- Newsindex -
[ 07. Mai 2012 ]
Samih Sawiris kommt!
[ 03. Mai 2012 ]
Buongiorno Svizzera
[ 27. April 2012 ]
Kariya muss Karriere beenden
[ 26. April 2012 ]
Ambri beginnt neue Saison gegen Zug
[ 22. April 2012 ]
Trikot-Versteigerung
[ 19. April 2012 ]
Hofmann wechselt zum HCD
[ 18. April 2012 ]
Truttmann Transfer nicht bestätigt
[ 16. April 2012 ]
Ein Zuger für Ambri
[ 16. April 2012 ]
Demuth wechselt den Beruf
[ 16. April 2012 ]
100`000.- Franken vom Interclub
[ 14. April 2012 ]
Verlässt Kutlak den HCAP?
[ 12. April 2012 ]
Valascia wohl erneut ausverkauft
[ 05. April 2012 ]
HCAP erhält Lizenz ohne Auflagen
[ 28. März 2012 ]
Topskorer fehlt dem NLB-Meister
[ 27. März 2012 ]
Langenthal Ambri`s Gegner
[ 27. März 2012 ]
Wird die Liga-Quali überhaupt gespielt?
[ 24. März 2012 ]
Constantine bleibt
[ 23. März 2012 ]
10`000.- Busse wegen Wurf- und Petarden-Deppen
[ 20. März 2012 ]
Gotthard nach Spielschluss geöffnet
[ 13. März 2012 ]
Bring einen Freund in die Valascia
[ 10. März 2012 ]
Rekordverdächtige Zahlen
[ 26. Februar 2012 ]
Pestoni bleibt bis 2016
[ 23. Februar 2012 ]
Verstärkung aus der NLB
[ 22. Februar 2012 ]
Saisonende für Botta
[ 15. Februar 2012 ]
Sicherheit beim Derby vom Freitag
[ 03. Februar 2012 ]
Neue Weisung der Liga
[ 02. Februar 2012 ]
Kobach und Lakhmatov verlängern
[ 01. Februar 2012 ]
Spiel der Herzen am Freitag
[ 28. Januar 2012 ]
Bob Kelly verstorben
[ 24. Januar 2012 ]
Entwarnung bei Raffainer
[ 24. Januar 2012 ]
Platinium Lunch 2012
[ 23. Januar 2012 ]
Erstes Training für Kohn
[ 19. Januar 2012 ]
8. Ausländerlizenz eingelöst
[ 12. Januar 2012 ]
Bonnet kommt, Grassi verlängert
[ 11. Januar 2012 ]
Glück für Roman Botta
[ 11. Januar 2012 ]
Noch ein Stürmer für die neue Saison
[ 10. Januar 2012 ]
Reichert bestätigt, Trunz verlängert
[ 08. Januar 2012 ]
Reichert wechselt in die Leventina
[ 07. Januar 2012 ]
Fairness-Kampagne im Hockey
[ 05. Januar 2012 ]
Der HCAP nimmt Stellung
[ 05. Januar 2012 ]
Gewinn-Nr der HCAP-Lotterie
[ 04. Januar 2012 ]
Pestoni 10 Tage out
[ 30. Dezember 2011 ]
Bäumle zu den SCL Tigers, Schaefer bleibt
[ 30. Dezember 2011 ]
Fortschritte im Stadion-Projekt
[ 29. Dezember 2011 ]
Bald zwei Schaefer beim HCAP?
[ 29. Dezember 2011 ]
Zwei Niederlagen für die U20
[ 24. Dezember 2011 ]
Hofmann an U20-WM
[ 16. Dezember 2011 ]
Mieville zum HCAP
[ 13. Dezember 2011 ]
Raffainer verlängert
[ 09. Dezember 2011 ]
So geht es Westrum
[ 04. Dezember 2011 ]
Noreau verletzt
[ 02. Dezember 2011 ]
Pestoni wieder in die Nati
[ 30. November 2011 ]
Sicherheit beim Derby am Freitag, Tribüne ausverkauft
[ 26. November 2011 ]
Infos zum Spiel gegen Rappi
[ 25. November 2011 ]
Walker wechselt zu Servette
[ 22. November 2011 ]
Elias Bianchi bis 2014 in Ambri
[ 18. November 2011 ]
Perrault zum HCAP
[ 13. November 2011 ]
Pestoni trifft bei seiner Premiere
[ 11. November 2011 ]
Sperren gegen HCD-Sünder
[ 08. November 2011 ]
News aus der Leventina
[ 06. November 2011 ]
Noreau bleibt bis 2015
[ 06. November 2011 ]
Fanclub Luzern übergibt dem HCAP Check über CHF 20‘178
[ 04. November 2011 ]
Demuth muss 5 Spiele zuschauen
[ 02. November 2011 ]
Ambri auf der Suche nach einem Center
[ 26. Oktober 2011 ]
Zwei Biancoblu mit Nati-Aufgebot
[ 21. Oktober 2011 ]
Verletzten-Update
[ 17. Oktober 2011 ]
Schluss mit Pyrofackeln und Petarden!
[ 13. Oktober 2011 ]
Heins erhält 7 Spielsperren
[ 10. Oktober 2011 ]
Westrum: Wieder Hirnerschütterung
[ 07. Oktober 2011 ]
Das Leben von Peter Jaks
[ 07. Oktober 2011 ]
Das heutige Spiel findet statt
[ 06. Oktober 2011 ]
Vermisster Jaks lebt nicht mehr
[ 06. Oktober 2011 ]
Wer hat Peter Jaks gesehen?
[ 01. Oktober 2011 ]
Derby ein Tag später
[ 01. Oktober 2011 ]
Kobach fällt aus
[ 29. September 2011 ]
Schulthess 4-6 Wochen out
[ 27. September 2011 ]
Absenzen-Update
[ 26. September 2011 ]
Hofmann trifft im "kleinen" Derby
[ 22. September 2011 ]
Stucki erhält Vertrag
[ 22. September 2011 ]
Hofmann ist zurück
[ 22. September 2011 ]
Ticketprobleme behoben
[ 21. September 2011 ]
Bäumle erhält Konkurrenz
[ 20. September 2011 ]
Duca muss operiert werden
[ 19. September 2011 ]
Duca mit Kieferbruch
[ 19. September 2011 ]
Erster Deutschschweizer HCAP-Fanshop
[ 16. September 2011 ]
Sonntag, 16. Okt.: HCAP meets Schwinger
[ 16. September 2011 ]
Hofmann im Carolina-Camp
[ 12. September 2011 ]
Pestoni ist Youngster of the Year
[ 08. September 2011 ]
121 km bringt dem HCAP 9 000.-
[ 07. September 2011 ]
Flugzeug mit Hockey-Mannschaft abgestürzt
[ 06. September 2011 ]
Hofmann geht nach Nordamerika, Guerra zu Visp
[ 05. September 2011 ]
Saisonkarten werden verspätet versendet
[ 03. September 2011 ]
Der HCAP mit neuem Internetauftritt
[ 01. September 2011 ]
Die Schiris erhalten Nummern
[ 01. September 2011 ]
Verletzungshexe schlägt erneut zu
[ 26. August 2011 ]
Schlagenhauf bekommt Vertrag
[ 25. August 2011 ]
468`000.- Verlust für den HCAP
[ 21. August 2011 ]
Internes Trainingsspiel endet 5-3
[ 16. August 2011 ]
Zwei Wochen Pause für Duca
[ 09. August 2011 ]
HCAP mit Grossaufgebot in Sursee
[ 03. August 2011 ]
121 km erfolgreich absolviert
[ 03. August 2011 ]
Infos aus der Leventina
[ 31. Juli 2011 ]
Ambri mit Noreau, Landry und Constantine
[ 29. Juli 2011 ]
NHL-Cracks in Sursee
[ 29. Juli 2011 ]
Es hat noch freie Plätze
[ 26. Juli 2011 ]
25 Jahre HCAP Fanclub Arth-Goldau
[ 23. Juli 2011 ]
Es fehlen noch 100`000 Franken
[ 19. Juli 2011 ]
Kanadier für die Defensive
[ 15. Juli 2011 ]
HCAP-Beach-Party in Locarno
[ 10. Juli 2011 ]
Steigt Sawiris auch bei Ambri ein?
[ 04. Juli 2011 ]
Gregory Hofmann bleibt Ambrì treu!
[ 04. Juli 2011 ]
Weitere 400 000 bis Ende Juli
[ 01. Juli 2011 ]
HCAP Retro-Shirts lanciert
[ 28. Juni 2011 ]
Klaus Zaugg über Ambris Finanzmisere
[ 27. Juni 2011 ]
Bietigheimer-Shirts zur HCAP-Rettung
[ 26. Juni 2011 ]
Carolina Hurricanes draften Hofmann
[ 25. Juni 2011 ]
Neue Ticketpreise sorgen für Diskussionen
[ 24. Juni 2011 ]
Auch die Squadra spendet
[ 22. Juni 2011 ]
Lakhmatov zurück zum HCAP
[ 20. Juni 2011 ]
Mannschaftsvorstellung am Sonntag, 31. Juli
[ 15. Juni 2011 ]
Kristall Club des HC Davos unterstützt den HCAP
[ 15. Juni 2011 ]
Versteigerung von Spielerartikeln
[ 14. Juni 2011 ]
Rettung HCAP: Fristverlängerung bis 30. Juni
[ 07. Juni 2011 ]
121 km für den HCAP
[ 07. Juni 2011 ]
Spenden Aktion: Es fehlen noch über 2 Mio
[ 06. Juni 2011 ]
Der HCAP erneut zu Gast in Sursee
[ 27. Mai 2011 ]
Die Urner gewinnen mit 7:4
[ 20. Mai 2011 ]
Spenden-Aktion gut angelaufen, alle machen mit
[ 18. Mai 2011 ]
Fussballmatch in Altdorf
[ 15. Mai 2011 ]
News von der GV
[ 11. Mai 2011 ]
Infos zur ao GV vom 15. Mai
[ 10. Mai 2011 ]
Tutti a Giornico
[ 27. April 2011 ]
Es geht um die Zukunft unseres HCAP!
[ 26. April 2011 ]
Versteigerung der Trikots
[ 24. April 2011 ]
U18 beenden WM auf Rang 7
[ 20. April 2011 ]
Grassi schaut bei U18-Niederlage zu
[ 19. April 2011 ]
U18 braucht Sieg für Viertelfinal
[ 18. April 2011 ]
Zuzug von Adrian Trunz bestätigt
[ 15. April 2011 ]
Mannschaft steht vor einem Umbruch
[ 15. April 2011 ]
Am 15. Mai ao GV in Ambri
[ 15. April 2011 ]
U18-WM in Dresden und Crimmitschau
[ 13. April 2011 ]
Hofmann rückt weiter vor

         RSS-News Abonnieren

    
    
powered by FreeFind

HCAP Fanclub Luzern @FaceBook
#TizCeresa

News HCAP Luzern 2011 / 12


07. Mai 2012: [ Samih Sawiris kommt! ]  

Diverse Medien berichten es heute, der HCAP hat es bestätigt - Samih Sawiris wird den Hockeyclub aus der Leventina finanziell unter die Arme greifen. In welcher Form und Höhe geben die beteiligten Parteien am nächsten Samstag, 12.5.2012 an einer gemeinsamen Medienkonferenz bekannt.

Im März hatte Sawiris, der in Andermatt ein grosses Ferienressort aufbaut und auch bereits beim FC Luzern eingestiegen ist, in der Handelszeitung bereits zu verstehen gegeben, dass sich eine Investition in den HCAP lohnen kann. Lombardi hat im gleichen Zug aber dem Blick verlauten lassen, dass das Engagement von Sawiris kein Millionensegen sein wird. Die Lage bleibe schwierig.

Text: Gabriel



03. Mai 2012: [ Buongiorno Svizzera ]  

Alle DRS3 Hörer wissen es: Das Thema in den diesen Tagen lautet: Buongiorno Svizzera. Morgen Freitag hat "Hitparadenmann" Nik Thomi einen speziellen Auftrag zu erfüllen. Er muss auf der Flaniermeile in Lugano mit HCAP Fan-Ausrüstung "La Montanara" auf der Blöckflöte vortragen. Wir dürfen gespannt sein.

Über den Link erfahrt ihr mehr, u.a. ein erster Flötentest von Nik zusammen mit Sinplus (Eurovision Teilnehmer für die Schweiz) sowie, wie er die Aufgabe gelöst hat.

--> Buongiorno Svizzera

27. April 2012: [ Kariya muss Karriere beenden ]  

Martin Kariya muss aufgrund seiner Hirnerschütterungen, die er sich in seiner Hockey-Karriere zugezogen hat, die Schlittschuhe an den Nagel hängen.

Der 30jährige Kanadier mit Japaner Wurzeln kam 2010 von Langnau zum HCAP. Die erste Saison kam er nicht so recht auf Touren, die vergangene Spielzeit begann jedoch sehr gut für ihn. In 14 Partien sammelte er 12 Skorerpunkte (5T/7A), bis zum verhängnisvollen 22. Oktober 2011, wo ihn Kloten-Spieler Michael Liniger hart checkte. Danach konnte er nie mehr spielen und auch mit dem HCAP ging es von da an nur noch bergab.

Damit ereilt Martin Kariya das gleiche Schicksal wie seinem Bruder Paul, der nach 1035 NHL-Spielen (1028 Skorerpunkte!) ebenfalls wegen Hirnerschütterungen im Alter von 36 Jahren seine Karriere beenden musste.

Text: Tiz


26. April 2012: [ Ambri beginnt neue Saison gegen Zug ]  

Der Spielplan der kommenden Saison 2012/13 ist bekannt. Der offizielle Start ist am Freitag, 14. September. Dann werden die ZSC Lions, (gegen Langnau) und der EVZ (gegen Lugano) bereits ein Spiel bestritten haben. Die Runden sind wie schon in den letzten Jahren ziemlich verzettelt.

Ambri verlegt sein Erstrundenspiel gegen den EVZ von Freitag, 14. September auf Samstag, 15. September. Dies, weil das Spiel der 2. Runde gegen die SCL Tigers wegen des Umbaus der Ilfishalle in Langnau verschoben wurde (vom 14.9.12 auf den 8.1.13!). Die weiteren Runden: Fr 21.9.12: HCAP-Servette; Sa 22.9.12: EVZ-HCAP; Di 25.9.12: Biel-HCAP.

Die Daten der Tessiner-Derbys:
Fr 5.10.12 Lugano-HCAP
Fr 2.11.12 HCAP-Lugano
Mi 14.11.12 Lugano-HCAP
Sa 24.11.12 HCAP-Lugano
So 6.1.13 HCAP-Lugano
Fr 22.2.13 Lugano-HCAP

Insgesamt kann Ambri mit den Heimspiel-Daten zufrieden sein: 4x Freitag, 12x Samstag, 4x Sonntag, 4x Dienstag und 1x Mittwoch (2. Januar 13). Das sah auch schon anders aus.

Text: Tiz

--> Spielplan 2012/13

22. April 2012: [ Trikot-Versteigerung ]  

Auch diese Saison werden die Original Spielertrikots des HCAP versteigert. Beginn: Morgen Montag um 8 Uhr, Ende: Montag, 30. April um 12 Uhr. Alle Infos entnehme dem Link.

--> HCAP Trikot-Versteigerung

19. April 2012: [ Hofmann wechselt zum HCD ]  

Wie bereits angekündigt wechselt Gregory Hofmann auf die kommende Saison trotz weiterlaufendem Vertrag zum HCD. Er unterzeichnete einen Dreijahresvertrag. Der 19jährige Stürmer kam im Juniorenalter von La Chaux-deFonds zum HCAP und macht Gebrauch von einer Vertragsklausel. Diese erlaubt es ihm, den Verein zu wechseln, wenn Ambri die Ligaquali bestreiten muss.

In drei NLA-Saisons absolvierte Hofmann 106 Spiele für den HCAP (11 Tore, 15 Assists). Hofmann: "Ich bin überglücklich über den Wechsel. Ich hatte noch andere Angebote, aber für mich war es entscheidend, dass Del Curto sehr gut mit den Jungen arbeitet. In Davos sind alle sehr stark und es wird nicht einfach, aber ich werde alles unternehmen, um ein besserer Spieler zu werden."

Text: Tiz


18. April 2012: [ Truttmann Transfer nicht bestätigt ]  

Gemäss Jean-Jacques Aeschlimmann wurde der Spieler Marco Truttmann dem HCAP zwar angeboten, jedoch haben noch keine Verhandlungen stattgefunden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es zumindest fraglich, ob dieser Transfer überhaupt zustande kommen wird. Spielerisch wäre Marco Truttmann wohl eine Bereicherung für die Leventinter. Vielleicht holt ihn aber bald seine Vergangenheit ein: Vor ein paar Jahren wurde Truttmann offensichtlich wegen Rassismus verurteilt. Viele Fans vom HCAP haben dem Verein ihren Unmut bei einer allfälligen Verpflichung Truttmann's bereits mitgeteilt. Fortsetzung folgt bestimmt...

Text: Fipo



16. April 2012: [ Ein Zuger für Ambri ]  

Nach Alain Mieville wechselt ein weiterer Biel-Spieler in die Leventina. Marco Truttmann, der sein Eishockey-ABC beim EVZ erlernt hatte, soll in den nächsten Tagen beim HCAP unterschreiben. Der 27jährige Stürmer (173cm, 70kg) buchte in der vergangenen Saison in 51 Spielen 6 Tore und 15 Assists, NLA-Total: 201 Spiele/26 Tore/71 Assists. Die offizielle Bestätigung steht noch aus.

Text: Tiz


16. April 2012: [ Demuth wechselt den Beruf ]  

Alain Demuth beendet seine Eishockey-Karriere trotz weiterlaufendem Vertrag bis 2013. Der 32jährige Walliser möchte Polizist werden. Insgesamt spielte Demuth 601 NLA-Spiele (13 Saisons für den HCAP, zwei für Zug), schoss 110 Tore und buchte 118 Assists. Die letzten drei Jahre war seine Punkte-Ausbeute nicht mehr sonderlich hoch.

Grazie per tutto, "Mumuth" und alles Gute in deinem weiteren Leben.

Text: Tiz


16. April 2012: [ 100`000.- Franken vom Interclub ]  

Anlässlich des Saison-Abschlussfestes vom letzten Samstag im Ristorante Stazione in Bodio überreichte Interclub-Präsident Federico Lorenzetti dem HCAP-Capitano Paolo Duca einen Scheck über Fr. 100`000.-. Dieser Betrag kam von den diversen Fanclubs sowie der Aktion "noi siamo tifosi dell`Ambri zusammen.

Text: Tiz


14. April 2012: [ Verlässt Kutlak den HCAP? ]  

Gemäss mehreren Quellen möchte Zdenek Kutlak Ambri trotz weiterlaufendem Vertrag verlassen. Der Tscheche spielt seit 2007 für die Biancoblu, wenn man den Gerüchten Glauben schenken will, könnte er zum Rivalen Lugano wechseln.

Gregory Hofmann (19) wechselt gemäss Südostschweiz zum HCD. Damit würde Ambri nach Sciaroni bereits das zweite grosse Talent an die Bünder verlieren.

Weiter munkelt man, dass beim HCAP John Gobbi auf der Wunschliste stehen soll. Das 30jährige Eigengewächs hat die Leventina 2004 Richtung Genf verlassen, spielte die abgelaufene Saison bei den ZSC Lions und konnte die Erwartungen nicht erfüllen.

Text: Tiz


12. April 2012: [ Valascia wohl erneut ausverkauft ]  

Sämtliche Sitzplätze für das heutige - hoffentlich letzte - Saisonspiel sind ausverkauft. Stehplätze sind an den Abendkassen noch erhältlich. Diese können auch an der Hauptkasse bezogen werden. Das Spiel wird wohl erneut ausverkauft sein.

Quelle: HCAP


05. April 2012: [ HCAP erhält Lizenz ohne Auflagen ]  

Der HCAP erhielt heute die Lizenz für die neue Saison ohne Auflagen, sollte der Ligaerhalt auf dem sportlichen Weg erfüllt werden. Nur mit Auflagen wurde die Spiellizenz den Kloten Flyers ausgesprochen, dies vor allem aus finanziellen Gründen.

Text: Gabriel, Quelle: SI



28. März 2012: [ Topskorer fehlt dem NLB-Meister ]  

Der NLB-Meister SC Langenthal muss die Ligaqualifikation gegen den HC Ambri-Piotta (ab Dienstag) mit nur einem Ausländer bestreiten. Jeff Campbell, der Topskorer der Langenthaler, zog sich im letzten Spiel der Finalserie gegen Lausanne (4:1) 41 Sekunden vor Schluss bei einem Rencontre einen Wadenbeinbruch und eine Bänderverletzung zu. Er wurde heute bereits operiert.

Einen Ersatzausländer darf Langenthal nicht mehr verpflichten. Campbell skorte in dieser Saison in 62 Partien für Langenthal 82 Punkte (38 Tore, 44 Assists). Der mit Abstand erfolgreichsten NLB-Sturmlinie mit den Flügeln Stefan Tschannen und Brent Kelly fehlt für die Serie gegen Ambri der Mittelstürmer.

Keine derartigen Probleme hat Ambri. Zwar verfügen auch die Leventiner über verletzte Ausländer (Kariya, Westrum), allerdings stehen ihnen immer noch sechs zur Verfügung (Kohn, Kutlak, Landry, Noreau, Perrault, Schaefer). In der Ligaqualifikation dürfen pro Partie zwei ausländische Spieler eingesetzt werden.

Quelle: si


27. März 2012: [ Langenthal Ambri`s Gegner ]  

Der SC Langenthal wird ab kommenden Dienstag der Gegner des HCAP in der Liga-Qualifikation sein. Diese soll auf jeden Fall gespielt werden. Die SC Langenthal AG erfülle die wirtschaftlichen und infrastrukturellen Kriterien - wenn auch mit Auflagen.

Der Zweitklassierte der NLB-Meisterschaft bezwang den Quali-Sieger Lausanne im sechsten Finalspiel mit 4:1 und gewann damit die Serie mit 4:2. Vor 4800 Zuschauer im erstmals in der Vereinsgeschichte ausverkauften Stadion Schoren in Langenthal wurde der NLB-Meistertitel gefeiert.

Wer kann sich noch an das allererste Spiel 2011/12 erinnern? Richtig, in Sursee traf der HCAP auf Langenthal und verlor nach harten Trainingstagen sang- und klanglos mit 1:6. Ambri spielte mit einer B-Mannschaft (siehe unter Aktuell-Vorbereitung). Dreifacher Langenthal-Torschütze am 12. August 2011 war Brent Kelly. Dieser ist mit 4 Toren und 18 Assists bester Skorer der NLB-Playoffs. Weitere Langenthaler Skorer: Captain Tschannen 20 Punkte, Jeff Campbell 14, Verteidiger-Oldie (39) und Ex-Ambri Spieler Guyaz 11. Wer hätte damals gedacht, dass der erste und letzte Gegner der Saison der Gleiche sein würde...

Ab dem 3. April heisst es nun für uns alle: Tutti a la Valascia und die Mannschaft unterstützen, sie braucht uns Fans jetzt ganz dringend!

Text: Tiz


27. März 2012: [ Wird die Liga-Quali überhaupt gespielt? ]  

Erfüllen der Lausanne HC und der SC Langenthal die wirtschaftlichen, finanziellen und infrastrukturellen Kriterien, um in die NLA aufzusteigen und eine Ligaqualifikation gegen den HC Ambrì-Piotta zu bestreiten? Die Nationalliga tut sich mit dieser Frage schwerer denn je. Wieso die Liga kurz vor Ende der Finalserie immer noch keine Spielberechtigungen vergeben hat, dürfte verschiedene Gründe haben.

Beim SC Langenthal hat sich die Clubführung zuletzt öffentlich geäussert, dass man trotz Bewerbung wenig Interesse an einen Aufstieg in die NLA hat. Die Oberaargauer, die gestern im NLB-Finale 3:2 in Führung gegangen sind, hätten es in der höchsten Liga wohl schwer mit einem verhältnismässig kleinen Einzugsgebiet und einer kleinen, rustikalen Halle. Doch eine Ligaqualifikation um den Aufstieg zu spielen, wenn man gar nicht aufsteigen möchte, wäre sportlich fragwürdig, auch wenn der SCL genau deswegen seine Bewerbungsunterlagen für die NLA eingereicht hat.

Interesse an den SCL hat man vor allem im Tessin beim NLA-Schlusslicht Ambrì. In einem Inteview auf "Teleticino" hat der Präsident des SC Langenthal, Stefan Anliker, denn auch durchblicken lassen, dass der Verein nicht an einen Aufstieg in die NLA interessiert sei. Auf die Frage, ob der SC Langenthal auf die Barrage verzichten könnte, antwortete er: "Auch dies ist möglich."

Anders sieht die Situation in Lausanne aus. Die Infrastruktur ist da, die Fanmassen ebenso und offenbar auch das Kleingeld. Doch wieso wurde keine Spielberechtigung vergeben? Nur wegen der Wirren um Langenthal? Möglicherweise gibt es noch komplexere Gründe. In der Romandie hält sich hartnäckig das Gerücht, dass hinter dem LHC dieselben Besitzer stehen wie bei Genf-Servette. Stichhaltige Beweise wurden in den Medien aber nicht geliefert, höchstens Verdachtsmomente. Dass die Clubs in Genf und Lausanne bezüglich ihrer Eigentümerverhältnissen in etwa so transparent sind wie Christoph Blocher beim Kauf der Basler Zeitung, heizt die Gerüchteküche aber nur umso mehr an. Denn zwei Clubs mit denselben Besitzern dürfen nicht in der gleichen Liga spielen.

Sollte der NLB-Meister letztendlich keine NLA-Lizenz erhalten, müsste die Ligaqualifikation abgesagt werden. Denn aufsteigen darf nur, wer NLB-Meister wird, die Ligaqualifikation gewinnt und die Lizenz erhält. Bei einer Absage würde der HC Ambrì-Piotta automatisch in der NLA bleiben.

Quelle: Hockeyfans.ch, Martin Merk / Maurizio Urech


24. März 2012: [ Constantine bleibt ]  

Der HCAP hat ein Communique herausgegeben:

"Der  Verwaltungsrat des
HCAP analysiert - wie er dies regelmässig in ihren Sitzungen tut - die sportliche Situation der ersten Mannschaft an diesem Punkt der Saison.

Der Vorstand hat Vertrauen in den Einsatz und die Entschlossenheit der Mannschaft, welche sich besonders deutlich in Spiel zwei gegen Servette Genf zeigte. Er möchte den Spielern die Bedingungen für Ruhe und Kontinuität gewähren, um die letzten Spiele der Saison mit einem siegreichen Geist in Angriff zu nehmen.

In diesem entscheidenden Moment ist auch wichtig, dass das Team die volle Unterstützung seines Publikums, das mehr denn je die Rolle des "siebten Mannes" im Stadion spielen muss, spürt. Die Zuneigung der Fans wird wieder der Schlüssel zum Erfolg von Ambrì.

Ebenso wichtig ist es, unüberlegte Handlungen, die Verletzungen verursachen und bereits hohe Strafen gegen den Klub verursacht haben und noch höher ausfallen können, zu vermeiden."

Was in diesem
Communique nicht erwähnt wird, ist das Thema Trainer. Constantine darf bleiben, zumindest vorerst. Man munkelt aber, dass man Ende Saison - oder falls man dies für nötig hält bereits früher - die Situation neu beurteilen wird.

Übersetzung / Text: Tiz


23. März 2012: [ 10`000.- Busse wegen Wurf- und Petarden-Deppen ]  

Der Einzelrichter der NL, Reto Steinmann, hat dem HCAP eine Busse von 10`000.- aufgebrummt. Dies wegen der diversen Gegenstände (sogar Steine!), die am Ende des Spiel vom Samstag gegen Servette aufs Eis geworfen wurden und dem wiederholten Abbrennen von Petadern. Falls es nochmals zu einer solchen Situation kommt, muss der HCAP gemäss Steinmann damit rechnen, ein Spiel vor leeren Rängen oder in einem fremden Stadion absolvieren muss. Na danke, ihr Deppen!

Text: Tiz


20. März 2012: [ Gotthard nach Spielschluss geöffnet ]  

Der HCAP teilt mit, dass der Gotthard-Strassentunnel heute Abend ausnahmsweise 30 Minuten nach Spielende für einen Konvoi für die in die Deutschschweiz zurückreisenden Fans geöffnet wird.

13. März 2012: [ Bring einen Freund in die Valascia ]  

Als Beitrag zur Unterstützung der Mannschaft in diesem schwierigen Zeitpunkt, offeriert die Hockey Club Ambrì Piotta AG am Dienstag 20. März jedem Zuschauer, der ein Stehplatz-Ticket oder einen Platz auf der Tribuna Verde kauft, ein zweites Ticket (solange Vorrat).

Diese spezielle Aktion gilt ausschliesslich für in der Valascia am Abend des Spiels gekauften Tickets, sie gilt daher nicht für über TicketCorner gekaufte Tickets.

Unterstütze Deine Mannschaft: bring einen Freund oder eine Freundin in die Valascia!

Quelle: HCAP


10. März 2012: [ Rekordverdächtige Zahlen ]  

Ambri-Trainer Constantine setzt neue Hockey-Massstäbe. Er hat am Donnerstag als Ersatz von Thomas Bäumle mit Matthias Schoder, dem Goalie von NLB-Team Visp, den achten (!) Goalie auf ein Matchblatt der laufenden Saison gesetzt.

Damit nicht genug. Mit Marco Pedretti von Ajoie (ab nächster Saison ein Biancoblu) setzte er den insgesamt 38. Spieler in der Saison 2011/12 ein! Er wurde Vitaly Lakhmatov (sein Vertrag wurde vor einem Monat verlängert) vorgezogen, der nur Ersatz war.

Wahrlich rekordverdächtige Zahlen, dazu passen auch die acht "verprassten" Ausländerlizenzen. Masse statt Klasse lautet diese Saison das Motto in der Leventina.

Quelle: Giornale del Popolo; Text: Tiz.


26. Februar 2012: [ Pestoni bleibt bis 2016 ]  

Der HCAP teilt mit, dass sein junger Stürmer Inti Pestoni den bereits vorhandenen Vertrag vorzeitig bis Ende der Saison 2015/16 verlängert hat.

Der Leventiner hat sich in den letzten Saisons als einer der wichtigsten Eckpfeiler im Offensivspiel von Constantine profiliert. 

Mit diesem wichtigen Teil des Puzzles geht die langfristige Aufbauarbeit des HCAP für eine immer konkurrenzfähigere Mannschaft in den nächsten Saisons weiter.


23. Februar 2012: [ Verstärkung aus der NLB ]  

Nach deren Ausscheiden in den NLB Playoffs mit Basel sind Julien Bonnet und Lorenzo Croce, zwei der vor Transferschluss gelösten B-Lizenzen, in Ambrì im Training. Sie können ab sofort eingesetzt werden.

Für Bonnet ist es sozusagen ein vorzeitiger Wechsel. Der 26jährige Verteidiger hat unlängst einen Vertrag mit dem HCAP bis 2015 unterzeichnet. Für Torhüter Croce hingegen ist es eine Rückkehr, er war bis vor einem Jahr in der Leventina einer der Publikumslieblinge.

Der HCAP teilt dazu mit, dass mit Stürmer Ivan Incir, 24.08.1991, ein neuer Zweijahresvertrag unterschrieben wurde. Er wird für die nächste Saison an den HC Ajoie ausgeliehen, wo der junge Stürmer in der zweithöchsten Liga Erfahrung und Spielpraxis erhalten wird.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


22. Februar 2012: [ Saisonende für Botta ]  

Für Roman Botta ist die Saison vorzeitig zu Ende. Er verletzte sich am Samstag in Davos im zweiten Drittel nach einem harten, aber korrekten Banden-Check. Es handelt um eine Luxation der linken Schulter mit neurologischem Schaden. Gute Besserung, Roman!

Quelle: HCAP, Text: Tiz


15. Februar 2012: [ Sicherheit beim Derby vom Freitag ]  

Liebe Biancoblu-Freunde, im Hinblick auf das Derby von Freitag, dem 17. Februar, hat der HCAP die Sicherheitsvorkehrungen angepasst, um die bei den letzten Derbys aufgetretenen Probleme zu verhindern. Anbei die Anweisungen, welche wir Euch zur Sicherheit ALLER eindringlich bitten zu befolgen:
 
• Auf dem Platz vor der Valascia werden die Fans der beiden Clubs durch eine Reihe Container getrennt sein. Parken auf diesem Platz wird daher unmöglich sein. Die Parkplätze beim Bahnhof SBB werden wie immer für die berechtigten Fahrzeuge zur Verfügung stehen.
 
• Für die Inhaber der Parkplatzabos auf dem Platz vor der Valascia sowie die Inhaber der Abos Tribuna Platinum, Oro, Principale und Verde ist der gekennzeichnete, beleuchtete und bewachte Parkplatz beim neuen Zeughaus (arsenale nuovo) in Ambrì organisiert (500 m nach der Schule, s. Plan anbei). Wir bitten Euch inständig, davon Gebrauch zu machen, um zu verhindern, die Unterführung Richtung Flughafen nach dem Spiel zu "verstopfen" und bitten Euch auch, diesen Parkplatz beim Zeughaus von Norden her zu erreichen und auch in dieselbe Richtung wieder zu verlassen (Autobahnausfahrt Airolo).
 
• Um es den Inhabern der Abonnements zu erleichtern, wird von 18.30 Uhr an ein Shuttle-Service vom Zeughaus zum Platz vor dem Albergo Monte Pettine zur Verfügung gestellt. Derselbe Service ist auch für den Rückweg nach dem Spiel verfügbar.
 
• Wir bitten alle Zuschauer, einige Minuten Geduld zu haben falls sie warten müssen, sich nach Ende des Spiels an die Anweisungen des Sicherheitspersonals zu halten, und sich bei eventuellen Reibereien zwischen den Fans oder mit den Ordnungskräften nicht zusammen zu drängen. Wir erinnern insbesondere daran, dass es SEHR GEFÄHRLICH UND STRIKT VERBOTEN IST, DIE BAHNGLEISE ZU ÜBERSCHREITEN.
 
Die oben genannten Änderungen und der Mitarbeit aller Beteiligten, machen das Derby wieder zu einem für das Publikum, die Familien und beide Mannschaften sicheren Tessiner Sportfest.
 
Für die HCAP AG
Filippo Lombardi, Präsident

--> Ortsplan Ambri

03. Februar 2012: [ Neue Weisung der Liga ]  

Die Liga hat eine neue Weisung herausgegeben. Weil immer wieder Trainer die Schiris verbal attackieren, dürfen die Spielleiter ab sofort in den Pausen und bis 20 Minuten nach dem Spiel nicht mehr angesprochen werden. "Einerseits brauchen auch die Schiedsrichter die Pause, um sich zu erholen und sich fürs nächste Drittel vorzubereiten. Andererseits ist kein gutes Gespräch möglich, wenn noch Emotionen im Spiel sind", erklärt Schiri-Boss Reto Bertolotti.

Ob das der richtige Schritt ist, bleibt fraglich. Manchmal muss halt auch der Frust raus, wenn ein Schiri einen Fehlentscheid fällt, auch wenn es meistens ausser einer Bankstrafe eh nichts bringt. Den Herren Mc Sorley, Shedden, Schläpfer, Constantine und Co. wird dies nicht gefallen. Wie lange geht es wohl, bis der erste die Regel bricht? Wir werden sehen...

Text: Tiz


02. Februar 2012: [ Kobach und Lakhmatov verlängern ]  

Der HCAP hat zwei laufende Verträge verlängert. Einerseits mit dem 31jährigen Verteidiger Reto Kobach um zwei Jahre und andererseits wurde die Option für die kommende Saison eingelöst beim Vertrag mit dem 30jährigen ukrainisch-schweizerischen Doppelbürger Vitaly Lakhmatov (30).

Zudem gibt der Klub bekannt, dass man vor Transferschluss am 31. Januar sieben B-Lizenzen für in den NLB-Playoffs tätige Spieler gelöst hat. Die Namen werden aus Respekt gegenüber den Klubs nicht genannt. Das wird erst der Fall sein, wenn ein Spieler dann tatsächlich zum HCAP kommen wird.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


01. Februar 2012: [ Spiel der Herzen am Freitag ]  

Die HCAP SA freut sich, Euch Freitag, 3. Februar 2012 zum SPIEL DER HERZEN des Hockey Club Ambrì Piotta gegen die ZSC Lions einzuladen.

Zu diesem Anlass wird die Mannschaft mit einem neuartigen lila Leibchen spielen, einem Leibchen mit Dekos für den Valentinstag. Ab Freitagabend 19.45 Uhr bis Mittwoch, dem 8. Februar 2012 um 12.00 Uhr werden diese Leibchen auf der Webseite des HCAP versteigert, so dass diejenigen, die sofort bezahlen, das Leibchen als Geschenk zum Valentinstag erhalten.

Wir haben ausserdem gedacht, dass wir für das Spiel an Stelle der üblichen weiss-blauen eine andere Farbe einsetzen, um der Valascia einen anderen Anstrich zu geben und den Spielern zu zeigen, wer Ambrì im Herzen trägt. Deshalb wurde auch ein neues Gadget entwickelt: ein lila Halswärmer mit der Aufschrift "Noi abbiamo l'Ambrì nel cuore", welchen Ihr am Spielabend im Shop und an der Kasse 2 erwerben könnt (solange der Vorrat reicht). Den ersten 150 Personen, die zur Valascia kommen und sich an der Kasse 2 mit einem lila Kleidungsstück bekleidet melden werden, wird der Eintritt zu den Stehplätzen geschenkt; diese sowie alle anderen Personen, die lila bekleidet sein werden, können an einem Wettbewerb teilnehmen, mit als Preis eines der Originalleibchen des Spiels.

Letzte aber deswegen nicht weniger wichtige Nachricht: das SPIEL DER HERZEN wird den kleinen Patienten der Fondazione Elisa (www.fondazione-elisa.ch) gewidmet sein; diese Stiftung wurde im Sommer 1998 gegründet, um allen im Tessin behandelten schwer kranken (Leukämie, bösartige Tumore, AIDS, Erbkrankheiten, Diabetes, usw.) Kindern zu helfen. Zu diesem Zweck werden am 15. Februar nicht nur einige Spieler dem Spital La Carità in Locarno einen Besuch abstatten, sondern auch der Erlös aus der Versteigerung von 3 der 35 versteigerten Leibchen wird gänzlich der Fondazione Elisa überwiesen. Ein erster Schritt in Richtung einer gezielteren zukünftigen Zusammenarbeit.

Aus mehreren Gründen wäre es schade, das SPIEL DER HERZEN zu verpassen, kommt zahlreich, gebt der Valascia eine lila Farbe, um allen zu zeigen, dass Ihr Ambrì im Herzen tragt, die Spieler brauchen Euch!

Quelle: HCAP


28. Januar 2012: [ Bob Kelly verstorben ]  

Bob Kelly, der allererste ausländische Spieler, der für den HCAP gespielt hat, ist am Donnerstag im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Kanadier spielte von 1953 bis 1958 für die Biancoblu. Es waren die ersten fünf Jahre in der höchsten Spielklasse für Ambri. Damals umfasste eine Saison gerade mal 14 Spiele (von Dezember bis Februar). Bob Kelly erzielte in den 70 Partien 126 Tore (Assists wurden da noch nicht registriert).

Für Kelly wurde vor dem heutigen Spiel gegen Fribourg eine Schweigeminute abgehalten. Ruhe in Frieden, Bob.

Text: Tiz


24. Januar 2012: [ Entwarnung bei Raffainer ]  

Aufatmen für Raeto Raffainer. Die im ersten Drittel erlittene Handverletzung erwies sich nach einer MRI-Untersuchung zum Glück nicht als Bruch. Das Handgelenk wurde nur stark geprellt. Ob er allerdings am Wochenende gegen Fribourg und in Lugano bereits wieder spielen kann, ist ungewiss. Zumindest fällt er nicht länger aus.

Text: Tiz


24. Januar 2012: [ Platinium Lunch 2012 ]  

Am Sonntag, 5. Februar 2012 findet bereits zum dritten Mal der Platinium Lunch zu Gunsten des Jugendsektors des HCAP statt. Diesmal in Medrisio. Mehr dazu entnehmt ihr dem Link.

Quelle: HCAP
Text:    Fipo


--> Platinium Lunch 2012

23. Januar 2012: [ Erstes Training für Kohn ]  

Der achte und letzte Ausländer-Zuzug, der Tscheche Ladislav Kohn hat heute Morgen zum ersten Mal mit seiner neuen Mannschaft Ambri-Piotta trainiert.

Sein ehemaliger Klub Trinec hatte vor Kurzem den Trainer gewechselt und Kohn wurde danach mitgeteilt, dass man nicht mehr auf ihn zähle. Daraufhin ist der Kontakt zu Ambri und Aeschlimann zustande gekommen. Der 36jährige wird bei den Biancoblu die Nummer 71 tragen und am nächsten Samstag im Heimspiel gegen Fribourg seinen Einstand geben.

Bildquelle: tio.ch, Text: Tiz


19. Januar 2012: [ 8. Ausländerlizenz eingelöst ]  

Der HCAP hat heute die achte und letzte Ausländerlizenz für diese Saison eingelöst. Vom tschechischen Klub HC Trinec kommt der 36jährige Ladislav Kohn. Er unterzeichnete einen Vertrag bis Ende Saison.

Der 182cm grosse und 88kg schwere Flügelstürmer absolvierte in seiner langen Karriere 188 NHL-Spiele (14 Tore, 28 Assists, 1 Stanley-Cup) für die Calgary Flames (Draft 1994 in Runde 7), Maple Leafs, Mighty Ducks, Atlanta, Detroit Red Wings. 2001 kam er nach Europa zurück, spielte eine Saison bei Espoo Blues in Finnland, bevor er es nochmals ein Jahr in Übersee versuchte. Von 2003 bis 2007 absolvierte er für die Blues 241 Spiele, buchte 86 Tore und 89 Assists. Nach zwei Jahren in Russland kehrte er in sein Heimatland Tschechien zurück und spielte nun die dritte Saison beim HC Trinec Ocelari. Letztes Jahr wurde Trinec überraschend Meister, Kohn war massgeblich beteiligt mit seinen Skorerpunkten.

Gegen die Kloten Flyers und in Zug kann er noch nicht eingesetzt werden.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


12. Januar 2012: [ Bonnet kommt, Grassi verlängert ]  

Der HCAP vermeldet die Verpflichtung des 27jähringe Verteidigers Juilen Bonnet (186 cm/89 kg), welcher einen Vertrag bis 2014/15 unterschrieben hat. Nach drei Saisons in der NLA mit Genf und Kloten und nach einer verletzungsbedingten Saison 10/11 ohne Spiel, hat sich Julien heuer mit Basel wieder zurückgemeldet und ist bereit, sich unter Constantine weiterzuentwickeln. 

Im Sinne des langfristigen Projektes HCAP, teilt der Club mit, dass der bis 2014 gültige Vertrag mit seinem Junioren-Internationalen Daniele Grassi, geb. 1993 (180 cm/80kg) vorzeitig bis 2015/16 verlängert wurde. Das sind unbestritten weitere gute Nachrichten bezüglich sportlicher Zukunft des HCAP.


Quelle: HCAP
Text: Fipo



11. Januar 2012: [ Glück für Roman Botta ]  

Roman Botta wurde nach dem gestrigen Spiel in Zug mit Verdacht auf Handgelenkbruch ins Spital eingeliefert. Heute die Entwarnung, es ist zum Glück nichts gebrochen. Botta wird eventuell bereits am kommenden Weekend wieder spielen können.

Text: Tiz


11. Januar 2012: [ Noch ein Stürmer für die neue Saison ]  

Nach dem aktuellen Bieler PostFinance-Topskorer Alain Miéville sowie dem früheren Nationalstürmer Marc Reichert unterschrieb mit Marco Pedretti (20) der aktuell erfolgreichste Schweizer Skorer des NLB-Achten Ajoie. Pedretti (185cm, 90kg), der in 30 Spielen 28 Punkte (11 Tore) erzielte, unterschrieb beim Tessiner NLA-Klub einen Vertrag bis 2013.

Dies berichten diverse Medien am Mittwoch Abend und wird am Donnerstag vom HCAP bestätigt.

Text und Quelle: SI



10. Januar 2012: [ Reichert bestätigt, Trunz verlängert ]  

Heute hat der HCAP den Transfer von Marc Reichert bestätigt (siehe News vom 8.1.). Der 31jährige unterzeichnete einen Dreijahresvertrag.

Zudem wurde der Vertrag von Verteidiger Adrian Trunz, gültig bis 2013, vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2014 verlängert. Der knapp 28jährige Ostschweizer kam Anfang dieser Saison von Biel zu den Leventinern.

Text: Tiz


08. Januar 2012: [ Reichert wechselt in die Leventina ]  

Wie gestern am Rande des Spiels in Langnau bekannt wurde, wechselt Marc Reichert für die nächsten drei Saisons zum HCAP. Der 31jährige Stürmer hat bis auf drei Saisons (Kloten 2002-2005) immer beim SC Bern gespielt. Der kräftige Reichert (191cm, 95kg) buchte in der aktuellen Saison drei Tore und zwei Assists, war jedoch vor Weihnachten längere Zeit verletzt. In den vorangegangenen Saisons kam er jedoch stets auf mindestens 20 Skorerpunkte.

Nach dem Zuzug von Mieville also ein weiterer Spieler, der weiss, wie man skort. Noch fehlt die offizielle Bestätigung.

Text: Tiz


07. Januar 2012: [ Fairness-Kampagne im Hockey ]  

Mit der Präventionskampagne "Respect on and off the ice" engagieren sich das Schweizer Eishockey, die Pat-Schafhauer-Stiftung und "cool and clean" für faires und sauberes Eishockey. Mit jährlich wechselnden Inhalten wird der Fairnessgedanken auf und neben dem Eis thematisiert. Als Partner der Kampagne engagiert sich FISHERMAN'S FRIEND für ein faires und respektvolles Eishockey.

"2 teams ... 1 passion, 1 game"

Um die Grundidee der Kampagne zu verbreiten, hat FISHERMAN'S FRIEND einen Photo-Wettbewerb auf Facebook lanciert. Unter dem Motto "2 teams ... 1 passion, 1 game" können sich Eishockey-Fans für Respekt und Fairness auf und neben dem Eis bekennen.

Die Wettbewerbsbeiträge sollen nicht nur die Leidenschaft für ihr Team und den Eishockeysport im Allgemeinen sondern auch den Fairnessgedanken klar kommunizieren.


--> Facebook Wettbewerb

05. Januar 2012: [ Der HCAP nimmt Stellung ]  

Der HCAP hat auf seiner Homepage Stellung genommen zum unrühmlichen Ende des Spiels vom 2. Januar gegen den HCD. Kurz vor Ende waren sich Demuth und Joggi in die Haare geraten. Anstatt abzupfeiffen liess Schiri Koch das Spiel jedoch weiterlaufen und Davos erzielte 34 Sekunden vor Ende den Siegtreffer.

Ein Linienrichter lief - während der Angriff lief - mit der Pfeife im Mund Richtung der beiden Hitzköpfe (siehe Bild). Er hat aber NICHT gepfiffen, sondern wollte nur die Hände frei haben, um sie zu trennen. Niemand hat also das Spiel unterbrochen und somit handelt es sich um einen Tatsachenentscheid. Der Spielfeldprotest, den Capitano Duca hinterlegte, hätte also keine Chance gehabt. Zwar haben die Verantwortlichen den Protest nach Spielschluss bestätigt, jedoch tags darauf keine Stellung dazu genommen, was nötig wäre, dass überhaupt darauf eingegangen wird.

Dem HCAP geht es darum, dass die Liga sieht, dass da Schiri Koch ein Fehler unterlaufen ist und sie nicht damit einverstanden sind, dass für ein solch wichtiges Spiel ein Schiedsrichter aufgeboten wird, der noch wenig Erfahrung hat. Stattdessen lässt man die Profis die Spenglercup-Spiele pfeiffen und gibt ihnen bei Wiederaufnahme der Meisterschaft frei.

Man werde auch in Zukunft den Klub vor solchen Vorkommnissen zu schützen versuchen, aber immer im Bereich der Regeln. Die Reaktion des Publikums mit dem Werfen von Gegenständen aufs Eis ist inakzeptabel und schadet dem Klub in finanzieller Hinsicht, aber auch das positive Image, das der HCAP in der Schweiz geniesst, leidet darunter. Fehler von anderen rechtfertigen nicht die unsrigen!

Zusammenfassung und Übersetzung: Tiz


05. Januar 2012: [ Gewinn-Nr der HCAP-Lotterie ]  

Die Gewinn-Nummern der HCAP Lotterie 2011 wurden gezogen (siehe PDF). Die Preise können ab 9. Januar 2012 bei Silvano Leoni (Tel. 091/756.91.55) bezogen werden.

--> Gewinn-Nummern

04. Januar 2012: [ Pestoni 10 Tage out ]  

Die Verletzungsserie will nicht abreissen. Ambri's Topskorer zog sich beim Spiel gegen den HCD eine Verstauchung des rechten Fussgelenkes zu. Er fällt für rund 10 Tage aus. Gute Genesung, Inti!

Text: Tiz


30. Dezember 2011: [ Bäumle zu den SCL Tigers, Schaefer bleibt ]  

Der HCAP gibt heute bekannt, dass Thomas Bäumle auf die nächste Saison hin zu den SCL Tigers wechseln wird. Er unterschreibt einen Vertrag über eine Saison mit Option auf eine weitere Spielzeit.

Bäumle bestreitet aktuell seine siebte Saison bei den Biancoblu. Der HCAP bedankt sich bei "San Thomas" für seine Leidenschaft, welche er tagtäglich bei der Arbeit gezeigt hat und wünscht ihm schon heute auf dem weiteren Weg alles Gute.

Gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass der HCAP die Option um die Verlängerung des Vertrages mit Nolan Schaefer gezogen hat. Somit ist die Torhüter-Position-Nr. 1 für die nächste Saison bereits geklärt.

Wie lange das Einbürgerungsverfahren von Schaefer noch dauern wird, kann der HCAP zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

Text: Gabriel



30. Dezember 2011: [ Fortschritte im Stadion-Projekt ]  

Die HCAP SA freut sich mitzuteilen, dass zusammen mit dem Gemeinderat von Quinto eine Grundsatzvereinbarung zur Einleitung der Projektierungsphase für die neue Valascia auf dem Gelände des Flugplatzes-Hangar 6 erzielt wurde. 
  
Diese Vereinbarung ist der Abschluss der im Dezember 2010 infolge des negativen Vorentscheids des Kantons betreffend die Restrukturierung der alten Valascia eingeleiteten, vorbereitenden Studienphase. Im Laufe dieses Jahres wurden die Machbarkeitsstudie und der Business Plan erstellt, welche die technische und wirtschaftliche Tragfähigkeit des Projekts untermauern.   
 
In den nächsten Wochen werden der HCAP und die Gemeinde die für die Realisierung des Eisstadions einzuhaltenden Details des Verfahrens definieren und bekannt geben; die neue Valascia sollte für die Saison 2017-18 verfügbar sein.
 
Text: HCAP


29. Dezember 2011: [ Bald zwei Schaefer beim HCAP? ]  

Gemäss dem Giornale de Popolo könnte nächste Saison nebst unserem Torhüter Nolan Schaefer auch sein Bruder beim HCAP landen. Peter Schaefer ist 34 jährig, spielt auf der linken Flügelposition und ist momentan vereinslos. In seiner langen Karriere absolvierte er 635 NHL-Spiele für die Vancouver Canucks, Ottawa Senators und Boston Bruins, buchte dabei 105 Tore und 180 Assists. Letzte Saison spielte er in der DEL für Ingolstadt 19 Partien (5 Tore, 12 Assists).

Bekanntermassen hat man für Nolan Schaefer den Schweizer Pass beantragt und hofft, dass er bereits nächste Saison nicht mehr das Ausländerkontingent belastet. Dasselbe würde natürlich auch für Bruder Peter gelten.

Text: Tiz


29. Dezember 2011: [ Zwei Niederlagen für die U20 ]  

Die U20-Nati von Manuele Celio verliert ihre beiden ersten Partien an der U20-Weltmeisterschaft in Calgary (CAN). 

Am Montag musste man sich zuerst dem Titelfavoriten Russland stellen. Obwohl das Spiel ausgeglichen war, schaute kein Torerfolg heraus. Am Schluss stand es 0:3.

Gestern Mittwoch dann das zweite Spiel gegen die Schweden. Auch hier war die U20 eher in der Aussenseiterrolle. Wieder war es sehr ausgeglichen. Im letzten Drittel gelang den Mannen von Manuele Celio sogar der Ausgleich, nachdem sie 1:3 zurücklagen. Gregory Hofmann assistierte dem Berner Vermin dabei beim Anschlusstreffer in doppelter Überzahl. Obwohl die Schweden doppelt so viel auf das Tor der Schweizer geschossen haben (54:27), konnten sich die Eisgenossen ins Penaltyschiessen retten. Da hatten die Schweden aber dann doch das bessere Ende für sich gebucht.

Nun folgen Partien gegen die eher schwächer eingestuften Mannschaften aus Lettland (Freitag) und der Slowakei (Samstag). Die Ausgangslage ist einfach: Gewinnt man beide Partien, spielt die Junioren-Nati um den Titel, ansonsten wird um den Abstieg gekämpft.

Text: Gabriel



24. Dezember 2011: [ Hofmann an U20-WM ]  

Grégory Hofmann und Daniele Grassi sind am 19. Dezember mit der U20-Nati nach Kanada gereist, um in Red Deer (Alberta) das Vorbereitungscamp für die U20-WM in Calgary und Edmonton zu bestreiten. 

Insgesamt hat Manuele Celio, der Trainer der Junioren, 3 Torhüter und 25 Spieler für dieses Trainigscamp aufgeboten. Nach zwei Testspielen gegen die USA und Kanada hat Celio am 23. Dezember 2011 nochmals eine Kaderreduktion vorgenommen. Dieser fiel Daniele Grassi zum Opfer. Grégory Hofmann indes darf an der WM (26.12.11 bis 5.1.12) teilnehmen.

Text: Gabriel, Tiz



16. Dezember 2011: [ Mieville zum HCAP ]  

Alain Mieville, aktueller Topskorer des EHC Biel, wechselt auf die nächste Saison zum HCAP. Dies melden mehrere Quellen. Der 26jährige Schweizer verlasse Biel aus persönlichen Gründen. Diese Saison kam der 182cm grosse und 86kg schwere Mieville auf 4 Tore und 15 Assists. Er wurde bereits viermal NLB-Meister (zweimal mit Biel, zweimal mit Lausanne) und trug jede Saison mit jeweils mehr als einem Skorerpunkt pro Spiel viel dazu bei. 2008 stieg er mit Biel in die NLA auf.

Der HCAP bestätigt am 22.12.2011, dass der 26-jährige aus Payerne die nächsten zwei Jahre für die Leventiner auf Torejagd geht.

Text: Tiz



13. Dezember 2011: [ Raffainer verlängert ]  

Raeto Raffainer hat seinen Ende Saison auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Der Bündner hat in dieser Saison bisher 4 Tore und 3 Assists erziehlt, fiel aber vor allem auch wegen seinem grossen Kämpferherz immer wieder auf.

Der HCAP freut sich, dass der 29-jährige Stürmer (wird am 1.1.12 30) weiterhin das blauweisse Dress tragen wird.

Text: Gabriel



09. Dezember 2011: [ So geht es Westrum ]  

Im heutigen Online-Blick erzählt Erik Westrum, wie es ihm geht. Leider sieht es nicht sehr gut aus. Die nun schon vierte schwere Gehirnerschütterung macht ihm schwer zu schaffen.

Gestern ist Erik nach Amerika geflogen, um sich in einer Spezialklinik in Rochester behandeln zu lassen.

Lest selber, wie Erik die letzten Wochen gelebt hat. 

Wir wünschen Erik an dieser Stelle weiterhin gute Besserung.


--> Blick-Story

04. Dezember 2011: [ Noreau verletzt ]  

Das Verletzungspech nimmt kein Ende. Gestern Samstag in Fribourg hatte Ambri mit Perrault und Kutlak noch genau zwei ausländische Feldspieler zur Verfügung. Nach Westrum, Kariya und Landry musste nun auch Topskorer Noreau Forfait geben. Er leidet an einer Adduktoren-Zerrung. Und Adduktoren-Probleme können langwierig sein...

Angesichts dieser Tatsache und den vielen Niederlagen entfernen sich die Playoff-Plätze immer mehr. Biel gewann gestern das Strichduell gegen Servette und wird wohl auch heute gegen Rappi punkten. Danach ist der achte Platz bereits 10 Punkte entfernt. Wohl zu viel - Wunder ausgeschlossen.

Text: Tiz


02. Dezember 2011: [ Pestoni wieder in die Nati ]  

Inti Pestoni scheint bei Sean Simpson einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Der kanadische Nati-Trainer hat den Leventiner auch für das zweite Camp vom 12. - 18. Dezember 2011 aufgeboten.

Die Eisgenossen werden zuerst am 14. Dezember 2011 in Ljubliana gegen die Slowenen testen. Danach geht es an ein Vierländerturnier in Österreich. Gegner am 16. Dezember 2011 in Klagenfurt im Halbfinal ist der Gastgeber. Am Tag darauf spielt man entweder gegen die Weissrussen oder die Slowakei.

Wir wünschen Inti auch im zweiten Naticamp viel Erfolg.

Text: Gabriel



30. November 2011: [ Sicherheit beim Derby am Freitag, Tribüne ausverkauft ]  

Im Hinblick auf das Derby vom 2. Dezember, 20.15 Uhr zwischen HCAP und HCL geben wir folgendes bekannt:

Das Fassungsvermögen der Valascia wurde definitiv auf 6500 Plätze begrenzt, um den beim letzten Derby auf Grund eines Fehlers in der Eingabe der Eintrittsbeschränkung im Informatiksystem des Ticketings entstandenen, zu starken Druck auf den Stehplätzen zu vermeiden, Fehler für den sich der HCAP beim Publikum entschuldigt.

Die üblichen beim Derby angewandten Sicherheitsvorkehrungen werden eingesetzt: die Kantonsstrasse durch den Ort darf nicht befahren werden und der Platz vor der Valascia ist für Fahrzeuge gesperrt und wieder mit einer Reihe Container in zwei Bereiche geteilt.

Die Besitzer einer Parkkarte für die Valascia sind gebeten, am Bahnhof SBB zu parken, die Inhaber eines Abos der Haupttribüne und der Tribuna oro werden gebeten, am alten Arsenal zu parken, und für die Ankunft und die Abreise die Autobahnausfahrt Airolo zu benutzen.

Auf dem Platz vor der Valascia und auf den Zugängen zum Stadion wurde die Beleuchtung verstärkt und eine Videoüberwachung eingeführt, um dem gesamten Publikum die grösstmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Wir appellieren an den Verantwortungssinn beider Fangemeinden, sich gegenseitig zu respektieren und auf die Sicherheit der Zuschauer, insbesondere der Kleinsten zu achten. Lasst uns alle dazu beitragen, dass das Derby ein wirkliches Tessiner Sportfest wird!

Die Tribünenplätze für dieses zweite Heim-Derby sind ausverkauft. die letzten Stehplatz-Tickets können über die Ticketcorner-Verkaufsstellen oder mit print@home gekauft werden.

Quelle: HCAP


26. November 2011: [ Infos zum Spiel gegen Rappi ]  

Da es beim letzten Spiel in Rapperswil zwischen den Fanlager Probleme gab, hat man beschlossen, beim "Rückspiel" am Sonntag das Sicherheits-Dispositiv anzupassen. Die Kantonsstrase wird ab 14 Uhr für den Verkehr gesperrt. Der Parkplatz vor der Valascia bleibt gesschlossen. Inhaber eines Platzes werden gebeten, beim Bahnhof zu parkieren. Nach dem Spiel werden die Lakers-Fans zuerst aus dem Stadion gelassen, auch aus folgendem Grund:

Nach dem Spiel wird die Junioren-Abteilung des HCAP vorgestellt. Vor, während und nach dem Spiel gibt es zusätzlich ein Weihnachtsmarkt vor dem Güs. Der HCAP freut sich, wenn die Fans nach dem Spiel noch etwas verweilen.

Text: Tiz


25. November 2011: [ Walker wechselt zu Servette ]  

Was heute bereits einige Medien berichtet haben, hat Servette-Coach Mc Sorley vor dem Spiel in der Valascia bestätigt. Julian Walker wechselt auf die neue Saison hin nach Genf. Der 25jährige kam 2008 von Basel.

Bleibt zu hoffen, dass es ihm nicht gleich ergeht wie Adrian Brunner. Er ging diesen Sommer vom HCAP zu Servette, kam wegen Verletzungen nie zum Einsatz, weshalb Mc Sorley seine Lizenz gar nie einlöste. So musste er keine Ausbildungsentschädigungen - unter anderem auch an Ambri - bezahlen. Mittlerweile wurde Brunner im Tausch mit John Fritsche Junior nach Bern transferiert. Dort erzielte er in seinem zweiten Einsatz bereits den ersten Treffer. So gehen gewisse Leute wie Mc Sorley mit der "Ware" Spieler um.

Text: Tiz


22. November 2011: [ Elias Bianchi bis 2014 in Ambri ]  

Der HCAP freut sich mitzuteilen, dass der junge Stürmer Elias Bianchi seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2014 verlängert hat.

Der 21jährige Elias Bianchi hat seine Qualitäten diese Saison schon mehrmals unter Beweis gestellt und zwischenzeitlich zusammen mit Kariya und Pestoni die gefährlichste Sturmreihe der Leventiner gebildet. Elias Bianchi buchte in der laufenden Saison bereits 11 Scorerpunkte.

Nach der Vetragsverlängerung mit Noreau ist somit eine weitere wichtige Personalfrage für die Zukunft geklärt. 

Text: Fipo, Quelle: HCAP

18. November 2011: [ Perrault zum HCAP ]  

Der HCAP freut sich mitzuteilen, dass der kanadische Center Joël Perrault, der seit Anfang Saison in den Diensten der SCL Tigers gestanden hat, per sofort in die Leventina wechselt.

Perrault (28jährig, 188 cm, 96 kg) hat einen Vertrag bis Ende Saison plus Option unterschrieben und kann heute Abend bereits spielen. Er wird die Nummer 17 tragen.

Die Verantwortlichen beider Clubs haben vereinbart, dass Perrault beim nächsten Spiel zwischen den Leventinern und den Emmentalern, das bereits morgen Samstagabend, 19. November 2011 in der Valascia stattfindet, nicht eingesetzt wird.

Quelle: HCAP


13. November 2011: [ Pestoni trifft bei seiner Premiere ]  

Inti Pestoni krönt seine Premiere in der A-Nationalmannschaft gleich mit einem persönlichen Treffer. Bei seinem ersten Spiel bei den Grossen am Sonntag gegen die Slowakei bringt er die Eisgenossen in der 12. Minute mit 1-0 in Führung. Für einen Sieg reichte es nicht. Die Slowakei konnte das Spiel im Schlussdrittel mit zwei Treffern noch wenden und gewinnt somit auch das Turnier.

Julian Walker, der zweite Biancoblu, der zu seinem Nati-Debut kam an diesem Wochenende, durfte am Sonntag bereits zum zweiten Mal ran. Am Samstag Abend gab es gegen die USA einen 3:2-Sieg nach Penalties.



11. November 2011: [ Sperren gegen HCD-Sünder ]  

Reto Steinmann, der Einzelrichter der NL hat die beiden HCD-Sünder (HCAP-HCD von letzten Samstag) gesperrt. Mathias Joggi kassiert vier Sperren (Check gegen den Kopf von Grassi) und 1200.- Busse. Robin Grossmann brummte Steinmann gar sechs Spielsperren auf (Check von hinten in Bandennähe an Lakhmatov), zudem 1500.- Busse.

Gemäss ständiger Praxis des Verbandssportgerichts werden Attacken gegen den Kopf, den Hals und den Rücken sowie Angriffe von hinten am schwersten geahndet, da hier die möglichen Verletzungsfolgen am gravierendsten seien.

Quelle: NL/si


08. November 2011: [ News aus der Leventina ]  

Trotz der Nati-Pause gibt es Infos aus der Leventina. Update von der Verletztenfront:
Vitaly Lakhmatov, am Samstag Opfer eines brutalen Bandenchecks, hat glücklicherweise keine Hirnerschütterung, sondern "nur" Gesichtsprellungen erlitten. Trotzdem hat Täter Grossmann ein Verfahren des Einzelrichters am Hals (genau wie Joggi, der Grassi gegen den Kopf checkte). - Erik Westrum weilt für drei Wochen in den USA. Man hofft auf schnellere Genesung, aber die Sorge bleibt: Kann er je wieder Spitzenhockey spielen? - Martin Kariya`s Zustand hat sich noch nicht verbessert. Sein Comeback steht in den Sternen. - Der HCAP-Staff sucht aus diesem Grund wie bereits vor einiger Zeit geschrieben, einen Ersatz. Die Suche gestaltet sich als schwierig, sind doch auch diverse andere Vereine auf dem Transfermarkt tätig. Trotzdem ist man zuversichtlich, einen valablen Ersatz zu finden.

Nati-Aufgebot für diverse Ambri-Spieler: Nebst Inti Pestoni und Julian Walker, welche für die A-Nati aufgeboten wurden, sind auch etliche HCAP-Junioren für die Nachwuchs-Teams nominiert worden. Nämlich: Daniele Grassi und Gregory Hofmann (S, U20), Isacco Dotti (V, U19), Lukas Lhotak (S, U19 TCH), Zaccheo Dotti (V, U18, Pikett), Noele Trisconi (S, U16). Namen, die sich die Biancoblu-Fans schon mal merken sollten.

Text: Tiz


06. November 2011: [ Noreau bleibt bis 2015 ]  

Der HC Ambrì-Piotta bindet seinen aktuellen Topscorer Maxim Noreau vorzeitig  bis 2015. Damit ist eine wichtige vertragliche Frage bereits früh geklärt. Noreau war im Sommer aus der American Hockey League (AHL) von den Houston Aeros gekommen, wo einst auch der frühere NHL-Coach und jetzige Ambri-Trainer Kevin Constantine gewirkt hatte. "Kevin formte mich zu einem richtigen Profi", sagt der Liebhaber von Hip-Hop- und Rapmusik.

Noreau gilt als aktuell bester ausländischer Neuzugang innerhalb der National League A. Er hält nach 21 NLA-Spielen bei fünf Toren (davon vier Gamewinner) und 14 Assists. Eine Rückkehr in die National Hockey League bleibt für Noreau indes ein Thema. In der vergangenen Saison hatte der im NHL-Entry-Draft übergangene Noreau fünf Spiele für Minnesota Wild bestritten. Zudem war er in der AHL ins erste Allstar-Team gewählt worden.

Maxim Noreau hat in der Leventina eingeschlagen wie eine Bombe. Der Verteidiger bringt die offensiven Impulse, welche man in Ambrì seit einiger Zeit bei ausländischen Verteidigern vermisst hat, trägt seit längerer Zeit sogar den Topscorer-Helm.

Text: Gabriel, Quelle: SI



06. November 2011: [ Fanclub Luzern übergibt dem HCAP Check über CHF 20‘178 ]  

Nachdem alle Sponsoren-Beiträge und Rechnungen verbucht wurden, konnte unser Kassier Gabriel Wey stolz verkünden, dass unser Fanclub anfallende Rechnungen für das Trainingslager in Sursee von CHF 20‘178 übernehmen konnte!
 
Anlässlich das Spiels gegen die Kloten Flyers hat unser Fanclub dem HCAP einen symbolischen Check über diesen Betrag überreicht. Präsident Filippo Lombardi, General-Manager Jean-Jacques Aeschlimann und Capitano Paolo Duca zeigten sich tief beeindruckt und bedankten sich für diese super Leistung.
 
Der Vorstand vom HCAP Fanclub Luzern möchte sich an dieser Stelle noch einmal für die grossartige Unterstützung bedanken: Bei allen Matchbesuchern des Testspiels in Sursee, den Trainingslager-Sponsoren, sowie Gönner der Aktion „121 km für den HCAP.“ Und nicht zu vergessen auch alle freiwilligen Helfer, insbesondere Ex-Präsi und Ehrenmitglied Tiz Ceresa, welcher wiederum einen grossen Teil des ganzen Trainings-Camp organisiert hat. Ihr alle habt zu diesem tollen Ergebnis beigetragen. Grazie!
 
Fipo Schärli


04. November 2011: [ Demuth muss 5 Spiele zuschauen ]  

Alain Demuth muss für seinen Check gegen den Kopf von Lugano-Spieler Stefan Ulmer fünf Partien aussetzen. Zudem entschied Einzelrichter Reto Steinmann, Alain Demuth mit einer Busse von 1000 Franken zu belegen. Die erste seiner fünf Spielsperren hat der Angreifer bereits am 1. November verbüsst.

Steinmann sah es als erwiesen an, dass die Aktion von Demuth nicht zufällig erfolgte. Der Spieler habe einen Regelverstoss begangen, bei dem er annehmen musste, dass er seinen Gegner verletzen könnte.

Demuth hatte am 29. Oktober in der Partie gegen den HC Lugano mit ausgefahrenem Ellenbogen den Tessiner Stefan Ulmer gegen den Kopf gecheckt und war danach mit einer Matchstrafe belegt worden.

Quelle: SI



02. November 2011: [ Ambri auf der Suche nach einem Center ]  

Man hat es in den letzten Partien gesehen: Ambri schwächelt. Vor allem in der Offensive ist momentan tote Hose. Ein Martin Kariya oder Erik Westrum fehlt an allen Ecken und Enden. Und es sieht nicht gut aus, was die Rückkehr der beiden anbelangt. Bei Westrum geht man davon aus, dass er in dieser Saison nicht mehr spielen wird. Gar das Karrierenende ist zu befürchten. Auch Kariya wird wohl noch einige Wochen ausfallen. Die Hirnerschütterung war doch heftiger als zuerst angenommen.

Constantine und Aeschlimann sind auf der Suche nach Ersatz. Es sollte ebenfalls ein Center sein. Pavel Brendl, welcher gerüchterweise herumgereicht wurde, ist kein Thema. Es wird nicht einfach sein, einen guten Spieler zu finden. Aber zum Glück folgt nun bald die Nati-Pause (Ambri absolviert zuvor nur noch das Heimspiel gegen Davos), so bleibt mehr Zeit für die Suche.

Text: Tiz


26. Oktober 2011: [ Zwei Biancoblu mit Nati-Aufgebot ]  

Für den Deutschland-Cup vom 11. bis 13. November (Gegner in München sind Deutschland, die USA und die Slowakei) hat Nati-Coach Sean Simpson zwei Biancoblu aufgeboten. Es handelt sich dabei um Inti Pestoni und Julian Walker, für beide ist es das erste Aufgebot für die A-Nati.

Drei Tage zuvor, am 8. November, absolviert die Nati wie schon im Jahr zuvor, in Bern ein Spiel gegen eine Auswahl von ausländischen Spielern aus der NL. Dieses Spiel wird von SF2 live übertragen. Das Aufgebot für diese Partie unterscheidet sich ziemlich von dem für den Deutschland-Cup. Pestoni und Walker sind nicht dabei.

--> Nati-Aufgebot für die November-Spiele

21. Oktober 2011: [ Verletzten-Update ]  

Nicht weniger als 10 Spieler fehlten beim letzten Spiel in Rapperswil. Grund genug, bei CEO Jean-Jacques Aeschlimann mal über den Stand nachzufragen. Hier das Update, zuerst die Langzeitverletzten:
Paolo Duca: Hat nächste Woche Arzttermin. Falls der sein Ok gibt, könnte es eventuell fürs Heim-Derby am 29.10. reichen.
Alain Demuth: fehlt noch ca. 1-2 Wochen.
Trevor Meier: fehlt noch ca. 1-2 Wochen.
Daniele Grassi: steht wieder zur Verfügung
Marc Schulthess: Comeback geplant nach der Natipause im November.

Bei den kürzlich Ausgefallenen sieht es folgendermassen aus:
Martin Kariya: steht wieder zur Verfügung.
Reto Kobach: steht wieder zur Verfügung.
Vitaly Lakhmatov: Eventuell bereits für die Weekend-Spiele einsatzbereit.
Erik Westrum: Ausfallzeit unbestimmt. Absolviert in den nächsten Tagen Impact Test, danach weiss man mehr.
Patrick Sidler: war krank und ist genesen.

Fazit: Die Liste lichtet sich zum Glück. Nach der Nati-Pause (ab 18.11.) sollten praktisch alle wieder einsatzbereit sein. Wenn bis dann nicht schon wieder neue dazugekommen sind.

Text: Tiz



17. Oktober 2011: [ Schluss mit Pyrofackeln und Petarden! ]  

Am Ende des letzten Spiels der Saison 2010-11 sagte ich, dass es lediglich eine einzige Gelegenheit gibt, bei welcher das Entzünden von Pyros in der Valascia toleriert werden könnte, und ich betone toleriert: es ist am Ende des letzten Spiels der Saison, und dabei geht es nur um das Entfachen von Fackeln in unserem Sektor und nicht um das Herumwerfen in den Tribünen.

Alles übrige ist inakzeptabel:
- Wegen der Sicherheit der Leute und wegen der angerichteten Schäden (es gab sogar welche, die sich – vergeblich – an uns gewendet haben, um sich die Kosten für die verbrannten Kleider zurückerstatten zu lassen);
- Wegen der sehr hohen Bussen der Liga (bis zu Zehntausende von Franken jährlich, um uns zu verstehen), die Ambrì belasten - der Club ist ohnehin finanziell knapp bei Kasse - nicht zu sprechen von allfälligen weiteren Sanktionen ;
- Wegen des schlechten Image, das man damit in der ganzen Schweiz vermittelt, wobei viel wichtiger wäre, die Sympathien für Ambrì zu erhöhen.

Was am letzten Mittwoch in Lugano vorfiel, stellt eine zusätzliche Eskalation dar, die ohne zu zögern zu verurteilen ist. Die Fackel, die aus unserem Sektor ins Gegnerische geworfen wurde – auch wenn es sich zum Glück nicht um einen Explosivkörper handelte – hätte jemanden verletzen können.

Ich glaube nicht, dass man die Sicherheitsleute wegen dieses Vorfalles zur Rechenschaft ziehen kann oder dass es genügt zu sagen, „es handle sich um einen Einzelfall“. Mit grosser Wahrscheinlichkeit war derjenige, der diese Fackel mitgeschleppt hat, von anderen begleitet, die davon wussten. Und sicherlich ist diese Person von den Nachbarn gesehen worden, als er diese angezündet und geworfen hat.

Dass niemand den gesunden Menschenverstand walten liess, um diese Person von dieser rücksichtslosen Tat abzuhalten, macht die Mitwissenden umso mehr zu Mitverantwortlichen.

Darum heute mein eindringlicher Appell an ALLE Fans, die Ambrì lieben: SCHLUSS mit Pyros und Petarden im Stadion! Tut es nicht und hält diejenigen ab, die es tun wollen! Wenn ihr es nicht schafft, so zeigt diese übeltäter an. MIT DER SICHERHEIT WIRD NICHT GESPIELT!

Ich habe noch eine persönliche Bitte an die Person, die die Fackel in Lugano angezündet und geworfen hat: wenn Du ein echter Fan bist und etwas Gutes für Ambrì tun willst, dann melde Dich spontan beim Club. Es wäre ein wichtiges Zeichen auch für die Sportbehörden, dass Ambrì eine echte Familie ist, die in der Lage ist, selbst allfällige Fehler ihrer Mitglieder zu korrigieren!

Filippo Lombardi, Präsident HCAP

13. Oktober 2011: [ Heins erhält 7 Spielsperren ]  

Fribourg muss sieben Spiele lang auf seinen Captain verzichten. Einzelrichter Reto Steinmann bestraft Haudegen Shawn Heins (37) nach einem Check gegen den Kopf von Ambris Julian Walker hart.

Der Check gegen den Kopf von Ambris Julien Walker hatten die Schiedsrichter «nur» mit einer Zwei-Minuten-Strafe geahndet. Aufgrund der Videobilder (Walker war nicht in Puckbesitz und Heins springt vor dem Check noch auf) hat der Einzelrichter den kanadischen Verteidiger nun aber für sieben Spiele aus dem Verkehr gezogen. Zudem muss er eine Busse von Fr. 2000.- bezahlen.

Erschwerend kommt bei Heins dazu, dass er ein Wiederholungstäter ist: Unter anderem ist er im März 2011 wegen eines Checks gegen den Kopf von Servettes Daniel Rubin für vier Spiele gesperrt worden.

Fribourg wird keinen Rekurs einlegen. Somit ist das Urteil definitiv. Die erste Sperre hat er bereits abgessen.

Text und Quelle: 20min.


News vom 10. Oktober 2011

Der Einzelrichter der NL stuft den Ellbogen-Check von Fribourgs Heins gegen den Kopf von Ambris Walker in der Partie vom letzten Samstag als regelwidrig und verletzungsgefährliche Handlung ein. Er sperrt ihn provisorisch fürs morgige Spiel und leitet zugleich ein ordentliches Verfahren ein, welches Heins wohl noch einige zusätzliche Sperren und eine Busse kosten werden. Da er als Wiederholungstäter gilt, könnte es ein ähnliches Strafmass wie gegen Zugs Holden geben (8 Sperren).

Damit macht der Einzelrichter das, was Tomaten-Schiri Prugger schon während dem Spiel hätte tun müssen: Heins aus dem Verkehr ziehen. Nur nützt das dem HCAP jetzt auch nichts mehr. Es ist auch reines Glück, dass Walker keine Gehirnerschütterung davongetragen hat. Was auch zu denken gibt: Heins ist Captain seiner Mannschaft und hätte damit auch eine Vorbildfunktion, von wegen...

Text: Tiz


10. Oktober 2011: [ Westrum: Wieder Hirnerschütterung ]  

Muss Erik Westrum seine Karriere beenden? Er liess sich heute in Zürich untersuchen und es stellte sich heraus, dass er gleich zwei Hirnerschütterungen aus dem Fribourg-Spiel davongetragen hat. Die erste beim korrekten Check von Abplanalp hinter dem gegnerischen Tor und die zweite bei der Schlägerei mit Shawn Heins in der Overtime.

Da es sich bereits um die x-te Hirnerschütterung handelt, muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Der 32jährige Amerikaner: "Nach dem Check von Abplanalp hab ich nur noch schwarz gesehen. Ich fühle mich nicht wirklich gut und ich weiss auch nicht, wann ich wieder aufs Eis zurück kommen kann." Warum aber hat weder er noch der medical staff nach dem Check reagiert? War es falscher Ehrgeiz oder unterschätzte man die Verletzung? Fact ist, dass man weder ihm noch der Mannschaft einen Dienst erwiesen hat.

Spielt Westrum vielleicht nie wieder? Wenn ein Eishockey-Spieler, der schon schwere Hirnerschütterungen erlitten hat nach jedem harten Check riskieren muss, eine weitere zu erleiden, setzt er seine Gesundheit aufs Spiel. Ist es das wert mit erst 32 Jahren? Sicher nicht, denn es gibt noch ein Leben nach und neben dem Spitzenhockey. All the Best, Erik!

Text: Tiz


07. Oktober 2011: [ Das Leben von Peter Jaks ]  

Noch immer können wir nicht fassen, was geschehen ist. Peter Jaks ist nicht mehr unter uns. Er hat seinem Leben ein abruptes Ende gesetzt. Warum musste das passieren? Warum hat es niemand kommen sehen? Leider ist es sehr häufig, dass Menschen, die gegen aussen fröhlich, gesellig, gutmütig und hilfsbereit sind - und das war Peter auf jeden Fall -  sich nicht ins Innere blicken lassen. Sie sind verschlossen und fressen alles in sich hinein, sind sich vielleicht auch zu schade oder zu stolz, Hilfe anzunehmen. Die Gedanken werden immer dunkler und irgendwann kann die Seele nicht mehr, der gesunde Menschenverstand setzt aus, man denkt nicht mehr rational und es kommt zur Kurzschlusshandlung, zur Tragödie. Nachher stellen sich alle im Umfeld die Frage, warum sie nichts bemerkt haben. Über die Beweggründe für den Freitod von Peter Jaks kann nur spekuliert werden. Dieses Geheimnis nimmt er mit ins Grab.

Ich möchte hier auf sein viel zu kurzes Leben zurückblicken:

Peter Jaks kam am 4. Mai 1966 in Frydek-Mistek in der damaligen Tschechoslowakei zur Welt. 1968 kam er mit seinen Eltern und seinem Bruder Pauli in die Schweiz, in den Kanton Schaffhausen. Später wuchs er im Tessin auf. Nebst dem Hockey, welches er bei Bellinzona und Ascona erlernte, absolvierte er eine KV-Lehre. Danach wechselte er zum HC Ambri-Piotta, wo er in der Saison 1983-84 in der NLB als knapp 18jähriger debütierte. In vier Spielen schoss er vier Tore. Sein erster Treffer gelang ihm im zweitletzten Aufstiegsrunden-Spiel gegen den EHC Visp (10-6 Sieg). Es folgten im bedeutungslosen letzten Saisonspiel in Olten gleich deren drei (8-10 Niederlage).

In der darauffolgenden Saison, in welcher der HCAP in die NLA aufstieg, buchte er in 39 Spielen bereits sagenhafte 30 Tore und war damit wesentlich am Aufstieg beteiligt. Der Knipser war bereits im Schweizer Eishockey angekommen. Er wurde der erfolgreichste Stürmer aller Zeiten, das unterstreichen seine vielen Rekorde (siehe weiter unten). In den folgenden zwei Jahren (1985 bis 1987) buchte er in 77 Spielen sagenhafte 62 Tore und 38 Assists. 1987 ist aus zweierlei Dingen erwähnenswert: Jaks debütierte an der A-Weltmeisterschaft (10 Spiele, 3 Tore, 4 Assists). Für viel mehr Aufruhr sorgte sein Wechsel zu Lugano. Mit den Bianconeri wurde er Meister, kehrte nach zwei Jahren zu Ambri zurück. Für die Biancoblu folgten neun Saison mit unzähligen Toren und Assists. Jaks buchte jedes Jahr mehr als ein Punkt pro Spiel, 143 Mal führte er die Squadra als Capitano.

1998 wechselte er zu den ZSC Lions, wurde mit den Zürchern zweimal Meister. 2003 beendete er seine aktive Karriere. Auch als Sportchef beim HCAP konnte er Erfolge vorweisen. Unvergessen die Transfers von Trudel und Domenichelli. Im Frühling 2009 wurde er entlassen und arbeitete seit da als Experte beim Tessiner Fernsehen.

Privat weiter zu erwähnen ist die Heirat mit Francesca. Sie schenkte ihm drei Töchter (Bildlegende: vor der Saison 1996/97 präsentierte er stolz seine drei Kinder Katarina, Rebecca, Vittoria - damals 6 Jahre, 3 Monate und 4 Jahre alt, siehe auch unter Infos, Archiv 1996/97). Die Ehe ging vor einiger Zeit in Brüche und Jaks wurde immer einsamer. Das Ende kennen wir...

Seine Karriere in Zahlen: 557 Skorerpunkte  für Ambrì, 109 für Lugano und 228 für die ZSC Lions. Das ergibt ein Total von 894 Punkten in 804 Spielen, was einen sagenhaften Schnitt von 1,16 Punkten pro Spiel ergibt. Er hält eine lange Serie von Rekorden für die Ewigkeit, folgende 12 gehören noch immer ihm:
1. Am meisten Tore in der Regular Season (435)
2. Am meisten Tore total (487)
3. Am meisten Tore im Power Play in der RS (109)
4. Am meisten Tore im PP total (123)
5. Am meisten Game winning Tore in der RS (58)
6. Am meisten Game winning Tore total (66)
7. Am meisten Tore zum Ausgleich in der RS und total (10)
8. Am meisten Skorerpunkte in der RS (783)
9. Am meisten Skorerpunkte total (894)
10. Am meisten erste Assists in der RS (245)
11. Am meisten zweite Assists in der RS (103)
12. Am meisten Assist total in der RS (348)

Peter, ruhe in Frieden. Wir werden dich nie vergessen, du bleibst in unseren Herzen!

Tiz

--> Jaks` Datenblatt mit Zusatz-Infos aus unserem Archiv

07. Oktober 2011: [ Das heutige Spiel findet statt ]  

Die grosse Blau-Weisse-Familie schliesst sich in diesem Moment der Verwirrung und der Trauer um die Familie Jaks, welcher sie wegen der zugestossenen, grossen Tragödie ihre ganze Solidarität, ihr ganzes Beileid und ihre Freundschaft ausspricht. 

Peter Jaks war nicht lediglich ein sportliches Idol oder der beste Offensivspieler in der Geschichte Ambrìs. Peter war ein Freund, ein Mitstreiter und echter Kerl, für all diejenigen, die ihn in seinen verschiedensten Funktionen erlebt haben. 

Die Direktion des HCAP hat sich nach der Opportunität gefragt, das heutige Spiel gegen Fribourg zu verschieben. Nach Rücksprache mit der Familie, mit der Direktion der Nationalliga und der anderen Gesellschaften, in welchen Peter gespielt hat, sind wir zum gemeinsamen Schluss gekommen, die Spiele heute Abend durchzuführen und dies in Erinnerung und für Peter. 

Besonders für Ambrì gilt insbesondere die Überzeugung, dass in solchen Momente der Trauer Mitglieder einer Familie zusammenhalten und nicht alleine zuhause gelassen werden. Die grosse Familie von Ambrì will heute Abend Peter Jaks in der Valascia durch ein gemeinsam gefühltes Tribut auf und um das Eis gedenken. 

Der HCAP wird zudem zu einem späteren Zeitpunkt Peter Jaks durch eine Zeremonie ehren und sein Trikot Nummer 19 aus dem Spielbetrieb zurückziehen.

Filippo Lombardi, Präsident HCAP


06. Oktober 2011: [ Vermisster Jaks lebt nicht mehr ]  

Mit grosser Wahrscheinlichkeit lebt der seit Sonntag vermisste Peter Jaks nicht mehr. Wie die Tessiner Kantonspolizei bekannt gibt, fand man gestern Mittwoch in Bari (I) das Opfer eines Eisenbahnunfalls. Die definitive Abklärung der Identität des Toten läuft, aber es ist zu befürchten, dass es sich um den vermissten Jaks handelt. Man fand persönliche Gegenstände am Unfallort, welche ihm von den Angehörigen zugeordnet wurden. Die Familie des 45jährigen wünscht keinerlei Medienkontakte - absolut verständlich in dieser schweren Stunde.

"Peter, du hast uns so viel gegeben und wir konnten dir in deiner für dich scheinbar so dunklen Zeit nicht mehr helfen. Ich habe dich als Eishockey-Spieler bewundert. Aber erst nach deiner aktiven Karriere habe ich dich persönlich kennengelernt. Als du beim HCAP Sportchef warst, habe ich dich als Menschen schätzen gelernt. Unvergessen bleiben für mich diese Kontakte, vor allem rund um unsere Trainingslager in Sursee. Es war stets eine sehr angenehme Zusammenarbeit. Meine Gedanken und sicher auch all jener, die dich kannten, sind momentan bei dir und deiner Familie. Hoffen wir, dass du deinen Seelenfrieden gefunden hast."

Aus meiner Sicht müsste man das morgige Spiel gegen Fribourg absagen. Aus Rücksicht auf die grossen Dienste, welche Peter Jaks dem HCAP erbracht hatte - sei es als Spieler wie auch als Sportchef. Das haben indes die Verantwortlichen von Ambri und der Liga zu entscheiden und nicht meine Wenigkeit.

Tiz


06. Oktober 2011: [ Wer hat Peter Jaks gesehen? ]  

Peter Jaks, Ambri's ehemaliger Spieler sowie Sportchef wird noch immer vermisst. Er verschwand am letzten Sonntagmorgen in seinem Wohnort Bellinzona. Auto und Handy liess er zurück. Er sagte, er wolle seine Mutter in Tschechien besuchen, kam aber nie dort an. Stattdessen kaufte er sich ein Bahnbillet und fuhr nach Italien. In Potenza, Kalabrien wurde der 45jährige Montag Nacht von einer Polizeistreife kontrolliert. Jaks sagte, er habe sich am Sonntag das AS Roma Spiel angesehen und sei dann in den falschen Zug gestiegen. Das Spiel fand jedoch bereits am Samstag Abend statt. Weil die internationale Vermisstmeldung erst später herausgegeben wurde, hat ihn die Polizei wieder gehen lassen.

Seither fehlt von Peter Jaks jede Spur. Unterdessen ist seine Mutter Eva ins Tessin gereist. Auch die Töchter Kati, Bibi, Vitti und Bruder Pauli bangen um ihn. Auf seinem Facebook-Profil sind unzählige Einträge eingegangen. Hnat Domenichelli und Jean-Guy Trudel, die Jaks von Houston nach Ambri geholt hatte, appellieren an ihn: Bitte melde ich, kehre nach Hause zurück, du fehlst uns.

Jaks hätte familiäre (Scheidung) sowie finanzielle Sorgen. Freunde, die ihn vor dem Verschwinden getroffen haben, berichten allerdings, dass er keinen niedergeschlagenen oder depressiven Eindruck gemacht habe. Hoffen wir, dass sich alles zum Positiven wendet! Peter, kämpfe, wie du es immer auch auf dem Eis gemacht hast. Gib nicht auf und kehre zurück!

Die Tessiner Kantonspolizei nimmt Hinweise über den Aufenthaltsort von Peter Jaks unter 0848 25 55 55 entgegen.

Text: Tiz


01. Oktober 2011: [ Derby ein Tag später ]  

Um dem letzten und entscheidenden Fussball-Quali Spiel zur Euro 2012 zwischen der Schweiz und Montenegro (Dienstag, 11. Oktober 2011) aus dem Weg zu gehen, findet das nächste Derby in Lugano einen Tag später statt. Neuer Anspieltermin von Meisterschaftsderby Nr. 181: Mittwoch, 12. Oktober 2011, 20.15 Uhr.

Text: Tiz


01. Oktober 2011: [ Kobach fällt aus ]  

Reto Kobach schied im zweiten Drittel des Spiels gegen die ZSC Lions mit einer Rippenverletzung aus. Genauere Infos sind noch nicht bekannt. Nach Schulthess ist Kobach der zweite Stammverteidiger, der sich verletzte.


29. September 2011: [ Schulthess 4-6 Wochen out ]  

Marc Schulthess wird den Leventinern wegen einer Bänderverletzung im Knie 4-6 Wochen fehlen. Das hat eine MRI-Untersuchung am Mittwoch ergeben. Die Blessur hat sich der Verteidiger im Spiel vom Dienstag gegen die ZSC Lions zugezogen, als er im letzten Drittel in die Bande bei der Spielerbank gedrückt wurde.

Quelle: Teletext, Text: Gabriel



27. September 2011: [ Absenzen-Update ]  

Der HCAP hat ja bereits wieder eine ziemliche Absenzenliste. Darum hier ein kurzes Update:

Paolo Duca: Kieferbruch im Kloten-Spiel. Fällt bis Mitte / Ende Oktober aus.
Trevor Meier: Fussknöchel-Bruch durch einen Puck im Servette-Spiel. Fällt bis circa Ende Oktober aus.
Alain Demuth: Zerrung an der Schulter, ebenfalls im Servette-Spiel. Zuerst hiess es, dass er nur einige Tage fehlen würde. Nun sind es beinahe vier Wochen. Seine Rückkehr wird bald erwartet.
Pascal Müller: Ihn plagt ein mysteriöser Virus, welche die Milz vergrössern liess. Er fehlt seit der vierten Runde. Wie lange er ausfällt, kann momentan niemand so genau sagen.
Maxim Noreau: Bauchmuskelzerrung aus dem Zug-Spiel. Im gestrigen Training war er zwar wieder auf dem Eis, aber erst heute nach dem Abschlusstraining wird über einen Einsatz im heutigen Auswärtsspiel in Zürich entschieden. Man wird wohl kein Risiko eingehen. Lieber nochmals abwarten, damit er dann in den Weekend-Partien wieder topfit ist.
Christian Stucki: Warum er im Derby fehlte, entzieht sich meiner Erkenntnis.
Gregory Hofmann: Nachdem Constantine ihn im Derby nach dem Motto - never change a winning team - nochmals pausieren liess, wird er heute nach seinem Canada-Abstecher wohl zum Saisondebut kommen.

Text: Tiz



26. September 2011: [ Hofmann trifft im "kleinen" Derby ]  

Gregory Hofmann hat im Derby getroffen, allerdings nicht am Samstag in der Resega, sondern am Sonntag in der Valascia. Dort standen sich nämlich die Elite-Junioren von Ambri und Lugano gegenüber. Hofmann erzielte dabei in der 28. Minute das 3:0 in doppelter Überzahl. Das Spiel endete mit 5:1 für die Biancoblu. Es war dies der erste Saisonsieg der Cereda-Truppe im sechsten Spiel. Lugano steht auf Platz 10, Ambri auf Platz 11. Morgen Dienstag wird wohl Hofmann wieder mit den "Grossen" im Hallenstadion auf Torjagd gehen.


22. September 2011: [ Stucki erhält Vertrag ]  

Christian Stucki, Jahrgang 1992, hat beim HCAP einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Stucki, der das Hockey-ABC in Lugano erlernte, letzte Saison für Ambri's Elite-Junioren spielte, überzeugte Constantine in der Vorbereitungszeit.

Auch in den ersten Meisterschaftsspielen gehörte der schnelle und wirblige Stucki zusammen mit Raffainer und Walker zu den Aktivposten. Der Lohn ist ein Vertrag bis 2013. Somit wird sein Trikot wohl bald zu der Nummer 16 auch noch den Namen Stucki aufgedruckt erhalten.

Der Rookie zu seinem ersten Tessiner-Derby von kommenden Samstag: "Wenn ich ehrlich bin, denke ich schon lange daran. Noch weiss ich zwar nicht, ob ich auch spiele. Aber ich werde Freitag Nacht kein Auge zutun und zu Beginn wohl ziemlich nervös sein. Denn immerhin spielte ich 15 Jahre lang für Lugano. Aber wenn das Spiel mal läuft, konzentriere ich mich auf mein Aufgabe und es wird bestimmt eine der schönsten und wichtigsten Momente in meinem Leben."

Quelle: HCAP, Text: Tiz


22. September 2011: [ Hofmann ist zurück ]  

Gestern machten die Carolina Hurricanes den ersten Cut in ihrem Trainingscamp. Sechs Spieler kehren zu ihren Klubs zurück. Das betrifft auch Gregory Hofmann. Er ist seit heute wieder zurück im Tessin und wird also dem HCAP wieder zur Verfügung stehen. Ob allerdings bereits kommendes Weekend ist fraglich.


22. September 2011: [ Ticketprobleme behoben ]  

Der Verwaltungsrat des HCAP und die Geschäftsleitung der Ticketcorner AG freut sich mitzuteilen, dass die administrativen Ticketprobleme zum Saisonbeginn gemeinsam behoben werden konnten. Dem HCAP werden neue Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, um die Serviceleistungen für die Zukunft zu verbessern, unterem anderen Print@home.

Die entsprechende Pressemitteilung hierzu in italienisch und deutsch entnehmt ihr dem Link.
--> Pressemitteilung Ticktets

21. September 2011: [ Bäumle erhält Konkurrenz ]  

Der Kanadier Nolan Schaefer (31, zuletzt Hershey Bears/AHL) unterschreibt bei den Leventinern bis Ende Saison. Ambri kann die Zusammenarbeit per Option bis 2013 ausdehnen. Schaefer (188cm, 83kg) war von Ambri im August getestet worden – und hatte überzeugt. Trainer Kevin Constantine kennt den früheren Sechstrundendraft der San Jose Sharks (2000) aus gemeinsamen Zeiten bei den Houston Aeros.

Mit Schaefer hat Ambri bereits sechs Ausländer unter Vertrag. Er sollte aber innerhalb eines Jahres den Schweizer Pass erhalten.

Quelle: NLZ



20. September 2011: [ Duca muss operiert werden ]  

Paolo Duca's Kieferbruch muss operiert werden. Dieser Eingriff soll morgen stattfinden. Damit wird Ambri's Capitano für ungefähr einen Monat ausfallen.

Der Sieg in Kloten musste teuer bezahlt werden. Nebst Duca fällt auch Trunz mit Hirnerschütterung aus, zudem hat Karyia eine Scheibe am Fuss erwischt. Für das Spiel in Genf fallen sie mit Sicherheit aus, für die Spiele am Wochenende muss man weitersehen. Aus diesem Grund hat Ambri den an Visp ausgeliehen Guerra zurückgeholt.


19. September 2011: [ Duca mit Kieferbruch ]  

Ambri muss den siegreichen Match in Kloten teuer bezahlen. Capitano Paolo Duca, eben erst von einer Steissbeinprellung genesen, hat sich den Kiefer gebrochen. Morgen vormittag folgen Untersuchungen, die zeigen werden, ob ein chirurgischer Eingriff nötig ist oder nicht und demensprechend wie lange Duca ausfällt. Auf jeden Fall fehlt er im morgigen Auswärtsspiel in Genf. Gute Besserung, Paolo!

Quelle: HCAP, Text: Tiz.


19. September 2011: [ Erster Deutschschweizer HCAP-Fanshop ]  

Der HC Ambri-Piotta hat in der Boutique Metro im Tellpark Schattdorf einen Fanshop eröffnet. Verkauft wird alles, was das Ambri-Herz höher schlagen lässt: Das neue Spielerdress, modische T-Shirts für Männer und Frauen, Ambri Caps sowie diverse Accessoires für grosse und kleine Fans.

Bild: André Sägesser


16. September 2011: [ Sonntag, 16. Okt.: HCAP meets Schwinger ]  

Heute sind alle Details zum  Fest des Martin-Grab-Fanclubs auf dem Hoch-Ybrig vom 16. Oktober 2011 bekannt geworden. Der Fanclub organisiert diesen Anlass, um den 100. Kranz ihres Idols zu feiern. Da Martin Grab ein grosser HCAP-Fan ist, wurde die ganze erste Mannschaft und deren Fans eingeladen.

Treffpunkt ist um 9 Uhr bei der Talstation der Gondelbahn. Nach der Fahrt in die Mittelstation und einem kurzen Marsch trifft man sich im Bergrestaurant Fuederegg zum Mittagessen und einem grossen Unterhaltungsprogramm. Der Anlass endet um 18 Uhr.

Wenn du an diesem Anlass teilnehmen willst, melde dich bis am 3. Oktober 2011 beim Martin-Grab-Fanclub an. Bezahlt wird mittels Fränklipoker (Link entfernt).



16. September 2011: [ Hofmann im Carolina-Camp ]  

Gregory Hofmann kann noch eine Weile in Übersee bleiben. Nach Beenden des Rookie-Camps wurde er von den Carolina Hurricanes für das heute beginnende NHL-Trainingslager aufgeboten. Er ist einer von 56 Spielern. Hofmann wird dem HCAP also noch eine Weile fehlen.

Bild: Hofmann im Dress der Carolina Hurricanes.


12. September 2011: [ Pestoni ist Youngster of the Year ]  

An den Swiss Ice Hockey Awards, welche heute Abend in Vullierens vergeben wurden, konnte Inti Pestoni die Auszeichung als bester Neuling in der abgelaufenen Saison in Empfang nehmen. Pestoni verdiente sich den Award als Teamleader und bester Scorer der Biancoblu in der vergangenen Spielzeit.

Weitere Auszeichnungen erhielten Leonardo Genoni (MVP und bester Goalie), Kevin Lötscher (Most Popular Player), Glen Metropolit (Topscorer) und John Fust (Hockey Award für herausragende Leistungen in der vergangenen Saison).



08. September 2011: [ 121 km bringt dem HCAP 9 000.- ]  

Die Aktion "121km für den HCAP" war ein Riesen Erfolg! Bischu, Büsche und Fipo haben über 9'000 CHF für den HCAP eingefahren. Das Geld wird für die Finanzierung vom Trainings-Camp in Sursee eingesetzt. Somit werden wir einen beträchtlichen Teil der Kosten von rund 25'000 CHF übernehmen und die Kasse des HCAP wesentlich entlasten.

Allen Sponsoren nochmals ein herzliches Dankeschön!

Einen ausführlichen Bericht zur Aktion entnehmt ihr dem Link.

Text: Fipo


--> 121 km

07. September 2011: [ Flugzeug mit Hockey-Mannschaft abgestürzt ]  

Das Flugzeug mit der Eishockey-Mannschaft des russischen Top-Vereins Lokomotive Jaroslawl an Bord stürzt kurz nach dem Start in Jaroslawl ab.

Der Absturz soll nach übereinstimmenden Berichten von Medien 44 Tote gefordert haben. Von insgesamt 45 Insassen habe nur ein Passagier das Unglück überlebt, meldete die Agentur Interfax.

Das Team aus der Kontinentalen Hockey-Liga KHL war auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel in der weissrussischen Hauptstadt Minsk. Nach Angaben des Zivilschutzministeriums handelte es sich bei der Unglücksmaschine um eine Jak-42. Sie fing nach dem Start Feuer und stürzte kurz nach der Piste ab.

Der HCAP spielte am 13. August in Leukerbad gegen eben dieses Team Lokomotive Jaroslawl. Den Angehörigen entbieten wir unser aufrichtiges Beileid.

Quelle: si, Text-Zusatz: Tiz


06. September 2011: [ Hofmann geht nach Nordamerika, Guerra zu Visp ]  

Gregory Hofmann, im Juni von den Carolina Hurricanes in der vierten Runde gedraftet, wurde ins Rookie-Camp eingeladen. Hofmann hat die Einladung angenommen und fliegt bereits morgen Mittwoch Richtung Übersee. Noch weiss man nicht genau, wie lange er bleiben wird. Aber mit Sicherheit verpasst er die ersten Saisonspiele des HCAP.

Uinter Guerra wird bis auf weiteres an Visp ausgeliehen.

Quelle: Ticinonews.ch, Text: Tiz



05. September 2011: [ Saisonkarten werden verspätet versendet ]  

Aufgrund einer inakzeptablen Verzögerung des HCAP-Partners Ticket Corner können die Saisonkarten nicht rechtzeitig versandt werden. Ticket Corner ist zuständig für die Technik, den Druck und den Versand der Saisonkarten. Diese werden nun mit einer etwa zweiwöchiger Verspätung eintreffen.

Die Saisonkarten-Inhaber erhalten für das morgige Testspiel gegen Rögle (Valascia, 20.15 Uhr) sowie die ersten beiden Heimspiele gegen Rappi und Langnau Einzeltickets. Der italienische Brief, der den Tickets beiliegt, ist gespickt mit Fehlern. Die Tickets selber haben als Beginn der Partie statt 19.45 Uhr 20.15 Uhr aufgedruckt!

Der HCAP entschuldigt sich bei seinen Abonnenten und hält sich rechtliche Schritte gegen Ticket Corner vor.

Quelle: HCAP.ch, Übersetzung: Tiz.


03. September 2011: [ Der HCAP mit neuem Internetauftritt ]  

Die HCAP-Webseite hat wieder einmal ein neues Layout, bereits das neunte seit 1996. Das erste Fazit: Es ist übersichtlicher, aber leider erst in italienisch gehalten.

--> HCAP.ch

01. September 2011: [ Die Schiris erhalten Nummern ]  

Ab der kommenden Saison bekommen die Schiedsrichter analog der NHL fixe Nummern. Hier eine Aufstellung der wichtigsten:
Danny Kurmann, 66
Brent Reiber, 15
Stéphane Rochette, 9
Didier Massy, 22
Daniel Stricker, 91
Marco Prugger, 69
Nadir Mandioni, 4
Stefan Eichmann, 8
Karol Popovic, 21
Markus Kämpfer, 3
Daniel Schmutz, 71
Andreas Koch, 43
Michael Küng, 5
Philippe Clément, 88
Daniel Wirth, 74
Tobias Wehrli, 77
Daniel Zosso, 76
Matthias Kehrli, 96
Simon Wüst, 44
Michael Tscherrig, 86
Laurent Schmid, 30
Reto Stäheli, 54
Mathias Jetzer, 97
Steve Wermeille, 17
Georges Huguet, 18
François Micheli, 48
Julien Niquille, 28
Stany Gnemmi, 81
Marc Huggenberger, 84
Markus Brunner, 40
Jens Blatter, 27
Franco Espinoza, 31

Eine weitere Neuerung ab 2011/12: Die Uhren laufen rückwärts, ebenfalls wie in der NHL.


01. September 2011: [ Verletzungshexe schlägt erneut zu ]  

Im Spiel gegen Servette erwischte Trevor Meier einen Puck. Dabei brach er sich den rechten Knöchel. Er wird operiert und fällt circa zwei Monate aus. Im gleichen Spiel erlitt Alain Demuth eine Zerrung an der Schulter. Er muss einige Tage pausieren. Gute Besserung den beiden.


26. August 2011: [ Schlagenhauf bekommt Vertrag ]  

Roman Schlagenhauf (22) vermochte im Testtraininig bei Ambri-Piotta zu überzeugen und wird vom Tessiner NLA-Klub wie erwartet bis auf Weiteres unter Vertrag genommen.

Der frühere U20-Nationalstürmer debütierte in der Saison 2007/2008 bei Kloten in der NLA. Thurgau, Lugano, für das er 2009/2010 in 50 NLA-Spielen auf sieben Skorerpunkte kam, sowie in der letzten Saison Biel und Langenthal waren die folgenden Stationen des Centers.

Der 186cm grosse und 83kg schwere Schlagenhauf überzeugte im Testtraining durch sein physische Auftreten. Spieler mit Wasserverdrängung kann der HCAP sicherlich gut gebrauchen.

Text: si / Tiz


25. August 2011: [ 468`000.- Verlust für den HCAP ]  

Gestern fand die ordentliche Generalversammlung der HCAP SA in Sementina statt. Über 100 Aktionisten nahmen an dieser teil. Der HCAP schliesst die Saison 2010/11 - mit Hilfe der Sammelaktion - "nur" mit einem Defizit von Fr. 468`000.- ab. Gleichzeitig konnte das Aktienkapital von 2,7 auf 3,4 Millionen sFr. erhöht werden. Es wird eine weitere Erhöhung angestrebt, bis das Aktienkapital 5 Millionen sFr. beträgt.

Normann Gobbi und Mauro Foschi haben den Verwaltungsrat verlassen, neu gewählt wurde Davide Chessa, Unternehmer aus Melide. Für ein weiteres Jahr gewählt wurden Präsident Filippo Lombardi, Vizepräsident Fabio Oetterli sowie Raul Reali und Peter Mattli.

Text: Tiz


21. August 2011: [ Internes Trainingsspiel endet 5-3 ]  

Am Freitag Nachmittag organisierte der HCAP-Staff in der Eishalle Biasca ein internes Trainingsspiel. Folgende Formationen spielten gegeneinander:
Squadra weiss: Bäumle (ab Spielmitte Frigerio); Vassanelli, Noreau; Kobach, Casserini; Demuth, Schlagenauf, Botta; Hofmann, Landry, Imhof; Pestoni, Kariya, E. Bianchi. (plus zwei Verteidiger, die der Schreibende nicht kannte).
Squadra blau: Della Bella (ab Spielmitte Dupont); Guerra, Zgraggen; Sidler, Kutlak; Trunz, Schulthess; Incir, M. Bianchi, Meier; Grassi, Westrum, Lakhmatov; Raffainer, Walker, Murovic. (plus einige Spieler, die der Schreibende nicht kannte). Nicht gespielt haben Duca und Müller.

Bereits in bestechender Form ist Erik Westrum. Zum ersten "Ernstkampf" kam Neuzuzug Noreau. Er liess seine Klasse einige Male aufblitzen, schoss immer wieder von der blauen Linie, sei es im Powerplay oder auch im Spiel fünf gegen fünf. Scheinbar hat Ambri endlich wieder einen echten "Blueliner" gefunden. Testspieler Roman Schlagenhauf scheint kurz vor der Unterschrift beim HCAP zu sein.

Das Spiel gewann Team blau mit 5:3. Leider waren keine Torschützen zu lesen. Ansonsten aber ist die Seite (siehe Link unten) ein echter Tipp!

Quelle: http://heshootshescoores.com / Text: Tiz.

--> Originaltext und Bilder

16. August 2011: [ Zwei Wochen Pause für Duca ]  

Paolo Duca, der sich am Samstag im Spiel gegen Yaroslawl verletzte, muss zwei Wochen pausieren. Die Untersuchungen ergaben eine starke Prellung des Steissbeins, zum Glück ist nichts gebrochen. Trotzdem, zwei Wochen ohne Hockey in der Vorbereitung ist alles andere als optimal. Beginnt das schon wieder mit den Verletzungen....  Gute Besserung, Duke!!

09. August 2011: [ HCAP mit Grossaufgebot in Sursee ]  

Ab morgen Mittwoch weilt der HCAP für einige Tage in Sursee im Trainingslager. Dabei wird er mit einem Grossaufgebot an Spielern erscheinen. Nebst den unter Vertrag stehenden 28 Spielern und dem Staff sind momentan weitere 16 Spieler im Probetraining. Dabei handelt es sich um vertragslose Spieler sowie einige Elite Junioren. Trainer Constantine braucht nebst Bäumle sicher noch einen Torhüter. Ob sich ein weiterer Spieler aufdrängen kann, wird sich zeigen.

Folgende 16 Spieler sind im Probetraining:
3 Torhüter (Della Bella, Milano; Dupont, Villars, Frigerio, Elite).
6 Verteidiger (Meier, Chiasso; Zgraggen, Chiasso; Dotti I., Dotti Z., Morelli, Jotti - alle Elite).
7 Stürmer (Schlagenhauf, Biel; Baur, Chaux-de-Fonds; Capaul, Thurgau; Imhof, Visp; Donati, Chiasso; Stucki, Nägeli - beide Elite).

Maxim Noreau hat im Training einen Schlag auf den Fuss gekriegt. Er trainiert in diesen Tagen separat und ist auch für die ersten beiden Testspiele (Langenthal, Freitag 19.30 Uhr in Sursee sowie Yaroslavl, Samstag 17 Uhr in Leukerbad) fraglich.

Text: Tiz


03. August 2011: [ 121 km erfolgreich absolviert ]  

Die Vorstands-Mitglieder Bischu, Büsche und Fipo vom HCAP Fanclub Luzern haben die 121 km von Luzern nach Ambri erfolgreich mit dem Velo absolviert! Die Sponsoren werden in den nächsten Tagen angeschrieben.

Wieviel Geld dabei eingefahren wurde und in welcher Form dies dem HCAP übergeben wird, erfahrt ihr bald auf unsere Web-Seite.

Bilder der harten aber unvergesslichen 121 km entnehmt ihr dem folgenden Link.

Text/Bilder: Fipo


--> Fotos 121 km

03. August 2011: [ Infos aus der Leventina ]  

Einige ergänzende Infos sind rund um die Mannschaftsvorstellung noch zu erwähnen:
- Über 20'000 Personen haben dazu beigetragen, dass die 1,5 Mio zur Rettung des HCAP zusammengekommen sind. Bis Ende Saison 2011/12 sollen es 3 Mio werden. Zusätzlich wurden 700'000.- an neuen Aktien gezeichnet, welche jedoch nicht in diese Aktion fliessen, sondern dem Eigenkapital zugeführt werden, um die Liquidität zu gewährleisten.
- Reto Stirnimann, der Ende letzter Saison seine Aktiv-Karriere beendet hat, ist neuer Team-Manager und zugleich zweiter Assistent von Chef-Coach Kevin Constantine.
- Eric Landry, der als fünfter Ausländer fungiert, hat sich komplett von seinen Rückenproblemen der letzten Saison erholt. Trotz seiner Verletzung war Landry mit 10 Toren und 12 Assists in 31 Spielen Topskorer, wenn man die Punkte pro Spiel als Grundlage nimmt. Ein gesunder Landry ist somit bestimmt Gold wert. Auch Westrum und Kutlak haben sich gemäss Ärzten komplett von ihren Hirnerschütterungen erholt. Hoffen wir, dass es nicht zu einer weiteren kommt.
- Die alterwürdige Buvette wurde renoviert und erstrahlt im neuen Glanz. Sie heisst jetzt Osteria Valascia (siehe Bild).
- Ambri-Piotta wird vom 10. bis 13. August das Trainingslager in Sursee (wie schon in diesen Tagen in Biasca) mit praktisch zwei kompletten Mannschaften bestreiten. Nebst den Cracks, die bereits unter Vertrag stehen, will Constantine rund ein Dutzend vertragslose Spieler testen. Am Freitag, 12. August um 19.30 Uhr bestreitet der HCAP sein erstes Vorbereitungsspiel in der Eishalle Sursee, Gegner ist Langenthal. Alle Infos, wann die Mannschaft trainiert, wo und wann sie zum Essen eingeladen ist, entnehme dem Link auf der Startseite. Der Fanclub Luzern hofft auf viele Fans in Sursee, Sempach und Dagmersellen.
- Der HCAP absolviert 2011/12 seine 27. NLA-Saison in Folge! Und 2012 feiert er seinen 75. Geburtstag. Der Mythos lebt weiter, non moriremo mai!

Text: Tiz, Foto: André Sägesser

--> Einige Bilder auf Ticinonews.ch

31. Juli 2011: [ Ambri mit Noreau, Landry und Constantine ]  

Wie bereits angekündigt engagiert der HCAP Maxim Noreau als Offensiv-Verteidiger. Der 24jährige Kanadier spielte zuletzt erfolgreich beim AHL Playoff-Finalisten Houston Aeros (siehe News vom 19.7.). Noreau trifft dabei wieder auf seinen Ex-Trainer Constantine. Letzterer hat seinen Vertrag mit Ambri vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängert.

Zudem wird Eric Landry (35), der bereits letzte Saison Ambri verstärkte (10T/12A), das Ausländer-Quintett für die nächste Saison vorerst komplettieren.

Das Wichtigste heute aber ist die Meldung, dass Ambri die benötigten 1,5 Mio Franken beisammen hat und somit der Spielbetrieb für die kommende Saison gesichert ist. Noch fehlen aber weitere Gelder, um die Zukunft zu sichern.

Bild (André Sägesser): Die Squadra bei der heutigen Mannschaftsvorstellung vor den zahlreichen Fans.


29. Juli 2011: [ NHL-Cracks in Sursee ]  

Kaum hat es wieder Eis in Sursee, gibt es bereits einen ersten Leckerbissen zu sehen. Morgen Samstag, 30. Juli können zwei der grössten Nachwuchstalente, welche die Schweiz zu bieten hat, in der Eishalle Sursee bewundert werden. Luca Sbisa und Sven Bärtschi zeigen sich anlässlich des Testday, Eishockeybegeisterte jeden Alters können Stöcke und Schlittschuhe tetsten. Die beiden Cracks geben dabei Ratschläge, werden aber auch ihr Können in Disziplinen wie Radar Gun, Goalie Shooting oder den Skill Parcours zeigen.

Der Event wird in Zusammenarbeit der drei Ochsner-Hockey-Proshops (Langenthal, Ittigen und Sursee) organisiert. Interessierte müssen eine eigene Ausrüstung mitbringen. Aber natürlich kann man auch nur als Zuschauer in die Eishalle Sursee pilgern. Eigentlich war auch Nino Niederreiter vorgesehen, der wurde aber von den NY Islanders in die NHL-Mannschaft berufen und flog diese Woche in die USA.

Das Programm: 10 bis 15 Uhr: Radar Gun, Goalie Shooting und Skill Parcours. 11 bis 13 Uhr: Luca Sbisa und Sven Bärtschi geben Tipps und demonstrieren ihr Können. Nach 13 Uhr: Autogrammstunde mit den beiden Hockey-Cracks.

Quelle: Surentaler Anzeiger


29. Juli 2011: [ Es hat noch freie Plätze ]  

Es hat noch ein paar freie Plätze im Car an die Mannschaftsvorstellung vom 31. Juli 2011. Melde dich jetzt bei Taxi Hess unter 041 310 10 10 an.

Wie jedes Jahr werden wir auch am 31. Juli 2011 wieder mit einem Car an die Mannschaftsvorstellung fahren. Die Abfahrtszeiten findet ihr unter dem angehängten Link.

Für all diejenigen, welche in Luzern zusteigen werden, hier der Hinweis, dass ihr ausnahmsweise bei der Zentrale vom Taxi Hess an der Eichwaldstrasse (gleich beim Rest. Militärgarten) einsteigen sollt. Der FCL hat an diesem Tag ein Heimspiel, warum wir nicht beim Restaurant Schützenhaus anhalten können.

Das Programm in Ambrì gestaltet sich wie folgt:

15:00 Uhr Öffnung des Villagio Biancoblu auf dem Parkplatz

16:30 Uhr Öffnung des Stadions

18:00 Uhr Beginn der Präsentation (Juniorenabteilung)

18:45 Uhr Vorstellung der Prima Squadra


--> Carfahrten

26. Juli 2011: [ 25 Jahre HCAP Fanclub Arth-Goldau ]  

Der HCAP Fanclub Arth-Goldau feiert dieses Jahr sein 25 Jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass organisiert der Fanclub Arth-Goldau einen Blau-Weissen Tag, wo sämtliche HCAP-Spieler dabei sein werden.

Mehr dazu erfährst du auf dem folgenden Link.


--> 25 Jahre HCAP Fanclub Arth-Goldau

23. Juli 2011: [ Es fehlen noch 100`000 Franken ]  

Eine Woche vor Ablauf der Frist am 31. Juli, die von der Nationalliga dem HCAP auferlegt wurde, um die festgelegten Bedingungen zu erfüllen, damit die Saison 2011-12 gespielt werden kann, ist das Ziel nah. Die Hoffnung, spielen zu können, konkretisiert sich, da dank den Überweisungen, den Kredit-Nachlässen, der SMS-Aktion 1,4 Millionen Franken innerhalb zweier Monate gesammelt wurden.

Es fehlen lediglich 100`000 Franken, um das Zwischenzielt von eineinhalb Millionen bis Ende Juli zu sammeln. Der HCAP wendet sich deshalb mit einem herzlichen Appell an seine Gönner und Fans: es ist der Augenblick gekommen, eine letzte Geste zu zeigen, um Ambrì zu retten! Dies geht durch Überweisung mittels der bereits verteilten Einzahlungsscheine "Ambrì leben lassen", durch SMS an die Nummer 339 (mit Anmerkung AMBRI 1-100, wo 1-100 sich auf den zu überweisenden Betrag bezieht und bei den Summen über 10.-Franken mit einem „Ja" zu bestätigen sind).

Jeder ist aufgerufen, seinen Teil zu leisten, damit wir am 31. Juli - anlässlich der Vorstellung der Mannschaft an der Valascia - die erlösende Verkündung machen können, die alle sehnlich erwarten. Danke all denjenigen, die bereits dazu beigetragen haben, Danke all denjenigen, die es noch in den nächsten Tagen tun werden.

Quelle: HCAP



19. Juli 2011: [ Kanadier für die Defensive ]  

Der HCAP scheint den gewünschten Offensiv-Verteidiger gefunden zu haben. Es handelt sich um den 24jährigen Maxim Noreau. Der 183cm grosse sowie 88kg schwere Kanadier absolvierte in den letzten vier Jahren in der AHL bei den Houston Aeros 328 Spiele, buchte 56 Tore und 128 Assists. In der NHL spielte er bisher nur sechs Partien für die Minnesota Wild. Aus Houston kamen einst schon Trudel und Domenichelli zum HCAP.

Jean-Jacques Aeschlimann bestätigt das Interesse an Noreau und die grosse Wahrscheinlichkeit, dass der Deal zustande kommt. Aber auch wenn der Kanadier in die Leventina wechselt, seien die Transferaktivitäten noch nicht abgeschlossen. Man sei noch auf der Suche nach einem fünften Ausländer, welcher dann ein Stürmer sein wird.

Text: Tiz


15. Juli 2011: [ HCAP-Beach-Party in Locarno ]  

Am Freitag, 22. Juli werden die BiancoBlu während dem Nachmittag im Lido von Locarno am HCAP-Tag teilnehmen. Ab 14.00 Uhr werden einige Spieler für Autogramme und Gespräche mit den Fans zur Verfügung stehen, sowie einige Aktivitäten im Wasser betreiben.

Am Abend findet im Enjoy Beach das BiancoBlu Fest statt, an welchem sämtliche im Moment im Tessin weilenden Spieler teilnehmen werden.

Bei dieser Gelegenheit werden drei an Ambrì gewidmete Getränke vorgestellt, die dann während dem ganzen Weekend verkauft werden. Enjoy Beach wird für jedes verkaufte Getränk einen Teil der Einnahmen dem HCAP überweisen.

Während des Tages können die Fans am HCAP Stand die neuesten Merchandising Artikel kaufen und am Abend am SMS-Wettbewerb teilnehmen.

Macht mit am etwas anderen HCAP-Tag, einmal ohne Handschuhe und Schal und sichert euch das exklusive Strandtuch und die BiancoBlu Flip-Flops.

Wir erwarten Euch!



10. Juli 2011: [ Steigt Sawiris auch bei Ambri ein? ]  

Wie Samih Sawiris im Sport-Studio von Radio Central erklärte, ist er nicht abgeneigt, einen weiteren Sportklub in der Nähe seines Resorts in Andermatt zu unterstützen.

Auf der anderen Seite des Gotthards hat und hatte der HC Ambri-Piotta in den letzten Jahren immer wieder mit Geldnöten zu kämpfen. Samih Sawiris signalisiert nun Absichten zur Hilfe für den HCAP. "Jetzt, wo wir die Geschichte mit dem Fussball hinter uns haben, möchte ich damit befassen." erklärte er einen Tag nach dem Deal mit dem FC Luzern.

Allerdings sei noch kein konkretes Engagement beschlossen. "Die Ambri-Leute wissen das gar nicht, dass ich das hier sage, aber es interessiert mich", sagte Sawiris weiter im Sport-Studio. In einer ersten Reaktion zeigte sich Peter Mattli, Verwaltungsrat des HCAP über die Neuigkeiten erfreut.

Quelle: pd


04. Juli 2011: [ Gregory Hofmann bleibt Ambrì treu! ]  

Der Hockey Club Ambri Piotta teilt mit, dass mit Gregory Hofmann eine Lösung betreffend seiner Zukunft gefunden worden ist und, dass dieser den bereits bestehenden Vertrag bis Ende der Saison 2012/13 erneuert hat.
Gregory wurde am letzten 25. Juni von den Carolina Hurricanes in 103. Position gedraftet und wird deshalb in diesem und im nächsten Sommer an allen Vorbereitungscamps des nordamerikanischen Teams mitmachen (deshalb wird er unter Umständen Anfangs Saison einige Spiele der NLA verpassen).

Ausser bei Unterschrift eines Vertrages mit dem NHL Team, wird Gregory also für weitere zwei Jahre in Ambrì spielen, wo er die Möglichkeit erhält, noch mehr Verantwortung auf- und neben dem Eis zu übernehmen. Gregory wurde bereits ins „conditioning camp 2011“ der Hurricanes vom 10. bis am 13. Juli eingeladen.

Der HCAP ist stolz, dass mit Gregory bereits der vierte Spieler aus dem eigenen Nachwuchs (nach Pauli Jaks, Mattia Baldi und Luca Cereda) in den Kreis der besten Liga der Welt aufgenommen wurde. Wir wünschen ihm alles Gute für die nächsten Saisons und vor allem viel Glück in seiner Karriere.



04. Juli 2011: [ Weitere 400 000 bis Ende Juli ]  

Per Ende Juni hat der HCAP 1.1 Mio CHF gesammelt. Um den Spiebetrieb für die nächste Saison sicher zu stellen, muss der HCAP bis  Ende Juli weitere 400'000 sammeln.

Weitere Infos hierzu entnehmt ihr dem Link.


--> News Sammel-Aktion

01. Juli 2011: [ HCAP Retro-Shirts lanciert ]  

In Zusammenarbeit mit zwei kreativen Ambri-Fans hat der HCAP coole Retro-Shirts lanciert.
Mehr dazu entnehmt ihr dem folgenden Link.


--> Retro-Shirts

28. Juni 2011: [ Klaus Zaugg über Ambris Finanzmisere ]  

Wieder einmal gibt der "Hockeypapst" Klaus Zaugg einen bissigen Kommentar ab. Dieses Mal geht es um Ambris Finanzsorgen. Lies den Text auf 20 Minuten Online und gib deinen Kommentar gleich darunter ab.

--> Zaugg-Kolumne

27. Juni 2011: [ Bietigheimer-Shirts zur HCAP-Rettung ]  

Der Fanclub Ice-Hawks des SC Bietigheim (2. deutsche Bundesliga) hilft ebenfalls mit, unseren HCAP zu retten. Der 1994 gegründete Fanclub besucht seit vielen Jahren immer mal wieder Spiele von Ambri, viele von euch werden sie schon in der Curva Sud gesehen haben.

Der Vereins-Präsident Patrick Ihrlich und sein Fanclub unterstützen nun mit einem T-Shirt die aktuelle Sammelaktion. Eine sympathische Geste und Super Idee! Die Nachfrage sei ziemlich gross, so dass bereits Shirts nachbestellt werden müssen. Alles Weitere erfahrt ihr über den untenstehenden Link.

Text: Tiz

--> Hier kannst du das Shirt bestellen

26. Juni 2011: [ Carolina Hurricanes draften Hofmann ]  

In St. Paul in Minnesota fanden am Freitag die diesjährigen NHL-Drafts statt. Als bester Schweizer wurde Sven Bärtschi bereits in der ersten Runde gezogen. Der bei den Portland Winterhawks spielende Bärtschi wurde als Nr. 13 von den Calgary Flames gedraftet.

Ambris Gregory Hofmann kam in der vierten Runde dran. Als Nr. 103 gezogen von den Carolina Hurricanes.

Text: Tiz


25. Juni 2011: [ Neue Ticketpreise sorgen für Diskussionen ]  

Die neuen Ticketspreise sorgen wie erwartet  für einige Diskussionen. Viele Leute finden die neue Preise überrissen und hätten sich eher Preissenkungen gewünscht, um wieder mehr Leute in die Valsascia zu locken. Ruedi Wechsler, Präsident vom HCAP Fanclub Buochs hat Filippo Lombardi auf die aktuelle Situation angesprochen.

 

Präsident Lombardi ist sich bewusst, dass man sich mit diesen Preisen im oberen Drittel der NLA-Teams befindet und appeliert an die Fans: "Ambrì ist ein kleiner Bergklub, welcher keine Grossstadt hinter sich hat und die Valascia selber tragen muss. Zudem haben wir weniger Zuschauer als andere, somit muss der Fan bereit sein, etwas mehr zu bezahlen. Wir haben keinen Mantegazza und keinen Walter Frey. Wir alle zusammen sind  Mantegazza vom Ambrì, niemand anders!"

Angesprochen auf die 10% Preiserhöhung vor zwei Jahren teilte uns Lombardi mit: "Diese diente der Finanzierung der Investitionen in die Valascia (prinzipiell der neuen Kälteanlage), welche insgesamt mehr als anderthalb Millionen kostete. Als Folge des bekannten „Lawinenurteils“,  wurde wider erwarten nur ein kleiner Teil subventioniert. Diese Preiserhöhung generierte ca. 200000.-/Jahr Mehreinnahmen, die eben behalten werden müssen um diesen Verpflichtungen nachzukommen."

 

Das man als Folge einer Preissenkung mehr hätte einnehmen können, daran glaubt Lombardi nicht. Dazu meint er: "Im besten Fall hätte dies langfristig vielleicht etwas mehr Zuschauer generiert. Der HCAP kann es sich jedoch nicht leisten, dieses Risiko einzugehen und genügend Zeit ist sowieso nicht vorhanden."

 

Die Karten sind also auf dem Tisch: Entweder die Fans unterstützen diesen Kurs oder der HCAP hat keine Chance weiterzubestehen. Zugegeben: Nüchtern betrachtet ist das Preis-Leistungsverhältnis einer Saisonkarte in der Valascia nicht der Renner. Bei anderen Clubs bekommt der Fan als Gegenleistung für saftige Eintrittsgelder komfortable Sitze, Cüpli und eine teure Spitzenmannschaft zu sehen. In Ambri ist die Gegenleistung die Erhaltung eines Mythos, einer Geschichte, die seinesgleichen sucht. Schlussendlich muss jeder selber entscheiden, was dies einem Wert ist. Das ist eben Ambri!

 

Text: Fipo


--> Ticketpreise

24. Juni 2011: [ Auch die Squadra spendet ]  

Heute baten Capitano Paolo Duca, Alain Demuth sowie Mattia Bianchi in Bellinzona zu einer Pressekonferenz. Sie orientierten die Anwesenden als Vertreter der Mannschaft darüber, dass die Spieler ebenfalls an der Spendenaktion teilnehmen werden.

Noch sei die Art und Weise nicht bekannt, aber bis Anfang August, wenn die Suadra wieder aufs Eis geht, wollen sie Genaueres bekannt geben. Auch sei klar, dass nicht jeder Spieler in gleichem Masse dazu beitragen könne. Es gebe Jüngere und Ältere, Familienväter usw. Aber alle wollen irgendwie mithelfen. Das Ziel ist mindestens 100'000.- Franken zusammen zu bringen.

Das ist mal ein positives Zeichen, grazie mille! Und nicht vergessen: Noch immer laufen diverse Versteigerungen auf Ricardo (siehe News vom 15. Juni). Dieser Erlös kommt ebenfalls der Sammelenaktion zu gut.

Text: Tiz


22. Juni 2011: [ Lakhmatov zurück zum HCAP ]  

Vitaly Lakhmatov kehrt nach sieben Jahren zurück in die Leventina. Der Ukrainisch-Schweizerische Doppelbürger bestritt 1999 die ersten NLA-Spiele für den HCAP. Die statistisch beste Saison absolvierte der am 27. Juni 30 Jahre alt werdende Lakhmatov in der Saison 2003/04 mit 14 Toren und 22 Assists in 51 Spielen. Danach wechselte er zu den SCL Tigers, weiter zu den ZSC Lions und zu Sokol Kiev (2. russische Liga) um zuletzt zwei Jahre bei Fribourg zu spielen. Der flinke Flügel unterschrieb für ein Jahr plus Option (für den HCAP).

Zudem werden Elias Bianchi und Uinter Guerra für eine weitere Saison das Biancoblu-Trickot tragen. Der 22jährige Stürmer Bianchi absolvierte bereits das Saisonfinale 2010/11 in Ambri, er spielte zuletzt bei Basel. Verteidiger Uinter Guerra (186cm/95kg) stammt aus der HCAP-Juniorenabteilung und wurde letzte Saison an Basel ausgeliehen, kam aber wegen der Verletzungs-Misere zurück nach Ambri.

Die Verantwortlichen suchen weiterhin einen vierten Ausländer und Trainer Constantine möchte beim Trainingslager in Sursee (10. - 13. August) sogenannte Free-Agent Spieler testen: Also solche, die keinen Vertrag besitzen.

Text: Tiz


20. Juni 2011: [ Mannschaftsvorstellung am Sonntag, 31. Juli ]  

Am Sonntag, 31. Juli 2011, ab 16.00 Uhr ist die Wiedereröffung des Blau-Weiss Village in der Valascia! Verpasse nicht den Saisonauftakt und unterstütze dein Lieblingsteam mit einem Package ALL INCLUSIVE*

Vorstellung der Saison 2011/2012 ab 18.00 Uhr
Blau-Weisse Maccheronata auf der Piste
Abendessen auf Vorbestellung in der Tribuna Oro und Platinum Lounge**

Eintritt frei
Eintritt all inclusive: Erwachsene CHF 25.-
Jugendliche bis zu 18 Jahren CHF 15.-
Kinder bis 12 Jahren gratis!

*ALL INCLUSIVE: Abendessen, 2 Getränkebons, Lotterieschein, exkusives Gadget und viele andere Überraschungen.
** Reservierungen an: gastro@hcap.ch

Unser Fanclub organisiert wie immer eine Carfahrt. Infos folgen bald...


15. Juni 2011: [ Kristall Club des HC Davos unterstützt den HCAP ]  

Als Zeichen der Solidarität unter den "Berg-Teams" beteiligt sich der Kristall-Club des HC Davos mit 10'000 CHF an der Kampagne zur Rettung des HCAP. Eine tolle Geste!

Mehr dazu erfährst du auf folgendem Link.


--> Danke Kristall Club HCD

15. Juni 2011: [ Versteigerung von Spielerartikeln ]  

Auf ricardo.ch können ab sofort verschiedenste Artikel von den Spielern von Ambrì ersteigert werden. So zum Beispiel ein Stock von Paolo Duca oder von Zdenek Kutlak, oder eine Trinkflasche von Thomas Bäumle. Der Ertrag aus dieser Versteigerung kommt voll und ganz der aktuell laufenden Sammelaktion zu Gute.

Interessierte stöbern am besten auf ricardo.ch. und konsultieren den folgenden Link.


--> Versteigerung HCAP - Direktlink

14. Juni 2011: [ Rettung HCAP: Fristverlängerung bis 30. Juni ]  

Der VR der HCAP AG hat einen Monat nach der ausserordentlichen Versammlung, während der beschlossen wurde, weiter für die Existenz des Vereins und den Verbleib seiner ersten Mannschaft in der NLA zu kämpfen, die Perspektiven des Clubs analysiert.

Obwohl der HCAP in diesen Wochen viele Sympathiebekundungen erhalten hat, teilt der VR das vom Präsidenten in Anbetracht der - bis jetzt - ungenügenden bedeutenden Beträge der Geldsammelaktion ausgesandte Alarmsignal, und ruft noch einmal diejenigen zur Verantwortung, die diesen Überlebenskampf befürworten, damit sie eine wichtige Geste für die Ambrìs Zukunft vornehmen.

Der VR stellt die formelle Situation noch einmal genau dar, in welcher sich der Club befindet:

1. Anfang April hat der HCAP, auf Grund der im Dezember 2010 übermittelten, im wesentlichen den Abschluss der Vorsaison betreffenden Zahlen, von der Liga planmässig die Spielbewilligung für die Saison 2011-12 erhalten.

2. Auf Grund der verschlechterten finanziellen Lage in der Saison 2010-11 konnte der VR jedoch die von der Liga Ende April geforderte "Liquiditätserklärung" nicht unterschreiben, welche sich auf die aktuelle Situation, sowie auf die Aussichten für die nächste Saison stützt.

3. Infolge der von der ausserordentlichen Versammlung beschlossenen Sanierung hat die Liga die Frist für diese Erklärung verlängert, jedoch einen zweiwöchigen Bericht über die vorgenommenen Aktionen verlangt, der erste ist am 15. Juni fällig.

4. In Anbetracht der derzeitigen Ergebnisse wird der Bericht vom 15. Juni den entstandenen Vorbehalt nicht aufheben können. Dies bedeutet in KEINEM Fall, dass Ambrì automatisch keine Lizenz erhalten wird. Die Frist ist nun auf den 30. Juni verschoben, Tag an dem es gemäss dem VR wesentlich ist, mindestens 1.5 Millionen (die Hälfte des angestrebten Ziels) erreicht zu haben, um den die Rechnung der Saison 2010-11 mit dem kleinsten Verlust abschliessen zu können.

5. Parallel dazu wird die am 2. August 2009 von der ordentlichen Versammlung bewilligte Kapitalerhöhung fortgeführt. Der VR hat den letzten Termin für die Zeichnung der jeweiligen Aktien auf den kommenden 15. Juli angesetzt. Mit der zu diesem Tag erreichten Summe wird die Erhöhung abgeschlossen sein und der VR wird während der ordentlichen Versammlung vom 31. Juli 2011 darüber berichten.

Auf sportlicher Ebene schliesslich - als Vertrauenszeichen gegenüber dem Publikum und der Mannschaft für die nächste Saison - hat der VR die sportliche Leitung ermächtigt, die Verhandlungen mit einigen Tessiner, Schweizer und ausländischen Spielern fortzuführen. Das gesetzte Ziel ist, unter Wahrung des festgesetzten Budgets, im September eine gestärkte Mannschaft zu präsentieren, mit Reserven, welche es erlauben, eventuellen Verletzungen entgegenzutreten ohne die Saison zu beeinträchtigen.
In Anbetracht der Unfälle, insbesondere der ausländischen Spieler, ist der eventuelle - klar als solcher definierte - fünfte Ausländer nicht ausgeschlossen, vorausgesetzt, er kostet nicht mehr als ein Schweizer Spieler der zweiten Lohnkategorie.

Anfang Juli wird eine weitere umfassende Information zur finanziellen und sportlichen Lage folgen.

Quelle: HCAP



07. Juni 2011: [ 121 km für den HCAP ]  

Die Vorstandsmitglieder Bischu, Büsche und Fipo von unserem Fanclub haben sich aufgrund der
aktuellen Finanzprobleme beim HCAP etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Alles Wissenswerte entnehmt ihr dem Link.


--> 121 km für den HCAP

07. Juni 2011: [ Spenden Aktion: Es fehlen noch über 2 Mio ]  

HCAP-Präsident Lombardi ist besorgt. Die Spendenaktion harzt. Noch fehlen über zwei der nötigen drei Millionen und am 15. Juni muss der HCAPdie Liga über den Stand informieren. Bis Anfang August müssen die 3 Millionen beisammen sein. Immerhin: Über die SMS sind bereits über 90'000.- Franken zusammengekommen.

Auch stört ihn, dass die Fans immer wieder nachfragen, warum denn keine Transfers gemacht würden. "Solange die finanzielle Situation nicht gesichert ist, wäre es unverantwortlich, so zu handeln. Leider haben viele Fans noch nicht kapiert, in welchers Situation Ambri steckt" wird Lombardi zitiert.

Von den Spielern seien Signale zu vernehmen, dass sie auf einen Teil ihres Lohnes verzichten würden. Lombardi dazu: "Es ist wahr, es wird darüber gesprochen. Aber es sind nur die Spieler, die eine solche Entscheidung treffen können. Wir können nichts machen."

Quelle: Ticinonews, Text: Tiz


06. Juni 2011: [ Der HCAP erneut zu Gast in Sursee ]  

Bereits zum sechsten Mal gastiert der HCAP auf Einladung unserers Fanclubs ein paar Tage in Sursee. Ein hartes Trainingsprogramm sowie ein Testspiel gegen Langenthal stehen vom 10. bis 13. August auf dem Programm. Alles Wissenswerte findest du im untenstehenden Link.

Das Vorbereitungsprogramm des HCAP kannst du unter Aktuell - Vorbereitung 11 abrufen. Dort werden die Testspiele laufend ergänzt.



--> Infos zum Trainingslager

27. Mai 2011: [ Die Urner gewinnen mit 7:4 ]  

Heute Abend fand auf der Schützenmatte in Altdorf das traditionelle Fussballspiel der Biancoblu gegen eine Urner Auswahl statt. Der HCAP trat mit folgender Aufstellung an:

1 Guerra Uinter (Torhüter)
2 Bäumle Thomas   
3 Bianchi Elias 
4 Bianchi Mattia
5 Casserini Giacomo 
6 Botta Roman
7 Hofmann Grégory 
8 Meier Adrian 
9 Raffainer Raeto
10 Sidler Patrick
11 Schulthess Marc
12 Trunz Adrian     
16 Vassanelli Raphael 
17 Walker Julian 

Anwesend, aber verletzungsbedingt nicht gepielt haben Demuth Alain, Kobach Reto und Pestoni Inti.

Abwesend, verletzt oder im Ausland:
Duca Paolo
Incir Ivan
Meier Trevor
Müller Pascal
Murovic Mirko
Kariya Martin
Kutlak Zdenek
Westrum Erik

Die Urner-Auswahl gewinnt das Spiel gegen den HCAP mit 7:4.


--> Weitere Infos und Bilder

20. Mai 2011: [ Spenden-Aktion gut angelaufen, alle machen mit ]  

"Facciamo vivere l'Ambrì" nennt sich die Spenden-Aktion, welche der HCAP aufgrund der aktuell schwierigen Finanzlage lanciert hat. Es wurden bereits 0.5 Mio Franken gesammelt. Es gibt auch die Möglichkeit via SMS 1 bis 100 Franken zu spenden. Jede Unterstützung ist willkommen! Wenn auch du dem HCAP mit einer Spende helfen möchtest, erfährst du über den folgenden Link alles Wissenswerte.

Text: Fipo


--> HCAP Spenden-Aktion

18. Mai 2011: [ Fussballmatch in Altdorf ]  

Am Freitag, 27. Mai 2011 findet auf der Schützenmatte in Altdorf der traditionelle Fussball-Match zwischen den Spielern vom HCAP und einer Urner Auswahl statt. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr. Organisiert wird dieser Anlass vom Donatoren-Club.  

Mit dabei sind alle Ambri-Spieler, welche bereits im Sommertraining sind. Fehlen werden gemäss einer Mitteilung des DC nur Mirko Murovic, Trevor Meier, Erik Westrum, Martin Kariya und Zdenek Kutlak.

Nach dem Spiel offeriert der DC allen Anwesenden das feine Risotto von Ferdy. Zudem findet eine Tombola statt. Neu ist, dass der Donatorenclub aufgrund der finanziellen Lage des Clubs einen Eintritt von Fr. 10.- verlangen wird. Trotzdem, es lohnt sich auch dieses Jahr wieder nach Altdorf zu gehen.


--> Weitere Infos hier...

15. Mai 2011: [ News von der GV ]  

Die GV dauerte lange, dreieinhalb Stunden. Gegen 800 Aktionäre waren anwesend!

Erwartungsgemäss fiel die Abstimmung über NLA, NLB oder Auflösung eindeutig aus. Praktisch ohne Gegenstimme wurde der Verbleib des HCAP in der NLA bestimmt.

Die vergangene Saison hat ein Defizit von sagenhaften 3,7 Millionen Franken ergeben (provisorisches Ergebnis). Davon werden 2 Millionen von Gönnern gedeckt. Bleibt also ein Loch von 1,7 Millionen. Man will mit Erhöhung der Zuschauerzahlen (4000 im Schnitt), Preiserhöhungen (Saisonkarten, Catering usw), verschiedenen Anlässen, mehr Geld generieren. Dazu müssen weitere Sponsoren und Geldquellen gefunden werden. Auch die Aktienkapital-Erhöhung ist noch nicht beendet (Einzahlungsscheine können über info@hcap.ch bestellt werden.).

In den nächsten Wochen müssen drei Millionen Franken beschaffen werden. Die Hälfte davon für die Deckung des Defizitis der Saison 2010/11, die andere Hälfte für die neue Saison. Es wird in entfernterer Zukunft wieder eine konkurrenzfähige Mannschaft erwartet, die um Playoff-Plätze mitmischen kann. Trainer Constantine sagte dann auch, dass momentan die Mannschaft nicht playofftauglich sei. Für dieses Ziel brauche es mehr Schweizer Spieler mit Talent, mehr Konkurrenz im Tor (evt. ein ausländischer Goalie) und starke Ausländer. Am besten wären fünf oder gar sechs Ausländer, falls einer wegen Verletzung ausfallen sollte (Westrum und Kutlak sind mit Hirnerschütterungen "vorbelastet").

Innerhalb von sechs Jahren soll die neue Valascia stehen, bei welcher das Namensrecht verkauft werden soll.

Der jetzige Verwaltungsrat wurde bestätigt. Bild: Präsident Lombardi zeigt den angestrebten Weg. 


Text: Tiz; Infos: Fipo, Solohockey; Foto: André Sägesser.


11. Mai 2011: [ Infos zur ao GV vom 15. Mai ]  

Aufgrund des grossen Interesses an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 15. Mai 2011 in Giornico informiert der HCAP alle Aktionäre und Fans über den Ablauf. Die Infos findest du unter dem angehängten Link.
--> Infos zur GV

10. Mai 2011: [ Tutti a Giornico ]  



27. April 2011: [ Es geht um die Zukunft unseres HCAP! ]  

Am Sonntag, 15. Mai um 17 Uhr findet in der Turnhalle der Schule Giornico die ausserordentliche Generalversammlung der HCAP AG statt. Seit gestern ist die Einladung sowie die Traktandenliste auf der Homepage aufgeschaltet.

Auf dieser ist ersichtlich, dass über drei mögliche Szenarien abgestimmt wird: 1. Verbleib in der NLA, 2. Abstieg in die NLB, 3. Auflösung der Gesellschaft. Klar ist: Wenn die Anwesenden die erste Variante wählen, müssen ausserordentliche Massnahmen zur Finanzierung der kommenden Saisons getroffen werden. Gibt es eine weitere Sammelaktion wie nach der zwar sportlich erfolreichen, aber finanziell desaströsen Finalsaison 1999? Klar ist, es wird eine wegweisende GV. Mehr denn je heisst es: Quo vadis, Ambri-Piotta??!!

Zwei Abstimmungen zum Thema - mach mit.

Text: Tiz

--> Einladung / Traktandenliste GV

26. April 2011: [ Versteigerung der Trikots ]  

Wie jedes Jahr versteigert der HCAP die Trikots der Spieler aus der abgelaufenen Saison. Man kann jeweils ein blaues sowie ein weisses Shirt ersteigern.

Achtung: Die Versteigerung dauert nur drei Tage und endet bereits am Mittwoch, 27. April 2011, 12 Uhr.

Alle wichtigen Infos findet ihr unter folgendem Link.  


--> Versteigerung

24. April 2011: [ U18 beenden WM auf Rang 7 ]  

Die U18 von Manuele Celio schafft den Ligaerhalt problemlos mit zwei Siegen gegen Norwegen (4:1) und die Tschechen (4:2).

In beiden Spielen kam auch der Ambri-Junior Daniele Grassi zum Einsatz. Gegen die Nordländer fiel er vorallem durch ein hartes Spiel auf und fasste zwei kleine Strafen. Gegen die Tschechen lieferte er dann den Pass zum 2:1 und verliess das Eis mit einer +2-Bilanz.

Text: Gabriel



20. April 2011: [ Grassi schaut bei U18-Niederlage zu ]  

Die Junioren verpassen den Einzug in den Viertelfinal klar.

Die Sensation blieb aus. Schon nach einem Drittel war die Gewissheit da, dass die Eisgenossen die Viertelfinal-Qualifikation verpassen werden. Die Russen zogen auf 4:0 davon. Der Rest war ein Schaulaufen. Am Schluss hiess es 8:3. Daniele Grassi wurde nicht eingesetzt.

Diese Niederlage bedeutet für die Truppe von Manuele Celio, dass es ab heute um den Abstieg geht. Immerhin nehmen die Jungs bereits einen Sieg gegen die Slowakei mit in die Relegationsrunde. Somit sollte, wenn alles normal läuft, ein Sieg entweder heute gegen Norwegen oder dann am Samstag gegen die Tschechen für den Klassenerhalt reichen.  

Text: Gabriel



19. April 2011: [ U18 braucht Sieg für Viertelfinal ]  

Nachdem die U18-Boys von Manuele Celio gegen den Gastgeber am Freitag eine klare 1:4-Niederlage kassiert hatten, rehabilitierten sie sich nun mit einem 3:2 gegen die bis dahin ebenfalls sieglosen Slowaken. Daniele Grassi durfte sich bei diesem Spiel einen Assist gutschreiben lassen. Die Entscheidung in der dritten Partie der Schweizer fiel in der 51. Minute, als Christoph Bertschy mit einem Shorthander das Game-Winning-Goal gelang.

Wenn die Schweizer in die Viertelfinals wollen, ist jedoch heute Nachmittag ein Sieg gegen die zweitplatzierten Russen Pflicht.

Text: Gabriel



18. April 2011: [ Zuzug von Adrian Trunz bestätigt ]  

Der HC Ambrì-Piotta bestätigt den Zuzug des Verteidigers Adrian Trunz vom EHC Biel. Der 27-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Leventinern. Die Verantwortlichen arbeiten mit Hochdruck daran, demnächst auch die nötigen Verstärkungen für die Offensive präsentieren zu können. 

Ausserdem wurde bekannt, dass am Sonntag, 15. Mai 2011 eine ausserordentliche Generalversammlung stattfindet. Verwaltungsrat Norman Gobbi hat seinen Rücktritt angekündigt.

Weitere Informationen sollen in den nächsten Tagen folgen...

Quelle: HCAP, Text: Fipo



15. April 2011: [ Mannschaft steht vor einem Umbruch ]  

Die Saison ist zu Ende, die neue muss aufgegleist werden. Eines ist klar, es muss sich einiges ändern. Noch eine solche Katastrophen-Saison kann und will sich der HCAP nicht leisten. Die Mannschaft wird nächste Saison ein anderes Gesicht haben, denn viele Spieler werden "ausgetauscht". Ich versuche hier mal eine Übersicht zu verschaffen:

Verlassen werden Ambri:
Torhüter: Lorenzo Croce (Basel).
Verteidiger: Marc Gautschi (Servette), Gian-Andrea Randegger (Servette), Daniele Marghitola (Sierre), Reto Stirnimann (Rücktritt), Raphael Vassanelli (Ausleihe), Vladimir Denisov (?) und Ralph Bundi (Rücktritt).
Stürmer: Adrian Brunner (Servette), Eric Landry (?), Stephane Veilleux (?) und Mauro Zanetti (Sierre).
Ein Fragezeichen muss hinter den Gesundheitszustand von Erik Westrum gesetzt werden. Kann er nach zwei schweren Hirnerschütterungen überhaupt wieder Spitzenhockey spielen können? Vieles deutet auf ein Karrierenende hin.

Neu zum HCAP stossen:
Verteidiger: Marc Schultess (definitiv übernommen von Kloten), Patrick Sidler (Kloten), Pascal Müller (ZSC Lions) und Adrian Trunz (Biel, noch nicht offiziell bestätigt).

Als mögliche Zuzüge werden gehandelt:
Stürmer: Claudio Neff (Rapperswil), Vitaly Lakmatov (Fribourg), Marc Reichert (Bern), Elias Bianchi (soll definitiv von Basel übernommen werden) und als Ausländer Ex-Lugano Spieler Jeff Hamilton (aktuell bei HIFK Helsinki, 33S/14T/19A). Dem amerikanischen Flügel soll der HCAP einen Einjahresvertrag angeboten haben. Ebenfalls ein Kandidat ist Ex-Servette Stürmer Juraj Kolnik. Der 30jährige Slowake wäre mit Sicherheit ein guter Skorer, buchte er doch in den drei Jahren (2007 bis 2010) bei den Genfern in 175 Spielen nicht weniger als 80 Tore und 124 Assists!

Wenn der HCAP nur einigermassen mithalten will, müssen einerseits wieder Top-Ausländer und einige gute Schweizer Stürmer her. Dazu braucht es aber Geld, die Frage ist, woher nehmen?? Und: Die Verletzungshexe darf nicht mehr Dauergast sein in der Valascia.

Text: Tiz


15. April 2011: [ Am 15. Mai ao GV in Ambri ]  

In den nächsten Tagen soll ein Communique vom HCAP erscheinen mit diversen Informationen. Am 15. Mai soll die ausserordentliche Generalversammlung über die Bühne gehen, wo über die Zukunft des HCAP entschieden wird. Der Fünfjahresplan muss überdacht werden, denn die Renovation der Valascia war ein wichtiger Punkt darin. Unterdessen ist ja bekannt, dass eine neue Halle her muss.

Die Finanzen sind wie immer ein Thema. Zwar erhielt der HCAP die Spiellizenz wieder ohne Auflagen, aber die abgelaufene Saison wird erneut ein hohes Defizit abwerfen. Man munkelt von gegen zwei Millionen. Präsident Lombardi wird zitiert, dass er nur Präsident bleibe, wenn Geld für eine "Neulancierung" fliesse. Warten wir also ab, was genau in der Pressemitteilung stehen wird.

Text: Tiz


15. April 2011: [ U18-WM in Dresden und Crimmitschau ]  

Seit gestern Donnerstag läuft in Dresden und Crimmitschau die U18-WM. Mit dabei im Schweizer Team von Manuele Celio ist auch Daniele Grassi.

Im ersten Spiel unterlagen die Eisgenossen den Amerikanern knapp mit 1:2. Die Amis gingen früh in Führung. Die Schweizer hielten gut mit und kamen kurz nach dem ersten Pausentee durch Dario Simion vom HC Lugano zum Ausgleich. Im letzten Drittel wurden die Celio-Boys jedoch überfahren. 23:6 lautetete das Schussverhältnis für die Amerikaner und einer dieser Schüsse führte in der 46. Minute zum Siegtreffer.

Grassi spielte in einer Linie mit Alessio Bertaggia vom HC Lugano und Jan Neuenschwander vom HCD. Er schoss einmal aufs Tor und verliess das Eis mit einer Minus 1-Bilanz.

Bereits Heute Freitag um 19:30 Uhr spielen die jungen Eisgenossen gegen den Gastgeber aus Deutschland. Die weiteren Spiele sind am Sonntag, 17.4. gegen die Slowakei und am Dienstag, 19.4. gegen die Russen.

Bericht: Gabriel



13. April 2011: [ Hofmann rückt weiter vor ]  

Die Späher von NHL Central Scouting haben ihre endgültige Rangliste für den diesjährigen Draft veröffentlicht. Auf dieser Liste erscheint Grégory Hofmann bei den europäischen Spieler sechs Ränge weiter vorne als noch vor vier Monaten. Er ist der elftbeste Stürmer bei den sogenannten 'Prospects'. Somit steigen die Chancen weiter, dass Hofmann am 24. Juni 2011 in St. Paul, Minnesota, bereits in einer der ersten Runden gezogen wird.

Dass es ein Ostkanadisches Team sein könnte, welches Hofmann auswählen wird, ist ebenfalls kein Geheimnis mehr. Mehrmals waren Scouts von Toronto oder Montreal in der Valascia. Zudem wird Hofmann Ende Mai für eine Woche zu Tests nach Toronto fliegen.

Ebenfalls auf der Liste figurieren Daniele Grassi auf Rang 112 (+7) sowie Inti Pestoni auf Position Nr. 133 (+4). Bester Schweizer ist immer noch Sven Bärtschi, welcher auf der höher dotierten nordamerikanischen Liste auf Rang 7 geführt wird.










homepage erstellenXStat.de