- Newsindex -
[ 22. April 2010 ]
U18-Nati gute Fünfte!
[ 21. April 2010 ]
Hofmann wieder erfolgreich
[ 17. April 2010 ]
Versteigerung brachte fast 20000.- Franken
[ 15. April 2010 ]
Mattioli in die NLB
[ 14. April 2010 ]
Biancoblu trafen
[ 14. April 2010 ]
Hofmann skort bei Überraschungssieg
[ 11. April 2010 ]
Simpsons Kaderschnitt
[ 9. April 2010 ]
Schweiz verliert in der Valascia
[ 06. April 2010 ]
Kobach abgereist
[ 02. April 2010 ]
Noch zwei Ambri-Spieler in die Nati
[ 02. April 2010 ]
Saison-Abschlussfest
[ 31. März 2010 ]
Trikot-Versteigerung
[ 30. März 2010 ]
Erstes Simpson-Natiaufgebot
[ 29. März 2010 ]
Zuger Nachwuchsspieler zum HCAP
[ 23. März 2010 ]
Croce verlängert
[ 19. März 2010 ]
Zigerli gesperrt
[ 18. März 2010 ]
Weitere Gehirnerschütterung
[ 18. März 2010 ]
Vorverkauf Schweiz-Tschechien
[ 18. März 2010 ]
Verletzten-Bulletin
[ 13. März 2010 ]
Ambri geht an Krücken
[ 27. Februar 2010 ]
Ambri verliert zweimal in Langnau
[ 21. Februar 2010 ]
Junioren ausgeschieden
[ 21. Februar 2010 ]
Yaroslavl gewinnt gegen den HCAP
[ 20. Februar 2010 ]
Junioren vor dem Aus
[ 20. Februar 2010 ]
Ambri verliert Testspiel
[ 17. Februar 2010 ]
Junioren verlieren 1. Spiel
[ 12. Februar 2010 ]
Elite-Junioren Playoffspiele
[ 08. Februar 2010 ]
Freundschaftsspiele während Olympiapause
[ 05. Februar 2010 ]
Kutlak bleibt in der Leventina
[ 05. Februar 2010 ]
Ambris Rekurs abgelehnt
[ 05. Februar 2010 ]
Personelles aus Ambri
[ 04. Februar 2010 ]
Weiterer Test während der Pause
[ 03. Februar 2010 ]
Carnevale in Ambri
[ 01. Februar 2010 ]
Registrierte Lizenzen für Ambri
[ 31. Januar 2010 ]
Maneluk traf
[ 29. Januar 2010 ]
HCAP Platinum-Brunch
[ 29. Januar 2010 ]
Maneluk in Langenthal parkiert
[ 27. Januar 2010 ]
Über 2500 Franken gesammelt
[ 22. Januar 2010 ]
1000. Heimspiel der HCAP-Geschichte
[ 21. Januar 2010 ]
Testspiel während Olympia
[ 20. Januar 2010 ]
Maneluk trainiert beim HCAP
[ 14. Januar 2010 ]
Murovic und Bundi bleiben
[ 11. Januar 2010 ]
Noah Clarke verlässt Ambri
[ 06. Januar 2010 ]
Gewinn-Nummern der HCAP-Lotterie
[ 26. Dezember 2009 ]
Spengler-Cup mit viel HCAP-Beteiligung
[ 22. Dezember 2009 ]
Auch Brunner out
[ 18. Dezember 2009 ]
Bad News aus Ambri
[ 16. Dezember 2009 ]
Zwei neue Spieler für den HCAP
[ 16. Dezember 2009 ]
Lizenz ohne Auflagen
[ 16. Dezember 2009 ]
Casserini verletzt
[ 15. Dezember 2009 ]
Bei Ambri ist der Fan König
[ 11. Dezember 2009 ]
Busse für den HCAP
[ 09. Dezember 2009 ]
Tosio und Jaks in Luzern
[ 09. Dezember 2009 ]
Nachwuchs-Präsentation am Samstag
[ 07. Dezember 2009 ]
Duca am Spengler Cup
[ 29. November 2009 ]
Spielsammlung am Freitag
[ 27. November 2009 ]
Neff bekommt Vertrag
[ 27. November 2009 ]
Marghitola und Zanetti ausgeliehen
[ 26. November 2009 ]
Claudio Neff trainiert mit Ambri
[ 26. November 2009 ]
Saisonbeginn 2010/11 am 10.09.10
[ 25. November 2009 ]
Rivers` erstes HCAP-Training
[ 23. November 2009 ]
Pressemitteilung des HCAP-VR
[ 21. November 2009 ]
Westrum bald weg?
[ 19. November 2009 ]
Jamie Rivers ersetzt Schneider
[ 19. November 2009 ]
Die Nr. 8 wird zurückgezogen
[ 19. November 2009 ]
Salva la / rette die Valascia
[ 17. November 2009 ]
Royer bekommt keinen Vertrag
[ 13. November 2009 ]
Brunner und Gautschi bleiben
[ 12. November 2009 ]
Grande Güs am 21. November
[ 11. November 2009 ]
Die Valascia bleibt bestehen!
[ 08. November 2009 ]
Ambri schlägt Milano klar
[ 04. November 2009 ]
Kanadier im Probetraining
[ 31. Oktober 2009 ]
Ambri spielt in Milano
[ 29. Oktober 2009 ]
Partnerteam Neuchatel zieht sich zurück
[ 26. Oktober 2009 ]
Schneider zurück in seine Heimat
[ 22. Oktober 2009 ]
Der HCAP nimmt Stellung
[ 20. Oktober 2009 ]
Ordentliches Verfahren gegen die HCAP SA
[ 16. Oktober 2009 ]
Verletztenbulletin
[ 09. Oktober 2009 ]
Vauclair kassiert drei Spielsperren
[ 09. Oktober 2009 ]
Güs morgen früher geöffnet
[ 07. Oktober 2009 ]
Schneider fällt aus
[ 07. Oktober 2009 ]
Verfahren gegen Vauclair
[ 03. Oktober 2009 ]
Elite-Junioren gut gestartet
[ 03. Oktober 2009 ]
Westrum fällt aus
[ 01. Oktober 2009 ]
Fünfjahresvertrag für Duca
[ 29. September 2009 ]
Duca bleibt Ambri wohl treu
[ 28. September 2009 ]
Ambri lässt Protest fallen
[ 17. September 2009 ]
Ladies-Night am Dienstag
[ 15. September 2009 ]
Vertragsverlängerungen beim HCAP
[ 12. September 2009 ]
Ambri gibt Spieler ab
[ 08. September 2009 ]
Derby ausverkauft!
[ 03. September 2009 ]
Daten für die Fan-Agenda
[ 01. September 2009 ]
Derby-Sitzplätze ausverkauft
[ 01. September 2009 ]
Naumenko geht ins Emmental
[ 01. September 2009 ]
Um jeden Puck kämpfen
[ 27. August 2009 ]
News von der Medienpräsentation
[ 26. August 2009 ]
Länderspiel in Ambri
[ 26. August 2009 ]
Clarke im Testtraining
[ 24. August 2009 ]
Happy Birthday David
[ 17. August 2009 ]
Gestalte die Valascia
[ 11. August 2009 ]
Noah Clarke trainiert mit Ambri
[ 10. August 2009 ]
Ralph Bundi verletzt
[ 10. August 2009 ]
Wähle den MPP
[ 05. August 2009 ]
Erste Eistrainings
[ 04. August 2009 ]
Infos von der GV
[ 03. August 2009 ]
Grande Festa Biancoblu
[ 26. Juli 2009 ]
Westrum feiert Geburtstag
[ 24. Juli 2009 ]
Valascia-Kapazität wird verringert
[ 20. Juli 2009 ]
Spielverschiebungen wegen Mexiko-Grippe?
[ 09. Juli 2009 ]
1,2 Mio Aktienkapital gezeichnet
[ 08. Juli 2009 ]
Programm der Mannschaftsvorstellung
[ 03. Juli 2009 ]
Aktienzeichnung: nur noch wenige Tage
[ 02. Juli 2009 ]
Krizan geht zurück in die Slowakei
[ 30. Juni 2009 ]
Ausländerquartett komplett
[ 29. Juni 2009 ]
Kobach zurück zum HCAP
[ 25. Juni 2009 ]
1. August: Staffetta del Gottardo
[ 24. Juni 2009 ]
Zwei weitere Junioren in die 1. Mannschaft
[ 24. Juni 2009 ]
Adrian Brunner zum HCAP
[ 23. Juni 2009 ]
Vorbereitungsspiele stehen
[ 21. Juni 2009 ]
Mannschaftsvorstellung definitiv am Sonntag
[ 20. Juni 2009 ]
Ticketpreis-Erhöhung gerechtfertigt?!
[ 20. Juni 2009 ]
Jetzt Aktien zeichnen
[ 19. Juni 2009 ]
HCAP-Strategie 2014
[ 18. Juni 2009 ]
Fussball in Altdorf abgesagt
[ 17. Juni 2009 ]
Chiasso Partnerteam von Ambri
[ 16. Juni 2009 ]
Schaffung eines Mini Pool Sopraceneri
[ 15. Juni 2009 ]
Neue Eintrittspreise beim HCAP
[ 15. Juni 2009 ]
Cugini in campo war ein Erfolg
[ 14. Juni 2009 ]
Infos von der NL-Versammlung
[ 11. Juni 2009 ]
Fall Kobach, der HCAP informiert
[ 08. Juni 2009 ]
Junioren rücken nach
[ 08. Juni 2009 ]
Kirby Law zum HCAP
[ 05. Juni 2009 ]
Schena mit weiterer Erfahrung in der NLB
[ 04. Juni 2009 ]
Willkommene Verstärkung der Defensive?!
[ 03. Juni 2009 ]
Mannschaftsvorstellung am 2. August
[ 03. Juni 2009 ]
Muss sich die Liga gesund schrumpfen?
[ 02. Juni 2009 ]
Cugini in campo
[ 29. Mai 2009 ]
Technische Leitung festgelegt
[ 29. Mai 2009 ]
Bekommt Westrum seinen Flügel wieder?
[ 21. Mai 2009 ]
Fussballspiel in Altdorf
[ 14. Mai 2009 ]
Neuer Arbeitgeber für Harrington
[ 05. Mai 2009 ]
Erste Vorbereitungsspiele
[ 01. Mai 2009 ]
Versteigerung brachte über 17000.- Franken

         RSS-News Abonnieren

    
    
powered by FreeFind

HCAP Fanclub Luzern @FaceBook
#TizCeresa

News HCAP Luzern 2009 / 10


22. April 2010: [ U18-Nati gute Fünfte! ]

Die Schweizer U18-Nationalmannschaft beedet die WM in Weissrussland auf dem sehr guten fünften Schlussrang. Im Spiel um Platz 5 besiegte die Celio-Truppe die tschechischen Altersgenossen knapp mit 6:5 (1:0, 4:4, 1.1). Dreimal führten die Schweizer mit zwei Toren Vorsprung (3:1, 4:2, 6:4), Drei Schweizer konnten sich als Doppeltorschützen auszeichnen. Ambris Grégory Hofmann war ebenfalls wieder erfolgreich. Er buchte im Mitteldrittel das 2:1 und 3:1 (Überzahl). Es waren seine Tore Nummer 4 und 5 an diesem Turnier, damit ist er der beste Schweizer Torschütze.

21. April 2010: [ Hofmann wieder erfolgreich ]

Grégory Hofmann war bei der U18-WM wiederum erfolgreich. Er erzielte bei der knappen 3:4 (0:2, 0:1, 3:1) Viertelfinal-Niederlage gegen die Russen den letzten Treffer der Partie in der 59. Minute. Die Schweizer lagen Anfang dritten Drittels mit 0:4 hinten, bäumten sich aber noch auf und waren sogar nah am Ausgleich. Schlussendlich war die Hypothek aus dem ersten Abschnitt zu gross. Die von Manuele Celio gecoachten Schweizer Junioren spielen nun morgen Donnerstag gegen die Tschechen um Platz 5.

17. April 2010: [ Versteigerung brachte fast 20000.- Franken ]

Die Versteigerung der Spielertrikots der Saison 2009/10 brachte den stolzen Betrag von Fr. 19`730.- ein. Der HCAP bedankt sich bei allen Beteiligten ganz herzlich.

15. April 2010: [ Mattioli in die NLB ]

Daniele Mattioli, Ambris Eigengewächs, wechselt für die nächsten zwei Saisons zum NLB-Verein Sierre-Anniviers. Der 25jährige spielte seit 2005 in der ersten Mannschaft der Leventiner.

14. April 2010: [ Biancoblu trafen ]

Grégory Hofmann traf erneut. Wieder traf er zum 1:0, nur dieses Mal genügte das Tor nicht zum Sieg. Gegen die USA setzte es an der U18-WM eine 1:5 Niederlage ab.

Auch die A-Nati absolvierte heute ein Spiel, allerdings nur als WM-Test. Gegen Schweden verloren die Schweizer in Arosa vor 3000 Fans mit 4:5 nach Penalty-Schiessen. Paolo Duca erzielte dabei das zwischenzeitliche 4:3 für die Eidgenossen. Beim Shutout scheiterte Ambris Capitano danach an Schwedens Goalie Lindbäck.

14. April 2010: [ Hofmann skort bei Überraschungssieg ]

Beim gestrigen Eröffnungstag der U18-WM in Weissrussland setzte es eine saftige Überraschung ab. Titelkandidat Kanada wurde von den Schweizern mit 3:1 bezwungen. Dabei erzielte Ambris Junior Grégory Hofmann in der 10. Minute das 1:0. Mit Samuel Guerra buchte ein weiterer Biancoblu-Junior (jetzt beim HCD) in Überzahl das 2:0. Das Spiel blieb spannend, auch weil die Kanadier nach 30 Minuten den Anschlusstreffer schiessen konnten. Erst fünf Sekunden vor Ende stand der Sensationssieg der Schweizer fest, Vermin schoss das 3:1 ins leere Tor.

Bereits heute Nachmittag absolvieren die von Ex-Biancoblu Manuele Celio gecoachten Schweizer ihr nächstes Spiel gegen die USA, welche ihr Startspiel gegen die Schweden mit 2:4 verloren haben.

11. April 2010: [ Simpsons Kaderschnitt ]

Nati-Coach Sean Simpson hat nach der ersten Vorbereitungswoche Kaderänderungen vorgenommen. Von den Halbfinalisten Zug und Kloten stossen Verteidiger Félicien Du Bois und Eric Blum sowie die Stürmer Damien Brunner, Björn Christen, Marcel Jenni, Victor Stancescu und Roman Wick zum Team. Heimreisen mussten dafür Torhüter Thomas Bäumle, Verteidiger Philippe Schelling sowie die fünf Stürmer Alain Berger, Adrian Brunner, Corsin Casutt, Sébastien Reuille und Tristan Vauclair. Als einziger Biancoblu bleibt damit Paolo Duca dabei für das Trainingslager in Arosa.

9. April 2010: [ Schweiz verliert in der Valascia ]

Das Eishockey-Nationalteam hat die Revanche gegen Tschechien und das zweite Länderspiel unter Sean Simpson verloren. 48 Stunden nach dem 4:1 von Olten unterlagen die Schweizer in Ambri den Tschechen 1:3.

Wie im Solothurnischen fiel die Vorentscheidung bei Spielmitte, diesmal jedoch zu Gunsten des Schweizer Gegners. Erneut erspielten sich die Tschechen im zweiten Abschnitt Vorteile, diesmal nützten sie ihre Chancen. Innerhalb von fünf Minuten erzielten die Verteidiger Josef Hrabal und Petr Gregorek mit Weitschüssen das 1:0 und 2:1. Dazwischen hatte Tristan Vauclair mit seinem ersten Länderspieltor für die Schweiz ausgeglichen. Im Schlussabschnitt hatten Kevin Romy (44.), Corsin Casutt (49. in Überzahl) und Sébastien Reuille (58.) den 2:2-Ausgleichstreffer auf dem Stock. Die Siegsicherung gelang Magnitogorsk-Söldner Jan Marek 50 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor.

Schweiz – Tschechien 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)

Valascia, Ambri. – 4020 Zuschauer. – SR: Peer/Prugger; Kohler/Müller.

Tore: 31. Hrabal (D. Kveton, Vampola) 0:1. 33. T. Vauclair (A. Brunner) 1:1. 37. Gregorek (Vampola/Ausschluss Joggi) 1:2. 60. (59:10) Marek (Kveton) 1:3 ins leere Tor.

Strafen: je 4mal 2 Minuten.

Schweiz: Bäumle (Genoni ab 46.00); Back, J. Vauclair; Hirschi, Helbling; Geering, Grossmann; B. Plüss, Monnet, Casutt; Duca, Romy, Bürgler; Sciaroni, Joggi, Berger; Brunner, Reuille, T. Vauclair.

Tschechien: Sedlacek (Hübl); Caslava, Mojzis; Gregorek, Krestev; Hrabal, Nemec; Lucka, Boruta; Hubacek, Straka, Bednar; Novotny, Vampola, David Kveton; Lukas Kveton, Marek, Gulas; Ruzicka, Kovar, Jansky.

Bemerkung: Schweiz ohne Romano Lemm (krank), Seger (abwesend, Urlaub), Schelling (verletzt/abgereist), Manzato (überzählig) und Martin Gerber (rekonvaleszent). Schweiz im 3. Drittel ohne A. Brunner (Verdacht auf Hirnerschütterung). - Pfostenschuss Josef Straka (20.). Lattenschuss Hubacek (30.). - Schüsse: Schweiz 27 (11-9-7); Tschechien 37 (10-17-10). - Powerplay: Schweiz 0/3; Tschechien 1/3.

06. April 2010: [ Kobach abgereist ]

Reto Kobach ist aus dem Nati-Trainingslager abgereist. Ambris Verteidiger klagte nach dem ersten Eistraining in Olten über Kopfschmerzen, herrührend von einer Hirnerschütterung, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hatte. Somit ist die WM-Vorbereitung für Kobach bereits zu Ende. Ebenfalls verletzungsbedingt abwesend bei den beiden Testspielen diese Woche ist auf Tschechiens Seite Zdenek Kutlak.

Diego Scandella, Ambris Assistenzcoach, gehört ebenfalls zum Nati-Staff. Er ist für den Bereich Video zuständig.

02. April 2010: [ Noch zwei Ambri-Spieler in die Nati ]

Da gleich vier Spieler Simpson eine Absage erteilten, musste der Nati-Coach Nachnominationen vornehmen. Mit Adrian Brunner und Grégory Sciaroni sind zwei weitere (Ex-) Ambri-Spieler mit dabei. Es werden nächsten Freitag also einige bekannte Gesichter in der Valascia zu sehen sein. Bei den Tschechen ist mit Kutlak ein weiterer Biancoblu beim Testspiel dabei.

02. April 2010: [ Saison-Abschlussfest ]

Vor dem Spiel zwischen dem Team der tschechischen Republik und unserer Nationalmannschaft – es stehen gleich vier HCAP Spieler im Aufgebot, Spielbeginn 20.10 – hat der HCAP eine kleine Abschlussfeier für alle Anhänger der BiancoBlù organisiert und zwar am Freitag, 9. April, von 18.00 bis 20.00 im Motel Gottardo Sud in Piotta.

Es erwarten euch ein reichhaltiges Aperitif und ein warmes Häppchen. Der Eintrittspreis von Fr. 10.- beinhaltet ausserdem ein Poster und Autogrammkarten der Spieler. Die Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt und erhalten zudem noch ein kleines Geschenk. Bitte folgen sie den Anweisungen des Personals für die Parkplätze beim Motel.

31. März 2010: [ Trikot-Versteigerung ]

Der HC Ambri-Piotta versteigert erneut die Original Trikots aller Spieler, die während der letzten Saison in Ambrì im Fanionteam zum Einsatz kamen. Nimm die Möglichkeit wahr, ein Stück Geschichte zu ersteigern! Die Versteigerung via Internet (www.hcap.ch) startet am 01.04.2010 um 09.00 Uhr und endet am 15.04.2010 um 12.00 Uhr.

Die glücklichen Gewinner der Versteigerung werden vom HCAP bis am 20.04.2010 mittels Brief informiert. Um definitiv in den Besitz des Trikots zu gelangen, muss der Steigerungsbetrag bis spätestens 15.05.2010 überwiesen werden. Besten Dank für ihre Teilnahme und tatkräftige Unterstützung. Bemerkung: Die Angebote werden während Bürozeiten jede Stunde und am Wochenende unregelmässig aktualisiert.

30. März 2010: [ Erstes Simpson-Natiaufgebot ]

Der neue Schweizer Nati-Trainer Sean Simpson hat sein erstes Aufgebot für die WM-Vorbereitung erlassen. Es sind drei Ambri-Spieler dabei, aber natürlich sind noch etliche potenzielle Spieler in die Playoffs involviert und werden nach Saisonende nachnominiert. Folgende Biancoblu sind für die beiden Testspiele gegen Tschechien (7. April in Olten und 9. April in Ambri) aufgeboten worden: Torhüter Thomas Bäumle, Verteidiger Reto Kobach sowie Stürmer Paolo Duca. Ein Grund mehr, das Spiel in der Valascia zu besuchen.
--> Carfahrt

29. März 2010: [ Zuger Nachwuchsspieler zum HCAP ]

Der Hockey Club Ambrì-Piotta teilt mit, dass der junge Verteidiger von Zug, Raphael Vassanelli, geboren 12. September 1990, einen Vertrag bis am Ende der Saison 2011/12 unterzeichnet hat.

Nachdem er vom technischen Staff angeschaut wurde und während der laufenden Saison bereits einige Trainings mit der Mannschaft absolviert hat, hat Raphael den HCAP überzeugt, ihm einen Platz im Kader der Verteidiger für die Saison 2010/11 zu ermöglichen. Sein Arbeitswille und seine Mentalität sind die besonderen Merkmale dieses jungen Spielers.
--> Mannschaftsliste

23. März 2010: [ Croce verlängert ]

Der HCAP freut sich, den Fans mitzuteilen, dass Lorenzo Croce seinen Vertrag mit den Leventinern um ein Jahr verlängert hat. Der 27-jährige Goalie war stets bereit, wenn Thomas Bäumle ausfiel. So soll es auch nächste Saison sein.

19. März 2010: [ Zigerli gesperrt ]

Manuel Zigerli, der im gestrigen Spiel Ralph Bundi mit einem Ellbogencheck KO schlug, hat ein ordentliches Verfahren vom Einzelrichter am Hals. Für das morgige Spiel in der Valascia ist er auf jeden Fall gesperrt. Weitere Sanktionen werden folgen.
Zusatz 22.3.10: Zigerli wurde insgesamt mit vier Spielsperren und einer Busse von Fr. 800.- belegt.

18. März 2010: [ Weitere Gehirnerschütterung ]

Das unfaire Spiel der Bieler geht weiter. Zigerli, der in der Serie nicht zum ersten Mal unfair auffällt, streckt in der 19. Minute des 5. Spiels in Biel Ralph Bundi nieder. Zigerli kassiert eine Fünfminutenstrafe, Bundi erleidet eine Hirnerschütterung und kann nicht mehr weiterspielen. Ambri muss das Spiel, das nach 20 Minuten bereits 3:0 für die Seeländer steht, mit nur fünf Verteidiger zu Ende spielen.

Bundi ist nach Schneider, Horak, Gautschi, Kobach und Murovic bereits der sechste Ausfall wegen einer Hirnerschütterung. Eine sehr beängstigende Tendenz, die sich allgemein durch die Eishockey-Stadien zieht. Diese Fouls müssen zwingend strenger bestraft werden.

Im zweiten Drittel ist auch Inti Pestoni nach einem harten Bandencheck von Jackman mit schmerzverzerrtem Gesicht zur Spielerbank gefahren. Immerhin, er ist im dritten Abschnitt wieder aufs Eis zurück gekehrt.

18. März 2010: [ Vorverkauf Schweiz-Tschechien ]

Bekanntlich trifft am Freitag, 9. April 2010 die Schweiz in der Valascia auf die Tschechen. Das WM-Vorbereitungsspiel beginnt um 20.10 Uhr. Der Vorverkauf beginnt in diesen Tagen.

Wir fahren zu diesem Spiel wie auch an alle Ambri-Heimspiele mit einem Car ab Luzern. Wir bekommen für dieses Spiel Stehplatz-Tickets (25.-/10.-). Wer sich für die Fahrt anmeldet, hat ein solches auf sicher. Wer einen Sitzplatz möchte (Fr. 60.-), kann diesen über www.hcap.ch reservieren. Die Saisonkartenbesitzer haben kein Vorkaufsrecht.
--> Info Carfahrt

18. März 2010: [ Verletzten-Bulletin ]

Ambri hat nach wie vor viele Verletzten zu beklagen. Schneider, Horak, Mattioli und Casserini sind seit längerem out. Fraglich sind Kobach, Gautschi, Murovic und neu Westrum. Er hat am Schluss des Spiels am Dienstag einen Puck erwischt. Falls Erik fehlen würde, käme Maneluk zum Einsatz. Nach dem heutigen Abschlusstraining wird entschieden, wer in Biel eingesetzt werden kann.

13. März 2010: [ Ambri geht an Krücken ]

Die Verletztenliste beim HCAP wird immer länger. Nicht weniger als fünf Spieler fallen wegen einer Gehirnerschütterung aus. Nebst den "Langzeitopfern" Schneider und Horak sind dies Mattioli, Kobach und seit letztem Donnerstag auch noch Gautschi. Unsere Nummer 23 wurde von Bordeleau brutal in die Bande gecheckt, was dem Biel-Kanadier einen Restausschluss bescherte und so Ambri indirekt zum Sieg verholfen hat. Ebenfalls verletzt sind Casserini (Knie) und Botta (Rücken).

Ambri hat mit Kutlak, Rivers, Bundi, Stirnimann, Marghitola und Stephan noch genau sechs Verteidiger zur Verfügung. Von diesen haben die letzten zwei die Saison vorwiegend in der NLB gespielt. Ambri geht bereits nach zwei Playout-Runden an Krücken! Bei der teils unfairen und überharten Spielweise der Bieler sind weitere Opfer zu befürchten.

27. Februar 2010: [ Ambri verliert zweimal in Langnau ]

Bei der Center-Trophy in Langnau bezog Ambri zwei Niederlagen. Im Halbfinal am Freitag Abend unterlag die Laporte-Truppe Servette Genf mit 1:5 (1:2, 0:1, 1:2). Duca brachte die Biancoblu in der 7. Minute im Powerplay in Führung - Assists von Maneluk und Law. Bis zur Spielmitte kehrten die Genfer das Spiel auf 1:3 (12., 18., 28.). Im letzten Abschnitt fiel dann innerhalb von zwei Minuten mit dem 1:4 und 1:5 die Entscheidung (49.+51.).

Beim heutigen kleinen Final gegen den HC Pilzen verlor der HCAP mit 2:5 (1:3, 1:0, 0:2). Die Tschechen gingen in der 4. Minute in Unterzahl in Führung, ehe Stirnimann bei der gleichen Strafe auf Pass von Law der Ausgleich gelang. Mitte des Startdrittels gelang Pilzen innerhalb von 85 Sekunden zwei Tore. In der 22. Minute war es wieder Stirnimann, der in doppelter Überzahl auf 2:3 verkürzen konnte, Assistgeber waren Law und Maneluk. Im letzten Abschnitt war es wieder ein Doppelschlag, dieses Mal innert 115 Sekunden, die Ambri definitiv das Genick brachen.

Ambri spielte beide Male ohne die verletzten Rivers und Westrum, dafür mit den Junioren Guerra, Perkovic, , Incir, Pestoni und Hofmann. Vor allem die Rückenverletzung von Westrum scheint gravierender Art zu sein. Diese schleppt er schon seit längerer Zeit mit sich.

21. Februar 2010: [ Junioren ausgeschieden ]

Auch die dritte Playoff-Partie konnten die Klotener für sich entscheiden. Vor 130 Zuschauern gewannen die Flyers gegen den HCAP-Nachwuchs mit 6:3. Die Cereda-Boys führten zwar mit 0:1 und 1:3 (32.), die Klotener kehrten das Spiel aber im letzten Drittel mit drei Toren innerhalb von gut 100 Sekunden. Der Zweite der Quali setzte sich damit gegen den Siebten erwartungsgemäss durch.

21. Februar 2010: [ Yaroslavl gewinnt gegen den HCAP ]

Auch das zweite Testpiel in der Olympia-Pause geht für den HCAP verloren. In Bellinzona müssen sich die Biancoblu gegen Lokomotiv Yaroslavl vor 350 Zuschauern mit 3:6 (1:4, 2:2, 0:0) geschlagen geben.

Murovic brachte die Leventiner in der 6. Minute in Überzahl in Führung. Die Russen stellten dann bis zur 24. Minute auf 5:1, ehe Duca (pp) und Juri auf 5:3 verkürzen konnten. In der 38. Minute fiel das 6:3, bei diesem Resultat blieb es. Da Ambri sehr viele Absenzen zu beklagen hatte (ua. Westrum, Rivers, Maneluk), spielten Alexander Kalyanin und Alexey Shvalev vom Gegner für die Leventiner. Mehr als je zwei Strafminuten fanden nicht Eintrag ins Matchprotokoll. Das abschliessende Penaltyschiessen gewann der HCAP. Brunner, Law und Duca treffen - Bäumle hält alle russischen Versuche.

Ambri zeigte gegen die Russen, die das zehnfach höhere Budget aufweisen eine ansprechende Leistung.

20. Februar 2010: [ Junioren vor dem Aus ]

Vor 86 Zuschauern verliert das Team von Coach Luca Cereda (Bild) auch das zweite Playoff Spiel gegen die Kloten Flyers, diesmal mit 5:8. Nach zwei Spielen stehen die Tessiner bereits mit dem Rücken zur Wand. Herausragender Ambri Akteur war Inti Pestoni, der vier der fünf HCAP Tore selber schoss. Bereits nach fünf Minuten lagen die Leventiner Elite-Junioren mit 0:2 hinten. Zuviele Fehlpässe und haarsträubende Abspielfehler in den Reihen des HCAP ermöglichten den Gästen mit relativ wenig Aufwand diese komfortable Führung. Zwar konnte Inti Pestoni in der achten Minute den Anschlusstreffer erzielen, doch die Flyers konnten sechs Minuten später wieder den alten Zweitore Vorsprung wiederherstellen.

Wie bereits beim ersten Zusammentreffen der Playoff Serie handelten sich die Leventiner immer wieder unnötige Strafen ein. Die Kloten-Flyers war der Cereda-Truppe in allen Belangen überlegen und markierten in regelmässigen Abständen weitere Tore. Spannend wurde es nochmals in den Schlussminuten, als ein Flyer-Akteur für ein übles Foul an Kevin Kaspar eine Spieldauer Disziplinarstrafe erhielt. Doch die zwei Tore von Inti Pestoni und der Treffer Ivan Incir zum 5:8 Schlussresultat waren aber nur noch Resultatkosmetik. Ausser dem vierfachen Torschützen Inti Pestoni und den beiden eingesetzten Goalies Mattia Canepa und Trevor Frigerio konnte die Mannschaft von Luca Cereda nicht überzeugen. Vorallem die schon in der ersten Mannschaft eingesetzten Cracks zogen einen rabenschwarzen Abend ein. Morgen Sonntag können die Flyers zu Hause den Sack zu machen, ausser es geschieht eines der selten gewordenen Ambri Wunder. André Sägesser.

20. Februar 2010: [ Ambri verliert Testspiel ]

Der HCAP hat das erste Testspiel in der Olympia-Pause gegen die ZSC Lions mit 4:1 verloren. Vor 537 Zuschauer in der Eishalle in Arosa schoss Julian Walker das einzige Ambri-Tor in der 21. Minute zum 2:1. Bei den Leventinern fehlten diverse Spieler. Maneluk gab sein Debüt und Vasanelli wurde getestet (vom EVZ).

Ambri spielte mit: Baeumle (30. Croce); Kutlak-Gautschi, Vassanelli-Kobach, Stirnimann-Bundi; Neff-Brunner-Maneluk, Walker-Murovic-Demuth, Law-Bianchi-Duca, Juri.

17. Februar 2010: [ Junioren verlieren 1. Spiel ]

Die HCAP Elite-Junioren haben ihr erstes Playoff-Viertelfinalspiel verloren. In Kloten setzte es eine 2:8 Pleite ab. So klar wie es das Resultat vermuten lässt, war das Spiel keineswegs. Ambri ging in der 15. Minute durch Verteidiger Guerra in Führung, diese hielt bis zur 22. Minute. Die erstmalige Flyers-Führung (30.) glich Kaspar nur gut eine Zeigerumdrehung später wieder aus. Und 2:2 stand es auch noch in der 46. Minute. Mit drei Toren innerhalb von zwei Minuten zogen dann die Klotener auf 5:2 davon. Der Rest war Zugabe. Somit setzte sich der Favorit in Spiel 1 durch.

Wollen die Cereda-Boys im zweiten Spiel in der Valascia siegen, dürfen sie nicht wieder so viele Strafen kassieren. Nicht weniger als 12 kleine und eine Zehnminuten- sowie eine Fünfminuten- plus Spieldauerstrafe sprach Schiri Mandioni gegen die Biancoblu aus. Spiel Nummer 2 dieser Viertelfinal-Serie findet am Freitag, 19.2. um 20.15 Uhr in der Valascia statt.

12. Februar 2010: [ Elite-Junioren Playoffspiele ]

Die Regular-Season der Elite Junioren ist zu Ende. Der HCAP platzierte sich auf dem guten 7. Rang (14 Mannschaften) und hat die Playoff-Teilnahme schon seit Längerem in der Tasche. Gegner sind die Zweitplatzierten Kloten Flyers. Die Chancen sind intakt, wenn man die bisherigen Spiele der beiden Mannschaften anschaut. In der Valascia gewann die Cereda-Truppe zweimal (5:2 und 7:1), in Kloten gewannen die Flyers zweimal (6:3 und 4:3 - nach 1:3 Rückstand). Beginn der Playoffs (Best of 5) ist am nächsten Dienstag, 16.2. in Kloten; Freitag, 19.2. folgt Spiel 2 in der Valascia (20.15 Uhr); am Sonntag, 21.2. folgt das dritte Aufeinandertreffen, wiederum in Kloten.

08. Februar 2010: [ Freundschaftsspiele während Olympiapause ]

Der HCAP bestreitet während der Olympiapause vier Freundschaftsspiele. Neben den bereits bekannten Partien gegen die ZSC Lions (19.2. in Arosa) und Jaroslav (21.2. in Bellinzona) nimmt die Mannschaft von Benoit Laporte an einem Turnier in Langnau teil. Am Freitag, 26.2.2010 um 17 Uhr spielt der HCAP gegen Genf-Servette. Am Sa, 27.2.2010 werden dann die Finalspiele ausgetragen (15 Uhr und 18.30 Uhr). Nebst den SCL Tigers nimmt noch das Team von Pilzen am Turnier teil. - Offizielle Info HCAP

05. Februar 2010: [ Kutlak bleibt in der Leventina ]

Der HCAP teilt mit Freude mit, dass heute Verteidiger Zdenek Kutlak für drei weitere Jahre bis 2013 beim Club aus der Leventina unterschrieben hat.

Kutlak, geboren 1980, ist in seinem Heimatland bei Ceske Budejovice sportlich aufgewachsen und trägt seit 2007 das blauweisse Trikot vom HCAP. Heuer spielt Kutlak mit seinen bis jetzt 7 Toren und 12 Assists für ein Total von 19 Punkten seine beste Saison in der Leventina. Der tschechische Internationale, der in der Defensive wie auch in der Offensive das Beste von sich geben kann, hat der Abwehr dank seiner physischen und technischen Qualitäten viel Sicherheit gegeben.

Mit dieser Vertragsverlängerung hat Kutlak bewiesen, dass er an die längerfristige Strategie des Vereins glaubt. Ihrerseits ist die Direktion überzeugt, dass diese Verlängerung die Basis für eine solide sportliche Zukunft des Vereins darstellt.
--> Vertragsübersicht 2010/11

05. Februar 2010: [ Ambris Rekurs abgelehnt ]

Die HCAP AG teilt mit, dass die beim Sportgericht der SIHA eingereichte Beschwerde bezüglich des Entscheids des Einzelrichters zu den Ereignissen nach dem Match HCAP – SC Bern vom 17.10.2009 (Busse von Fr. 6000.- nach Fan-Attacken gegen Schiri Reiber) abgewiesen wurde.

Die HCAP AG hat diesen Entscheid zur Kenntnis genommen und hat beschlossen, diesen nicht weiter anzufechten, gleichzeitig stellt sie jedoch die Gültigkeit der von der NL erarbeiteten Regeln ernsthaft in Frage. Der HCAP unterstreicht auch, dass Zwischenfälle mit Gewaltanwendung in der Valascia äusserst selten sind und ruft seine Fans auf, sich den Schiedsrichtern und den Gästen gegenüber immer korrekt zu verhalten, da diese Strategie für Ambrì immer zum Erfolg führen wird!

05. Februar 2010: [ Personelles aus Ambri ]

In der heutigen NLZ ist zu lesen, dass Ambris Teilzeit-Torhüter-Trainer Andy Jorns nächste Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Er geht auf Weltreise. Zudem sagt Laporte, dass man in der Olympia-Pause mit Claudio Neff über eine Vertragsverlängerung verhandeln werde. Man möchte ihn nach seinen guten Vorstellungen sehr gerne behalten. Auch die Akte Kutlak sei auf gutem Weg. Man hofft, ebenfalls in der Pause seinen Vertrag verlängern zu können. Ein Kandidat für die Verteidigung ist Marc Schefer (28). Der langjährige Rappi-Spieler ist momentan beim EVZ meist überzählig und sein Vertrag läuft Ende Saison aus.

04. Februar 2010: [ Weiterer Test während der Pause ]

Der HCAP bestreitet nebst dem Spiel gegen die ZSC Lions (Freitag, 19. Februar, 17.30 Uhr, Arosa - siehe News vom 21.1.) noch einen weiteren Test. Am Sonntag, 21. Februar um 17 Uhr spielen die Leventiner in Bellinzona gegen Lokomotiv Yaroslavl aus der KHL.

03. Februar 2010: [ Carnevale in Ambri ]

Am Samstag 06.02.2010 kann man vor, während und nach dem Match Ambrì - Servette mit dem HCAP Fasnacht feiern.

• Die ersten 200 maskierten Fans erhalten ein gratis Stehplatz Ticket.
• Das Güs wird bis um 1 Uhr offen sein.
• Fasnachtsguetzli werden in der Buvette gratis verteilt.
• Fasnachtsmusik in den Pausen.

Tickets kann man an der Kasse 2 ab 18 Uhr abholen (Eingang tribuna verde).

01. Februar 2010: [ Registrierte Lizenzen für Ambri ]

Der HCAP teilt mit, dass folgende Spieler vor Transferschluss am 31.1.2010 für den Verein registriert wurden:
Elias Bianchi (89), Stürmer, von Lugano/Basel, A Lizenz.
Ronny Keller (79), Verteidiger, von Sierre, B Lizenz.
Arne Ramholt (76), Verteidiger, von Olten, B Lizenz.
Martin Zerzuben (81), Torhüter, von Sierre, B Lizenz.

Ausserdem besitzt der HCAP die Rechte von folgenden ausgeliehenen Spielern:
Mauro Zanetti (88), Stürmer, in B Lizenz in Basel. Joey Isabella (87), Stürmer, in B Lizenz in Basel. Fabian Stephan (81), Verteidiger, in B Lizenz in La Chaux-de-Fonds. Giacomo Beltrametti (89), Torhüter, in A Lizenz in Sierre.

Einen eventuellen Einsatz und die relative Zeit werden mit Absprache mit den verschiedenen Teams vom technischen Staff entschieden.

31. Januar 2010: [ Maneluk traf ]

Mike Maneluk hat gleich bei seinem ersten Einsatz für Langenthal getroffen. Beim 1:3 Sieg bei den GCK Lions schoss der Kanadier in der 28. Minute das 0:3. Das Ehrentor für die Zürcher schoss Ex-Biancoblu Claudio Micheli (59.).

29. Januar 2010: [ HCAP Platinum-Brunch ]

Am Sonntag, 28.02.2010 ab 12.00 Uhr findet im Centro Dannemann in Brissago der Platinum Brunch zugunsten des HCAP-Nachwuchses statt!

Ein Apéro, ein Brunch, eine Open Bar im reservierten Saal mit Unterhaltung bilden das Programm! Die komplette Mannschaft vom HCAP, der Verwaltungsrat und überraschende Gäste sind anwesend.

Es besteht die Möglichkeit, Tische für 8 Personen mit einem Ambrìspieler zu reservieren. Infos uns Reservierung unter marketing@hcap.ch oder 091/8736165
--> Weitere Infos

29. Januar 2010: [ Maneluk in Langenthal parkiert ]

Der Hockey Club Ambri-Piotta freut sich mitzuteilen, dass mit Mike Maneluk, geb. 1973, eine Vereinbarung bis Ende Saison getroffen wurde.

Der 36-jährige Kanadier, in seiner 9. Saison in der Schweiz, erzielte dieses Jahr in fünf Spielen mit Lausanne zwei Tore und vier Assists. Während seiner Karriere hat er auch 85 Partien in der NHL gespielt ((New York Rangers, Philadelphia Flyers, Chicago Black Hawks und Columbus Blue Jackets), dabei 11 Tore und 10 Assists erzielt. Er wurde mittels B-Lizenz an Langenthal ausgeliehen, um Spielpraxis zu bekommen. Der Stürmer wird den BiancoBlù falls nötig zur Verfügung stehen und kann jederzeit zum Team von Laporte stossen.

27. Januar 2010: [ Über 2500 Franken gesammelt ]

Die sagenhafte Summe von 2535,60 Franken wurde am letzten Sonntag beim Heimspiel gegen den HC Fribourg Gottéron gesammelt. Das Geld wurde heute an die Glückskette überwiesen. Der Hockey Club Ambri Piotta bedankt sich bei allen Fans die gespendet haben. Herzlichen Dank!

22. Januar 2010: [ 1000. Heimspiel der HCAP-Geschichte ]

Überraschungen und Solidarität beim 1000. Heimspiel des HC Ambri-Piotta

Die Nummer 1000 hat am 15. Januar in Rapperswil VIEL Glück gebracht. Ambrì gewann sein 1000. Auswärtsspiel, der 1. Sieg auswärts nach einem Jahr in der Regular Season. Am Samstag in Kloten wird Ambrì sein 2000. Spiel bestreiten, und am Sonntag...? Am Sonntag wird das 1000. Heimspiel der Geschichte stattfinden. Feiern wir alle zusammen diese historische Marke.

Die Zuschauer werden eine Erinnerungskarte erhalten und ab einem Einkauf von 30 Franken im Fan-Shop HCAP bekommt man einen Rabatt von 10% ! Zudem wird noch ein Wettbewerb via SMS stattfinden. SCHICKT eine SMS an die
Nummer 939 mit dem Inhalt (HCAPMILLE) . Ein SMS kostet 80 Rappen. Die Preise: ein paar Matchpucks und ein Trikot vom HCAP.

Der Hockey Club Ambrì Piotta wird zudem Geld für die Haiti-Opfer sammeln. Die 5 Sammelstellen befinden sich bei der Hauptkasse, im Fanshop, in der Wine Bar und in der Buvette der Curva Sud. Jeder Franken zählt. Das ganze Geld wird danach an die Glückskette überwiesen: Link

21. Januar 2010: [ Testspiel während Olympia ]

Am Freitag, 19. Februar bestreitet der HCAP gegen die ZSC Lions ein Testspiel. Das Spiel findet in Arosa statt und beginnt um 17.30 Uhr. Ob und wann weitere Spiele während der Olympia-Pause angesetzt werden, ist noch offen.

20. Januar 2010: [ Maneluk trainiert beim HCAP ]

Laport ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die kommenden Playouts. Bis Ende Januar ist das Transferfenster noch offen. Seit heute Morgen trainiert der Ex-Bianconero Mike Maneluk mit den Leventinern. Der 36jährige Kanadier absolvierte in dieser Saison lediglich fünf Spiele mit NLB-Klub Lausanne (2 Tore/4 Assists).
Ob er verpflichtet wird, hängt aber nicht nur von seiner Form ab. Sollte sich nämlich zum Beispiel Bäumle verletzen (was wir natürlich nicht hoffen!), müsste man die Fühler nach einem Goalie ausstrecken.

14. Januar 2010: [ Murovic und Bundi bleiben ]

Der HCAP kommuniziert, dass der Stürmer Mirko Murovic und der Verteidiger Ralph Bundi weiterhin beim HCAP bleiben.

Der knapp 29jährige Kanada-Schweizer Murovic spielt die zweite Saison in Ambri und hat in dieser Saison bereits 11 Tore und 4 Assists erzielt. Er verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2012.

Der knapp 32jährige Ralph Bundi ist ebenfalls die zweite Saison in der Leventina. Der Kämpfertyp hatte in der Vergangenheit einige Male Pech mit Verletzungen. Er verlängerte um ein Jahr plus Option für eine weitere Saison.

11. Januar 2010: [ Noah Clarke verlässt Ambri ]

Der HCAP kommuniziert, dass der Vertrag mit Noah Clarke per sofort aufgelöst wurde. Er werde im Ausland einen Vertrag unterschreiben (gemäss Infos Sparta Prag). er 30jährige US-Amerikaner absolvierte in den vergangenen beiden Saisons insgesamt 50 Partien für den HCAP und buchte dabei 13 Tore und 16 Assists. Der HCAP bedankt sich bei Noah für den Einsatz für die Biancoblu und die Professionalität in den letzten beiden Saisons. Zugleich wünscht man ihm alles Gute für die berufliche Zukunft.

Im Ticino machen Gerüchte die Runde, dass Dan Fritsche, Neffe unseres unvergesslichen John, zu den Biancoblu wechseln könnte. Der 24jährige spielte zu Juniorenzeiten für die Biancoblu und besitzt den Schweizer Pass. Ebenfalls wird gemunkelt, dass Chris McSorley für die kommende Saison Interesse an Erik Westrum haben soll.

Die beiden letzten Meldungen sind wohl mit Vorsicht zu geniessen, denn wie so oft bleiben Gerüchte eben Gerüchte und haben keinen Wahrheitsgehalt. Obwohl ich zu den zwei vorgeschlagenen Lösungen sicherlich nichts einzuwenden hätte.

06. Januar 2010: [ Gewinn-Nummern der HCAP-Lotterie ]

Die Gewinn-Nummern der HCAP-Lotterie 2009/10 wurden unter notarieller Aufsicht gezogen. Die Preise können bei Silvano Leoni unter 091/756 91 55 bezogen werden.
--> PDF Gewinn-Nr.

26. Dezember 2009: [ Spengler-Cup mit viel HCAP-Beteiligung ]

Entgegen meiner Ausführung am 7. Dezember spielt dieses Jahr vom HCAP nicht nur Paolo Duca am Spengler-Cup, sondern ebenso drei Ausländer- und dies gleich für drei verschiedene Teams. Noah Clarke gehört wie Duca zum HCD, Zdenek Kutlak verstärkt seine Landsleute von Karlovy Vary und Jamie Rivers gehört dem Kader der Ahornblätter an. Viel Spass den vier beim Traditions-Turnier... und bitte ohne Verletzung wieder in die Leventina zurück!

22. Dezember 2009: [ Auch Brunner out ]

Scheinbar wird beim HCAP momentan hart trainiert. Nach dem Ausfall von Law wegen Gehirnerschütterung (Zusammenprall mit Walker) erwischte es nun auch noch Brunner mit derselben Diagnose. Beide fallen für die Vorweihnachtsspiele aus. Fraglich für das heutige Spiel ist zudem Schönenberger (Knie).

18. Dezember 2009: [ Bad News aus Ambri ]

Die Verletzungshexe hat wieder einmal zugeschlagen. Die Knieverletzung von Casserini ist schwerer Natur. Er hat sich in der U20-Nati einen Schaden am Kreuz- sowie Innenband zugezogen und fällt für ungefähr drei Monate aus! Damit nicht genug. Im Training prallten Walker und Law zusammen. Kirby zog sich dabei eine Hirnerschütterung zu und hat zudem Probleme mit den Adduktoren. Wie lange er pausieren muss, ist noch nicht bekannt. Gute Besserung den beiden!

16. Dezember 2009: [ Zwei neue Spieler für den HCAP ]

Ambri hat für die kommenden zwei Saisons zwei neue Stürmer verpflichtet:

-Raeto Raffainer, geboren am 01.01.1982, 180cm gross und 87kg schwer. Raffainer hat in seiner bisherigen Karriere in Davos, Zürich und Bern gespielt, bevor er nach Rapperswil wechselte, wo er momentan unter Vertrag steht. Raeto gilt als schneller und kämpferischer Spieler, der auch fünf Nati-Spiele absolviert hat. Er ist momentan an der Schulter verletzt und wird diese Saison nicht mehr aufs Eis zurück können.

-Trevor Meier, geboren am 07.07.1973 in Oakville (Ontario/Canada), 175cm und 80kg schwer. Meier spielte bisher für Bern, Lugano, Lausanne, Langnau, Zug und wieder Bern, wo er momentan unter Vertrag steht. Schweizer Meister mit Bern und Lugano, ist der Kanada-Schweizer ein erfahrener Spieler mit guten Offensivqualitäten und einer Winnermentalität.

16. Dezember 2009: [ Lizenz ohne Auflagen ]

Der HCAP erhält die Spiellizenz erneut ohne Auflagen! Der dreiköpfige Lizenzausschuss der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH unter dem Vorsitz von Adreas Giesbrecht hat die eingereichten Unterlagen auf die Wirtschaftlichkeit der 22 NLA- und NLB-Vereine geprüft und beurteilt. Ausser Servette und den SCL Tigers, die materielle Auflagen aufgebrummt erhielten, haben alle NLA-Vereine die Lizenz ohne Auflagen erhalten.

16. Dezember 2009: [ Casserini verletzt ]

Beim U20-Zusammenzug hat sich Ambris Verteidigertalent Giacomo Casserini am Knie verletzt. Die heutigen Tests werden zeigen, wie gravierend die Verletzung ist.

15. Dezember 2009: [ Bei Ambri ist der Fan König ]

Im heutigen BLICK ist ein interessanter Artikel erschienen. Wenn unser HCAP tabellenmässig auch an letzter Stelle steht, beim Fanservice sind die Leventiner top und lassen alle anderen Klubs hinter sich!
--> BLICK-Artikel

11. Dezember 2009: [ Busse für den HCAP ]

Der Einzelrichter der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, hat die HC Ambri-Piotta SA wegen Verstoss gegen das Reglement Ordnung und Sicherheit im Anschluss an das Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem SC Bern vom 17. Oktober 2009 mit einer Busse von CHF 6’000.- belegt.

In seiner Begründung hält der Einzelrichter fest, dass gemäss Artikel 5 im Reglement Ordnung und Sicherheit der Veranstalter verpflichtet ist, die Sicherheit der Spieler, Zuschauer und Funktionäre innerhalb des Stadions - von der Ankunft der Gästemannschaft und der Schiedsrichter bis zum Zeitpunkt, da diese da Stadion wieder verlassen - zu gewährleisten und Spieler, Schiedsrichter und Offizielle jederzeit vor Übergriffen durch Zuschauer zu schützen. Beim Verlassen des Eisstadions im Nachgang des Meisterschaftsspieles vom 17. Oktober 2009 sei Head-Schiedsrichter Brent Reiber von Fans körperlich attackiert worden, womit die Sicherheit der Schiedsrichter und der Schutz vor Übergriffen durch Zuschauer nicht gewährleistet war.

Gegen diesen Entscheid kann der HCAP innert 5 Tagen Rekurs an das Verbandssportgericht einreichen.

09. Dezember 2009: [ Tosio und Jaks in Luzern ]

Im Namen der Jacques Plante Stiftung und der Swiss Ice Hockey Association (SIHA), findet am nächsten Sonntag, 13. Dezember in der Swiss Life Arena Luzern ein Ausbildungstag für Torhüter (Kantonal- und Regionalauswahlen der U14/U15) statt. Das öffentliche Eistraining ist von 14.30 bis 15.45. Die Leitung haben die ehemaligen und langjährigen NLA-Torhüter Pauli Jaks und Renato Tosio. (mw)

09. Dezember 2009: [ Nachwuchs-Präsentation am Samstag ]

Am Samstag 12.12.09 nach dem Match gegen Kloten wird in der Valascia die Jugendabteilung vorgestellt. Diese besteht aus Elite, Novizen, Mini, Piccolo und Bambino sowie circa 60 Kinder, die in die "Hockeyschule" gehen. Abwesend werden leider die Elite A Junioren sein, die in Fribourg ein wichtiges Meisterschaftsspiel zu absolvieren haben. Insgesamt sind es 20 Trainer, 20 Helfer und 17 Schiris, die die Kinder betreuen.

Sie alle haben es verdient, von den Fans der ersten Mannschaft angespornt zu werden. Denn sie sind die Zukunft unseres geliebten Klubs, und wer weiss welcher unter ihnen schon bald das Dress der "prima squadra" tragen wird?!

Der HCAP bedankt sich bei allen Helfern für die unglaubliche Arbeit im Interesse des Jungs.

07. Dezember 2009: [ Duca am Spengler Cup ]

So ändern sich die Zeiten. Früher waren die Ausländer vom HCAP gern gesehene Verstärkungen für den HCD beim Spengler Cup. Diese Saison hat sich keiner der Cracks für einen Posten aufgedrängt. Auf Anfrage des HCD wird nun aber unser Capitano Paolo Duca Davos am diesjährigen Spengler Cup verstärken.

29. November 2009: [ Spielsammlung am Freitag ]

Am Freitag 4. Dezember 2009 vor dem Match gegen Rapperswil wird der HCAP in Zusammenarbeit mit African Smile eine Spielsammlung für die Kinder aus Kenya durchführen.

Die ersten 100 Personen, die ein Spielzeug in gutem Zustand an der entsprechenden Stelle vor dem Güs mitbringen werden, erhalten ein Gratis Stehplatz-Ticket. Schenken wir ein bisschen Freude und ein Lächeln an die Kinder von Kenya.

27. November 2009: [ Neff bekommt Vertrag ]

Ambri hat Claudio Neff bis Ende Saison unter Vertrag genommen. Der 28jährige Bündner spielt bereits heute Abend in Bern und trägt die Nummer 12.

27. November 2009: [ Marghitola und Zanetti ausgeliehen ]

Verteidiger Daniele Marghitola und Stürmer Mauro Zanetti, beide 21jährig, wurden vom HCAP bis Ende Saison an den NLB-Verein Basel ausgeliehen. So bekommen sie Spielpraxis.

26. November 2009: [ Claudio Neff trainiert mit Ambri ]

Der vertragslose Claudio Neff trainiert momentan mit dem HCAP. Trainer Laporte möchte den Stürmer unter die Lupe nehmen und danach über ein allfälliges Engagmenet entscheiden. Der 28jährige wechselte 2002 vom HCD zum HCAP, verliess die Leventiner aber auf eigenen Wunsch bereits vor Meisterschaftsbeginn wieder.

26. November 2009: [ Saisonbeginn 2010/11 am 10.09.10 ]

Gestern fand eine Nationalliga-Tagung statt. Dabei wurde unter anderem beschlossen, dass auch nächste Saison in der NLA vier und in der NLB zwei Ausländer eingesetzt werden können. Die maximalen Lizenen bleiben ebenfalls gleich, acht (NLA) und vier (NLB).

Der Spielplan 2010/11 wurde ebenfalls abgesegnet. Er beinhaltet wie in dieser Saison 50 Quali-Spiele. Erfahrungsgemäss wird es da aber noch die eine oder andere Änderung geben. Die Saison beginnt am Freitag, 10. September 2010 mit Ambri-Lakers, tags darauf reist der HCAP nach Bern. Ambri bestreitet wiederum gegen Langnau, Lugano und Zug je zwei Zusatzspiele.

Die Derby-Daten: Freitag, 24.09.10 Ambri-Lugano; Samstag, 09.10.10 Ambri-Lugano; Dienstag, 12.10.10 Lugano-Ambri; Samstag, 20.11.10 Lugano-Ambri; Donnerstag, 23.12.10 (Weihnachtsspiel) Ambri-Lugano; Sonntag, 23.01.11 Lugano-Ambri. Die Qualifikation endet am Dienstag, 22.02.11 (Biel-Ambri), die Playoffs / Playouts beginnen am Samstag, 26.02.11.
--> Download Spielplan

25. November 2009: [ Rivers` erstes HCAP-Training ]

Jamie Rivers, Ambri kanadischer Neuzugang ist gestern Abend in der Leventina angekommen. Der 34jährige Verteidiger hat heute das erste Training mit seiner neuen Mannschaft absolviert.

"Zu seinen Stärken gehören die Puckkontrolle sowie das gute Auge fürs Spiel, was vor allem für unser Powerplay sehr wichtig ist", erklärt Trainer Laporte für Ticinonews. Er wird für die Weekendspiele bereit sein.

23. November 2009: [ Pressemitteilung des HCAP-VR ]

Der Verwaltungsrat des HCAP hat heute, Sonntag 22. November 2009, die sportliche Situation des Clubs analysiert und teilt folgendes mit:

* Der Verwaltungsrat spricht dem Trainer sowie den Spielern weiterhin sein Vertrauen aus, fordert sie jedoch auf, noch mehr zusammenzuarbeiten, um die Besserungszeichen, die zum gestrigen Sieg geführt haben, zu bestätigen.
* Wie jeder Verein beobachtet auch der HCAP die Marktbewegungen aufmerksam und ist stets daran interessiert, die Mannschaft zu verstärken, wo immer dies möglich ist.
* Der HCAP verurteilt hingegen die journalistischen Spekulationen, die von einigen Medien als Wahrheit verkauft werden, und bestreitet insbesondere, irgendwelche Abkommen zum Verkauf seiner Spieler getätigt zu haben.
* Wie bis anhin wird der Verein über Entscheidungen - sobald diese getroffen sind – absolut transparent kommunizieren, so wie dies bei der Vertragsunterschrift des kanadischen Verteidigers Jamier Rivers, der nächsten Dienstag im Tessin erwartet wird, der Fall war.
* Der Verwaltungsrat schätzt eine offene und konstruktive Zusammenarbeit mit den Medien, er erachtet jedoch jede Art von Kommunikation oder Kommentierung bezüglich einzelner Spieler oder gar die Verbreitung unbegründeter Spekulationen als inopportun. Der Verein, der Trainer sowie die Spieler arbeiten sehr hart daran, positive Ergebnisse auf dem Eis zu erzielen und möchten dieser höchsten Priorität alles unterordnen.

Für Infos: Filippo Lombardi, VR-Präsident des HCAP.

21. November 2009: [ Westrum bald weg? ]

Normalerweise bin ich kein Verbreiter von losen Gerüchten. In diesem Falle mache ich eine Ausnahme, weil es um keinen geringeren als Erik Westrum geht.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass man in der Leventina mit den Leistungen des Topverdieners nicht zufrieden ist. Scheinbar gibt es in der Mannschaft auch eine Pro- und Kontra-Westrum-Fraktion. Das ist schlecht fürs Mannschaftsgefüge. Nun könnte sich eine Lösung abzeichnen. Westrum wechselt per sofort zu den Rapperswil Jona Lakers. Im Gegenzug zügelt Raeto Raffainer (27) in die Leventina. Zudem soll als Ersatz für den Amerikaner ein Stürmer aus der AHL kommen.

Könnte man für den ebenfalls äusserst blassen Kirby Law nicht auch gleich einen Abnehmer finden?

19. November 2009: [ Jamie Rivers ersetzt Schneider ]

Der HCAP teilt mit, dass mit dem Verteidiger Jamie Rivers ein Vertrag bis Ende Saison unterschrieben wurde. Der Kanadier, der zuletzt bei den Chicago Wolves in der AHL spielte, ersetzt David Schneider, dessen Comeback schwer einzuschätzen ist.

Rivers (183cm, 93kg) ist am 16.3.75 geboren und hat insgesamt 469 Spiele in der NHL bestritten (18 Tore/50 Assists). Seine Stationen waren New York Islanders, Ottawa Senators, Boston Bruins, Florida Panthers, Detroit Red Wings, Phoenix Coyotes und St. Louis Blues. Während der Saison 07/08 spielte er in Russland bei Spartak Moskau. Mit dieser Verpflichtung will man die Verteidigung stabilisieren und sich dadurch eine bessere Offensive verschaffen.

Rivers wird Anfang Woche in der Schweiz erwartet und nächstes Weekend einsatzbereit sein.

19. November 2009: [ Die Nr. 8 wird zurückgezogen ]

Nach dem Match gegen Langnau wird am Samstag Abend das Trikot Nr.8 von Nicola Celio zurückgezogen.

Geboren am 19.06.1972, hat "Chico" am 26. September 1989 sein Debüt gegeben und insgesamt in 20 Saisons 926 Spiele im HCAP Dress bestritten. Nach solch imposanten Zahlen hat man entschieden, sein Trikot zurückzuziehen und neben die Nr. 15 von Dale McCourt unter dem Valascia-Dach aufzuhängen. Vor dem Match werden auch Erinnerungskarten verteilt. Die grössten Erfolge von Celio sind darin verzeichnet.

Chico wird auch der Special Guest beim Grande Güs Fest im Hangar sein. Die verteilten Karten gelten als Bon für ein Getränk am Grande Güs. Der Bar-Staff wird sie abstempeln. Wir erwarten euch zahlreich.

19. November 2009: [ Salva la / rette die Valascia ]

Auf Facebook findet man seit 11. November einen Spendenaufruf für die Erhaltung der Valascia. Gemäss HCAP kostet die Renovation satte 15 Mio sFr. Wer mithelfen möchte, diese zu finanzieren, kann sich auf untenstehendem Link informieren. Die Verantwortlichen von Ambri wissen über die Sammlung Bescheid und werden im engen Kontakt mit den Initianten bleiben.
--> Facebook-Link

17. November 2009: [ Royer bekommt keinen Vertrag ]

Rémi Royer, der seit Anfang November in der Leventina im Probetraining war, wird vom HCAP nicht engagiert. Dies wurde gestern entschieden.

Nicht nur wir Fans sind mit den Leistungen unseres Topverdieners Westrum nicht zufrieden, sondern auch sein "Chef" Laporte. Er hat ihm ein Ultimatum gestellt, er solle auf dem Eis wieder Verantwortung übernehmen und zeigen, dass er sein Geld wert ist. Falls seine Einstellung nicht ändere, werde man beim HCAP die Konsequenzen ziehen. Nur, was will das heissen? Westrum besitzt einen Vertrag bis 2012!

News von der Transferfront: Nach den Verlängerungen mit Brunner und Gautschi sucht man nach Zuzügen für nächste Saison. Reto Raffainer (27), der bei Rappi nur noch Ersatz ist, würde man gerne per sofort übernehmen, aber die St. Galler blocken (noch). Ebenfalls ein Thema ist mit Sébastien Reuille (28) ein anderer Lakers-Spieler und auch der junge Verteidiger Eric Blum (23) von den SCL Tigers würde man gerne verpflichten. Wie immer sind aber auch andere Klubs dran, was Verhandlungen nicht einfacher macht.

13. November 2009: [ Brunner und Gautschi bleiben ]

Der HC Ambri-Piotta teilt mit Freude mit, dass mit zwei aktuellen Spielern der Vertrag für eine weitere Saison verlängert wurde.

Die erste Verlängerung ist diejenige vom jungen und viel versprechenden Adrian Brunner (22), der in dieser Saison seine technischen und kämpferischen Fähigkeiten zeigen kann. Die zweite Verlängerung betrifft den routinierten Verteidiger Marc Gautschi (27), der viele Fortschritte erzielt hat und gute technische Möglichkeiten besitzt.

Diese Verlängerungen stehen im Einklang mit der vom Verein etablierten Strategie, die den Aufbau einer Mannschaft aus guten lern- und verbesserungsfähigen Schweizer Spielern vorsieht.

12. November 2009: [ Grande Güs am 21. November ]

Am Samstag 21. November 2009 nach dem Match gegen Langnau wird zum 6. Mal der GRANDE GÜS stattfinden. Alle Fans warten mit Freude auf diesen Event. Die Rete3 Deejays werden uns bis um 3 Uhr am Morgen unterhalten. Die 1. Mannschaft wird vollständig anwesend sein, es wird getanzt, diskutiert und angestossen.

Als Special Guest ist Nicola Celio dabei, sein Trikot wird nach dem Match gegen Langnau offiziell zurückgezogen.

Wir erwarten euch im Hangar 6 zahlreich. Unser Car wird an diesem Samstag später als sonst zurückfahren.

11. November 2009: [ Die Valascia bleibt bestehen! ]

Auch in Zukunft wird der HCAP in der historischen Valascia spielen. Diese wird in den nächsten Jahren angemessen restrukturiert und damit wird die Hypothese des Baus eines neuen Stadions zurückgestellt. Dieser wichtige Entscheid wurde gestern Abend dem Gemeinderat von Quinto von einer Delegation des Verwaltungsrates der HCAP SA und der Valascia Immobiliare SA, geführt von den Präsidenten Filippo Lombardi und Angelo Gianini, mitgeteilt.

Der Entscheid fiel nach aufmerksamer Analyse der Situation der Infrastruktur, deren Kälteanlage in jedem Fall ab nächstem Sommer saniert werden muss, damit überhaupt gespielt werden kann, und die für den HCAP einen Wert darstellt, von dem sich der Club schwer trennen kann. Entscheidend waren auch die finanziellen Auswirkungen: Während sich eine, wenn auch erhebliche Restrukturierung auf den ersten Blick auf um die 15 Millionen beläuft, würde ein Neubau mindestens das Doppelte kosten. Daher die Wahl, diesen prinzipiellen Entscheid – ursprünglich für das Ende der aktuellen sportlichen Saison geplant – zu treffen, um allen interessierten Parteien, VR HCAP und Valascia, Private und Öffentlichkeit, die Möglichkeit zu geben, ab sofort am Konzept zu arbeiten und vor allem mit der Suche der nötigen Mittel für die Finanzierung zu starten. Diese ersten Sondierungsgespräche haben bereits stattgefunden und bilden ein gutes Vorzeichen für die Zukunft.

Was meint die Fangemeinde dazu? Umfrage oder Gästebuch

08. November 2009: [ Ambri schlägt Milano klar ]

Das Freundschaftsspiel in Milano ging mit 1:8 klar zugunsten der Biancoblu aus. Ambri gab den Italienern mit Demuth, Duca, Kobach und Royer (im Probetraining) vier Spieler ab. Demuth war es vergönnt, für den überforderten Zweitdivisonär das Ehrentor zu erzielen.

MILANO ROSSOBLÙ - AMBRI PIOTTA 1:8 (0:1, 1:6, 0:1)

Milano: Della Bellla, Ma; Sotlar, Re, Royer (HCAP), Betti, Raymo, Kobach (HCAP); Caletti, Kilgour, Braito, Vodolazskis, De Frenza, Demuth (HCAP), Mazzacane, Pirro, Duca (HCAP), Migliore.

Ambri: Croce, Bäumle; Christen, Gautschi, Mattioli, Marghitola, Stephan; Westrum, Walker, Murovic, Schönenberger, Bianchi, Botta, Law, Brunner, Juri.

Tore: 12.20 Marghitola (Schönenberger) 0:1; 22.54 Bianchi (Gautschi, Schönenberger) 0:2; 26.02 Botta (Bianchi) 0:3; 26.44 Juri 0:4; 26.53 Walker (Westrum) 0:5; 30.51 Demuth (Duca, Vodolazskis) 1:5; 34.21 Bianchi (Schönenberger, Botta/Ausschluss Duca) 1:6; 35.38 Brunner (Law) 1:7; 43.47 Brunner (Law) 1:8.

Strafen: 4 mal 2 Minuten gegen Milano, 1 mal 2 Minuten gegen Ambri.

Bemerkungen: Demuth, Duca, Kobach und Royer an Milano ausgeliehen. HCAP-Tor annulliert im dritten Drittel.

04. November 2009: [ Kanadier im Probetraining ]

Während der Nati-Pause wird der kanadische Verteidiger Rémi Royer in der Leventina ein Probetraining absolvieren. Er ist heute eingetroffen und wird bis Mitte nächste Woche bleiben.

Royer, Jahrgang 78, hat die letzten zwei Saisons in Oesterreich bestritten, er spielte bei Salzburg und Olimpija Ljubljana. In seiner Karriere hat er 18 NHL Spiele bestritten (Chicago Blackhawks), dazu 114 in der AHL, 49 in der ECHL, 146 in der IHL, 32 in CHL, 85 in LNAH, 20 in Frankreich und 37 in Oesterreich.

Bis jetzt hat er in der laufenden Saison 9 Skorerpunkte (3 Tore und 6 Assists) in 9 Matchs erzielt. Nächste Woche wird über ein allfälligen Verbleib entschieden.

31. Oktober 2009: [ Ambri spielt in Milano ]

EIN KLEINES BERGDORF TRIFFT AUF DIE GROSSE STADT.

Ein hystorischer Event für unser Eishockey. Nach vielen Jahren kehrt der HCAP nach Mailand zurück: Samstag, 07. November 2009 um 18.45. Der HC Ambrì Piotta wird sich mit dem Milano Rossoblu messen. Der Gewinn des Spieles wird zugunsten einer Stiftung fürs Krebskranke und an die Stiftung Alessio Tavecchio onlus verwendet. Die Stadt von Mailand wird endlich woeder einmal internationale Eishockeyluft schnuppern: Neben dem Freundschaftsspiel sind viele Tätigkeiten vorgesehen: ein Tag voller Spass. Im “Stadio Agorà” findet ein Probetraining zwischen verschiedenen Mannschaften vom Team Agorà Skatin statt. Am Hockey Game gibt es viele Preise zu gewinnen. Für die super Stimmung wird die Ex “Amici” Teilnehmerin Simonetta Spiri sorgen, die zur Zeit eine Tournée durchführt, um Ihr neues Album “E il mio momento” zu promoten.

Also, Rendez-vous am Samstag, 7. November, Hockey Milano Rossoblu gegen H.C. Ambrì Piotta, einen solchen Termin kann man nicht verpassen!

29. Oktober 2009: [ Partnerteam Neuchatel zieht sich zurück ]

Das HCAP-Partnerteam Neuchatel Young Sprinters zieht sich per sofort vom NLB-Betrieb zurück. Dies aus finanziellen Gründen. Die AG hatte die Spiel-Lizenz nur mit Auflagen erhalten und konnte diese nun nicht erfüllen. Die Bilanz wurde deponiert. Die bis anhin gespielten Resultate werden wohl gestrichen. Bei den Neuenburgern sind die HCAP-Cracks Mauro Zanetti, Joel Rossetti, Alessio Moro und Claudio Isabella im Team-Roster. Mit Pavel Vostrak (36) ist auch ein ehemaliger Ambri-Ersatzausländer (2005/06; 21Sp, 4T, 5A) bei den Neuenburgern unter Vertrag. Was mit den abgestellten Junioren geschieht, ist noch offen.

26. Oktober 2009: [ Schneider zurück in seine Heimat ]

Verteidiger David Schneider hat seit Vauclairs unfairem Check im letzten Derby noch immer gesundheitliche Probleme (Hirnerschütterung). Nach Absprache mit den Aerzten hat man ihm angeraten, zur Erholung für zwei Wochen in seine Heimat zurückzukehren. Entgegen ersten Meldungen sucht man aber keinen Ersatz, weil das Geld dafür fehlt. Anders würde es sich verhalten, wenn auch noch Kutlak ausfallen würde, dann müsste man handeln.

22. Oktober 2009: [ Der HCAP nimmt Stellung ]

Der HCAP nimmt Stellung zur Eröffnung des Verfahrens durch Einzelrichter Steinmann nach dem Match HCAP-SCB (siehe News vom 20.10.). Weil in diversen Medien und Blogs Informationen verbreitet wurden, welche Unklarheiten und Verwirrungen stiften, hat man sich zu diesem Schritt entschieden.

Ambri wird morgen früh eine detaillierte Stellungnahme an den Einzelrichter schicken, doch bereits heute können einige Punkte klargestellt werden.

Man hat sich durch GM Jean-Jacques Aeschlimann und Präsident Filippo Lombardi umgehend bei Reiber für das Fehlverhalten einiger (sehr weniger) Fans entschuldigt. Interne Abklärungen in den letzten Tagen haben aber ergeben, dass alle Sicherheits-Regeln, die von der Liga vorgeschrieben sind, eingehalten wurden.

Die Tatsache, dass Reiber Opfer von verbalen Attacken wurde, hat mit seiner persönlichen Entscheidung zu tun, von Sicherheits-Regeln abzuweichen, daher sei es zu einem direkten Kontakt mit den Fans gekommen. Die persönliche Sicherheit von Reiber war jedoch nie gefährdet.

20. Oktober 2009: [ Ordentliches Verfahren gegen die HCAP SA ]

Der Einzelrichter der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, hat gegen die HC Ambri-Piotta SA ein ordentliches Verfahren wegen eventuellem Verstoss gegen das Reglement Ordnung und Sicherheit eröffnet. Der Einzelrichter prüft damit die Vorfälle, die sich im Anschluss an das Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem SC Bern vom 17. Oktober 2009 zwischen den Fans und den Unparteiischen ereignet haben.

Haben sich wieder irgend welche "Fans" nicht im Zaun halten können. Einige Entscheidungen von Reiber waren sicherlich diskutabel. Aber ganz bestimmt nicht die Strafe gegen Brunner, welche spielentscheidend war, weil danach das 3:4 fiel. Er haut dem Gegner den Ellbogen ins Gesicht. Das war eine klare Zweiminutenstrafe. Die paar "Super-Fans" sind dem HCAP ja wieder eine enorme Hilfe. Warten wir mal ab, was das wieder kostet.

16. Oktober 2009: [ Verletztenbulletin ]

Von der Verletzungsfront gibt es folgendes zu vermelden: Gautschi sowie Mattioli konnten heute wieder spielen. Westrum soll das Eistraining wieder aufnehmen können, wird also nächstes Weekend wieder einsatzbereit sein. Schlechter sieht es bei Schneider aus. Seine Hirnerschütterung nach dem Bandencheck von Vauclair lässt einen Einsatz scheinbar frühestens im November zu.

09. Oktober 2009: [ Vauclair kassiert drei Spielsperren ]

Einzelrichter Reto Steinmann hat den Lugano-Verteidiger Julien Vauclair im ordentlichen Verfahren mit drei Spielsperren und einer Busse von 1000.- Franken belegt. Vauclair checkte im Meisterschaftsspiel Lugano und dem HC Ambri-Piotta vom 6. Oktober 2009 den Gegenspieler David Schneider von hinten in die Bande. Der Einzelrichter ist klarerweise der Ansicht, dass Julien Vauclair seinen Gegenspieler in der 32. Spielminute absichtlich von hinten in die Bande checkte. Solche Aktionen würden nie irrtümlich oder zufällig passieren. Der Verteidiger des HC Lugano habe damit eine Verletzung des Gegenspielers in Kauf genommen.

09. Oktober 2009: [ Güs morgen früher geöffnet ]

Am Samstag 10.10.2009 wird das Güs ausnahmsweise bereits ab 17 Uhr offen sein. Alle Fussballfans haben die Möglichkeit, das Spiel Luxemburg-Schweiz auf Grossleinwand zu verfolgen. Unsere Nati kann sich für die WM in Südafrika qualifizieren.

Die Gruppo di Sostegno HCAP bedankt sich bei Cristina und Sonja, die sich zur Verfuegung stellen.

07. Oktober 2009: [ Schneider fällt aus ]

Der Hockey Club Ambrì Piotta teilt mit, dass als Folge der Verletzung während des Derbys von gestern in der Resega, der US-Verteidiger David Schneider umfangreichen Tests unterzogen wurde. Die ärztlichen Untersuchungen haben eine Gehirnerschütterung ergeben und deshalb ist ein Einsatz des Spielers mit der Nummer 28 für das Wochenende sehr fraglich. Ab Montag wird der Gesundheitszustand von David täglich durch das medizinische Personal neu überprüft werden.

07. Oktober 2009: [ Verfahren gegen Vauclair ]

Der Einzelrichter der National League hat ein ordentliches Verfahren gegen Lugano-Verteidiger Julien Vauclair eingeleitet. Er prüft damit, ob Vauclair am Dienstag im Spiel gegen Ambri-Piotta (5:6 n.P.) gegenüber David Schneider (Ambri) einen Regelverstoss (Check von hinten) begangen hat. Schneider erlitt bei der Aktion von Vauclair eine Hirnerschütterung. Sein Einsatz am Freitag in Fribourg ist unwahrscheinlich. (si)

03. Oktober 2009: [ Elite-Junioren gut gestartet ]

Im Gegensatz zur ersten Mannschaft sind die Elite-Junioren von Luca Cereda gut in die Meisterschaft gestartet. Nach sieben Spielen belegt der HCAP den hervorragenden vierten Platz mit 15 Punkten. Gestern Freitag im Heimspiel gegen die SCL Tigers zeigte die Mannschaft eine Supermoral. Nach zwei Dritteln lag Ambri 1:5 hinten. Im letzten Abschnitt kehrten die Cereda-Boys den Match mit fünf Treffern noch und gewannen schlussendlich mit 6:5.

03. Oktober 2009: [ Westrum fällt aus ]

Erik Westrum hat seit einigen Tagen Probleme mit seinem Rücken. Eine Entzündung plagt ihn. Für die nächsten circa 10 Tage sieht es nicht nach einem Einsatz aus. Also auch heute Abend sowie am Dienstag im Derby fällt er mit Bestimmtheit aus.

01. Oktober 2009: [ Fünfjahresvertrag für Duca ]

Der HCAP teilt mit Freude mit, dass man den Vertrag mit Capitano Paolo Duca um fünf Jahre bis Saison 2014/15 verlängert hat! Nach Walker und Demuth also ein weiterer wichtiger Spieler, der in der Leventina bleibt. Ein Entscheid fürs Leben, wie der 28jährige Vorzeigekämpfer sagte. Ein wichtiger Faktor war für ihn auch die Stragie 2014, die der Klub definiert hat. Er will mit seinem Engagement dem Klub helfen, in den nächsten Jahren wieder die Playoffs zu erreichen. Duca hatte von diversen NLA-Klubs Angebote. Grazie Paolo!

Gleichzeitig teilt der Klub mit, dass man den Vertrag mit Rostislav Cada per sofort aufgelöst hat. Er hat ein Angebot aus Kosice (SLK) als Trainer erhalten. Der HCAP dankt "Roccia" für seine Arbeit in der Juniorenabteilung und mit der ersten Mannschaft in den letzten Jahren. Sein Nachfolger bei den Elite Novizen wir aus diversen Kandidaten gesucht.

29. September 2009: [ Duca bleibt Ambri wohl treu ]

Wenn man gewissen Tessiner Medien Glauben schenken will, wird Paolo Duca trotz Angeboten aus der halben Schweiz dem HCAP die Treue halten und seinen Vertrag um mehrere Jahre verlängern. Das wäre ein wichtiges Zeichen für die Zukunftsplanung der Leventiner. Die offizielle Bestätigung wird in den nächsten Tagen erwartet. Hoffen wir, dass dem so ist!

28. September 2009: [ Ambri lässt Protest fallen ]

Der HCAP zieht den Protest gegen die Wertung des Spiels in Biel vom letzten Freitag zurück. Damals lief die Uhr nicht und beide Teams wollten nach Absprache mit Schiri Eichmann das Spiel nicht absolvieren. Liga-Chef Vaucher befahl jedoch per Telefon, trotzdem zu beginnen. Mit einem Brief an den Präsidenten protestiert der HCAP nun gegen das Vorgehen. Bei einer solchen Situation hat einzig und allein der Schiedsrichter Entscheidungsbefugnis. Man will mit diesem Schreiben für die Zukunft Klarheit schaffen.

17. September 2009: [ Ladies-Night am Dienstag ]

Am nächsten Dienstag, 22.9. beim Spiel HCAP - SCL TIGERS haben alle Damen freien Eintritt zu den Stehplätzen.

„Lallegra pineta" von Airolo wird zudem in Zusammenarbeit mit dem HCAP, den ersten 400 Frauen, welche in die Valascia kommen, Blumen schenken.

Ein SMS-Wettbewerb wird zudem drei glückliche Gewinnerinnen ermitteln. Diese werden in der Tribuna Oro mit ein paar Spielern einen Drink geniessen können. Weitere Überraschungen sind ebenfalls geplant. Ambri erwartet euch!

15. September 2009: [ Vertragsverlängerungen beim HCAP ]

Wichtige News aus Ambri zum Saisonanfang! Der Hockey Club teilt mit Freude mit, dass:

* Die Nummer 91 Julian Walker, seit 2008/2009 beim HCAP, seinen Vertrag um weitere zwei Jahre (2011/12) verlängert hat. Der 23jährige Stürmer aus der Nachwuchsabteilung von Bern und schon im Kader der U-20 hat letzte Saison 11 Tore und 14 Assists erzielt.

* Die Nummer 55 Alain Demuth, seit 2004/2005 beim HCAP, seinen Vertrag um weitere drei Jahre (2012/13) verlängert hat. Der Walliser mit Jahrgang 1979 ist ein Stürmer, der immer seine Qualitäten bewiesen hat. In der letzten Saison hat er 7 Tore und 10 Assists erzielt.

* Mauro Juri, Jahrgang 1983 und Sohn des früheren Präsidenten Emilio hat einen Einjahresvertrag unterschrieben. Mauro überstand damit die Probezeit erfolgreich. Er spielte in der Nachwuchsabteilung von Ambri, dann bei Davos, Thurgau, Olten, Chur und Langenthal. Er trägt die Nummer 17.

Der HCAP will ein starkes Zeichen setzen, was die Zukunft anbelangt, wir wollen Spieler die alles geben und um jeden Puck kämpfen.

Weitere Kaderinfos: Die technische Abteilung hat mit Alessio Moro und Joel Rossetti eine gemeinsame Lösung gefunden. Nach dem Stage bei den Young Sprinters in Neuenburg werden die zwei jungen Spieler die Saison beim HC Chiasso in der 2. Liga fortsetzen.

12. September 2009: [ Ambri gibt Spieler ab ]

Ambri gibt an sein Partnerteam Neuchatel mehrere Spieler ab. Claudio Isabella, Alessio Moro und Joël Rossetti sollen in der NLB Spielpraxis sammeln. Für die nächsten zwei Wochen spielt auch Mauro Zanetti in der Romandie.

08. September 2009: [ Derby ausverkauft! ]

Der HCAP teilt mit, dass das erste Saisonderby am Freitag ausverkauft ist und somit die Kassen geschlossen bleiben werden. Auch wir vom Fanclub haben keine Tickets mehr für den Verkauf.
Man bittet die Fans, frühzeitig beim Stadion zu sein, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Wer ein Ticketcorner-Billet besitzt, muss dieses vor dem Spiel an der Kasse 3 oder 4 umtauschen.

03. September 2009: [ Daten für die Fan-Agenda ]

Zusammen mit dem Versand der Saisonkarte wurden auch gleich einige Daten der kommenden Saison bekannt gegeben:
-Nach dem Spiel vom 21. November gegen die SCL Tigers findet im Hangar 6 des Flugplatzes das traditionelle Grande Güs Fest statt.
-Beim Spiel am 12. Dezember gegen Kloten wird die Juniorenabteilung in der Valascia vorgestellt.
-Am 27. Februar 2010 (Olympia-Pause) wird die Gala Young durchgeführt. Mehr dazu wird noch zu lesen sein.

01. September 2009: [ Derby-Sitzplätze ausverkauft ]

Erst heute ist der Vorverkauf fürs Saison-Startspiel gegen Lugano eröffnet worden. Und schon meldet der HCAP ausverkaufte Sitzplätze. Stehplätze sind bei den übligen Vorverkaufsstellen noch erhältlich. Oder man fährt mit unserem Fancar mit, dann hat man auch ein Stehplatzticket auf sicher. Natürlich nur solange es Platz hat.
--> Carfahten Fanclub Luzern

01. September 2009: [ Naumenko geht ins Emmental ]

Ambris Offensiv-Verteidiger Nick Naumenko wechselt doch noch ins Emmental. Die Langnauer buhlten schon länger um den Amerikaner, nun hat es doch noch geklappt, trotz finanziellen Nöten. Vorerst ist der Vertrag auf zwei Monate befristet.

01. September 2009: [ Um jeden Puck kämpfen ]

Nachfolgend die offizielle Version in deutsch von der Medienkonferenz von letzter Woche auf der HCAP-Seite.
--> Link

27. August 2009: [ News von der Medienpräsentation ]

Gestern fand in Olivone die alljährliche Mannschaftsvorstellung für die Medien statt.
Hier einige erste Infos:

-Mauro Juri, der bisher mit Ambri die Vorbereitung absolviert hat, bekommt wohl einen Vertrag (Entscheid Anfang September). Dafür leiht man Joel Rossetti ans Pertnerteam Neuchatel aus.
-Ab 1. September wird einige Neuigkeiten auf der HCAP-Homepage geben.
-Das La Montanara Magazin erhält ein neues Gesicht.
-Nächste Saison kann neu jeder Fan per SMS den besten Spieler der beiden Teams wählen.
-Beim Saisonstart am 11. September findet man im und ums Stadion Valascia diverse "Novita" - Neuigkeiten.

Die Spieler (alle mit Kravatte!) stellten sich allesamt kurz persönlich vor. Name, Nummer, Rolle im Team - und das in ihrer jeweiligen Muttersprache.

Zudem war zu vernehmen, dass David Schneider diese Woche krankheitshalber im Training fehlte. Genau so wie Erik Westrum, der aus familiären Gründen in seine Heimat flog. Beide sollten aber beim morgigen Spiel gegen die Lakers (Eishalle Biasca, 20 Uhr) oder spätestens am Sonntag in Sierre wieder anwesend sein.

26. August 2009: [ Länderspiel in Ambri ]

Nach beinahe 20 Jahren kommt Ambri wieder einmal in den Genuss eines Länderspiels. Am Freitag, 9. April 2010 testet die Schweiz gegen Tschechien in der Valascia (19.45 Uhr). Wir werden eine Carfahrt ab Luzern anbieten.

26. August 2009: [ Clarke im Testtraining ]

Während des Turniers in Yverdon wird der DEL-Club Hamburg Freezers Noah Clarke testen. Ambri sucht noch immer einen Abnehmer für den Amerikaner, der noch bis 2010 einen Vertrag in der Leventina besitzt.

24. August 2009: [ Happy Birthday David ]

Nach Erik Westrum (26.7.) feiert heute auch Neuzuzug David Schneider seinen 30. Geburtstag. Happy Birthday, David!

17. August 2009: [ Gestalte die Valascia ]

Der Vorstand will die Fans miteinbeziehen, um die Valascia noch persönlicher zu gestalten. Die Wände auf der Ostseite der Eishalle sind seit ein paar Jahren anonym und veraltet. Jetzt soll ein neuer Wind einschlagen. Wir wollen, dass diese Wände von unseren Fans gebraucht werden, um die Liebe und die Leidenschaft gegenüber dem Verein auszudrücken.

Daher laden wir euch ein, via E-Mail comunicazione@hcap.ch eure Projekte bis zum 26.08.2009 zu senden.
Die drei ausgewählten Projekte werden denn eine Woche vor Meisterschaftsbeginn realisiert. Wir werden euch mit den Materialkosten unterstützen. Verpasst diese einmalige Chance nicht!

11. August 2009: [ Noah Clarke trainiert mit Ambri ]

Wie der HCAP schon mitgeteilt hat, wird die erste Mannschaft die Saison 2009/10 mit vier Ausländern beginnen; es sind dies die Verteidiger Kutlak und Schneider sowie die Stürmer Westrum und Law. Man versucht, zusammen mit dem Spieler, eine neue Mannschaft zu finden. Clarke hat noch einen gültigen Vertrag für eine Saison. Bis auf weiteres wird Noah mit der ersten Mannschaft trainieren und könnte auch in Testspielen eingesetzt werden.

10. August 2009: [ Ralph Bundi verletzt ]

Bereits nach dem ersten Testspiel der Saison gibt es einen Verletzten zu beklagen. Am Freitag gegen Langenthal schied Ralph Bundi nach einem Sturz in die Bande aus. Er zog sich eine Schleimbeutelverletzung am Knie zu und muss noch rund 10 Tage pausieren. Gute Besserung, Ralph!

10. August 2009: [ Wähle den MPP ]

Anlässlich der diesjährigen SWISS ICE HOCKEY AWARDS in der Trafohalle in Baden wird erstmals der MPP - Most Popular Player verliehen. Diese neugeschaffene Kategorie ist eine Publikumswahl (Public-Voting) und soll den populärsten, beliebtesten, publikumsnahesten Spieler/Torhüter der National League A der Saison 2008/09 auszeichnen.

Alle Infos und Wahlmöglichkeit unter
--> Wähle MPP

05. August 2009: [ Erste Eistrainings ]

Nach der langen Sommervorbereitung und der Mannschaftsvorstellung am Sonntag hat Laporte am Montag zum ersten Eistraining geladen. Das Tempo unter dem neuen Trainer ist hoch und er soll ein ziemlicher Schleiffer sein.

Am Freitag findet in Huttwil das erste Testspiel gegen Langenthal statt.

Mögliche Sturmformationen gemäss Training:

Murovic, Westrum, Law. Duca, Stirnimann, Demuth. Christen, Bianchi, Walker.


Bildlegende: Die neuen Spieler: Hintere Reihe von links: Botta, Schneider, Trainer Laporte, Moro, Law. Vordere Reihe von links: Kobach, C. Isabella, Brunner, Rossetti. Bild: André Sägesser.

04. August 2009: [ Infos von der GV ]

Ambri muss Budget drastisch senken

Die HC Ambri-Piotta SA hat in der letzten Saison erneut rote Zahlen geschrieben. Das Budget für die neue Saison muss um 10 Prozent gesenkt werden.

Am vergangenen Sonntag 2.August fand in Ambri die jährliche Generalversammlung der HCAP SA statt. In seiner Begrüssungsrede bedankte sich Präsident Filippo Lombardi bei den Aktionären für die Unterstützung der erfolgreichen letzten Aktienzeichnung. Lombardi konnte auch stolz verkünden, dass der Saisonkartenverkauf gut angelaufen ist. Das gesteckte Ziel von 3000 Jahresabos ist beinahe erreicht. Ebenfalls informierte der neue Ambri-Chef, dass aus Sicherheitsgründen in Zukunft nicht mehr 7000 sondern nur noch 6500 Zuschauer in die Valascia gelassen werden. Zudem werden einige Arbeiten gemacht, um wenigstens etwas mehr Komfort auf den Stehplätzen zu garantieren. Zum Schluss seiner enthusiastischen Rede, versprach er den Aktionären, dass der Verwaltungsrat mit allen Mitteln versucht, die Strategie 2014 durchzuziehen und die Mannschaft immer bis zum Letzten kämpfen werde.

General Manager Jean-Jacques Aeschlimann liess kurz die vergangene, enttäuschende Spielzeit nochmals Revue passieren. Der Gang in die Playout-Runde war abermals der Tiefpunkt einer verpatzen Saison. Viel Verletzungspech (unter anderem Goalie Thomas Bäumle und Topskorer Erik Westrum) und fehlendes Wettkampfglück hatten den Leventinern arg zugesetzt. Wie schon im letzten Jahr mussten Trainer und einige Ausländer während der Spielzeit ausgetauscht werden. Dies schlug sich natürlich auch auf die Finanzen nieder, die von Verwaltungsratsmitglied Norman Gobbi präsentiert wurden. Das Budget des Leventiner Hockeyvereins wurde für die Saison 2008/09 gar um rund 2 Millionen angehoben. Angesichts des schlechten sportlichen Abscheidens überraschen die Einnahmen von rund 9.473 Millionen Franken. Identisch zum letzten Jahr waren die Einnahmen in den Bereichen Werbung und Spielbetrieb. Dem stehen Ausgaben von 9.508 Millionen gegenüber. Hier verschlingen wie im letzten Jahr die Personalkosten den Mammutbetrag von über 7,7 Mio sFr. So hat die HC Ambri-Piotta AG in der letzten Saison erneut rote Zahlen geschrieben. Der Verlust betrug zwar mit 35164 Franken nur einen Zehntel vom Betrag des Vorjahres.
Dennoch wird das Budget für die am 11. September 2009 beginnende Saison um 10%, um beinahe eine Million auf neun Millionen Franken gesenkt. Zusätzlich zu den diversen Sparmassnahmen soll das Aktienkapital in den nächsten zwei Jahren um 1,35 Millionen auf 4 Millionen Franken erhöht werden. So könnte Ambri künftig die Lizenz ohne weitere Auflagen erhalten.

Der Verwaltungsrat will in den nächsten Monaten weitere Kernpunkte wie die Finanzen, die Pista Valascia und eine weitere Professionalisierung des Unternehmens vorantreiben. Eine Verbesserung der Gastronomie und eine Steigerung des Verkaufs von Werbeartikeln sollen die Einnahmen des Vereins erhöhen und so zu einem positiven Rechnungsergebnis führen.

Der neue Vorstand um Präsident Filippo Lombardi hat neuen Wind gebracht und innert kürzester Zeit das Unternehmen Ambri erfolgreich umgekrempelt. Auch die Fans stehen hinter ihrem HCAP, das hat der enorme Zuschaueraufmarsch an der Spielerpräsentation eindrücklich gezeigt.

Bericht: André Sägesser. Herzlichen Dank!

03. August 2009: [ Grande Festa Biancoblu ]

Geschätzte 4500 bis 5000 Fans waren an der gestrigen Mannschaftsvorstellung in der Valascia anwesend. Das Festa Biancoblu war ein voller Erfolg. Zuerst wurde der Nachwuchs vorgestellt. Nach der Enthüllung des neuen Trikots, welches mittels Wettbewerb auserkoren wurde, sprach Präsident Filippo Lombardi zu den Fans. Es war eine enthusiastische Rede, im welcher er versprach, dass die Mannschaft immer bis zum Letzten kämpfen werde. Er bedankte sich bei den vielen Fans, die zu diesem Fest erschienen sind.

Dann war die Reihe an den Spielern der ersten Mannschaft. Alle waren sie da, ausser Mirko Murovic, der aus familiären Gründen abwesend war. Auch die neuen Ausländer Kirby Law und David Schneider machten ihre Aufmachung.

Dann war der offizielle Teil durch und man hatte Zeit, das eine oder andere Autogramm zu erhaschen. Das Nachtessen sowie das Konzert der Rockgruppe Area14 rundeten diesen gelungenen Anlass ab.

Bilder

26. Juli 2009: [ Westrum feiert Geburtstag ]

Erik Westrum, Ambris Skorergarant, feiert heute seinen 30. Geburtstag. Happy Birthday, Erik. See you next Sunday.

24. Juli 2009: [ Valascia-Kapazität wird verringert ]

Infos aus der Leventina:

Aus Sicherheitsgründen werden in Zukunft nicht mehr 7000 sondern nur noch 6500 Zuschauer in die Valascia gelassen. Zudem werden einige Arbeiten gemacht, um wenigstens etwas mehr Komfort auf den Stehplätzen zu garantieren.

Der Saisonkartenverkauf läuft gut. Das gesteckte Ziel von 3000 Jahresabos ist beinahe erreicht. Wer seine Saisonkarte noch lösen will, meldet sich über info@hcap.ch. Einzeltickets für die neue Saison können erst ab 1. September reserviert werden.

Am 31. Juli werden der neue Trainer Laporte sowie die Ausländer im Ticino erwartet. Am 2. August ist wie angekündigt die Mannschaftsvorstellung, die neu "Festa Biancoblu" heisst. Am 3. August um 10 Uhr bittet dann Laporte die Spieler zum ersten Eistraining in der Eishalle Biasca. Und schon am 7. August findet das erste Testspiel gegen Langenthal statt (Sportcenter Huttwil, 20 Uhr).

De Gewinner des Trikots-Wettbewerbs 09/10 sind bekannt:
1. Platz: Nico Bretschneider aus Deutschland, er gewinnt das offizielle Dress und ein Stehplatz-Saisonabo 2009/2010.
2. Platz: Fabio Burà aus Camorino. Mit seinem Projekt "Jersey Pro" gewinnt er ein Stehplatz-Saisonabo 2009/2010.
3. Platz: Michele Carobbio aus Coldrerio mit seinem Deer`s Horns (Hirschhörner). Er gewinnt einen Eishockeystock mit allen Unterschriften.
Die Finalisten werden am 2. August vorgestellt und ausgezeichnet. Ebenfalls an diesem Tag werden alle eingereichten Projekte gezeigt.

20. Juli 2009: [ Spielverschiebungen wegen Mexiko-Grippe? ]

Das Bundesamt für Gesundheit rechnet damit, dass die Welle der Schweinegrippe im Herbst auch die Schweiz so richtig treffen wird und rüstet sich gegen eine mögliche Pandemie. Davon betroffen sein könnten auch Eishockey-Spiele.

"Man muss wegen der Schweinegrippe damit rechnen, dass es zu Absagen von Spielen kommen kann", sagt Jean-Louis Zürcher, Sprecher des Bundesamts für Gesundheit, zur Zeitung "Sonntag". Gemeint sind Massenveranstaltungen wie Eishockey- und Fussballspiele. Eine Massnahme, die auch schon in Mexiko, dem Ursprungsland der Schweinegrippe, eingeführt wurde. Das BAG könnte entsprechende Empfehlungen ausgeben, über welche die Kantone zu entscheiden hätten.

Die National League könnte einen Unterbruch von ein paar Wochen aufholen, so Denis Vaucher, der Geschäftsführer der National League. Bei einer langen Zwangspause könnte es dagegen zu kompletten Spielausfällen kommen. Ein Szenario, unter welchem die Clubs zu leiden hätten. Nicht alle Clubs sind gegen solche Ausfälle versichert. Etwa der HC Ambrì-Piotta müsste nach Angaben von Jean-Jacques Aeschlimann zur Zeitung selbst für die Verluste aufkommen.
Bericht: Hockeyfans.ch

09. Juli 2009: [ 1,2 Mio Aktienkapital gezeichnet ]

Heute endete die dreimonatige Frist für die Aktienkapitalerhöhung der HCAP AG. Insgesamt kamen 1,2 Millionen sFr. zusammen (Ziel war 1,5 Mio). Es wurden 35 Pakete (Platin, Gold und Silber) verkauft. Insgesamt wurden für 375`000.- Namens- und für 825`000.- Inhaber-Aktien von über 400 Personen gezeichnet. Zu erwähnen ist noch, dass in den nächsten drei Jahren weitere 300`000.- an den Klub überwiesen werden. Dies gehört zu den Vertragspunkten bei den verkauften Paketen.

Damit erhöht sich das HCAP-Aktienkapital von 1,5 auf 2,7 Mio sFr. Von Gesetzes wegen darf bei einer Erhöhung von mehr als der Hälfte des bestehenden Kapitals nur während drei Monaten gezeichnet werden. An der nächsten GV, die am 2. August um 16 Uhr in der Scuola Media in Ambri stattfindet, beginnt dann die nächste Erhöhung. Diese wird 1,3 Mio sFr. betragen - also weniger als die Hälfte des neuen Kapitals - und somit zeitlich unbegrenzt sein. Dieses Kaptial von dannzumal 4 Mio sFr. garantiert dem HCAP in den nächsten Jahren die Lizenz, die von der Liga an strenge Konditionen geknüpft ist. Immerhin hat sie der HCAP in den letzten Jahren stets ohne Auflagen erhalten. Das soll auch so bleiben.

Der HCAP bedankt sich bei allen, die sich an dieser ersten Hälfte der Kapitalerhöhung beteiligt haben.

08. Juli 2009: [ Programm der Mannschaftsvorstellung ]

Der HCAP erwartet euch am 2. August 2009 zahlreich zur traditionellen Mannschaftsvorstellung (ab diesem Jahr "Festa BiancoBlù 09/10") in der Valascia. Das neue Trikot für die Saison 2009/2010, die 1. Mannschaft und der Nachwuchs vom HCAP werden den Fans vorgestellt. Vor allem auf die Familien und kleinen Fans warten viele Überraschungen und Aktivitäten. Der Eintritt ist gratis (entgegen ersten Meldungen)! Es erwartet Sie Musik, ein super Lotto und am Ende eine "Polenta Montanara!".

Das Fest beginnt um 16.00 Uhr. Die legendären Tore der Valascia werden dann aufgemacht. Innerhalb der Valascia werden viele Bars und Tische aufgestellt. Neben der Valascia wartet das Areal "Klub der Biancoblu-Kinder" mit viel Unterhaltung sowie unserem Maskottchen Dribbli. Die Betreuerinnen werden mit vielen Spielen und Aktivitäten die Kinder unterhalten. Ein Zeichenwettbewerb erlaubt es den Kindern, die Phantasie zu benützen und schöne Preise zu gewinnen. In der Nähe können sich die Eltern in der Dribbli–Bar treffen, sich kennen lernen und den Kinder bei ihren Aktivitäten zuschauen.

Ab 17.30 Uhr wird dann die Jugendabteilung in der Valascia vorgestellt. Unsere Nachwuchsabteilung ist Gold wert und die Zukunft unseres Vereins. Wir wollen das nochmals betonen und beweisen. Alle Spieler von Piccolo bis zu den Junioren Elite werden vorgestellt. Es ist eine weitere Möglichkeit um den Einsatz und die Arbeit zu zeigen, die unsere Trainer machen. Das gilt sowohl im sportlichen als auch in menschlichen Bereich.

Um 18.15 Uhr wird das neue Trikot vom Hockey Club Ambrì Piotta für die Saison 2009/2010 enthüllt. Das Trikot stammt aus einem Wettbewerb, der im Frühling vom Verein organisiert worden ist. Das neue Trikot wurde aus über 100 Vorschlägen von einer Jury ausgewählt. Sehr viele Kinder haben beim Wettbewerb mitgemacht. Die Zeichnungen werden in der Valascia veröffentlicht und die besten drei werden während dem Fest ausgezeichnet.

Danach wird die Saisonanfangsrede vom neuen Präsident Filippo Lombardi folgen, bevor dann die Vorstellung der 1. Mannschaft vom HCAP 2009/2010 auf dem Programm steht. Die Fans können alle Spieler sowie den neuen Trainer Benoit Laporte auf der Bühne bewundern.

Während des Abends werden unsere Nachwuchsspieler die Tickets für das Lotto verkaufen, in dem es viele Preise zu gewinnen gibt. Der Erlös des Lottos geht an die Nachwuchsabteilung. Als Preise warten Sportutensilien, Käse aus der Leventina und viele andere leckere Preise.

Ab 19.15 Uhr wird das Abendessen serviert. Unsere Junioren Elite werden die Fans bedienen. Das Abendessen besteht aus “Polenta und Mortadella” und ist zu einem guten Preis erhältlich. Milch und Käse sind ebenfalls vorhanden.

Ab 20.30 Uhr startet die musikalische Unterhaltung mit der Rockband “Area14”, die kürzlich den Wettbewerb bei der “Notte Bianca der Stadt Locarno” gewonnen hat.

Anmerkung: Neu soll die GV der AG nicht mehr im Herbst stattfinden, sondern jeweils im Sommer. Dieses Jahr ist sie geplant an besagtem 2.8. um 16 Uhr. Das Ganze ist jedoch noch nicht offiziell bestätigt.
--> Carfahrt ab Dagmersellen / Luzern

03. Juli 2009: [ Aktienzeichnung: nur noch wenige Tage ]

Der Hockey Club Ambrì Piotta teilt seinen Fans mit, dass es nur noch wenige Tage dauert, bis die Kapitalerhöhung beendet ist. Dieses Geld ist ein wichtiger Bestandteil für die neuen Ambitionen der "Biancoblu"!

Bis am 7. Juli muss das Geld für die Aktienzeichnung eingezahlt sein, da am 9. Juli die Frist vorbei ist und der Notar den Kontostand mit Valutadatum 8.07.2009 überprüfen wird. Die Sammlung ist bis anhin gut verlaufen, dennoch laden wir weiterhin alle ein, Aktien zu zeichnen. So wie es aussieht, wird diese erste Zeichnungsfrist circa 1 bis 1,1 Mio Franken ergeben.

Im Internet (siehe Link unten) können die nötigen Formulare heruntergeladen werden. Das Sekretariat steht euch gerne für weitere Infos zur Verfügung (info@hcap.ch oder via Telefon 091 873 61 61). Forza Ambrì!
--> Link zur Aktienzeichnung

02. Juli 2009: [ Krizan geht zurück in die Slowakei ]

Letzte Saison war er unser grosser Rückhalt, Goalie Karol Krizan. Nach dem Abstecher in die Schweiz kehrt er nun in seine Heimat Slowakei zurück. Der 29jährige spielt nächste Saison beim MHC Martin.

30. Juni 2009: [ Ausländerquartett komplett ]

Der HCAP kommuniziert den Zuzug des amerikanischen Verteidigers David
Schneider. Der 29jährige unterzeichnete einen Einjahresvertrag mit Option für die Saison 2010/11. Mit dem Zuzug von Schneider ist Ambri`s Ausländerkontingent in der Verteidigung komplett.

Nach vier erfolgreichen Saisons in Finnland (Meister mit Hameenlinna 2005/06) hat Schneider einen Zweiwegvertrag bei den Tampa Bay Lightnings unterschrieben, absolvierte jedoch die gesamte Saison 07/08 im AHL-Farmteam Norfolk Admirals (71 Spiele, 2 Tore, 25 Assists). Die Saison 08/09 absolvierte der Amerikaner wieder in Europa, bei Tappara Tampere (Finnland, 12S/1T/5A) und bei Djurgarden (Schweden, 41S/7T/11A).

Er gilt als schneller und wendiger Spieler, der dank seiner Spielübersicht und seinen technischen Qualitäten auch in der Offensive Akzente setzen kann. Der rechts schiessende Schneider ist 178cm gross und 85kg schwer. Bei den Leventinern wird er die Nummer 28 tragen.

Der HCAP heisst David und seine Freundin herzlich in der Biancoblu Familie willkommen.
--> Mannschaft 2009/10

29. Juni 2009: [ Kobach zurück zum HCAP ]

Unter der Leitung der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH haben in der Clubwechsel-Angelegenheit Reto Kobach Einigungsverhandlungen stattgefunden.

Zwischen den betroffenen Gesellschaftern, der SCL Tigers AG und der Hockey Club Ambri-Piotta SA., konnte eine Einigung erzielt werden. Der Luzerner Verteidiger ist somit ab der Saison 2009/10 definitiv für den HCAP spielberechtigt. Über den Inhalt dieser Einigung wurde Stillschweigen vereinbart. Kobach ist also zurück in der Leventina, kann mit der Mannschaft das Sommertraining absolvieren. Sobald Ambri die schriftliche Zusage hat, wird über einen Dreijahresvertrag verhandelt.
--> Mannschaft 2009/10

25. Juni 2009: [ 1. August: Staffetta del Gottardo ]

Auch dieses Jahr findet am 1. August rund um Ambri die Staffetta del Gottardo statt. Alle Infos findest du im untenstehenden Link.
--> Infos Staffetta

24. Juni 2009: [ Zwei weitere Junioren in die 1. Mannschaft ]

Gemäss der Strategie 2014, die vorsieht, den eigenen Nachwuchsspielern Möglichkeiten zu bieten, werden zwei weitere Junioren ins Kader der 1. Mannschaft aufgenommen werden.

Verteidiger Giacomo Casserini. Schon letztes Jahr gegen Ende Saison in der 1. Mannschaft eingesetzt, hat der bald 19jährige mit den Junioren eine sehr erfolgreiche Saison hinter sich und wurde von Köbi Kölliker kürzlich für die Konditionstests der U-20 im Juli aufgeboten.

Joel Rossetti. Joel ist ein Stürmer mit einer guten Spielübersicht und auf den man in jeder Situation zählen kann, ist Teil einer Gruppe von unseren Nachwuchsspielern, die die Möglichkeit erhalten werden, Benoit Laporte ihre Qualitäten zu zeigen.

An beide gehen unsere Glückwünsche für die Zukunft!

24. Juni 2009: [ Adrian Brunner zum HCAP ]

Der HCAP teilt mit, dass der junge Stürmer Adrian Brunner einen Einjahresvertrag
für die Saison 2009/10 unterschrieben hat, in welcher er seine Qualitäten auch in der Nationalleague A zeigen und bestätigen will.

Der frühere Kloten, U-20 und Ajoie Spieler wird die Nummer 97 tragen. Der bald 22-jährige (geboren am 16.10.1987) wurde im Nachwuchs des EHC Kloten ausgebildet und konnte in der Saison 2006/07 11 Spiele in der U-20 Nationalmannschaft bestreiten, bevor er einige Jahre als Profi bei Ajoie mit Erfolg Erfahrung sammeln konnte. In 51 NLB-Spielen buchte er 15 Tore und 24 Assists. Der HCAP heisst Adrian herzlich willkommen in der Biancoblù Familie.

23. Juni 2009: [ Vorbereitungsspiele stehen ]

Die Vorbereitungsphase des HCAP steht fest. Insgesamt 12 Spiele absolviert Laporte mit seiner Mannschaft. Die ersten beiden Partien sind am 7.8. in Huttwil gegen Langenthal und am 10.8. in Küssnacht gegen Barys Astana. Ambri nimmt ebenfalls am Kolin-Cup in Zug und an den Hockeyades in Le Sentier teil.
--> Vorbereitungsspiele

21. Juni 2009: [ Mannschaftsvorstellung definitiv am Sonntag ]

Wie bereits angekündigt wird die diesjährige Mannschaftsvorstellung am Sonntag, 2. August 2009 um 17.30 Uhr stattfinden. Das detaillierte Programm wird nachgeliefert. Unser Fanclub organisiert wie immer eine Carfahrt.
Anmeldung ab Juli möglich.
--> Infos zu den Carfahrten

20. Juni 2009: [ Ticketpreis-Erhöhung gerechtfertigt?! ]

Die Ticketpreis-Erhöhung schlägt hohe Wellen. Dazu einige Gedanken meinerseits:

Man kann nicht abstreiten, dass Einzeleintritte für 25.- Franken (Stehplatz) und 60.- Franken (Sitzplatz) im altehrwürdigen Stadio Valascia teuer tönen. Vor allem auch nach drei verpassten Playoffs.

Schaut man aber die Saisonkarten an, sind die Preise noch immer recht akzeptabel. Beispiel Stehplatz: Bei 450 Franken bezahlt der Fan pro Spiel (25 Qualispiele plus angenommene 5 Playoff- oder Playoutgames) lediglich Fr. 15.-. Bei Überweisung bis 31.07.09 kommt sie sogar nur auf 400 Franken (= gut 13.- pro Spiel). Auch wenn man nicht alle Spiele besuchen kann eine lohnenswerte Variante. Übrigens: Als zum HCAP-Jubiläum die Stehplatz-Saisonkarten gesenkt wurden, hat sich auch niemand beschwert...

Bei den Sitzplätzen verhält es sich ähnlich. Hier kommt es aber auch auf den Sektor an, in welchen man sitzt. Auf der Haupttribune gibt es Saisonkarten ab 1100.- (mit sehr guter Sicht, ich rede aus Erfahrung). Das sind bei 25 Quali-Spielen und angenommenen 5 Playoff / Playout-Spielen lediglich knapp 37.- Franken pro Spiel (letzte Saison 34.- Franken). Ich finde das nicht übertrieben, auch wenn die Valascia zugegeben wenig Komfort bietet, dafür ist es familiär, man kennt sich. Die teureren Plätze sind 1540.- Franken (ca 50.- pro Spiel)/ 1320.- Franken (44.- pro Spiel), die günstigsten 880.-/990.- Franken (ca 30.- pro Spiel).

Fazit: Diejenigen, die regelmässig in die Valascia pilgern, sprich Saisonkarten-Besitzer, werden verhältnismässig viel weniger zur Kasse gebeten als die gelegentlichen Matchbesucher sowie all die Derby-Touristen und Gästefans. Natürlich ist mir auch klar, dass es vielen von euch nicht möglich ist (Zeit, Job, Familie, Finanzen usw.), jedes Heimspiel zu besuchen. Aber eines wollen wir doch alle: zum Überleben unserer Biancoblu beitragen! Der neue Verwaltungsrat hinterlässt mir bis jetzt einen äusserst kompetenten, professionellen und trotzdem herzlichen Eindruck. Schenken wir ihnen unser Vertrauen und unsere Geduld, um den Traditionsklub HCAP wieder auf finanziell gesunde Beine zu stellen und ihm eine Zukunft zu sichern! Wenn wir alle an einem Strick ziehen wird dies gelingen, dessen bin ich mir sicher! Ich werde auch wieder Aktien zeichen, auch wenn mit grosser Wahrscheinlichkeit niemals eine Dividende ausgeschüttet wird. Ich hoffe, dass viele von euch - trotz Wirtschaftskrise - ebenfalls mitmachen. Forz` Ambri!

PS: unsere Carfahrten und die Getränke im Bus werden nicht teurer! Auch unser Fanclub-Jahresbeitrag bleibt unverändert, immerhin etwas.

20. Juni 2009: [ Jetzt Aktien zeichnen ]

Ab sofort sind auf der HCAP-Page die Unterlagen und alle Infos rund um die Aktienzeichnung aufgeschaltet. Die Zeichnungsfrist für die Kapitalerhöhung um 1,5 Mio. läuft bis am 9. Juli 2009. Die Hälfte der benötigten 1,5 Millionen sollen bereits gezeichnet/zugesichert sein. Nun liegt es an uns, den Rest bis zum 9.7. zu zeichnen - per il futuro biancoblu!
--> Link zur Aktienzeichnung

19. Juni 2009: [ HCAP-Strategie 2014 ]

Ambri-Präsident Filippo Lombardi stellte am Mittwoch in Altdorf die neue Strategie 2014 vor. Über 120 Ambri-Tifosi wohnten dem Event bei.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Deutschschweizer Donatoren-Clubs durfte Präsident Beat Musch einen Ambri-Präsidenten samt Gefolge im Urnerland willkommen heissen. Nebst dem HCAP-Präsidenten Filippo Lombardi, machten auch Vize-Präsident Fabio Oetterli, die VR-Mitglieder Norman Gobbi und Peter Mattli, Generaldirektor Jean-Jacques Aeschlimann sowie Goalie Thomas Bäumle ihre Aufwartung. Über 120 Ambri-Fans folgten der Einladung. Vorgestellt wurde die neue Strategie, welche in den nächsten fünf Jahren umgesetzt werden muss, will man weiter in der NLA bestehen. Die neue Führungscrew um Präsident Lombardi hatte in einem ersten Schritt das Unternehmen HCAP durchleuchtet und eine neue Strategie erarbeitet. Der neue Verwaltungsrat will den Klub mit kleinen Schritten wieder unter die Top Acht der Nationalliga und somit ins Playoff bringen.

Kernpunkte der Strategie 2014 sind die Finanzen, die Pista Valascia und eine weitere Professionalisierung des Unternehmens. Ebenfalls streben die Verantwortlichen des HCAP eine bessere Kommunikation, eine Verbesserung der Gastronomie und eine Steigerung des Merchandising an. Gemäss Lombardi ist da einiges an Verbesserungspotential vorhanden. Vom alten Verwaltungsrat konnte man viele gute Ansätze übernehmen. Dauerbrenner in der Leventina ist aber das veraltete Stadion Valascia. Hier herrscht immer noch grosser Handlungsbedarf. In den nächsten Wochen wird bei der Eiskühlanlage die amoniakhaltige Kühlflüssigkeit ersetzt. Für diese Investitionen musste eine Preiserhöhung der Eintrittskarten durchgeführt werden, Ohne die Sanierung dürfte in der Valascia kein Hockey mehr gespielt werden. Bis zum Ende Saison 2009/10 soll nun endlich auch ein Grundsatzentscheid in Sachen Neubau oder Renovation des Stadions fallen. Jahrelang hat man nun herumdiskutiert, Projekte geplant und einige Franken in die Planung investiert. Ambri wird da enorm gefordert sein, denn bis in sechs Jahren (2015) müssen die sicherheitsrelevanten und baulichen Mindeststandards der Eishockeystadien gemäss der Liga erfüllt sein. Bestandteile des neuen Reglements sind bauliche, technische, organisatorische Massnahmen sowie Komfortmerkmale.

Obwohl der HC Ambri-Piotta die Lizenz wiederum in erster Instanz erhalten hat, wird nach der verpatzten Saison ein grosses Loch in der Kasse klaffen. In den letzten Jahren haben meistens Symphatisanten den Club am Ende der Saison aus dem Gröbsten heraus gerettet. Dies will man nun breiter abstützen. Nicht zuletzt in Anbetracht der schwierigen Wirtschaftslage. Mit Oetterli konnte man einen versierten Finanzfachmann an Bord holen. Der Innerschweizer war bis vor kurzem für die Finanzen beim Eishockeyverband zuständig.

Als erste Massnahme wurde nach einem Entscheid der Generalversammlung der Aktienwert halbiert. Seit einigen Wochen läuft eine Neuzeichnung von Aktien in der Höhe von 1,5 Mio. So soll das Aktienkapital der HCAP SA wieder auf 3 Mio. aufgestockt werden, damit der Spielbetrieb in naher Zukunft aufrechterhalten werden kann. Man will mit Platin-, Gold- und Silber-Paketen grössere Beträge - und dies auf längere Zeit - generieren. Wer sich solche gröbere Investitionen nicht leisten kann und dennoch Ambri unterstützen will, kann Aktien für Fr. 50.- Nominalwert zeichnen. Nähere Infos gibt es unter www.hcap.ch. Die Zeichnungsfrist läuft am 9.Juli 2009 ab.

Präsident Lombardi will, dass der HCAP freundlich und familiär bleibt, aber in allen Belangen professioneller wird. Die neue Strategie 2014 und weitere Infos über den HCAP wird es demnächst in Buchform geben. Ein Teil der Auflage von 5000 Exemplaren wird auch in deutscher Sprache erscheinen.

Bildlegende (vl): JJ Aeschlimann, Norman Gobbi, Philippo Lombardi, Beat Musch (DC), Fabio Oetterli, Thomas Bäumle, Peter Mattli.
Bericht von André Sägesser und Tiziano Ceresa.

18. Juni 2009: [ Fussball in Altdorf abgesagt ]

Wegen der schlechten Wetterprognose wird das für morgen Freitag Abend anberaumte Fussballspiel in Altdorf zwischen dem HCAP und einer Urner Auswahl abgesagt.

17. Juni 2009: [ Chiasso Partnerteam von Ambri ]

Nach der Schaffung des Mini Pools Sopraceneri hat der HCAP mit dem HC Chiasso einen dreijährigen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Ambris Junioren können so beim Zweitligisten Spielpraxis sammeln. Chiasso`s Sportchef Rolando Marzano, der das Tessiner Hockey sehr gut kennt, wird auch jener der Elite Junioren vom HCAP.

Mit der neuen Führung scheint auch mehr und mehr ein klares Konzept ersichtlich. Vor allem im Nachwuchsbereich ist es für Ambri überlebenswichtig, die bisher gute Arbeit professionell weiterzuführen.

16. Juni 2009: [ Schaffung eines Mini Pool Sopraceneri ]

Der HCAP hat gestern Montag eine Vereinbarung für eine Zusammenarbeit mit der GDT Bellinzona, Ascona, Vallemaggia und Verzasca unterzeichnet. Das Ziel der Schaffung des "Mini Pool Sopraceneri" ist eine bessere Zusammenarbeit in den Jugendabteilungen und eine Erhöhung des sportlichen Potenzials der jungen Eishockeyspieler. Nicola Celio fungiert als Patron dieses Projektes, stellt seine grosse Erfahrung zur Verfügung.
Der Pool besteht aus drei Teams Mini A (HCAP, GDT und HCA). Der grösste Fokus gilt dem HCAP-Team Mini Top. Es wird zukünftig "Team Sopraceneri" heissen und in den Farben rot-weiss-blau spielen. Die eine Hälfte der Spiele wird in Ambri absolviert, die andere in Bellinzona. In der Kantonshauptstadt gibt es ein Logistik-Zentrum, wo die jungen Talente aus allen vier Ecken des Ticino trainieren können. Trainer des Mini Top Teams sind in der nächsten Saison Nicola Pini (GDT) und Pauli Jaks (HCAP).

In naher Zukunft soll dann auch auf der Stufe Novizen und Junioren die Zusammenarbeit weitergeführt werden. Die Kosten für dieses Projekt tragen der HCAP und die GDT, welche die Trainer und Infrastruktuen zur Verfügung stellen. Der HCAP sorgt für den Transport der jungen Sportler zu den Trainings und den Spielen.

15. Juni 2009: [ Neue Eintrittspreise beim HCAP ]

Auf die kommende Saison 2009/10 werden die Preise beim HCAP teilweise angepasst.
Einzeleintritte sehen folgendermassen aus: Stehplatz Fr. 25.-, Jugendliche bis 18 Jahre sowie Studenten und AHV Fr. 10.-. Sitzplatz Fr. 60.-, bis 10 Jahre Fr. 20.-.

Saisonabos (Quali inkl. Play-Off oder -Out):
Stehplatz Fr. 450.- (bei Bezahlung bis 31.07.09 Fr. 400.-). Jugendliche Fr. 250.- (bei Bezahlung bis 31.07.09 Fr. 200.-).
Sitzplatz: Sektoren A,L,M Fr. 1540.-. Sektoren B,C,F Fr. 1320.-. Sektoren D,E,H Fr. 1100.-. Tribuna Verde Fr. 880.-
Die Erhöhung gilt gemäss Brief vom HCAP für die dringend nötige Sanierung der Valascia. Na, wenn das nur kein Bumerang wird. Immerhin: Die Stehplatz-Saisonkarten sind nach wie vor sehr günstig.
--> PDF

15. Juni 2009: [ Cugini in campo war ein Erfolg ]

Das erste Fussballspiel zwischen biancoblu und bianconero war ein Erfolg. Das Wetter stimmte, der Zuschaueraufmarsch in Giubiasco war gut und man bekam viele Tore zu sehen. Die Mannschaft Rot gewann gegen Weiss mit 18-14. Die Teams bestanden aus Sport, Ehemaligen, Politikern und sonstigen Persönlichkeiten und waren mit blauweiss und schwarzweiss durchmischt. Der Ertrag kommt den beiden Juniorenabteilungen zugute.

14. Juni 2009: [ Infos von der NL-Versammlung ]

An der gestrigen National League Versammlung in Arosa genehmigten die Gesellschafter unter anderem den von Willy Vögtlin im letzten November ausgearbeiteten Spielplan. Somit beginnt die Saison 2009/10 definitiv am Freitag, 11. September, umfasst wiederum 50 Spiele und endet am 6. März 2010. Für die olympischen Winterspiele in Vancouver wird vom 7.2. bis 3.3.10 eine längere Pause eingelegt, ehe die letzten beiden Runden gespielt werden. Die ersten vier Spiele von Ambri: Lugano (h), Zug (a), Kloten (h), Servette (h).

Von den Regeländerungen des IIHF werden drei Regeln per sofort in der NLA und NLB eingeführt:
-Der Puckeinwurf wird zukünftig nur noch an den neun vorgesehenen Anspiel-Punkten erfolgen, der Schiedsrichter kann keine imaginären Punkte mehr bestimmen.
-Nach einer Strafaussprechung wird der Puck in der Verteidigungszone der bestraften Mannschaft eingeworfen.
-Nach einem Icing kann das verursachende Team keinen Spielerwechsel mehr vollziehen.
Ab der Saison 2010/11 kommen weitere neue Regeln dazu:
-Ein Penalty muss zukünftig vom gefoulten Spieler durchgeführt werden (war bis vor einigen Jahren bereits der Fall).
-Wenn gegen ein Team in Unterzahl eine Strafe angezeigt wird und ein Tor fällt, wird die alte Strafe aufgelöst und die neue Strafe ausgesprochen.
-Eine Matchstrafe mit automatischer Sperre kann auch gegen Offizielle auf der Spielerbank ausgesprochen werden.

Zudem werden in der kommenden Qualifikation 50 Spiele von vier Schiedsrichtern geleitet. Das bedeutet für jede Mannschaft mindestens drei Heimspiele.

Kriterien für die Stadien:
Bis in sechs Jahren (2015) sollen die sicherheitsrelevanten und baulichen Mindeststandards der Eishockeystadien erfüllt sein. Bestandteile des neuen Reglements sind bauliche, technische, organisatorische Massnahmen sowie Komfortmerkmale. Die Bewertung der einzelnen Kriterien erfolgt anhand eines Punktesystems von 1 (nicht vorhanden) bis 5 (mustergültig). Für jene Stadien, die den geforderten Mindestwert von 3 (genügend) nicht erreichen, werden Auflagen und Fristen mit der Spielberechtigung definiert. Die Umsetzung dieses Reglements beginnt mit der Überprüfung aller NLA-Stadien in der kommenden Saison. Für die Spielzeit 2011/12 werden alsdann diese Kriterien integrierender Bestandteil für die Erteilung der Spielberechtigungen sein. Während der Übergangszeit bis 2015 werden stadionspezifische Lösungen angestrebt. (Quelle: Hockeyfans.ch)

11. Juni 2009: [ Fall Kobach, der HCAP informiert ]

Im Gegenteil zu dem was man in bestimmten Medien und Webseiten lesen konnte, speziell von Klaus Zaugg auf slapshot.ch, dementiert der HC Ambrì formell und vehement, irgendeine Art von Arbeitsvertrag mit dem bei den SCL Tigers unter Vertrag stehenden Spieler Reto Kobach unterschrieben zu haben.

Es entspricht den Tatsachen, dass der mit einer Tessinerin verheiratete und ins Tessin zurückkehren wollende Spieler die am 2. Juni von seinem Verein vorgeschlagene Lohnreduktion nicht akzeptiert hat. Dieser Vorschlag entspricht juristisch gesehen einer substanziellen Aenderung des Arbeitvertrages, welche der Arbeitnehmer frei akzeptieren oder ablehnen kann; letzteres würde bedeuten, dass er per sofort frei wäre.

Dementsprechend hat Kobach mit dem HCAP eine Verhandlung begonnen, die immer noch im Gange ist. Der HCAP hat die vom Spieler erläuterten persönlichen und familiären Gründe als völlig gerechtfertigt befunden und ist in die Verhandlung eingetreten, indem er sofort und in korrekter Weise den Präsidenten und den CEO der SCL Tigers informiert hat.

Dazu hat sich der HCAP bereit erklärt, dem sich in Schwierigkeiten befindenden Verein in anderer Weise zu helfen. Dieser Standpunkt wurde allen Teilnehmern der NLA–Sitzung vom 4. Juni 2009 bekannt gegeben. Der HCAP ist deshalb von den Aussagen der SCL Tigers überrascht, welche bis jetzt dem Spieler die vertragliche Auflösung, zu der er das Recht hat, verweigern, sodass er gezwungen ist, diese nun durch einen gesetzlichen Vertreter zu verlangen.

Es ist klar, dass der HCAP keinen Vertrag mit dem Spieler unterschreiben wird, bis er diese Freigabe erhalten hat, und er hat dies immer mit absoluter Klarheit kommuniziert. Norman Gobbi, Verantw. Kommunikation, HCAP.

08. Juni 2009: [ Junioren rücken nach ]

Der HCAP teilt mit Freude mit, dass, wie in der „Strategie 2014" vorgesehen, zwei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft integriert werden. Dabei handelt es sich um Claudio Isabella und Alessio Moro, welche dank dem Einzug in die Playoffs eine äusserst erfolgreiche letzte Elite-Junioren Saison hingelegt haben.

Als Captain der Elite-Junioren (einzige Mannschaft zusammen mit Bern und Zürich, die das Label ohne Auflagen erhalten haben) trug Claudio Isabella mit seiner offensiven Schlagkraft zum Erfolg bei und holte in 38 Spielen 49 Skorerpunkte! Er beendete die Saison auf Rang 13 der nationalen Skorerliste der Elite-Junioren. Alessio Moro ist geschätzt für seine Leidenschaft und seine harte Arbeit, die er auf dem Eis stets an den Tag
legt.

Grégory Christen, seit Januar 2007 beim HCAP, bleibt weitere zwei Jahre bei den Leventinern. Vom 26jährigen erwartet man insbesondere, dass er sich und seine Körpermasse weiterhin voll und ganz in die Dienste der Mannschaft stellt und dass er seine Torgefährlichkeit noch verbessert.

08. Juni 2009: [ Kirby Law zum HCAP ]

Wie bereits angekündigt wechselt Kirby Law von Fribourg zum HCAP. Der 32jährige Flügel unterschrieb einen Vertrag über ein Jahr plus Option. Der 184cm grosse und 83kg schwere Kanadier spielte in den letzten Jahren in der IHL, NHL und AHL (2005/06 bei den Houston Aeros zusammen mit Erik Westrum 78 Tore und 138 Assists). 2006 wechselte er in die Schweiz zu Servette Genf. Letzte Saison spielte Kirby Law zuerst in der russischen KHL bei Neftekhimik Nizhneksamsk und anschliessend bei Fribourg Gotteron. Er wird bei den Biancoblu die Nummer 47 tragen.


05. Juni 2009: [ Schena mit weiterer Erfahrung in der NLB ]

Thomas Schena, der letzte Saison vom HCAP an Neuchatel ausgeliehen wurde, sammelt weiterhin NLB-Erfahrung. Das kleingewachsene 23jährige Ambri-Eigengewächs spielt nächste Saison beim HC Sierre-Anniviers.

04. Juni 2009: [ Willkommene Verstärkung der Defensive?! ]

So wie es scheint, kann Ambri von den Lohnkürzungen in Langnau profitieren. Sämtliche Spieler könnten theoretisch die Tigers verlassen, da die Verträge einseitig abgeändert wurden. Heute ist zu vernehmen, dass die drei Ausländer Toms, Setzinger und Murphy den Klub wohl verlassen werden.
Aber nicht einer dieses Trios soll gemäss neuesten Meldungen in die Leventina wechseln. Nein, es ist ein alter Bekannter. "Unser" Luzerner Reto Kobach scheint mit dem HCAP einig zu sein und ein Dreijahresvertrag stehe zur Unterschrift bereit. Der 29jährige kampfstarke Verteidiger spielte bereits von 2002 bis 2006 für die Biancoblu, es wäre also eine (sehr willkommene) Rückkehr. Der Wechsel soll in Kürze bekannt gegeben werden. Übrigens auch jener von Kirby Law, na dann warten wir gespannt...

03. Juni 2009: [ Mannschaftsvorstellung am 2. August ]

Zur Wahl standen der Freitag (31.7.), der Nationalfeiertags-Samstag oder der Sonntag (2.8.). Nach eingehender Diskussion entschieden wir uns auf den familienfreundlichen Sonntag. Man geht damit der "Konkurrenz" Gotthard-Staffette aus dem Weg, die am 1.8. stattfindet. Zudem dürfte am Freitag und Samstag der Verkehr vor dem Gotthard enorm sein, was angesichts der vielen Deutschschweizer Fans ebenfalls berücksichtigt wurde. Noch ist der Termin aber nicht abgesegnet von allen Seiten.
Die offizielle Vorstellung soll zwischen 17 und 18 Uhr stattfinden und traditionell mit einem Essen abgeschlossen werden. Unser Fanclub fährt wie immer mit einem Car an die Vorstellung. Genaueres zu einem späteren Zeitpunkt sowie in unserer Gazzetta.

03. Juni 2009: [ Muss sich die Liga gesund schrumpfen? ]

Es ist ja nicht neu, dass im Spitzensport von Spielern immer mehr verlangt und von (vielen) Klubs auch bezahlt wird. Dass das eine ungesunde Tendenz ist, leuchtet wohl jedem ein. In der Wirtschaftskrise erst recht. Nun hat mit den SCL Tigers erstmals ein NLA-Team offiziell verkündet, dass es die Löhne seiner Angestellten um 10 bis 15 % kürzt. Zudem spielt man aus wirtschaftlichen Gründen die Saison nur mit drei statt der erlaubten vier Ausländer. So will man auf der Ausgabenseite 1,5 Mio Franken sparen, dies weil die Emmentaler bei den Sponsoren und Zuschauer massive Mindereinnahmen erwarten. Die Spieler, die die Kürzung nicht akzeptieren, können den Verein verlassen. Macht dieses Beispiel bald Schule in der Schweiz? Die Tigers haben die Lizenz für die nächste Spielzeit noch nicht erhalten, müssen noch Auflagen erfüllen und Geld generieren.

Dies im Gegensatz zum HCAP, der die Lizenz wiederum in erster Instanz erhalten hat. Und trotzdem wird nach der verpatzten Saison in der Leventina ein grosses Loch in der Kasse klaffen. Als erste Massnahme wurde der Aktienwert halbiert. Nun ist als Nächstes die Neuzeichung von Aktien in der Höhe von 1,5 Mio notwendig, damit der Spielbetrieb in naher Zukunft aufrecht erhalten werden kann. Man versucht mit Platin-, Gold- und Silber-Paketen grössere Beträge zu generieren. Im Ticino fand vor einigen Tagen eine Infoveranstaltung statt. In der Deutschschweiz folgt diese am 17. Juni in Altdorf (auf Einladung). In einem zweiten Schritt wollen die Verantwortlichen nochmals 1,5 Mio Aktienkapital zeichnen lassen, dannzumal auch für "den normalen Fan". So oder so, wer Interesse hat an Aktienzeichnung (auch an kleinen Beträgen), soll sich über info@hcap.ch informieren. Das Mail wird dann schon an die richtige Adresse weitergeleitet.

Ich hatte am vergangenen Montag die Möglichkeit, mit vier VR-Mitgliedern, Manager J.J. Aeschlimann, Vertretern vom Donatorenclub sowie Ruedi Wechsler vom Interclub einen sehr interessanten und informativen Abend zu verbringen. Die oben erwähnte Aktienzeichnung war ein Thema. Ebenfalls die sehr ungesunde Tendenz bei den Löhnen. J.J. sagte dabei unmissverständlich, dass der Schweizer Markt total ausgetrocknet sei. Dies werde vor allem von Verteidigern gnadenlos ausgenutzt. Wenn einer auch nur "einen geraden Pass" zustande bringt, verdiene der sofort (zu) viel Geld. Das Schlimme ist, dass die Klubs da mitmachen, zum Leidwesen aller Vereine, die nicht über unendliche Geldquellen verfügen.

Fabio Oetterli, neuer Vizepräsident beim HCAP war bis vor Kurzem für die Finanzen beim Verband zuständig. Von ihm war ebenfalls Interessantes zu hören. An der nächstens stattfindenden NL-Tagung könnte der eine oder andere Vorschlag von verschiedener Seite thematisiert werden. Eine davon ist eine geschlossene Liga mit 14 Vereinen und die Abschaffung der (unrentablen) NLB. Ambitionierte B-Vereine wie Lausanne oder Sierre (als HC Wallis), könnten in die NLA aufsteigen. Alle weniger ambitionierte oder finanzschwächere Klubs würden in die 1. Liga integriert. Die Nachwuchs-Spieler hätten die Möglichkeit, im Juniorenteam den Sprung in die 1. Mannschaft zu schaffen. Gelingt dies bis zu einem gewissen Alter nicht, bleibt nur noch der Gang zu den Amateuren.

Ebenfalls ein Diskussionspunkt ist die Einführung einer Obergrenze auf z.B. 18 Spieler auf dem Matchblatt. Das wären dann dreieinhalb Linien anstelle von vier oder mehr wie zuletzt. Die Klubkader würden geschmälert und damit wären einige Spieler mehr auf dem Markt. Sicher ein interessanter Vorschlag.

Wir werden sehen, was entschieden wird. Eines ist indes sicher, es kann so nicht weitergehen. Dann nämlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein NLA-Klub Konkurs geht. Und für den HCAP ist ebenfalls klar: Absteigen verboten, denn dann wäre in der Leventina Lichter löschen. In der NLB kann der Traditionsverein unmöglich überleben. Nur schon aus diesem Grund müssen wir hoffen, dass die NL-Tagung gescheite Entschlüsse zum Wohle der Klubs fällt. Denn eines ist klar, die nächste Saison wird nochmals eine sehr schwere für Ambri. Erst dann, so wird vom Klub kommuniziert, wird eine langsame Besserung eintreten. Denn erste Priorität haben die Finanzen. Erst wenn diese wieder im Griff sind, kann ein Schritt nach vorne gemacht werden.

02. Juni 2009: [ Cugini in campo ]

Am Samstag, 13. Juni messen sich der HCAP und der HC Lugano für einmal nicht auf dem Eis, sondern auf dem Fussballplatz. Im Stadio Communale in Giubiasco findet der Event "Cugini in campo" statt.
Das Programm sieht folgendermassen aus:
10 Uhr 1. Drittel: Die beiden Juniorenabteilungen spielen gegeneinander.
13.30 Uhr 2. Drittel: Einige Ex-Spieler von Ambri und Lugano und Persönlichkeiten aus dem Ticino messen sich.
14.30 Uhr 3. Drittel: Die beiden ersten Mannschaften tragen ein Fussballderby aus.
Dazwischen um 12 Uhr gibt es eine grosse "Grigliata". Der Eintritt zu diesem Anlass ist frei.

29. Mai 2009: [ Technische Leitung festgelegt ]

Die Hockey Club Ambrì Piotta AG teilt mit, dass die Leitung im Profibereich letzte Woche definitiv festgelegt worden ist. Die Aktionäre wurden an der Hauptversammlung vom 19. Mai darüber informiert.

Der neuer Trainer und Sport-Chef Benoit Laporte wird vom erfahrenen Diego Scandella assistiert und Luca Cereda übernimmt das Traineramt der Elite-Junioren des HCAP. Diese Wahl ist nach langen, sorgfältigen Überlegungen und dem Einverständnis aller Mitglieder der technische Kommission erfolgt. Wie Laporte sagte, ist es das Ziel, die erste Mannschaft und die Elite-Junioren besser ineinander zu integrieren. Somit entsteht eine echte Einheit, wovon die jungen Spieler gross profitieren werden. Beide Mannschaften werden eng zusammenarbeiten.

Nach seinen lehrreichen Erfahrungen als Assistentstrainer der 1. Mannschaft in der letzten Saison kann sich Luca Cereda mit dieser neuen Aufgabe weiter als Trainer entwickeln. Die Elite-Junioren erreichten letztes Jahr den 5. Rang und zeigten damit auf, was für ein Potential in der Jugend des HCAP steckt! Luca Cereda wird auch der administrative Verantwortliche der HCAP giovani GmbH. Rostislav Cada wird neu zuständig für die Ausbildung und das Coaching in der Jugendabteilung.

Die Hockey Club Ambrì Piotta AG bedankt sich bei allen Helfern und Mitarbeitern, insbesondere bei den Juniorentrainern. Sie ermöglichen hunderten jungen Spielern eine super Ausbildung und Entwicklung, sowohl im technischen, als auch im menschlichen Bereich. Unser blauweisser Traum geht weiter!

29. Mai 2009: [ Bekommt Westrum seinen Flügel wieder? ]

Spielt der Kanadier Kirby Law nächste Saison wieder an der Seite von Erik Westrum? In der Saison 2005/06 wirbelten die beiden schon zusammen - für die Houston Aeros in der AHL - und totalisierten sagenhafte 78 Tore und 138 Assists. 2006 kam Law dann in die Schweiz zu Servette, wo er in zwei Jahren in 96 NLA-Spielen auf stolze 41 Tore und 66 Assists kam. Letzte Saison wechselte der Flügel dann zu Fribourg, wo er in 35 Spielen 7 Tore und 23 Assists buchte. Schliesst sich 2009 der Kreis und die beiden gehen wieder gemeinsam auf Punktejagd? Für Ambri wäre dies sicherlich eine gute Variante.

21. Mai 2009: [ Fussballspiel in Altdorf ]

Auch dieses Jahr kommt der HCAP zu einem Plausch-Fussballspiel in die Urschweiz. Das Spiel gegen eine Urner Auswahl findet statt am Freitag, 19. Juni 2009 um 18.30 Uhr auf der Schützenmatte in Altdorf. Anschliessend gibt es Gratis-Risotto.

14. Mai 2009: [ Neuer Arbeitgeber für Harrington ]

Der in Ambri entlassene John Harrington hat beim italienischen HC Asiago unterschrieben. Will man italienischen Medienberichten Glauben schenken, soll Noah Clarke, der beim HCAP noch einen Vertrag besitzt aber nicht mehr erwünscht ist, mit ihm nach Italien wechseln.

05. Mai 2009: [ Erste Vorbereitungsspiele ]

Die ersten Vorbereitungsspiele dieses Sommers stehen fest. Leider kommen die Leventiner in diesem August nich nach Sursee. Dafür nimmt der HCAP wieder am Kolin-Cup in Zug teil. Zudem erstmals seit 2002 wieder im Vallée de Joux an den Hockeyades. Damals gewannen Ambri das Turnier. Im Final schlugen sie Pardubice mit 4:2 (Torschützen: Neff 1:0, Petrovicky 2:0, Lakhmatov und Manuele Celio).
Die Spiele sind zum Teil noch nicht bestätigt. Die Liste wird laufend ergänzt.
--> Vorbereitung 2009

01. Mai 2009: [ Versteigerung brachte über 17000.- Franken ]

Der HCAP kommuniziert, dass die Versteigerung der letztjährigen Spielertrikots 17470.- Franken eingebracht hat. Der Klub bedankt sich bei allen, die bei der Auktion mitgemacht haben.








homepage erstellenXStat.de