A Head Coach bestätigt; Ihnen wurde die Dankbarkeit des Verwaltungsrates für ihren professionellen Einsatz während der provisorischen Amtszeit ausgesprochen.

Kevin Constantine hat 1991 die USA U20-Nationalmannschaft trainiert und diese dazu geführt, das beste Resultat der Junioren Weltmeisterschaft zu erreichen. Dieses Resultat mit der U20 und derjenigen in der Jugendliga der Kansas City haben es Constantine erlaubt, in den NHL aufzusteigen.

Constantine führte zweimal eine Mannschaft, die auf  dem 8. Platz war, während der ersten Runde der Playoff des Stanley Cup zum Sieg gegen der Bestplatzierten (1994 mit den San Jose gegen Detroit und 1999 mit Pittsburgh gegen New Jersey). Constantine hat als Head Coach in der NHL die Mannschaften San Jose Sharks (1993-1995), Pittsburgh Penguins (1997-1999) und New Jersey Devils (2001) und als Assistant die Calgary Flames (1996-1997) trainiert.

Zudem kann Constantine verschiedene erfolgreiche Erfahrungen mit Mannschaften der Jugendliga aufweisen. 2001-2002 mit den Pittsburgh Forge (NAHL), 2002-2007 mit den Everett Silvertips (WHL) und von 2007-2010 mit den Houston Aeros (AHL).

Kevin Constatine wurde mit verschiedenen Ehrungen ausgezeichnet; er erhielt den USA Hockey`s Distinguished Achievement Award als besondere Ehrung für seine Leistungen im Hockey der USA. 1994 wurde er im Finale für die „Jack Adams Award“ als bester Coach NHL ernannt, und 1991-1992 erhielt er den „Commisioner Trophy“ der IHL als Trainer der City Blades von Kansas. 2004 gewann er den Preis des besten Coachs des Jahres der WHL.

Die BiancoBlù Leitung ist stolz, einen Coach mit solchem Format und solcher Erfahrung in Ambrì aufnehmen zu können.

Der Verwaltungsrat hat beschlossen, Jean-Jacques Aeschlimann, der als Generaldirektor weiterhin wirken wird, zum Sportdirektor zu ernennen. Die technische Kommission wird inskünftig von Aeschlimann, Constantine, Scandella und Cereda zusammengesetzt sein und kann von Vertrauenspersonen des Verwaltungsrates beigewohnt werden. Das heisst auch, dass Laporte nun auch als Sportchef entlassen wurde.

Constantine wird morgen Dienstag den Medien vorgestellt.

Quelle: HCAP, Textüberarbeitung Tiz.



13. Oktober 2010: [ Am Freitag ist Ladies-Night ]

Der HCAP organisiert auch in dieser Saison während einem Saison-Heimspiel eine Ladies Night. Am Freitag, 15. Oktober 2010, bei der Begegnung mit dem HC Fribourg-Gottéron geniessen die ersten 200 Frauen Gratis-Eintritt auf den Stehplätzen. Die Tickets sind vor dem Spiel an den Kassen 3 und 4 abzuholen.

Zudem geniessen die Frauen im Güs einen Apéro und haben da die Chance, eine Taxifahrt auf dem Eis während der Pause oder einen Rundgang in der Spielerkabine zu gewinnen.

Weiter plant der HCAP einen SMS-Wettbewerb, wo die Gewinnerin zu einem Essen mit einem Spieler nach Wunsch auf der Tribuna Oro eingeladen wird. Einfach ein SMS mit dem Text 'HCAP Ladies' an die Nummer 939 senden (ein SMS kostet Fr. 0.80).

Mit dem Ticket vom Freitags-Spiel erhalten alle Frauen übrigens 10 % im Fan-Shop.

Quelle: HCAP, Text: Gabriel



11. Oktober 2010: [ Laporte nicht mehr Trainer ]

Der Verwaltungsrat des HCAP SA hat heute Morgen, in Anbetracht der sehr schwierigen sportlichen Situation der ersten Mannschaft, den Spielern mitgeteilt, Herrn Benoit Laporte des Amtes als Trainers (head coach) enthoben zu haben und in dieser Funktion interimistisch seinen Assistenten Diego Scandella ernannt zu haben. Ihm wird interimistisch der Trainer der Junioren HCAP Luca Cereda zu Seite stehen.

Anlässlich des heutigen Treffens hat die HCAP-Führung die Spieler aufgefordert, insbesondere in Anbetracht der aktuellen gespannten Lage, die volle Verantwortung dem Club, der Mannschaft, der Mitarbeiter und dem Publikum gegenüber wahr zu nehmen.

Der HCAP legt Wert darauf, Herrn Benoit Laporte für sein unbezweifeltes professionelles Engagement und für seine Hingabe für die blauweisse Angelegenheit zu danken, die leider nicht mit dem sportlichen Erfolg, den alle erwartet hätten,  gekrönt wurden. Der VA wird in den nächsten Stunden mit der Analyse der Gründe des Misserfolges und der möglichen Lösungen  fortfahren und die Schlüsse sobald wie möglich mitteilen.

Quelle: HCAP

Anmerkung: Laporte bleibt vorerst Sportchef, hat aber kein Mitspracherecht bei der Suche nach dem neuen Trainer.



08. Oktober 2010: [ Kommt Köbi Kölliker? ]

Vieles spricht dafür, dass das heutige Spiel in Kloten das letzte sein wird für Benoit Laporte. In den letzten Tagen konnte man das im Umfeld des HCAP zwischen den Zeilen heraushören. Verstärkt wird diese Annahme dadurch, dass Präsident Lombardi in Kloten anwesend ist, genauso wie einer der möglichen Nachfolger, Köbi Kölliker. Wird der ehemalige Ambri-Verteidiger Ende der 80er-Jahre, mittlerweile 57jährig, neuer Trainer der Biancoblu?

Lombardi nach der 2:5 Niederlage: Ich bin aus Prinzip gegen einen Schnellschuss , der von Emotionen hervorgeht. Wir werden in den nächsten Tagen mit dem Staff und den Spielern die Situation analysieren und dann unsere Entscheidung kommunizieren. Also warten wir gespannt darauf.

Tiz


08. Oktober 2010: [ Goalie-Talent zum HCAP ]

Der Nachwuchs-Torhüter Damian Osterwalder wechselt mit einer B-Lizenz vom EHC Basel zum HCAP. Der talentierte19jährige ersetzt hinter Thomas Bäumle den verletzten Lorenzo Croce als Ersatz-Goalie.

Der 18jährige Trevor Frigerio, der seit Croce's Verletzung Ambri's Nr. 2 war, kann damit wieder bei den Elite-Junioren eingesetzt werden.

Quelle: laRegione

06. Oktober 2010: [ Lehoux wurde Vater ]

Yannick Lehoux hat den Biancoblu gestern bei der 2:5-Niederlage in Biel gefehlt. Er weilte bei seiner Frau im Spital und wurde Zeuge der Geburt seines ersten Kindes Nathaniel.

Wir gratulieren den frischgebackenen Eltern und wünschen dem kleinen Wonneproppen ein erfülltes Leben. Am Freitag wird der Papa dem Kleinen hoffentlich ein paar Tore widmen.



05. Oktober 2010: [ Marghitola wird nach Basel ausgeliehen ]

Der 22-jährige Verteidiger Daniele Marghitola wird bis auf weiteres an die EHC Basel Sharks ausgeliehen.
Marghitola absolvierte die gesamte Vorbereitung mit dem HCAP und kam bei den ersten 9 Spielen in der National League A zum Einsatz. Bereits in der letzten Saison absolvierte er 23 Partien für die Sharks.
Marghitola ist ab sofort spielberechtigt und kommt heute Abend im Auswärtsspiel gegen den HC Sierre zu seinem ersten Einsatz.

Quelle: Hockeyfans



04. Oktober 2010: [ Landry bleibt noch länger ]

Da bei Erik Westrum noch keine Besserung eingetreten ist, hat man die Option bei Eric Landry bereits eingelöst. Will heissen, er bleibt mindestens noch weitere zwei Wochen (bis Ende Oktober) bei den Leventinern. Sollte er weiterhin so gute Leistungen zeigen und Westrums Zustand sich nicht bessern, zieht man auch in Erwägung, Landry bis Ende Saison zu verpflichten. Es wurden diesbezüglich wohl bereits erste Gespräche geführt.

Tiz


02. Oktober 2010: [ Verletzungsbulletin ]

News aus dem Lazarett. Anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung des Interclub HCAP hat Jean-Jacques Aeschlimann den anwesenden 12 Fanclubs die neuesten Nachrichten aus dem Ambri-Hospital überbracht:

- Ralph Bundi wird noch länger fehlen wegen seiner Adduktorenverletzung. Wie lange, kann Jean-Jacques Aeschlimann im Moment nicht sagen.

- Das gleiche Schicksal erleidet Martin Kariya. Seine Adduktoren schmerzen ebenfalls und zwingen ihn noch zu mindestens vier Wochen Pause. 

- Erik Westrum darf noch immer keine schnellen Bewegungen machen. Um sein Hirn zu schonen, wird er zur absoluten Ruhe gezwungen. Nächster Arzt-Termin ist am Montag. Dann hofft man, mehr zu erfahren, wie lange der Amerikaner noch fehlen wird.

- Mirko Murovic muss vermutlich unters Messer. Diese Massnahme scheint nicht mehr vermeidbar. Die Rückenverletzung ist hartnäckig und nicht mehr mit reinen Therapiemassnahmen zu heilen.

Wir wünschen allen Verletzten gute Genesung und baldige Rückkehr auf das Eis.



30. September 2010: [ Unrühmliche Attacken gegen Laporte ]

Benoit Laporte steht aktuell stark in der Kritik. Die schlechten Resultate haben dazu geführt, dass sich einige Fans, auch unterstützt durch die Medien, zu unrühmlichen Aktionen haben hinreissen lassen. Das Spruchband und der Kofferwurf beim Spiel am Dienstag gegen den EV Zug waren dabei noch harmlos.

Nach der Derby-Niederlage am Freitag hat ein vermutlich alkoholisierter Fan Trainer Laporte tätlich angegriffen. In der Nacht auf gestern Mittwoch wurde die Einfahrt zum Wohnhaus des Trainers und Sportchefs mit den Worten 'Verschwinde Laporte' versprüht (Solohockey berichtete). Zudem wurde auf einer Social-Network-Website eine Gruppe 'Anti Laporte' gegründet.

Dass sich in dieser sportlich miserablen Situation die Kritik auf den sportlichen Leiter konzentriert, ist nichts Neues. Sie ist sogar nachvollziehbar und gehört unter die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Fans. Solche Aktionen, wie oben beschrieben, gelten jedoch als Drohung und haben im Eishockey ganz einfach nichts verloren.

Als Fans des HCAP sind auch wir vom Fanclub Luzern nicht glücklich über den Saisonstart. Uns käme aber nie in den Sinn, Mitglieder des VR, Staff oder sogar Spieler persönlich anzugreifen oder zu verletzen. Wir distanzieren uns darum von den begangenen Aktionen.

Wir appellieren an die Vernunft der Fans. Kommt in die Valascia und unterstützt die Jungs bei Ihrem Ziel, die Playoffs zu erreichen. Sie haben es aktuell wahrlich nicht leicht. Das Lazarett ist so früh in der Saison überfüllt und es mussten bereits zwei weitere Ausländer-Lizenzen gelöst werden, um die Löcher zu stopfen. Für die sonst schon massiv angeschlagene Kasse der Leventiner nicht gerade ideal.

Darum: Tutti a la Valascia am Samstag gegen die Tiger aus Langnau.

Siamo sempre con voi! Forza ragazzi!

Gabriel, im Namen des Fanclubs HCAP Luzern



29. September 2010: [ Denisov verstärkt die Defensive ]

Der HCAP präsentiert nach dem temporären Zuzug von Stürmer Landry einen neuen Verteidiger. Sein Name: Vladimir Denisov. Er unterzeichnete einen Vertrag bis Ende Saison.

Der weissrussische Internationale ist 26jährig, mit 181cm und 94kg ein Kraftpaket. Er spielte zuletzt bei Dynamo Minsk, zuvor versuchte er sich zwei Jahre lang in der AHL. Er gilt als kompletter Verteidiger, schiesst aber eher wenig Tore. Er soll ja auch vorwiegend Tore verhindern.

Noch müssen administrative Sachen erledigt werden. Man hofft aber, Denisov bereits am Freitag in Genf einsetzen zu können.

Hoffen wir, dass er unserer löchrigen Abwehr Stabilität bringen kann.

Tiz


29. September 2010: [ Erster Ersatz kommt ]

Ein erster Temporär-Ausländer ist gefunden. Der Kanadier Eric Landry verstärkt die Biancoblu für die nächsten Wochen. Der 35jährige (180cm/84kg) kann bereits am Freitag in Genf eingesetzt werden. Landry (68 NHL-Spiele) absolvierte die letzten beiden Saisons in der KHL. Auch in der Schweiz ist er kein Unbekannter. Für Lausanne buchte er zwischen 2003 und 2005 87 Punkte in 88 Spielen, dazu spielte er für Basel und Bern. Weiter soll noch ein Verteidiger dazustossen.


28. September 2010: [ Namen über Namen ]

Die längeren Ausfälle von Kariya und Westrum (er fühlt sich sehr schlecht und kann mehr oder weniger nur schlafen) zwingen die Verantwortlichen zum Handeln. Praktisch ununterbrochen hängt Laporte am Telefon und versucht verzweifelt Ersatz.

Justin Forrest (Kloten) hätte man gerne für einen Monat ausgeliehen, er ist aber ausgerechnet jetzt nach Hause gereist, weil seine Frau ein Kind erwartet (siehe News vom 27.9.). Auch Gamache (SCB) wurde angefragt, dieser habe aber überhaupt kein Interesse gezeigt. Ebenso Rappis Temporärausländer Hyvönen.

Laportes Dilemma ist, dass der Verein vorerst kein Geld hat, um sich einen fünften Ausländer für die ganze Saison zu leisten. Das würde sich ändern, wenn Westrum für lange Zeit ausfallen würde, dann könnte man mit der Versicherungssumme den Spieler bezahlen. Auf dem Markt wären valable Kandidaten zu haben: Wade Redden (33, NY Rangers) und Kim Johnsson (34, zuletzt Chicago und in der Lockout-Saison 2004/05 bereits beim HCAP - 24 Spiele, 4 Tore/10 Assists) wären zu haben, kosten aber viel. Gleiches gilt für Tyler Arnason (31, Dynamo Riga), den Laporte scheinbar schon vor einem Jahr haben wollte.

Mark Streits Verletzung bei einem Testspiel kam Ambri ebenfalls in die Quere. Denn Anders Eriksson (35) wäre mit dem Klub einig gewesen, nun dürfte er eine Chance bei den NY Islanders erhalten.

Im heutigen Spiel gegen den EVZ tritt der HCAP also mit nur zwei Ausländern an (Kutlak, Lehoux) und füllt seine Reihen mit Junioren auf, Stürmer Daniele Grassi (Jahrgang 1993) und Christian Stucki (1992) sowie Torhüter Trevor Frigerio (1992). Weil die Siegchancen unter diesen Umständen minim sind, hat der Druck auf Laporte vorerst abgenommen. Präsident Filippo Lombardi führte gestern Morgen Gespräche mit den Führungsspielern, um zu eruieren, ob der Trainer die Mannschaft noch erreicht. Das ist offenbar der Fall, eine Entlassung Laportes ist darum vorerst kein Thema.

Quelle: Teilweise Neue Luzerner Zeitung, Text: Tiz.


27. September 2010: [ Verletzungshexe schlägt weiter zu ]

Es ist unglaublich, aber wahr. Nebst dem sportlichen Desaster fallen bei Ambri die Spieler gleich reihenweise aus. Die Verletzungshexe wohnt scheinbar momentan gleich neben der Valascia. Martin Kariya zog sich beim Spiel in Zug eine Oberschenkelverletzung zu und fällt für mindestens zwei bis drei Wochen aus.

Croce erlitt im gleichen Spiel einen Daumenbruch (bei der sensationellen Parade gegen Schnyder) und fällt für mindestens drei Wochen aus. Immerhiin muss er sich nicht operieren lassen. Weniger schlimm scheint die Verletzung bei Kobachs Arm (erwischte einen Puck). Eventuell kann er bereits im morgigen Heimspiel gegen die Zuger wieder eingesetzt werden.

Die Zahl der Ausfälle nimmt bedrohliche Ausmasse an. Bereits sieben Spieler stehen Laporte nicht zur Verfügung: Westrum, Kariya, Bundi, Murovic, Botta, Croce, Incir und eventuell Kobach. Very bad news!!


27. September 2010: [ Wer ist der fünfte Ausländer? ]

Nach der erneuten Gehirnerschütterung von Erik Westrum suchen die Verantwortlichen einen Ersatz. Es soll ein Verteidiger sein, da in der Defensive ohne Zweifel Verbesserungsbedarf besteht. Der Name von Justin Forrest, der bei den Kloten Flyers überzählig ist, wird umhergereicht. Der 29jährige Amerikaner ist jedoch in seine Heimat zurückgekehrt, da seine Frau ein Kind erwartet. Letzte Saison absolvierte er für die Flyers 40 Spiele (7 Tore, 19 Assists).

Nebst Forrest scheint aber noch ein weiterer Kandidat auf der Wunschliste zu stehen. Der Name ist noch geheim, warten wir also mal ab.

Nicht geheim indes ist der neue Torhütertrainer. Sein Name: Tom Hedican. Der Kanadier hat nie auf höchstem Niveau Hockey gespielt, aber unter anderem bereits Huet trainiert.


27. September 2010: [ Samstag: Kein Grande Güs ]

Auf dem kleinen Spielplan ist für den nächsten Samstag, 2. Oktober 2010 das Grande Güs im Hangar aufgeführt. Man hat sich in Ambri dieses Jahr gegen ein solches Fest entschieden, da letztes Mal zu viel nicht gepasst hat (Helfer, Aufräumen, Finanzen). Nach dem Spiel gegen die SCL Tigers wird also das Güs bei der Valascia normal offen sein. Trinken wir halt da oder im Car zurück nach Luzern ein Siegesbier (hoffentlich)!


26. September 2010: [ Weiteres Verletzungspech ]

Lorenzo Croce, gestern  in grosser Form in Zug mit 51 Paraden, hat sich leider am Daumen verletzt. Die ersten heute gewonnenen Erkenntnisse zeigen einen möglichen Daumenbruch auf. Lorenzo wird am Montag einen Spezialisten besuchen und erst dann werden wir uns über die Erholungszeiten ein richtiges Bild machen können.

Auch Reto Kobach wurde gestern Abend verletzt. Der von einem Puck am Unterarm getroffene Verteidiger wurde noch während dem Spiel zur Kontrolle ins Spital geführt. Die ersten Erkenntnisse schliessen eigentlich einen Bruch aus. Mehr über seine Erholungszeit aber auch am Montag.

Quelle: HCAP


23. September 2010: [ Westrum mit Gehirnerschütterung out ]

Die heutigen Analysen bei Erik Westrum haben eine Gehirnerschütterung bestätigt. Westrum wird mindestens für die Wochenend-Spiele ausfallen. Ab Montag wird sein Gesundheitszustand Tag für Tag evaluiert. Get well soon, Erik!

Quelle: HCAP



22. September 2010: [ News vom Ambri-Lazarett ]

Nach Untersuchungen der Ärzte im Spital  von  Fribourg , konnte Erik Westrum zusammen mit Geschäftsführer Aeschlimann zurück ins Tessin fahren, wo er Heute morgen um 05.00 zu Hause ankam. Die Ärzte haben ihm für 24 Stunden absolute Ruhe verordnet, da keine Brüche festzustellen sind. Eine Hirnerschütterung ist jedoch noch nicht ganz auszuschliessen. Die Geschäftsleitung des HCAP wird weiter informieren, sobald die eigenen Teamärzte nach der verordneten Ruhe Erik genau untersucht haben.

Weiterhin verletzt ist Mirko Murovic, der Stürmer trainiert bereits auf dem Eis, aber nur ohne Körperkontakt. Roman Botta hat noch Schmerzen am Brustkorb und Incir leidet an Rückenschmerzen.  Bei allen drei ist noch offen , wann sie wieder Spielbereit sind. Auch die Verletzung von Bundi könnte noch länger dauern, denn  die Probleme mit den Adduktoren erlauben ihm  zurzeit  nicht  aufs Eis zurückzukehren.  Marc Gautschi leidet an einer Überanstrengung der Adduktoren und wird von den BiancoBlù Teamärzten untersucht.

Seine Rückkehr wird in den nächsten Tagen definiert.

Quelle: HCAP



21. September 2010: [ Westrum: Verdacht auf Rippenbruch ]

Es lief die 12. Minute im Spiel des HCAP in Fribourg. Westrum erhielt den Puck und konnte Richtung Fribourg-Tor losziehen. Dabei wurde er von Heins (fair) gecheckt - mit fatalen Folgen.

Westrum konnte zwar noch auf die Spielerbank zurück laufen, dort brach er jedoch zusammen. Er klagte über starke Schmerzen im Brustbereich und über Atemnot. Der Amerikaner wurde daraufhin auf der Trage aus dem Stadion getragen und für weitere Untersuchungen in ein Spital in Fribourg gebracht.

Er muss nun 24 Stunden ruhen und wird am Donnerstag von den Ärzten in Tessin gründlich untersucht.



06. September 2010: [ Positiver Saisonkartenverkauf ]

Der Saisonkartenverkauf verlief positiv. Das Ergebnis von 2009 wurde übertroffen. Auf der Haupttribüne sind nur noch wenige Plätze zu haben. Wer kurzfristig noch eine Saisonkarte möchte, kann diese ordern über tickets@hcap.ch oder Tel. 091/873 61 61.

Der HCAP prüft zurzeit Angebote, Einzeltickets online via Sitzplan bestellen zu können. Welches Portal den Zuschlag erhält, ist noch offen. Wenn es soweit ist, wird es sicherlich kommuniziert. Das würde das ganze Ticketing ziemlich vereinfachen.


02. September 2010: [ Ralph Bundi fällt aus ]

Ralph Bundi muss wieder einmal pausieren. Der Pechvogel, der schon so viele Verletzungen zu beklagen hatte, fällt mit Adduktorenproblemen für rund zwei Wochen aus. Hoffen wir, dass es nicht mehr ist, denn Adduktoren-Verletzungen können sehr langwierig sein.

31. August 2010: [ BLICK setzt Ambri auf Platz 12 ]

In der Eishockey-Serie des BLICK wurde Ambri - eigentlich wie erwartet - wieder auf Platz 12 gesetzt. Zu hoffen ist, dass das Boulevard-Blatt wie in der Vergangenheit das eine oder andere Mal nicht recht bekommen wird.

--> Link

26. August 2010: [ Regeländerungen für die kommende Saison ]

Im Schweizer Eishockey kommt es für die Saison 2010/11 mit dem neuen IIHF-Regelbuch 2010-2014 zu einigen Aenderungen.
Eine für den Fan und Organisatoren gewichtige Aenderung, die in der Vorsaison teilweise "getestet" wurde, kommt jedoch für 2010/11 nicht zum Zuge: Die Uhren zählen in der Schweiz weiterhin vorwärts. Nach dem neuen IIHF-Regelbuch zählen die Matchuhren wie in Nordamerika üblich rückwärts - dies auf Wunsch der Landesverbände. Diese Aenderung wurde jedoch von den Clubs der National League abgelehnt, über eine allfällige Einführung für 2011/12 wird später entschieden.

Dafür fliessen jedoch einige weitere Regeländerungen ein, die eher sportlicher Natur sind. Hier die wichtigsten, die neu in den Schweizer Ligen gelten:
  • Spieler, die den Helm verlieren, dürfen diesen aus Sicherheitsgründen nicht mehr befestigen, sondern müssen direkt zur Spielerbank fahren und sich auswechseln lassen. Ansonsten gibt es eine 2-Minuten-Strafe.
  • Die Wechselzone für Feldspieler und Torhüter ist neu beschränkt auf einen Umkreis von 1,5 Meter von der Spielerbank (Abstand von der Bande und auch seitlich vom Ende der Spielerbank). Damit ist der Umkreis für Spielerwechsel nur noch etwa halb so gross und wird wohl nicht mehr derart grosszügig gehandhabt.
  • Nach einem unerlaubten Befreiungsschlag ("Icing") darf die verursachende Mannschaft keine Spielerwechsel ausführen (bereits seit der letzen Saison gültig).
  • Eine kleine Bankstrafe (z.B. Wechselfehler) muss neu von einem Feldspieler ausgeführt werden, der sich zum Zeitpunkt des Regelverstosses auf dem Eis befand.
  • Ein Penalty muss (wie früher) durch den gefoulten Spieler ausgeführt werden. Ist dieser verletzt, benennt der Captain als Schützen einen nichtbestraften Spieler, der sich zum Zeitpunkt des Regelverstosses auf dem Eis befand.
  • Es ist nicht erlaubt, den Puck auf der Stockschaufel oberhalb der Schulterhöhe zu führen (à la Lacrosse).
  • Erzielt das nicht fehlbare Team im Powerplay bei einer neuen angezeigten Strafe ein Tor, endet neu die erste laufende 2-Minuten-Strafe gegen das fehlbare Team und die neuen Strafen werden ausgesprochen. (Bisher wurden die neuen Strafen nicht ausgesprochen, dafür liefen die alten weiter.)
  • Ein Spieler darf nicht mit einem zerbrochenen Stock weiterspielen und muss diesen sofort fallen lassen, ansonsten erhält er eine 2-Minuten-Strafe. Ihm darf auch kein Ersatzstock von der Spielerbank oder der Strafbank zugeworfen werden. Jedoch darf ihm ein Mitspieler auf dem Eis seinen Stock geben.
Quelle: Hockeyfans.ch

Also liebe Fans, auswendig lernen, damit ihr in der neuen Saison nicht ungerechtfertigt pfeifft bei einem Schiri-Entscheid!


20. August 2010: [ Randegger drei Wochen out ]

Neo-Verteidiger Gian-Andrea Randegger fällt für rund drei Wochen aus. Er hat sich im ersten Drittel des Spiels gegen Liberec am Knie eine Bänderverletzung zugezogen. Somit verpasst er die letzten Vorbereitungsspiele.

Am Freitag und Samstag spielt der HCAP erneut in Biasca an einem Miniturnier. Heute um 19.30 Uhr ist Nitra aus der Slovakei der Gegner. Morgen um 16 Uhr resp. 19.30 Uhr sind dann die Finalspiele. Entweder ist dann Fribourg oder wie schon am Mittwoch Liberec der Gegner. (Tiz)


02. August 2010: [ Alle an Bord beim 1. Eistraining ]

Heute um 10 Uhr bat Benoit Laporte seine Truppe zum ersten Eistraining. In der Eishalle Biasca waren alle anwesend, also auch der letzte Neuzuzug Randegger und die vier Ausländer Kariya, Lehoux, Westrum und Kutlak.

Am Mittwoch, 11. August um 19 Uhr findet dann das erste Testspiel statt, ebenfalls in Biasca. Gegner ist Kosica aus der Slovakei. Zwei Tage später kommt die Mannschaft dann für gut zwei Tage nach Sursee. Dort absolviert der HCAP zwei Testspiele in Olten (Samstag, 14.8.) und Sursee (Sonntag, 15.8.). Foto: TI-Press.


01. August 2010: [ 4000 Fans bei der Mannschaftsvorstellung ]

Bei der traditionellen Mannschaftsvorstellung waren wieder geschätzte 4000 Fans in der Valascia anwesend. Die Spielervorstellung, welche dieses Jahr ohne die neuen Trikots durchgeführt wurde, ging ziemlich schnell vonstatten. Am meisten Applaus ernteten Westrum, Duca und die neuen Ausländer Lehoux und Kariya.

Bild (André Sägesser): Coach Laporte mit den zwei neuen Ausländern Martin Kariya (links) und Yanick Lehoux (rechts). 
--> Bilder

01. August 2010: [ Saison 09/10: Hoher Verlust ]

Die Hockey Club Ambrì Piotta AG hat am Samstag, 31. Juli 2010, ihre ordentliche Generalversammlung 2010 abgehalten. Trotz einer Einnahmesteigerung von 13 Prozent und einer Stabilisierung der Kosten liegt der Geschäftsverlust bei knapp 600 000 Franken; dies aufgrund einer starken Minderung der Defizitdeckungsbeiträge. Die neue Club-Leitung konnte viele Projekte umsetzen; viele andere sind noch in Arbeit.

In Anwesenheit von 105 Aktionären, hat die Führungs-Crew der Hockey Club Ambrì Piotta AG ihre Berichte über die vergangene Saison präsentiert. Der im April 2009 neu gewählte Verwaltungsrat nutzte die Gelegenheit, um über das erste Führungsjahr Bilanz zu ziehen. Die neue Club-Leitung hat ihre Leitlinien für die Zeitperiode 2009-2014 zusammen mit den vorgesehenen Strategien im "BiancoBlù Buch" festgehalten.

Die Infrastruktur, zwischen Valascia und Zukunft

In der vergangenen Saison hat der HCAP die Grundsatzentscheidung zur Renovierung des Valascia-Stadions getroffen. Die dringenden Arbeiten wurden teilweise im Jahr 2009 (Sicherheit, Platinum Lounge) und im Jahr 2010 mit der Ersetzung der Kühlanlage und der Verbesserung der Umkleidekabinen für die 1. Mannschaft durchgeführt.

Die Aktion "Mit dem Zug zur Valascia" war positiv. Dank den Bemühungen des HCAP und der TILO SA konnte der SBB-Bahnhof von Ambrì-Piotta nach über 15 Jahren wieder geöffnet werden. Die Aktion wird auch in der kommenden Saison wiederholt.

Partnership im Tessin

Während der Saison 2009-2010 hat sich der HCAP um bessere Beziehungen zu seinen sportlichen Partnern bemüht, leider nicht immer erfolgreich. Der HCAP hat sich auf vorderster Front für eine Neuauflage des Tessiner Eishockeyverbandes eingesetzt, in dem er seinen General Manager Jean-Jacques Aeschlimann ins Komitee berufen hat.

Mit dem HC Lugano wurde der Dialog auf mehreren Fronten (sportliche und weitere) gesucht, ohne jedoch eine positive Antwort zu erhalten. Der Entscheid des GDT Bellinzona nur auf Nachwuchsebene mit dem HCAP zu kooperieren hat Diskussionen ausgelöst. Er wird jedoch akzeptiert, solange die Beziehungen zwischen den beiden operativen Ebenen klar sind. Die Partnerschaft mit dem HC Chiasso endete positiv: nachdem er unseren Junioren Eis und Spiel zur Verfügung stellte, stieg der Club am Ende der Meisterschaft in die 1. Liga auf. Der HCAP hat sich für das Projekt einer Tessiner NLB-Mannschaft zur Verfügung gestellt; die Entscheidungen der anderen wurden zur Kenntnis genommen und der HCAP wird sich mit sportlichem Geist entsprechend anpassen. Die Zusammenarbeit mit dem SCB und HCFG bei den Neuenburger Young Sprinters war hingegen ein Debakel. Immerhin hat es der Club-Leitung zu einer Neuorientierung der Kooperationen in der NLB verholfen.

Finanzen: signifikanter Verlust durch externe Unterstützung eingedämmt

Der HCAP hat im Jahr 2009 erfolgreich die erste Kapitalerhöhung abgeschlossen; in diesen Wochen hat die zweite Erhöhung begonnen, die die finanzielle Gesundheit der Gesellschaft konsolidieren soll.

"Trotz einer Einnahmesteigerung von 13 Prozent, erzielte die HCAP AG einen Geschäftsverlust von CHF 597 745", erklärte Vizepräsident und Finanzchef Fabio Oetterli. Das ordentliche Defizit für 2009-2010 beläuft sich jedoch auf CHF 2,4 Mio., das nur dank den Defizitdeckungsbeiträgen von CHF 1,8 Mio. zu einem Verlust von weniger als 600 000 Franken führte. Es verzeichnete sich eine allgemeine Verbesserung der Finanzen mit Ausgaben auf dem Niveau der letzten Saison, einer Zunahme der Einnahmen und einer Verringerung des Geschäftsverlustes um 800 000 Franken gegenüber 2008- 2009.

"Angesichts der Umstände ist das Resultat gut, aber es muss alle BiancoBlù-Fans zum Nachdenken bringen", erklärte der Präsident. Trotz grosser Unterstützung seitens von Gönnern sind die Defizitdeckungsbeiträge um CHF 1,3 Mio. gesunken. "Der erzielte Verlust bestätigt die finanzielle Schwäche des HCAP; eine Tatsache, die noch nicht allen klar ist", meinte Lombardi. In Zukunft wird man den Finanzausgleich erreichen können, aber erst wenn die Valascia fertig saniert ist und neue Einnahmequellen aus Eintritten und Gastronomie geschaffen werden können. Bis dahin, "sind alle nochmals ausserordentlich gefordert", sagte der Präsident abschliessend.

Die Versammlung genehmigte einstimmig die Jahresrechnung und erteilte dem Verwaltungsrat für das Jahr 2009-2010 Entlastung. Der BDO Visura wurde das Mandat als Revisionsstelle bestätigt.
Quelle: Hockeyfans.ch


01. August 2010: [ Ambri verpflichtet Verteidiger ]

Am Tag der Generalversammlung und der Mannschaftsvorstellung gab der HCAP den Zuzug von Gian-Andre Randegger für die nächste Saison bekannt.

Der Verteidiger lernte das Hockey-ABC beim HCD, debütierte 2006 in der NLA. Nach einem Jahr bei Basel spielte er zuletzt zwei Saison beim NLB-Verein Langenthal. Dort absolvierte er knapp 100 Spiele, buchte 8 Tore und 26 Assists.

Er wird beim HCAP die Nummer 40 tragen.


29. Juli 2010: [ Vorverschiebung von zwei Testspielen ]

Zwei Testspiele des Turniers in Yverdon wurden um jeweils einen Tag vorgezogen. Es handelt sich um die Spiele gegen Zvolen (neu: Mittwoch, 25.8. um 20.15 Uhr) und gegen Fribourg (neu: Donnerstag, 26.8. um 20.15 Uhr).

--> Coupe des Bains

21. Juli 2010: [ Programm der Mannschaftsvorstellung ]

Die traditionelle Mannschaftsvorstellung naht. Am 31. Juli treffen sich wieder alle Biancoblu Freunde, um die neue Mannschaft zu sehen. Das Programm sieht im Groben folgendermassen aus (Genaueres entnheme dem PDF-Link):

Um 16 Uhr findet die GV der HCAP AG in der Aula der Sekundarschule in Ambri statt. Trotz einer schwierigen Saison konnte der Verlust unter Fr. 600'000.- gehalten werden. Im ersten Jahr unter der neuen Führung wurde aber mit einem grösseren Defizit gerechnet. Mehr erfährt man an der GV.

Ab 16 Uhr wird auch das "Biancoblu Dorf" in der Valascia eröffnet. Es gibt einen Spezialitäten-Markt mit Leventiner Spezialitäten sowie einen Fanshop mit diversen Neuheiten. Dieses Jahr bietet der HCAP den Fans ein "All inclusive" Paket für Fr. 20.- (Jugendliche Fr. 10.-) an. Das Fan-Paket beinhaltet verschiedene Gutscheine für den Abend (Abendessen und Getränk), ein Lotterielos, der BiancoBlu-Apèro, das Erkennungsarmband, das exklusive Autogrammblöckchen und den HCAP-Kugelschreiber, um die Unterschriften seiner Lieblinge zu sammeln. Der Eintritt in die Valascia indes bleibt gratis.

Um 18.15 Uhr beginnt der offizielle Teil mit der Begrüssung des Präsidenten Lombardi. Ab 18.30 Uhr werden zuerst die Junioren vorgestellt, bevor es dann mit der Präsentation der kompletten ersten Mannschaft weitergeht. Ab 19.15 Uhr beginnt das Abendessen mit anschliessender Lotterie. Ab 20 Uhr stehen dann die Spieler sowie Maskottchen Dribbly für Fotos zur Verfügung.

Es wird also allerhand geboten. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Wir fahren mit einem Car ab Dagmersellen und Luzern. Anmeldungen nimmt Taxi Hess entgegen (041/3101010).

--> Programm PDF

06. Juli 2010: [ Mannschaftsvorstellung am Samstag, 31. Juli ]

Die traditionelle Mannschaftsvorstellung findet dieses Jahr am Samstag, 31. Juli statt. Um 16 Uhr hält die HCAP AG ihre ordentliche Jahresgeneralversammlung ab. Anschliessend (wohl ab 17.30 Uhr) beginnt der gemütliche Teil in der Valascia. Mehr Infos folgen noch.

Wir fahren wie immer mit einem Car ab dem Luzernerland. Anmeldungen nimmt Taxi Hess ab Freitag, 9. Juli entgegen.


13. Juni 2010: [ HCAP iPhone App ]

Ab sofort kannst du im Apple Store ein iPhone App von hcap.tv gratis herunterladen. Alle Infos findest du im untenstehenden Link. Die Seite von Michael Bono ist übrigens auch sonst sehr zu empfehlen!
--> iPhone App Infos

13. Juni 2010: [ Spielplan 10/11 nun definitiv ]

An der Nationalliga-Versammlung wurde der Spielplan 2010/11, der bereits im letzten November veröffentlich wurde, mit etlichen Aenderungen abgesegnet. Eine dieser Aenderungen betrifft ein Heimderby. Anstatt am Samstag, 9. Oktober 2010 findet dieses erst am Freitag, 4. Februar 2011 statt. Die beiden anderen Heimderbys sind am Freitag, 24. September und am Donnerstag, 23. Dezember 2010 (Weihnachtsspiel). 
--> Spielplan PDF

31. Mai 2010: [ Über eine halbe Million für den HCAP ]

Am Samstag fand die alljährliche GV der "Gruppo di Sostegno des HCAP " im Golf-Club Magliaso statt. Dabei konnte der Vorstand des 161 Mitglieder umfassenden Donatorenvereins eine stolze Summe bekannt geben. Trotz der sportlich schlecht verlaufenen Saison überweist man dem HCAP und der Juniorenabteilung 544'000.- Franken! Geld, das die Biancoblu sicherlich sehr gut gebrauchen können.


21. Mai 2010: [ Ambri mit Kantersieg ]

Beim traditionellen Fussballspiel in Altdorf zwischen dem HCAP und einer Urner Auswahl landeten die Biancoblu einen Kantersieg. Sie gewannen mit 0:8 (0:3).

Das vom Donatorenclub HCAP organisierte Spiel lockte zahlreiche Fans an. Die Leventiner zeigten von Beginn weg gepflegte Angriffe und gingen bereits nach zwei Minuten durch Demuth mit 0:1 in Führung. Noch vor der Pause erhöhten der junge Hoffmann und Routinier Stirnimann auf 0:3. Nach dem Seitenwechsel schossen Botta, Croce, Demuth, Stirnimann und Brunner die weiteren Tore.

Ambri spielte wie immer ohne ihre ausländischen Cracks. Abwesend waren auch Duca, Bäumle, Gautschi, Meier, Raffainer und Guerra. Anwesend, aber nicht ins Spiel eingreifen durften Bundi, Walker sowie Casserini.

Nach dem Spiel kamen alle Anwesenden in den Genuss eines feinen Gratis-Risottos. Es war ein gelungener Anlass und wer weiss, vielleicht ist der eine oder andere noch im Urner Nachtleben versumpft...

Die Mannschaftsaufstellungen:

HC Ambri-Piotta:
1 Torhüter Kobach Reto
2 Bianchi Mattia
3 Croce Lorenzo
4 Bundi Ralph
5 Zanetti Maruo
6 Vassanelli Raphael
7 Demuth Alain
8 Isabella Claudio
9 Incir Ivan
10 Margithola Daniele
11 Stirnimann Reto
16 Hoffmann Grégory
17 Brunner Adrian
18 Pestoni Inti
19 Botta Roman

Urner Auswahlmannschaft:
1 Arnold Michael FC Flüelen
2 Herger Dominic FC Altdorf/DC/Coach
3 Züst Markus Regierungsrat Kanton Uri
4 Dittli Peppi Regierungsrat Kanton Uri
5 Sommer Heini Ex-Gemeindepräsi Altdorf
6 Bär Marc Urner Kantonalbank
7 Bär Ralph FC Altdorf
8 Hartmann Roland Donatoren-Club
9 Gisler Marco FC Schattdorf
10 Mazzitelli Roberto Italo FC Altdorf
11 Züst Sebastian JUSO
12 Arnold Christian Urner Kantonalbank
13 Poletti Nicolas ComDataNet

Schiedsrichter: Beat Dittl


--> Einige Impressionen

17. Mai 2010: [ Der HCAP in Altdorf ]

Die erste Mannschaft des HCAP wird schon fast traditionsgemäss einen Besuch ins Urnerland machen und dabei gegen eine Urner Aauswahl zum Fussball antreten. Das Spiel findet am Freitag, 21. Mai 2010 um 18.30 Uhr auf der Schützenmatte in Altdorf statt.

Auch dieses Jahr offeriert der Donatorenclub allen Anwesenden einen Gratisrisotto. Gerne hoffen wir, dass uns dieses Mal der Wettergott wohlgesinnt ist und das Spiel bei guten Verhältnissen stattfinden kann.
--> Donatoren-Club HCAP

03. Mai 2010: [ Zwei Kanadier für den HCAP ]

Der HC Ambrì-Piotta teilt mit, dass die zwei kanadischen Stürmer Martin Kariya (05.10.1981) und Yanick Lehoux (08.04.1982) verpflichtet wurden.

Martin Kariya (176cm/79kg) hat für die zwei nächsten Saisons (2010-2012) unterschrieben. In der Schweiz nicht unbekannt (58 Punkte in 50 Spielen in Langnau), spielte Martin zuletzt in der KHL bei Dinamo Riga und war an der Eliminierung von St. Petersburg in der 1. Runde der Play-Offs massgebend beteiligt.

Yanick Lehoux (185cm/91kg) hat einen Einjahresvertrag für die Saison 2010-2011 (plus Option) unterschrieben. Yanick ist ein offensiver Stürmer mit einem guten Schuss. Letztes Jahr konnte er seine Qualitäten in Schweden bei Södertälje zeigen (39 Spiele, 12 Tore, 19 Assists); in der Saison 2005-2006 spielte er bei Genf Servette und erzielte 7 Skorerpunke (5 Tore und 2 Assist) in 7 Spielen. Lehoux absolvierte insgesamt 10 NHL-Spiele (2T, 2A).

Der HCAP heisst Martin und Yanick recht herzlich willkommen in der BiancoBlù Familie!
--> Mannschaftsliste

30. April 2010: [ Duca weiterhin dabei ]

Paolo Duca übersteht im Naticamp einen weiteren Cut von Neo-Nationaltrainer Sean Simpson. Bei der heutigen Kaderreduktion vor dem zweitletzten Testspiel gegen Norwegen in La-Chaux-de-Fonds mussten Leonardo Genoni, Robin Grossmann, Gregory Sciaroni und Victor Stancescu über die Klinge springen.

Duca bleibt somit einer von noch 18 Stürmern im WM-Kader. Somit steigen die Chancen für das Urgestein der Leventiner, an der WM in Deutschland dabei zu sein. Die letzte Reduktion wird wohl Anfang nächster Woche passieren.

Beim Spiel gegen die Norweger buchte Duca einen Assist (zum 3:4) und ein Tor (4:4 Ausgleich, 58. Minute). Das Spiel endete mit einem knappen 5:4 (1:1, 1:3, 2:0, 1:0) Schweizer-Sieg nach Verlängerung.

26. April 2010: [ Hofmann bekommt Vertrag ]

Der Hockeyclub Ambri Piotta teilt mit grosser Freude mit, dass der 1992 geborene junge Stürmer Grégory Hofmann einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben hat.

Der vielversprechende Stürmer erzielte vergangene Saison für die HCAP Elite-Junioren in 34 Quali-Spielen 25 Tore und 30 Assists und war damit zusammen mit Inti Pestoni bester Skorer. An der U18-WM 2010 buchte Hofmann 5 Tore in 6 Spielen und belegte damit den vierten Platz in der Torschützenliste der Weltmeisterschaft in Weissrussland.

Der 18jährige, welcher schon zu Beginn der Saison 2009/2010 unser Trikot getragen hatte, wird nun Teil des Kaders der 1. Mannschaft für die nächste Saison.








homepage erstellenXStat.de