- Newsindex -
[ 13. Mai 2013 ]
El Assaoui zum HCAP
[ 26. April 2013 ]
Spielplan für nächste Saison veröffentlicht
[ 25. April 2013 ]
Aktueller Stand der Finanzen
[ 13. April 2013 ]
Spende dem HCAP mit SMS
[ 11. April 2013 ]
Kader-Mutationen beim HCAP
[ 09. April 2013 ]
Ambrì braucht dringend Geld
[ 09. April 2013 ]
Stirnimann nicht mehr Assistenztrainer
[ 08. April 2013 ]
Pestoni nicht an die WM
[ 04. April 2013 ]
Kutlak verlässt Ambri
[ 03. April 2013 ]
Sandro Zurkirchen zum HCAP
[ 25. März 2013 ]
Das Transferkarussell dreht sich
[ 19. März 2013 ]
Raffainer wechselt zu den GCK Lions
[ 17. März 2013 ]
Daniel Steiner wechselt zum HCAP
[ 13. März 2013 ]
Saisonabschluss fest in Castione
[ 06. März 2013 ]
Sperrung Gotthard-Tunnel
[ 25. Februar 2013 ]
Verstärkung für die Playouts
[ 22. Februar 2013 ]
Bericht zur neuen Valascia
[ 21. Februar 2013 ]
Samstag Grossbildschirm vor der Valascia
[ 15. Februar 2013 ]
Geisterspiel bestätigt
[ 13. Februar 2013 ]
Drei neue Spieler für 2013/2014
[ 10. Februar 2013 ]
Pelletier verlängert und wird Sportchef
[ 05. Februar 2013 ]
Neuer Ausländer für den HCAP
[ 01. Februar 2013 ]
Fasnachtaktivitäten verschoben
[ 31. Januar 2013 ]
CIAO EMILIO
[ 31. Januar 2013 ]
Erik Westrum wird verabschiedet
[ 29. Januar 2013 ]
HCAP identifiziert Täter
[ 28. Januar 2013 ]
Forza Edi - Forza Ambri
[ 27. Januar 2013 ]
Stellungnahme Curva Sud
[ 27. Januar 2013 ]
Pestoni und Hofmann wieder vereint
[ 26. Januar 2013 ]
Stellungnahme vom HCAP
[ 23. Januar 2013 ]
Hohe Busse für den HCAP
[ 22. Januar 2013 ]
Erneut Verfahren gegen Ambri
[ 13. Januar 2013 ]
Gemeinsam zum HCAP-Rekord
[ 08. Januar 2013 ]
Zwei Verfahren gegen den HCAP
[ 07. Januar 2013 ]
Nolan Schaefer bleibt
[ 06. Januar 2013 ]
NHL-Lockout wohl vorbei
[ 05. Januar 2013 ]
Schneider und Duchene gehen
[ 04. Januar 2013 ]
Derby bald ausverkauft
[ 03. Januar 2013 ]
Drei Punkte und zwei Spieler verloren
[ 02. Januar 2013 ]
Guglielmo Chiavi verstorben
[ 29. Dezember 2012 ]
Plüschtier-Aktion ein grosser Erfolg
[ 24. Dezember 2012 ]
Höhener fällt wieder lange aus
[ 21. Dezember 2012 ]
Ambri-Power beim Spenglercup
[ 18. Dezember 2012 ]
Plüschtierwurf aufs Eis
[ 09. Dezember 2012 ]
Matt Duchene kommt
[ 06. Dezember 2012 ]
Schlagenhauf verlängert
[ 03. Dezember 2012 ]
Weitere Verstärkungen für den HCAP?
[ 28. November 2012 ]
NHL-Transfercoup - Schneider ab sofort in der Leventina
[ 26. November 2012 ]
Auf Wiedersehen sagt der Präsident
[ 23. November 2012 ]
Derby ausverkauft
[ 21. November 2012 ]
John Gobbi zurück in der Leventina
[ 20. November 2012 ]
Transfergeflüster
[ 13. November 2012 ]
Constantine neu Scout
[ 05. November 2012 ]
Deutschland Cup mit Inti Pestoni
[ 05. November 2012 ]
Russen siegen knapp
[ 30. Oktober 2012 ]
Aufstellungen am Sonntag
[ 26. Oktober 2012 ]
Kamensky kehrt in die Valascia zurück
[ 23. Oktober 2012 ]
Oetterli verlässt den HCAP-VR
[ 23. Oktober 2012 ]
Erstes Training von Pelletier
[ 22. Oktober 2012 ]
Danke Kevin, willkommen Serge
[ 21. Oktober 2012 ]
Donatoren-Club HCAP lanciert Kalender 2013
[ 20. Oktober 2012 ]
Trunz verletzt
[ 18. Oktober 2012 ]
Pedretti verlängert
[ 16. Oktober 2012 ]
Pacioretty in den USA
[ 13. Oktober 2012 ]
Schäfer verletzt
[ 12. Oktober 2012 ]
In eigener Sache
[ 11. Oktober 2012 ]
Umgestaltung an der Spitze des HCAP
[ 08. Oktober 2012 ]
Impuls muss von der Mannschaft kommen
[ 06. Oktober 2012 ]
Verletzungsupdate
[ 04. Oktober 2012 ]
Lazarett wird grösser und grösser
[ 02. Oktober 2012 ]
Pestoni mit Fingerbruch out
[ 01. Oktober 2012 ]
Höhener leihweise zum HCAP
[ 25. September 2012 ]
Pacioretty im Ticino angekommen
[ 24. September 2012 ]
HCAP holt Amerikaner
[ 23. September 2012 ]
Wird der HCAP doch noch aktiv?
[ 20. September 2012 ]
EVZ macht Rückzieher
[ 19. September 2012 ]
Buon Compleanno Ambri-Piotta
[ 19. September 2012 ]
Kein Lockout-Spieler für Ambri
[ 15. September 2012 ]
Grosser Zuschaueraufmarsch erwartet
[ 06. September 2012 ]
Nolan Schaefer hat den rotweissen Pass
[ 06. September 2012 ]
Guerra wechselt zu Thurgau
[ 03. September 2012 ]
Stucki nach Ajoie ausgeliehen
[ 30. August 2012 ]
Neuerungen in der kommenden Saison
[ 28. August 2012 ]
Abonnementskampagne
[ 24. August 2012 ]
Richard Park im Tessin angekommen
[ 24. August 2012 ]
Vaterfreuden beim HCAP
[ 21. August 2012 ]
Jason Williams in Kanada
[ 18. August 2012 ]
ZSKA Moskau verliert gegen Davos und Rappi
[ 15. August 2012 ]
Pascal Müller verletzt
[ 15. August 2012 ]
ZSKA Moskau gewinnt erstes Testspiel
[ 07. August 2012 ]
Richard Park heisst der neue Ausländer
[ 06. August 2012 ]
Erstes Eistraining mit Try-out
[ 06. August 2012 ]
Infos von der HCAP GV
[ 26. Juli 2012 ]
HCAP setzt weiter auf Junioren
[ 25. Juli 2012 ]
Fanclub-GV am 11. August 2012
[ 20. Juli 2012 ]
Perrault hat neuen Arbeitgeber gefunden
[ 17. Juli 2012 ]
Einladung zur GV der HCAP AG
[ 27. Juni 2012 ]
Blauweisser Nachwuchs
[ 21. Juni 2012 ]
HCAP mit Schwung zum 75.
[ 17. Juni 2012 ]
Mannschaftsvorstellung am Sonntag, 5. August
[ 12. Juni 2012 ]
Ambri gewinnt Regenschlacht in Altdorf
[ 29. Mai 2012 ]
HCAP verpflichtet Stanley Cup-Sieger und Jungtalent
[ 28. Mai 2012 ]
500 % Ambri
[ 24. Mai 2012 ]
Fussballspiel HCAP vs. Urner Auswahl
[ 18. Mai 2012 ]
Kutlak mit Hirnerschütterung
[ 13. Mai 2012 ]
Sportliche Infos aus Ambri
[ 12. Mai 2012 ]
Samih Sawiris steigt bei Ambri ein

         RSS-News Abonnieren

    
    
powered by FreeFind

HCAP Fanclub Luzern @FaceBook
#TizCeresa

News HCAP Luzern 2012 / 13


13. Mai 2013: [ El Assaoui zum HCAP ]  

Sami El Assaoui wechselt zum HCAP, dies bestätigt er auf seiner Facebook-Seite. Der 21jährige Verteidiger wurde in der abgelaufenen Saison von La Chaux-de-Fonds an die SCL Tigers ausgeliehen. Bei den Emmentalern absolvierte er 31 Spiele und buchte 6 Tore und 7 Assists.

Die offizielle Bestätigung des Wechsels des Romands mit marokkanischen Wurzeln in die Leventina wurde unterdessen bestätigt. Er unterschrieb für ein Jahr.

Text: Tiz

26. April 2013: [ Spielplan für nächste Saison veröffentlicht ]  

Willi Vögtlin, Leiter des Spielbetriebes der National League A, hat heute den neuen Spielplan für die Saison 2013/2014 veröffentlicht. Der HC Ambrì-Piotta startet am Freitag, 13. September 2013 in Genf gegen Servette und trägt am Tag darauf das erste Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers aus.

Insgesamt findet ein Heimspiel am Montag statt, vier an einem Dienstag, sieben an Freitagen, ganze elf an Samstagen und noch zwei an Sonntag Nachmittagen.

Die Heim-Derbys sind am 29. Oktober 2013, 19. November 2013 und 28. Februar 2014, in Lugano wird am 24. September 2013, 24. November 2013 und 17. Januar 2014 gespielt.

Zwischen dem 3. und 23. Februar 2014 wird die Meisterschaft wegen den Olympischen Spielen in Sotschi (RUS) ruhen.

Text: Gabriel


--> Spielplan 2013/14

25. April 2013: [ Aktueller Stand der Finanzen ]  

An der Pressekonferenz in Poleggio hat Präsident Filippo Lombardi Klartext geredet:

"Wir sind nicht hier, um das Handtuch zu werfen. Ambri lebt. Wenn es die Leute wollen." Mit diesen Worten eröffnet Ambri-Boss Filippo Lombardi die Pressekonferenz im Alptransit Infocenter. "Die Lage ist ernst, aber nicht katastrophal. Trotzdem kann ich nichts garantieren. Jeder muss wissen, dass es auch von ihm abhängt, ob Ambri weiterleben wird", so der Ständeratspräsident.

Zwei Jahre erst ist die letzte Spendenaktion her, nun sollen die Fans erneut bezahlen. Um von der Nationalleague eine Spiellizenz zu bekommen, brauchen die Leventiner bis am 15. Juli 1,3 Millionen Franken.

Der Stand der Aktienzeichnung: 700'000.- von benötigten zwei Mio. Stand SMS-Aktion: 75'000.-.

Die März-Löhne konnten erst heute ausbezahlt werden. Sozialleistungen (ca 600 000 Franken) und Quellensteuern (ca 700 000 Franken) sowie Wohnungsmieten von Spielern nicht konnten nicht bezahlt werden.

"Wir müssen künftig im Team und beim Staff eine halbe Million Franken einsparen. Die Einnahmen müssen um eine Million Franken erhöht werden. Und wir werden auch in der Deutsch-Schweiz Werbung machen, damit wir die Sympathie in etwas Konkretes umwandeln können."

Mit dem ägyptischen Milliardär Samih Sawiris steht Lombardi ebenfalls wieder in Kontakt. "Er will aber nicht der Einzige sein, der Ambri rettet. Wenn viele Leute helfen, wird er sicher auch helfen."

Quelle: Blick.ch, Ticinonews.ch; Text: Tiz


13. April 2013: [ Spende dem HCAP mit SMS ]  

Am Ende der sportlich gesehen besten Saison der letzten Jahre und inmitten eines weiteren viel versprechenden Wiederaufschwungs, muss der Club dringend Spenden sammeln, um die noch fehlende, von den Aktionären während der ausserordentlichen Versammlung vom 15. Mai 2011 in Giornico beschlossene Summe zu erreichen oder zu verringern, welche zum Erhalt der ersten Mannschaft in der NLA notwendig ist.

Ergänzend zur öffentlichen Zeichnung der Inhaberaktien der Hockey Club Ambrì Piotta AG, welche in den nächsten Tagen an alle Haushalte des Kantons verschickt werden wird, hat der Club beschlossen, die Möglichkeit der freien Spende per Sendung einer SMS-Nachricht über Mobiltelefon wieder einzuführen.

Diese schon in der Vergangenheit mit Erfolg eingesetzte Möglichkeit erlaubt es den Fans und Sympathisanten in Echtzeit zur Rettung des wahren Biancoblu-Wunders beizutragen.

So wird’s gemacht: SMS an die Nummer 339 HCAP 1-100. (eine Nachricht an die Nummer 339 schicken, mit dem Text HCAP und Angabe der gewählten Summe zwischen 1 und 100 Franken)

Eine inhaltsreiche oder symbolische, auf jeden Fall jedoch wesentliche Geste, um bei der Sicherung der Zukunft unseres Clubs eine aktive Rolle zu spielen.

11. April 2013: [ Kader-Mutationen beim HCAP ]  

Der HCAP bestätigt offiziell die Abgänge folgender Spieler:

Marc Schulthess, 3 Saisons beim HCAP.
Mattia
Bianchi, 7 Saisons beim  HCAP.
Raeto Raffainer, 3 Saisons beim HCAP
Roman Botta, 4 Saisons beim HCAP
Tim Weber, 1 Saison beim HCAP
Vitaly Lakhmatov, Total 7 Saisons beim HCAP
Zdenek Kutlak, 6 Saisons beim HCAP

Der HCAP bedankt sich bei diesen verdienten Spielern für den langjährigen und professionellen Einsatz im Dress des HCAP. Bis auf Raeto Raffainer (GCK Lions) und Roman Botta (Visp) ist die sportliche Zukunft der erwähnten Spieler noch ungewiss.

Nach den Zuzügen von Torhüter Sandro Zurkirchen, Verteidiger Marc Gautschi, Marc Grieder, Benjamin Chavaillaz und Stürmer Daniel Steiner wird sich das Team also ziemlich verändern. Die Transfer-Aktiviäten sind wohl noch nicht abgeschlossen. Neben einem Schweizer Stürmer wird man sich vermutlich noch nach einem vierten Ausländer umsehen. Dieser Transfer wird aber stark davon abhängen, wie sich die finanzielle Situation in den nächsten Wochen entwickelt.

Text: Fipo



09. April 2013: [ Ambrì braucht dringend Geld ]  

Dem HCAP fehlen rund 2 Millionen Franken in der Kasse. Diese sollen mittels Aktienkapitalerhöhung in den nächsten Wochen beschafft werden, wie HCAP Präsident Filippo Lombardi auf TeleTicino erklärte.

Auch am Ende dieser Saison klafft wieder ein sehr grosses Loch in der Kasse des HC Ambrì-Piotta. Es fehlen rund 2 Millionen Franken, wie HCAP Präsident Filippo Lombardi gestern in der Sendung „Fuorigioco“ auf TeleTicino gesagt hat. Die Liquiditätsprobleme sind so schlimm, dass die Spieler schriftlich darüber informiert wurden, dass die März- und Aprillöhne mit einem Monat Verzug ausbezahlt werden. Ein klares Zeichen, dass die finanzielle Situation des Traditionsvereins wirklich sehr angespannt ist und nicht bloss ein Medienfüller in der Nachsaison. Gemäss Filippo Lombardi müssen die finanziellen Probleme möglichst schnell gelöst werden, damit man von der Liga die Spielerlaubnis für die nächste Saison erhält.

Die fehlenden 2 Millionen sollen mittels Aktienkapitalerhöhung beschafft werden. Dazu werden in den kommenden Tagen und Wochen im Tessin und in Uri Flyer verteilt, die die Fans auffordern Aktien zu zeichnen.



09. April 2013: [ Stirnimann nicht mehr Assistenztrainer ]  

Der Vertrag zwischen dem HCAP und Reto Stirnimann, Team-Manager und Assistenztrainer, läuft per 31. Mai 2013 aus. Dies bestätigt Stirnimann gegenüber Tio.ch. Er werde nicht mehr länger Mitglied des technischen Staffs des HCAP sein. Über die Gründe schweigt der ehemalige Spieler von Davos, ZSC und Ambrì.

Stirnimann, der seine Spielerkarriere am Ende der Saison 2010/2011 beendete, arbeitete seither als Teammanager und war Assistent von Kevin Constantine.

Quelle: Tio.ch, Text: Gabriel



08. April 2013: [ Pestoni nicht an die WM ]  

HCAP-Stürmer Inti Pestoni hat den ersten Cut von Nationaltrainer Sean Simpson nicht überstanden. Inti Pestoni wurde bei den beiden siegreichen Testspielen gegen die Russen eingesetzt, konnte sich jedoch nicht für einen WM-Platz aufdrängen.

Text: Fipo



04. April 2013: [ Kutlak verlässt Ambri ]  

Schenkt man einem Bericht auf der Website des Tschechischen Eishockeyverbandes Glauben, dann wird Zdenek Kutlak den HCAP nach 6 Jahren verlassen.

Kutlak bestreitet zur Zeit das Vorbereitungscamp der Tschechischen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaften in Stockholm und Helsinki von Anfangs Mai. Er hofft, sich für das Turnier aufzudrängen und sich anschliessend in den Fokus von Vereinen aus der KHL zu spielen.

Quelle: Tschechischer Eishockeyverband, 20min.



03. April 2013: [ Sandro Zurkirchen zum HCAP ]  

Was schon länger als ziemlich sicher galt, wurde gestern auf der Homepage des HCAP offiziell bestätigt: Sandro Zurkirchen (Jg 1990, 180 cm, 78 kg) wechselt vom EV Zug zum HCAP. Er unterschrieb bei den Leventinern einen Zweijahresvertrag und wird sich mit Nolan Schaefer um die Nummer 1 im Tor konkurrieren.

Der HCAP konnte so einen hoffnungsvollen jungen Torhüter verpflichten, der bereits in mehreren Aufgeboten von U-Nationalteams war. In dieser Saison kam er bei den Zugern zu 33 Einsätzen und hat so Jussi Markanen mächtig unter Druck gesetzt.



25. März 2013: [ Das Transferkarussell dreht sich ]  

Für den HCAP hat die Offseason vor zwei Wochen begonnen. Entsprechend werden viele Namen diskutiert, welche in einen möglichen Transfer mit dem HCAP verwickelt sind.

Auf der Website der Gazzetta dell'Ambrì hat Redaktionsleiter Roland Jauch einen Kommentar zum drehenden Transferkarussell veröffentlicht.

Absolut lesenswert - auch wegen den vielen Gerüchten, welche momentan zirkulieren!


--> Hütet euch am Transferkarussell

19. März 2013: [ Raffainer wechselt zu den GCK Lions ]  

Was einige Medien schon länger berichtet haben, wurde gestern auf der Website der GCK Lions offiziell bestätigt: Raeto Raffainer kehrt zu dem Verein zurück, wo er seine Karriere lanciert hatte.

Raffainer erhält beim Farmteam der ZSC Lions einen 3-Jahresvertrag. Zudem wird er sich als Juniorentrainer engagieren und sich so auf eine zukünftige Trainerkarriere vorbereiten.

Wir vom Fanclub HCAP Luzern behalten Raeto als sehr umgänglichen und sympathischen Spieler in Erinnerung. Er hat Fanclub-Anlässe mit seiner Anwesenheit immer sehr bereichert. Wir wünschen Raeto auf diesem Weg alles Gute für seine weitere Zukunft im Schweizer Eishockey und auch privat.

Quelle: GCK Lions, Text: Gabriel 



17. März 2013: [ Daniel Steiner wechselt zum HCAP ]  

Am Saisonabschlussfest in Castione wurde gestern der bereits bekannte Transfer von Daniel Steiner vom HC Lugano zu den Leventinern bestätigt. Steiner unterschreibt für 2 Jahre.

Steiner absolvierte in der NLA 577 Spiele und erreichte dabei 351 Skorerpunkte (172 Tor und 179 Assists). In der Saison 2009 wagte er sich nach Nordamerika und spielte in der AHL rund 30 Spiele. In 32 Länderspielen gelangen ihm 5 Tore und 8 Assists.



13. März 2013: [ Saisonabschluss fest in Castione ]  

Der HCAP informiert über das Saisonabschlussfest in Castione (bei Bellinzona):

Samstag, den 16. März 2013,
ab 19.00 Uhr findet im Garage Music in Castione das Fest des HCAP zum Saisonende statt.

Im Laufe des Abends stehen verschiedene Speisen zur Auswahl: Maccheronata, Grill und mexikanisches Essen. Fürs Abendessen im angrenzenden Restaurant (nur mexikanisches) wird um Anmeldung gebeten, an die Mailadresse info@garagemusic.ch oder per Telefon: 091/ 829 28 72.

Dies ist das Abendprogramm:

21.30 Uhr Ansprache des Präsidenten und Begrüssung der Spieler.
23.00 Uhr Konzert Guns N'Roses Tribute mit den Shinin Gun
00.30-04.00 Uhr musikalische Unterhaltung mit DJ

Eintritt CHF 15.-.
Kinder bis 12 Jahre gratis.
Die Kinder müssen das Lokal spätestens um 22.30 Uhr verlassen

Wir erwarten Euch zahlreich!

Garage Music, Via Stazione 6532 Castione. Autobahnausfahrt Bellinzona Nord.



06. März 2013: [ Sperrung Gotthard-Tunnel ]  

Wegen Unterhaltsarbeiten im Gotthardstrassentunnel ist die A2 zwischen Göschenen und Airolo zwischen 11. - 15. März (4 Nächte) jeweils von 22 bis 5 Uhr gesperrt. Trotzdem können Eishockey-Fans durch den Tunnel fahren.

Sofern am 12. März die fünfte Playout-Partie zwischen Ambri und Rapperswil stattfindet, können die Fans nach dem Spiel in einem geführten Konvoi durch den Tunnel fahren. Die genauen Durchfahrtszeiten werden im Stadion bekannt gegeben.

Quelle: Neue Urner Zeitung


25. Februar 2013: [ Verstärkung für die Playouts ]  

Nachdem Visp aus den NLB-Playoffs ausgeschieden ist, wechseln Dominic Forget und Matthias Schoder mit einer B-Lizenz für den Rest der Saison zum HCAP.

Der Kanadier Forget (1981, 175cm/82 kg) buchte in 48 NLB-Spielen 29 Tore und 42 Assists. Ambri löst für ihn die achte und letzte Ausländerlizenz. Er steht Pelletier ab Ende dieser Woche zur Verfügung.

Auch für den Torhüter Matthias Schoder wurde eine B-Lizenz gelöst. Er wird aber nur wenn nötig zur Mannschaft stossen.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


22. Februar 2013: [ Bericht zur neuen Valascia ]  

Die NZZ hat einen interessanten Bericht zum Thema "Valascia 2018" veröffentlicht (siehe Link). Eines ist auf jeden Fall klar: Diesbezüglich müssen nun endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden. Wir sind gespannt, wie es weitergeht...

Text: Fipo Schärli


--> Biancoblu planen ihr Stadion

21. Februar 2013: [ Samstag Grossbildschirm vor der Valascia ]  

Das Sportgericht der SIHF hat am 14. Februar die gegen den HCAP verhängte Strafe bestätigt und daher muss das Spiel von Samstag, dem 23. Februar gegen den HC Fribourg vor leeren Stehplatz-Rängen gespielt werden.

Der Zugang zum Eisstadion wird einzig für die Tribünenplätze erlaubt sein. Um die Besetzung der Tribünenplätze zu optimieren, rufen wir alle Tribünenabo-Inhaber, die nicht zum Spiel kommen möchten, dazu auf, ihre Plätze mit einem Anruf beim Generalsekretariat des HCAP beizeiten zur Verfügung zu stellen. (091/873 61 61 – info@hcap.ch)

Die so frei gewordenen Plätze werden zu dem zur Verfügung stehenden Kontingent der noch freien Plätze hinzukommen, die nicht durch Abonnemente belegt sind. Die Plätze können nur telefonisch beim Generalsekretariat (s.o.) reserviert werden. Die Verkaufspreise bleiben gleich.

Wer über Ticketcorner schon eine Eintrittskarte für die Stehplätze gekauft hat, kann sich diese an der Verkaufsstelle zurückerstatten lassen.

Wir weisen ausserdem darauf hin, dass der HCAP beschlossen hat einen Grossbildschirm auf dem Platz vor der Valascia anzubringen, um es allen Fans zu ermöglichen, das Spiel trotzdem aus nächster Nähe mitzuverfolgen; auch die beiden Bildschirme in der Osteria und im Güs werden zur Verfügung stehen.

Dieser Entscheid ist ein Versuch, die negative Auswirkung der schweren Strafe auf die Fans zu reduzieren, in der Überzeugung, dass auch Samstag die Biancoblu-Fans die Mannschaft wie immer – wenn auch indirekt –unterstützen werden.

Ausserdem wird darauf hingewiesen, dass Knallpetarden und Rauchbomben auch ausserhalb der Valascia strengstens verboten sind.

Quelle: HCAP


15. Februar 2013: [ Geisterspiel bestätigt ]  

Das Verbandsportgericht des SEHV hat das Urteil von Einzelrichter Reto Steinmann im Zusammenhang mit der Busse von CHF 15'000.- und dem Geisterspiel bestätigt. Somit bleiben die Stehplatzrampen am Samstag, 23. Februar 2013 gegen Fribourg geschlossen.

Begründet wurde der Entscheid damit, dass in den letzten 5 Jahren mehr als 20 Ordnungsbussen aus den gleichen Gründen (Pyros, Gegenstände aufs Eis) verhängt wurden.

Dies bedeutet, dass es auf der einen Seite Raum für Verbesserungen in der Sicherheitskontrolle gibt. Andererseits zeugt das aber auch davon, dass die Übeltäter die Gefahren ihres Handelns nicht verstehen.

Eine solche Sanktion scheint unumgänglich, um dem Verein wie auch den fehlbaren Fans aufzuzeigen, dass solche gefährlichen Aktionen im Sport nichts zu suchen haben, begründet das Verbandssportgericht weiter.

Es wurde weiter darauf hingewiesen, dass bei wiederholten Vorkommnissen die Strafe noch härter ausfallen wird.

Quelle: HCAP



13. Februar 2013: [ Drei neue Spieler für 2013/2014 ]  

Der HCAP hat auf die neue Saison hin drei Neuverpflichtungen zu verkünden.

Bereits am Samstag wurde bekannt, dass Marc Gautschi zurück in die Leventina wechselt. Der 30-jährige Verteidiger kommt nach zwei Jahren in Genf zurück zum HCAP und unterschrieb für 2 Saisons.

Heute wurde die Verpflichtung von Marc Grieder bekannt gegeben. Der 28-jährige Verteidiger (183cm, 90kg) spielt zur Zeit beim EHC Biel und konnte in den letzten Jahren einiges zur Entwicklung des Teams im Seeland beitragen. In dieser Saison notiert Grieder bisher 2 Tore und 7 Assists.

Mit Benjamin Chavaillaz wurde ein dritter Schweizer Spieler unter Vertrag genommen. Chavaillaz spielt diese Saison beim B-Ligist Lausanne, ist 23-jährig, 188cm gross und 75kg schwer. Er ist ein talentierter Verteidiger, welcher bereits in seinem jungen Alter in Lausanne viel Verantwortung übernimmt.  

Text: Gabriel, Quelle: HCAP



10. Februar 2013: [ Pelletier verlängert und wird Sportchef ]  

Der VR des Hockey Club Ambrì Piotta teilt mit, den Vertrag mit Serge Pelletier als Head Coach der ersten Mannschaft um ein Jahr – bis zum 30. April 2014 – verlängert zu haben.

Gleichzeitig und nach Kenntnisnahme des Verzichts von Jean-Jacques Aeschlimann, hat der VR Pelletier ebenfalls mit sofortiger Wirkung die Verantwortung als Sportchef übertragen, damit er, ausgehend von der guten bisher von Aeschlimann geleisteten Arbeit die künftige Mannschaft möglichst gut zusammenstellen kann.

Ausserdem teilt der VR mit, den verbleibenden Vertrag mit Kevin Constantine in einen bis zum 31.12.2016 laufenden Vierjahresauftrag umgewandelt zu haben, mit dem Mandat als sportlicher Berater für Serge Pelletier tätig zu sein und das “advanced scouting” in der Schweiz und im Ausland zu besorgen. Unter der Verantwortung des Sportchefs kommt dem Berater auch die Aufgabe zu, die gesamte sportliche Pyramide zu überwachen, einschliesslich der Jugendmannschaften, um eine einheitliche sportliche Ausbildungsphilosophie zu entwickeln und die Mannschaft und die zukünftige Eingliederung von Spielern aus dem Nachwuchs in die erste Mannschaft bestmöglich vorzubereiten.

Der HCAP legt grossen Wert darauf, Jean-Jacques Aeschlimann für die während sechs Jahren in seinen Funktionen als Assistenzcoach, General Manager und Sportchef geleistete Arbeit zu danken und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute.

Quelle: HCAP


05. Februar 2013: [ Neuer Ausländer für den HCAP ]  

Der Hockey Club Ambrì Piotta teilt mit, bis Ende der laufenden Saison eine Einigung mit dem kanadischen Verteidiger Ray Giroux , geboren in North Bay am 20.07.1976, erzielt zu haben.
Mit seiner Verpflichtung hat der Club die siebte Lizenz für ausländische Spieler eingesetzt. Von der letzten verfügbaren Lizenz kann eventuell bis zum 15. Februar 2013 Gebrauch gemacht werden.

Die Entscheidung wurde in Anbetracht der angeschlagenen Gesundheit der beiden ausländischen Verteidiger Kutlak und Noreau getroffen. Es handelt sich um einen soliden Verteidiger mit Angriffstalent, wie die während der russischen Meisterschaft KHL durchschnittlich erzielten 15 Punkte beweisen.

Nach vielen Jahren in der American Hockey League, mit sporadischen Einsätzen in der NHL, wechselte er 2005 nach Russland, zu AK Bars Kazan, wo er drei Jahre lang spielte und einen Titel sowie einen Continental Cup gewann. Bei der Gründung der KHL im Jahr 2008 wechselte er für zwei Jahre zum SKA St. Petersburg und danach zu Traktor Chelyabinsk.

2009 wurde er für das KHL All-Stars Game einberufen. Ray Giroux wird im Laufe des Vormittags im Tessin eintreffen, um dem technischen Team dann zu Beginn des für Mittwochnachmittag einberufenen Trainings zur Verfügung zu stehen. Die Meisterschaftspause erleichtert die Eingliederung des Spielers in die Spielschemen der Mannschaft.

Mit dieser Wahl ist der Club überzeugt, dem Trainer Serge Pelletier eine wirksame Alternative zu bieten, um das anspruchsvolle Saisonende in Angriff zu nehmen.

Quelle: HCAP



01. Februar 2013: [ Fasnachtaktivitäten verschoben ]  

Der HCAP informiert, dass wegen der Trauer nach dem Tod von Emilio Juri die geplanten Fasnachts-Aktivitäten von morgen Samstag 2. Februar auf Samstag, 16. Februar (Servette-Heimspiel) verschoben werden.

Gleichzeitig hofft der HCAP, dass morgen gegen Langnau möglichst viele Fans in die Valascia kommen, um dem ehemaligen Präsidenten die letzte Ehre zu erweisen.


31. Januar 2013: [ CIAO EMILIO ]  

Der HCAP hat den Tod von Emilio Juri zu beklagen, ehemaliger Präsident des HCAP während sechs Saisons (1996 – 2002).

Die Hockey Club Ambri Piotta AG, die Leitung, seine ehemaligen VR-Kollegen, die Spieler, die Mitarbeiter, die Förderer und die Fans stehen der Familie in diesem traurigen Moment bei. Geboren am 25.07.1947 übernahm Emilio Juri Anfang der Saison 1996-1997 das Amt des HCAP-Präsidenten, als Nachfolger von Tiziano Gagliardi.
Sein Präsidentenamt erstreckte sich über sechs Saisons, was Emilio Juri, bezüglich der ausgetragenen Spiele (312), den 2. Rang unter den Präsidenten einbringt; vor ihm liegt nur Gianpaolo Grassi (329).

Die 312 Spiele der Schweizer Meisterschaft setzen sich aus 157 Siegen, 32 Unentschieden, 123 Niederlagen, 1009 erzielten und e 867 erlittenen Toren zusammen. Bei den sportlichen Resultaten erinnern wir uns an das gegen Lugano im Frühjahr 1999 verlorene Playoff-Finalspiel, das beste Ergebnis der gesamten HCAP-Geschichte.
In diesen Jahren gewann der HCAP zwei Continental Cups, 1999 und 2000, und einen europäischen Supercup 1999.

Quelle: HCAP



31. Januar 2013: [ Erik Westrum wird verabschiedet ]  

Anlässlich des Spiels vom Samstag gegen die SCL Tigers wird Erik Westrum, der aufgrund von schweren Hirnerschütterungen 2012 seine Karriere beenden musste, offiziell verabschiedet. Er spielte fünf Jahre für den HCAP. Vor und nach dem Spiel wird er im Fanshop Autogramme verteilen.

Weitere Aktivitäten: Die Mannschaft wird mit speziell designten Trikots spielen, welche im Anschluss auf der Homepage ersteigert werden können. Für die fasnächtliche Stimmung sorgt Guggen Stracaganass aus Bellinzona. Masken sind herzlich willkommen.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


29. Januar 2013: [ HCAP identifiziert Täter ]  

Der HC Ambri Piotta teilt mit, dass beim Verbandssportgericht Rekurs gegen die teilweise Stadionsperre am 2. Februar eingelegt wurde.

Der Einzelrichter hatte als Strafe wegen wiederholten Verfehlungen eine Busse von 15`000 Franken und die Sperrung der Stehplätze für das Heimspiel vom 2. Februar gegen die SCL Tigers ausgesprochen (siehe News vom 23.1.). Der vom Club geschätzte Schaden (ohne Gastronomie) wurde auf rund 100`000 Franken geschätzt. Inzwischen hat das Verbandssportgericht der Swiss Ice Hockey Federation auf den Rekurs bereits reagiert und aufschiebende Wirkung gewährt. Es begründet die Gutheissung mit dem Fakt, dass bei einer Nicht-Gutheissung des Begehrens ein möglicherweise nicht wieder gut zu machender Nachteil, verbunden mit einem schwer bezifferbaren Schaden entstehen könne.

Das Spiel vom 2. Februar gegen die SCL Tigers findet also normal statt (mit Stehplätzen).


Die Täter der jüngsten Vorfälle wurden aufgefordert, sich selbst beim Klub zu melden. Dies haben sie unterlassen, unterdessen hat sie der HCAP dank Videoüberwachung und mit Hilfe eingegangener Zeugenaussagen identifizieren können. Diese wurden derm Verbandssportgericht zusammen mit dem Rekursgesuch mitgeteilt. In einigen Tagen werden auch die Namen der Leute bekannt sein, welche das Material in die Zuschauerränge geschmuggelt und damit Beihilfe geleistet haben. Ihnen droht ein zweijähriges Stadionverbot für sämtliche Sportveranstaltungen, ein Strafverfahren und Schadenersatzforderungen vom HCAP.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


28. Januar 2013: [ Forza Edi - Forza Ambri ]  

Edi Inderbitzi - Ein Begriff im Innerschweizer Sportjournalismus ist Ende letzter Woche im Alter von 90 Jahren gestorben. Über 50 Jahre lang versorgte der Altdorfer die ganze Schweiz mit Matchberichten und Interviews rund um den HC Ambri-Piotta. Auf der Homepage des Donatoren-Club hat André Sägesser eine wunderbare Hommage an Edi Inderbitzi veröffentlicht
--> Edi Inderbitzi

27. Januar 2013: [ Stellungnahme Curva Sud ]  

Das Verfahren gegen den HCAP  aufgrund des Fehlverhalten einiger Fans lässt zurzeit kaum jemanden in der Leventina kalt und wird auch kontrovers diskutiert. Die Kollegen vom Gazzetta dell' Ambri haben die Stellungnahme der GBB übersetzt, welche wir euch nicht vorenthalten möchten.
--> Stellungnahme Curva Sud

27. Januar 2013: [ Pestoni und Hofmann wieder vereint ]  

Nationaltrainer Sean Simpson hat sein Aufgebot für den Zusammenzug im Februar bekannt gegeben. Mit Inti Pestoni ist auch ein HCAP-Spieler mit dabei. Er trifft dort auf seinen Kumpel und ex-Ambri-Spieler Gregory Hofmann, welcher sein erstes Aufgebot für die A-Nationalmannschaft erhalten hat.



26. Januar 2013: [ Stellungnahme vom HCAP ]  

Spiel vor verschlossenen Toren, möglicher Schaden bis CHF 100'000.- für den Club.

Der Hockey Club Ambri Piotta teilt mit, dass der Einzelrichter der Liga Reto Steinmann heute seinen Entscheid gefällt hat, bezüglich des ordentlichen Verfahrens wegen des Abbrennens von Feuerwerk während des Spiels vom 23. Dezember gegen den EHC Biel und des letzten Derbys vom 6. Januar.

Die Strafe sieht eine Busse von CHF 15'000.- vor, sowie die Pflicht, das Meisterschaftsspiel vom 2. Februar gegen die SCL Tigers vor leeren Stehplatz-Rängen auszutragen.

Der Zugang zu den Tribünenplätzen wird jedoch erlaubt sein. Der Club hat beschlossen, gegen das Urteil beim Sportgericht der LNA Beschwerde einzureichen, da seiner Meinung nach die Urteilsbegründung nicht korrekt sei. Der Rekurs wird aufschiebende Wirkung haben und die Strafe wird bis zum Entscheid der Rechtsmittelinstanz weder wirksam noch ausgeführt. Aus diesem Grund wird das oben genannte Spiel regulär ausgetragen.

Gemäss einer ersten Schätzung würden sich die Gesamteinbussen, welche der Club im Falle einer Bestätigung der Strafe durch die Rekursinstanz erleiden würde, auf CHF 100'000.- belaufen.

Über die Busse von CHF 15'000.- hinaus müssen nämlich die fehlenden Einnahmen aus dem Billettverkauf, der Gastronomie und dem Merchandising in Betracht gezogen werden.

Es handelt sich dabei um eine für den Club bedeutende Summe, in Anbetracht der Tatsache, dass dieser oft unnötige Kosten wegen ungebührlichen Benehmens im Rahmen der Reglemente Ordnung und Sicherheit für den Leistungssport tragen muss.

Trotz der gesteigerten Sensibilisierung zum Thema von Seiten des Clubs, unterstützt und geteilt von der Mehrheit der Fans, schadet eine kleine Anzahl störender Elemente dem Club weiterhin und trägt damit zu Kosten bei, die Einsparungen an anderen Stellen erforderlich machen.

Die dieses Jahr eingeführte Videoüberwachung und die professioneller gewordenen Sicherheitsvorkehrungen innerhalb der Valascia werden es innert kurzer Zeit ermöglichen, die Verantwortlichen solchen Verhaltens ausfindig zu machen und ihnen damit einen Teil der Kosten zu verrechnen.

Der HCAP ist sich der Bedeutung seiner Fans bewusst, wünscht sich aber, dass dieser richterliche Entscheid als Ausgangspunkt dafür stehen mag, damit das Verhalten all seiner Fans den von der Nationalliga aufgestellten Regeln folgt.

Falls dies nicht eintreten sollte, würde es ziemlich schwierig, den Spielen unserer Mannschaft in der Valascia gemeinsam beiwohnen zu können.

23. Januar 2013: [ Hohe Busse für den HCAP ]  

Ambri-Piotta ist vom Einzelrichter für das wiederholte Abbrennen von Feuerwerk im Stadion mit einer Busse von 15'000 Franken belegt worden. Zudem müssen die Tessiner das NLA-Spiel vom 2. Februar gegen die SCL Tigers vor leeren Stehplatz-Rängen austragen.

Die beanstandeten Vorkommnisse datieren von den Spielen gegen Biel (23.12.12) und dem letzten Derby-Heimsieg gegen Lugano (2:0 am 6. Januar). Seit der Saison 2007/2008 sind bis dato 23 Bussen (!) im Tarifverfahren wegen vergleichbaren Fällen gegen die Leventiner verhängt worden.

Der Heimklub ist gemäss Reglement für ungebührliches Verhalten von Zuschauern - wie das Abbrennen von Feuerwerk - verantwortlich, sofern er nicht nachweist, dass ihn keinerlei Verschulden trifft.

Ambri-Piotta kann innert fünf Tagen den Entscheid an das Verbandssportgericht weiterziehen.

Quelle: si


22. Januar 2013: [ Erneut Verfahren gegen Ambri ]  

Einzelrichter Reto Steinmann hat mehrere ordentliche Disziplinar-Verfahren eröffnet. Ausserdem wurde Ambri-Piotta mit 2000 Franken gebüsst.

Wegen verschiedener Vergehen werden gegen Beat Forster (Davos), Goran Bezina, Cody Almond (beide Genève-Servette) und Victor Stancescu (Kloten Flyers) ordentliche Verfahren eröffnet. Forster, der beim 2:0-Sieg gegen die SCL Tigers kurz vor Schluss auf den Kanadier Mark Bomersback losging und dafür eine Matchstrafe kassierte, ist bereits automatisch für das Spiel am Dienstag gegen Fribourg-Gottéron gesperrt.

Keine Freude hat derzeit Ambri an seinen Fans. Am 5. Januar warfen Anhänger der Leventiner im Spiel gegen Fribourg-Gottéron Gegenstände aufs Eis, was mehrere Spielunterbrüche zur Folge hatte und nun mit 2000 Franken gebüsst wurde. Nun wird erneut ein Verfahren wegen desselben Vergehens eröffnet - dieses Mal im Spiel gegen Rapperswil-Jona vom 18. Januar.

Quelle: si


13. Januar 2013: [ Gemeinsam zum HCAP-Rekord ]  

In Anbetracht der Begeisterung bei den letzten Heimspielen ruft der Hockey Club Ambrì Piotta seine Fans dazu auf, zahlreich in der Valascia zu erscheinen um zu versuchen, die bisher erreichte konsekutive sold-out-Serie zu verbessern. Für unsere Breitengrade würde es einen absoluten Rekord bedeuten, der auf Jahre hinaus ungeschlagen bleiben könnte. Der Anfang des neuen Jahres ist tatsächlich mit dem Erreichen von zwei für die Biancoblu-Gemeinschaft bedeutsamen Ergebnisse zusammengefallen.

Das erste hängt mit der Wärme und der Verbundenheit zusammen, mit welchen die Fans die Mannschaft unterstützen, das zweite andererseits hängt mit dem Bewusstsein zusammen, häufiger positive sportliche Resultate erzielen zu können. Die drei letzten Heimspiele wurden bei ausverkauftem Eisstadion gespielt, mit insgesamt 20'000 anwesenden Fans. Dies stellt während der regulären Spielzeit einen Rekord in der Geschichte des Leventiner Clubs und wahrscheinlich auch im Tessiner Sport dar. Eine ähnliche Situation war schon einmal aufgetreten, aber nur während der drei Heimspiele des Playout-Finals der Saison 1998-1999 gegen den HC Lugano. Parallel zum Zuschauerrekord hat die Mannschaft die letzten beiden Meisterschaftsspiele ohne Gegentore gewonnen. Ein solches Ergebnis wurde zum letzten Mal während der Saison 2000-2001 erzielt, als Pauli Jaks im Tor stand.

Als Dank an die Fans und um den positiven Moment zu unterstreichen, wird zum Spiel nächsten Sonntag gegen die SCL Tigers, zu dem gewöhnlich zahlreiche Familien in die Valascia kommen, wird den Kindern bis zu zehn Jahren freier Eintritt gewährt. Wir hoffen, wieder die mitreissende Atmosphäre der letzten Heimspiele erleben zu können, und – warum nicht – das vierte ausverkaufte Spiel in Folge in dieser Saison zu erreichen.

Quelle: HCAP


08. Januar 2013: [ Zwei Verfahren gegen den HCAP ]  

Der Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat gegen die HC Ambrì-Piotta SA zwei ordentliche Verfahren wegen eventuellen Verstössen gegen das Reglement Ordnung und Sicherheit eröffnet.

Geprüft werden die Vorfälle im Meisterschaftsspiel HC Fribourg-Gottéron gegen HC Ambrì-Piotta vom 5. Januar 2013 (Werfen von Gegenständen auf die Eisfläche) sowie die Vorkommnisse im Meisterschaftsspiel HC Ambrì-Piotta gegen HC Lugano vom 6. Januar 2013 (Zünden und Abbrennen von Feuerwerk).

Quelle: si


07. Januar 2013: [ Nolan Schaefer bleibt ]  

Der kanadisch-schweizerische Doppelbürger Nolan Schaefer (32) bleibt auch in der nächsten Saison Goalie von Ambri-Piotta.

Die Leventiner haben eine entsprechende Option bereits vor dem Shutout von Schaefer beim 2:0-Derby-Sieg der Leventiner gegen Lugano eingelöst. Schaefer spielt seit 2011 für die Leventiner. Der frühere AHL-Torhüter (sechs Klubs) mit KHL-Intermezzo bei ZSKA Moskau hatte es in der Saison 2005/2006 auf sieben NHL-Spiele für die San José Sharks gebracht (92,0 Prozent Fangquote).

Quelle: si


06. Januar 2013: [ NHL-Lockout wohl vorbei ]  

Wie kanadische Medien vermelden, ist der Tarifstreit in der NHL beigelegt. Nach einer 16 stündigen Monstersitzung sei man sich einig geworden. Die offizielle Bestätigung fehlt noch, die Vereinbarung muss auch noch ratifiziert werden. Die Saison würde am 19. Januar mit 48 statt 82 Partien starten. Somit sind auch die diversen Gastspiele der NHL-Cracks in der Schweiz - unter anderem jenes von Duchene und Schneider - zu Ende. 

05. Januar 2013: [ Schneider und Duchene gehen ]  

Der Hockey Club Ambrì Piotta informiert, dass der Goalie Cory Schneider und der Stürmer Matt Duchene nach diesem Wochenende ihre erste Erfahrung in der Schweizerischen Meisterschaft beenden werden. Am Montag, den 7. Januar 2013 werden sich beide Spieler von der Mannschaft verabschieden und zurück nach Kanada bzw. in die USA reisen.

Die Entscheidung der Spieler stützt sich auf die Überzeugung, dass die in diesen Tagen laufenden Verhandlungen zwischen den Parteien, zum Ende des Lockout und dem darauf folgenden Beginn der NHL-Meisterschaft im Laufe des Monats Januar führen werden.

Der letztmögliche Termin, um die Annullierung der Saison zu verhindern wurde auf nächsten Freitag, den 11. Januar fest gesetzt. Für den Fall, dass die Parteien sich nicht einigen sollten, werden die Spieler wenige Tage später nach Ambrì zurück kehren und bis Ende Saison bleiben.

Cory Schneider möchte sich bestmöglichst für das Trainingscamp der Vancouver Canucks vorbereiten, wo ihm eine schwierige Aufgabe bevorsteht. Er wird nämlich seinen Posten als Torhüter Nummer 1 in der kanadischen Mannschaft bestätigen müssen, den er sich letzte Saison, auf Kosten des bekannteren Goalie-Kollegen Roberto Luongo verdient hatte. Matt Duchene seinerseits möchte Denver rechtzeitig zum Trainingscamp der Colorado Avalanches erreichen.

Der HCAP dankt Cory und Matt für ihren Einsatz, ihr professionelles Handeln und die gezeigte Hilfsbereitschaft während ihres Aufenthalts in der Leventina und wünscht Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf ihrer glänzenden sportlichen Laufbahnen.

Quelle: HCAP


04. Januar 2013: [ Derby bald ausverkauft ]  

Das Derby vom kommenden Sonntag wird wohl erneut ausverkauft sein. Die Sitzplätze sind bereits alle weg, Stehplätze gibt es nur noch wenige. Der HCAP empfiehlt, sich über Ticketcorner sein Ticket zu beziehen, denn es ist davon auszugehen, dass die Kassen am Sonntag geschlossen bleiben.

"Tutto esaurito" am Sonntag würde ein neuer Vereinsrekord bedeuten. Noch nie in der 75jährigen Geschichte des HCAP waren drei Heimspiele in Serie in der Quali ausverkauft. Bisher gab es das lediglich einmal, in der Finalissima 1999 gegen Lugano.

Quelle: HCAP


03. Januar 2013: [ Drei Punkte und zwei Spieler verloren ]  

Das Spiel gegen den HCD kostete Ambri nicht nur drei Punkte, sondern auch zwei verletzte Spieler. Tim Weber prallte beim 0:1 Führungstreffer der Davoser ans Torgehäuse und in die Bande. Roman Botta wurde in der 38. Minute vom Davoser Ramholt mit einem Crosscheck an der Bande niedergestreckt - ohne Sanktion von Schiri Eichmann.

Tim Weber zog sich beim Aufprall einen Knöchelbruch zu. Roman Botta hat sich die Schulter ausgekugelt. Beide müssen mit einer Pause von 3 Monaten und somit wohl auch mit dem vorzeitigen Saisonende vorlieb nehmen.

Wir wünschen gute Besserung.



02. Januar 2013: [ Guglielmo Chiavi verstorben ]  

In der letzten Nacht des Jahres 2012 ist das ehemalige Vorstandsmitglied Guglielmo "Willy" Chiavi verstorben. Er war von 2002 bis 2009 im CdA des HCAP tätig.

Den Angehörigen entbieten wir unser aufrichtiges Beileid. Vor dem Spiel gegen den HCD wird für Willy eine Schweigeminute abgehalten.

Quelle: HCAP


29. Dezember 2012: [ Plüschtier-Aktion ein grosser Erfolg ]  

Die "Plüschtier-Aktion" vom 23. Dezember in der Valascia war ein voller Erfolg. Nach dem ersten Tor für den HCAP durch Vitaly Lakhmatov regnete es Plüschtiere in allen Farben und grössen, welche durch die Zuschauer auf das Eis geworfen wurden.

Mit Total über 5'200 Plüschtieren wurden die Erwartungen bei weiterm übertroffen und daher dauerte der Unterbruch auch etwas länger bis alle Plüschiere eingesammelt waren. Diese werden nun an die verschiedenen Institutionen verteilt.

Da die Menge um einiges höher als erwartet ausfiel, können nun auch noch weitere Institutionen davon profitieren. Interessierte Organisationen können sich auf dem Sekretariat des HCAP melden (Tel. 091/873 61 61 – info@hcap.ch)

Quelle: HCAP



24. Dezember 2012: [ Höhener fällt wieder lange aus ]  

Pechvogel Martin Höhener fällt erneut lange aus. Nachdem sich der vom SCB ausgeliehene Verteidiger erst richtig von einer Hirnerschütterung erholt hat, verletzte er sich im Spiel gegen Biel erneut schwer. Ohne gegnerische Einwirkung zog er sich bei einem Sturz in die Bande einen Wadenbeinbruch sowie einen Bänderriss zu. Er fällt weitere sechs bis acht Wochen aus. Gute Besserung, Martin. 

21. Dezember 2012: [ Ambri-Power beim Spenglercup ]  

Beim Traditionsturnier in der Altjahreswoche in Davos sind wie so oft diverse Ambri-Cracks mit dabei. Für Fribourg steht Cory Schneider zwischen den Pfosten. Für das Team Canada spielen Matt Duchene, Jason Williams sowie Maxim Noreau. Zudem steht Diego Scandella als Assistent-Coach an der Bande.

Julien Bonnet wird mit einer B-Lizenz an Basel (von wo er Anfang Saison gekommen ist) ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Dafür kehrt Martin Höhener wieder zurück ins Team von Ambri. Er war nach seiner Hirnerschütterung ebenfalls für ein paar Spiele beim EHC Basel.


18. Dezember 2012: [ Plüschtierwurf aufs Eis ]  

Sonntag 23. Dezember, zum Heimspiel gegen den EHC Biel, werden beim ersten Tor der Biancoblu Plüschtiere aufs Eis geworfen.

Die Fans werden das Tor mit dem Wurf der Plüschtiere aufs Eis feiern und das Spiel wird zwangsweise für einige Minuten unterbrochen werden, um den Spielern und den Mitgliedern der Jugendmannschaften Zeit zu geben, die Plüschtiere einzusammeln.

Diese Initiative, mittlerweile auf allen Eisflächen der LNA ein Klassiker, ist den Kindern in Spitälern oder besonderen Einrichtungen gewidmet und wird verschiedenen kantonalen Vereinen zugutekommen, darunter:
ASI (autismo svizzera italiana), Pro-Etiopia Infanzia, Otaf und noch weitere.

In den Tagen nach dem Spiel werden Spieler und Leiter des Vereins einige Einrichtungen aufsuchen, deren Patienten/Gästen die Plüschtiere überbringen und mit ihnen ein paar glückliche Momente teilen.

Wir fordern alle herzlich auf, Sonntag 23. Dezember Plüschtiere zum Spiel mitzunehmen. Es wird daran erinnert, dass alle Kinder unter 10 Jahren, die mit einem Plüschtier in die Valascia kommen, kostenlosen Zutritt zu den Stehplätzen haben werden.

... Und verpasst das erste Tor nicht!

09. Dezember 2012: [ Matt Duchene kommt ]  

Wie vor einigen Tagen bereits angedeutet und gemäss dem schwedischen Portal GP.se kommt der Kanadier Matt Duchene zum HCAP. Der 21jährige Nationalspieler (180cm, 91kg) der Colorado Avalanche mit beachtlichen NHL-Skorerwerten (siehe News vom 3.12.) war bis gestern bei Frölunda in Schweden unter Vertrag (17 Spiele, 3 Tore und 10 Assists).

Sein Agent sagte zwar, dass es mehrere Kontakte in die Schweiz gebe, aber Duchene selber hat es einigen seiner Mitspielern erzählt, dass er am Montag in die Leventina reist. Die Ambri-Fans dürfen sich also auf eine weitere NHL-Lockout-Verstärkung freuen.

Mittlerweile wurde der Transfer bestätigt. Vorerst bis Ende 2012 gilt der Vertrag, je nach Lockout-Entwicklung wird er bis Ende Saison verlängert. 


06. Dezember 2012: [ Schlagenhauf verlängert ]  

Der Hockey Club Ambrì Piotta teilt mit, eine bis Ende der Saison 2014/15 gültige Vertragsverlängerung mit dem Stürmer Roman Schlagenhauf (Jahrgang 1989, 189cm, 92 kg) unterzeichnet zu haben. Wenige Wochen nach der Vertragsverlängerung von Marco Pedretti hat also ein weiterer junger Stürmer, welcher regelmässige und gute Leistungen zeigt, beschlossen, seine Karriere in der Leventina fortzusetzen.

Letztes Jahr aus Biel in Ambrì eingetroffen, hat Roman Schlagenhauf in seiner ersten Meisterschaft mit den Biancoblu 61 Spiele bestritten und dabei 14 Punkte erzielt. In diesem ersten Teil der Meisterschaft war er bisher bei allen Spielen im Einsatz, hat eine konstante Verbesserung seiner kämpferischen Fähigkeiten gezeigt und so mit bisher zwei Toren und fünf Assists einen wirksamen Beitrag zur offensiven Phase der Mannschaft geleistet. In seiner Rolle als "Center" ist er ein geschickter "two-way"-Spieler mit guten Fähigkeiten, was die Interpretation des Spiels anbelangt.

Höhener wurde vom SCB nach Basel ausgeliehen. Der Verteidiger absolvierte im Oktober zwei Spiele für den HCAP, ehe ihn eine Hirnerschütterung ausser Gefecht setzte. In Basel soll er nun wieder Spielpraxis sammeln.


03. Dezember 2012: [ Weitere Verstärkungen für den HCAP? ]  

Es ist ein offenes Geheimnis, dass nach dem Torhüter-Coup mit Schneider noch ein weiterer Lockout-Stürmer kommen soll. Ein möglicher Kandidat ist Matt Duchene. Der erst 21jährige kanadische Nationalspieler hat bei den Colorado Avalanche bereits beachtliche NHL-Skorerwerte: 2009/10 81S, 24T, 31A; 2010/11 80S, 27T, 40A; 2011/12 58S, 14T, 14A. Momentan spielt er bei Frölunda in Schweden (16S, 2T, 10A). Dort hat er noch einen Vertrag bis zum 9. Dezember. Spielt er nach der Nati-Pause in der Leventina oder kommt ein anderer aus dem illustren Lockout-Kreis?

Weiter ist in den Tessiner Medien zu lesen, dass sich Ambri um die leihweisen Dienste von Thomas Deruns (SCB) und Fabian Sutter (EVZ) bemüht. Beide kommen bei ihren Klubs wenig zum Spielen.


28. November 2012: [ NHL-Transfercoup - Schneider ab sofort in der Leventina ]  

Der Verwaltungsrat der HCAP AG teilt mit, dass die Verhandlungen auf dem Spielermarkt positiv verlaufen sind und dazu führen, dass ab sofort einer der talentiertesten und berühmtesten Torhüter der NHL in der Leventina eintreffen wird. 

Es handelt sich um den 26jährigen Cory Schneider, ein kanadisch-schweizerischer Doppelbürger, dessen Einsatz somit nicht den Verzicht auf einen ausländischen Feldspieler mit sich bringt. 

Seit vier Saisons spielt er in der NHL, wo er sich während der letzten Saison auf Kosten des erfahrenen Kollegen Roberto Luongo den Posten als Stammgoalie verdient hat. Während seiner 33 Einsätze im Laufe der vergangenen Meisterschaft konnte er einen Durchschnitt von 1.96 erlittenen Toren pro Spiel verzeichnen, mit über 93% gehaltenen Schüssen. Ein noch besseres Ergebnis hat er während der drei Play-Off-Spiele erzielt, mit einem noch niedrigeren Durchschnitt von nur 1.31 Toren pro Spiel. Diese Werte sprechen für sich und kennzeichnen die unbestrittenen Eigenschaften des jungen Torhüters. 

Sein Vertrag läuft anfänglich bis am 31. Dezember 2012, in der Folge kann der Club eine Option für eine Erneuerung bis Ende Saison geltend machen. Die Dauer des Vertrags steht natürlich in engem Zusammenhang mit dem Verlauf der Vertragsverhandlungen für die Beendigung des Lockouts in Nordamerika. 

Der Spieler wird gegen Abend im Tessin eintreffen. Donnerstagmorgen ist das Treffen mit der Mannschaft vorgesehen, und in der Folge das erste Training auf dem Eisfeld in Biasca. 

Seine ersten Einsätze während der Meisterschaft werden voraussichtlich (falls es mit dem internationalen Transfer klappt) schon am Wochenende zum Spiel gegen Kloten am Samstag und zum Heimspiel gegen Rapperswil Sonntagnachmittag in der Valascia erfolgen. 

Wie schon in der Vergangenheit wurde dieser Zuwachs, ausserhalb des ordentlichen Budgets, durch den ausserordentlichen Einsatz einer Gruppe von Sponsoren ermöglicht, die sich zur Finanzierung dieser Massnahme bereit erklärt haben. All Ihnen gilt unser herzliches Dankeschön. 

Mit der Ankunft von Cory Schneider ist der Club überzeugt, der ersten Mannschaft eine wertvolle Stütze zu garantieren, über die die Fans des HCAP zu Recht stolz sein dürfen. 
 
Text: HCAP


26. November 2012: [ Auf Wiedersehen sagt der Präsident ]  

Liebe Freunde der Biancoblu,

Ab heute werde ich für ein Jahr das Amt des Ständeratspräsidenten übernehmen. Dies Ehre - für mich und für den Kanton Tessin - stellt auch eine bedeutende Verantwortung dar. Wegen der damit verbundenen, zahlreichen zusätzlichen Verpflichtungen und Delegationen ins Ausland, werde ich schon aus praktischen Gründen meine Verfügbarkeit für den HCAP merklich reduzieren müssen.
Dazu kommen noch die Gründe, die es nicht für angebracht erscheinen lassen, dass eine Person in einer bestimmten institutionellen Position weiter öffentlich die Spiele und die Trainer, Schiedsrichter und Hooligans, Preis und Qualität der Bratwurst in der Valascia und vieles mehr erörtert...

Ich hätte gerne die Gelegenheit genutzt, um nach dreieinhalb recht intensiven und ziemlich aufreibenden Jahren das Präsidentenamt des HCAP abzugeben... Viele Freunde haben mich gebeten, diesen Schritt nicht zu tun, da die Lage des Clubs noch nicht gefestigt ist und das Projekt der Valascia noch starten muss, und dies waren 2009 unsere wichtigsten Ziele als VR handelte. Für diese Freunde - aus dem Verwaltungsrat, dem Staff und den Mitarbeitern, dem Wirtschaftsrat, dem Gruppo di sostegno (Förderclub) und Interclub - aber eigentlich für uns alle und für die Fahne der Biancoblu, die uns vereint, habe ich daher auf diesen Schritt verzichtet.

Es handelt sich deshalb nicht um ein Lebewohl, aber trotzdem muss ich Auf Wiedersehen sagen.
Ich bleibe Präsident des HCAP und bleibe dem Club nahe, aber ich werde in den nächsten zwölf Monaten notgedrungen weniger aktiv und weniger anwesend sein. Wir haben daher die Gelegenheit genutzt, um die Organisation neu zu gestalten, sowie die Beständigkeit und die Funktionsfähigkeit des Clubs so gut wie möglich zu garantieren.

Mit Massimo Frigerio verfügt der HCAP nun über einen dynamischen, präsenten und sehr aktiven Vizepräsidenten. Nun ist es also an ihm, das Team zu koordinieren, alle Inputs entgegen zu nehmen, mit dem VR alle operativen Fragen zu lösen und mich bei strategischen Fragen hinzuzuziehen, wobei er für mich einen "trait d'union" zum Club darstellt. Ebenfalls Massimo Frigerio wird die Koordination mit der Valascia SA, geleitet vom Freund Angelo Gianini, garantieren, welche Eigentümerin unserer derzeitigen Valascia ist, sowie Bauherrin der zukünftigen Eishalle.

* * *

Wie Sie dem beigelegten Organigramm entnehmen können sind nun innerhalb des VR und des HCAP-Staffs die Funktionen neu verteilt. Während dieses Saisonauftakts haben wir auch was unsere berufliche Organisation angeht, eine stürmische Phase durchlaufen, mit einigen Wechseln verschiedener Verantwortlicher. Das Publikum hat - zum Glück nur begrenzt - die Folgen daraus zu spüren bekommen, mit ein paar wenigen Funktionsstörungen einer Maschinerie, die im Übrigen weiter funktioniert hat. Aber oft sind es die kleinen Dinge, die für Ärger sorgen...
Wir entschuldigen uns daher bei denjenigen, die die eine oder andere Unzulänglichkeit bei unseren Dienstleistungen fest gestellt haben und versichern, dass jetzt, mit einem gefestigten Organigramm und den neuen und motivierten Verantwortlichen, diese Details wieder ins Lot kommen werden.

Einige hatten auch das Gefühl, dass bei den Verantwortlichen und dem Personal eine Art Flucht im Gange sei, und daraus besorgte Schlüsse gezogen. Dazu besteht kein Anlass: jede Änderung hatte ihre spezifischen Gründe und nur der Zufall wollte es, dass verschiedene Änderungen fast zeitgleich eintraten. Aber jede Änderung hat unserer Meinung nach dazu geführt, dass die neue Verantwortlichkeit der Einzelnen besser ins Auge gefasst werden konnte und dies wird es uns ermöglichen, unserem Publikum, unseren Spielern, unseren Sponsoren und Förderern besser dienen zu können. Ich kann daher unbeschwert Auf Wiedersehen sagen, weil ich weiss, dass die gesamte Organisation in guten Händen ist.

Ein Gruss an alle und Forza Ambrì
Filippo Lombardi, Präsident des HCAP


--> Organisation

23. November 2012: [ Derby ausverkauft ]  

Der HCAP informiert, dass die Kassen beim morgigen Derby in der Valascia geschlossen bleiben. Will heissen: Ausverkauft. Fans ohne Billet sollen die Reise in die Leventina gar nicht erst antreten.

21. November 2012: [ John Gobbi zurück in der Leventina ]  

Der HC Ambri-Piotta hat mit den ZSC Lions bezüglich des Spielers John Gobbi eine Vereinbarung getroffen, wonach dieser bis zum Ende der laufenden Saison in Ambri spielen wird. Seine Ankunft ist im Laufe der Woche vorgesehen und der erste Einsatz während der Meisterschaft wird voraussichtlich Samstagabend beim Derby erfolgen. 2004 verliess Gobbi die Leventina in Richtung Servette Genf.

20. November 2012: [ Transfergeflüster ]  

VR-Mitglied Paolo Imperatori sagte in der Sendung "Fuorigioco", dass man mit John Gobbi in Verhandlung sei für eine Rückkehr zum HCAP. Der 31jährige Gobbi ist bei den ZSC Lions oft überzählig und sei daher nicht abgeneigt trotz Vertrag bis 2015 die Zürcher zu verlassen. So ist es möglich, dass Gobbi (spielte für Ambri von 1999-2004) noch während dieser Saison wieder in der Leventina landet

Es sind noch weitere Verhandlungen im Gange. Weil Williams die letzten Partien nur mit Schmerzmitteln spielen konnte und es nirgends geschrieben steht, dass Pacioretty nochmals zum HCAP zurückkehrt, sind die Verantwortlichen auf der Suche nach einer weiteren Lockout-Verstärkung.

Dann laufen einige Verträge von Ambri-Cracks Ende Saison aus. Es handelt sich um diejenigen von Torhüter Schäfer (Option vorhanden), der Verteidiger Kutlak, Sidler, Schulthess sowie der Stürmer Mattia Bianchi (Option vorhanden), Botta, Lakhmatov, Schlagenhauf und Weber. Es gibt also einiges zu tun für die sportliche Leitung beim HCAP.


13. November 2012: [ Constantine neu Scout ]  

Der HCAP informiert, dass Ex-Trainer Kevin Constantine in Übersee weilt, um für den Klub auf Scouting-Tour zu gehen. Er soll Spieler finden, die in Zukunft für Ambri interessant sein könnten. Regelmässig wird er im Ticino zurückerwartet, um dem Sportchef einen Rapport abzuliefern.

Zudem wird der Vertrag mit Verteidiger Pascal Müller im gegenseitigen Einverständnis per sofort aufgelöst.

Info Derby vom 24. November in der Valascia: Sämtliche Sitzplätze sind bereits ausverkauft. Stehplätze sind nach wie vor erhältlich.

Quelle: HCAP


05. November 2012: [ Deutschland Cup mit Inti Pestoni ]  

Morgen Dienstag rücken die für den Deutschland Cup aufgebotenen Nationalspieler in Winterthur zu einem kurzen Vorbereitungscamp ein. Mit dabei ist auch Inti Pestoni. Der Leventiner durfte bereits letzte Saison im ersten Naticamp der Saison einrücken und konnte erste Erfahrungen sammeln.

Auch dieses Jahr verzichtet Nati-Trainer Sean Simpson im ersten Trainingslager auf die grossen Leistungsträger und sichtet stattdessen einige Newcomer und Spieler, welche zu Saisonbeginn aufgefallen sind.

Der Deutschland Cup dauert vom Freitag, 9.11. bis Sonntag, 11.11. Die Schweiz spielt dabei gegen die Slowakei, Deutschland und Kanada.

Text: Gabriel 



05. November 2012: [ Russen siegen knapp ]  

Beim gestrigen Spiel anlässlich der 75-Jahr-Festivitäten gewannen die russischen Altstars gegen die Ambri-Veteranen mit 7-6 nach Penalty-Schiessen. Vor geschätzten 1500 Zuschauern trafen für den HCAP Valery Kamensky, Mauro Juri (zweimal), Filippo Celio, Paolo Imperatori und Reto Stirnimann. Je zweimal skorten Dmitry Kvartalnov und Dmitry Shamolin für die russischen Legenden.

So spielten die HCAP-Veteranen:
Tor: Pauli Jaks (30’ Johnny Mazzaro).
Verteidigung: Nicola Celio, Tiziano Gianini, Brenno Celio, Paolo Rossetti, Oskar Szczepaniec, Giovanni Juri, Cleto Muttoni.
Stürmer: Valeri Kamensky, Luca Viganò, Paolo Imperatori, Mauro Foschi, Filippo Celio, Gabriele Pons, Martin Novak, Nicola Petrini, Daniele Celio, Mauro Juri, Reto Stirnimann, Mattia Baldi.
Coach: Cipriano Celio.


30. Oktober 2012: [ Aufstellungen am Sonntag ]  

Für das Freundschaftsspiel zwischen den russischen Legenden und den HCAP-Veteranen vom kommenden Sonntag, 4. November um 16 Uhr wurden folgende Mannschaftsaufstellungen gemeldet:

HCAP-Veteranan:
Pauli Jaks, Johnny Mazzaro, Brenno Celio, Cleto Muttoni, Giovanni Juri, Nicola Celio, Oskar Szczepaniec, Tiziano Gianini, Valery Kamensky, Filippo Celio, Reto Stirnimann, Gabriele Pons, Luca Viganò, Paolo Imperatori, Mauro Foschi, Nicola Petrini, Paolo Rossetti, Daniele Celio, Martin Novak.

Russische Legenden:
Mukhometov, Pogonin, Petrov, Bosov, Timchenko, Mishustin, Semin, Kasatonov, Esmantovich, Shamolin, Medvedev, Margolf, Kharlamov, Udodov, Kvartalnov, Nikolishin, Erofeev, Michaylov, Kamaletdinov.

Zu den aufgeführten Namen wird in den nächsten Tagen sicherlich noch der eine oder andere dazukommen.

Der Eintritt zu diesem Spiel kostet symbolische Fr. 5.- (Stehplatz) respektive Fr. 15.- (Sitzplatz).

Wer die Skillsathon (anlässlich des Swiss Ice Hockey Day vom 4.11.) der verschiedenen Mannschaften (Junioren bis 1. Mannschaft) mit einem Betrag unterstützen möchte, kann das untenstehende Formular ausfüllen. Die vier Kategorieen sind: Powerschuss, Präzisionsschuss, Slalom mit Puck und Skateathon (Anzahl Runden auf dem Eis).

Quelle: HCAP

--> Skillsathon-Formular

26. Oktober 2012: [ Kamensky kehrt in die Valascia zurück ]  

Im Zuge der 75-Jahre Festivitäten des HCAP kommt es am Sonntag, 4. November zu einem Wiedersehen der besonderen Art. In einem Freundschaftsspiel treffen sich um 16 Uhr russische Legenden und HCAP-Altstars auf dem Eis der Valascia.

Für die russischen Veteranen werden Spieler wie Valery Kamensky, Aleksander Yakushev, Aleksej Kasatonov oder Dmitry Kvartalnov auflaufen. Das Spiel findet im Anschluss an den Schweizer Tag des Hockeys statt, bei welchem zahlreiche Aktivitäten in der Valascia stattfinden. Z.B. Skillsathon am Morgen oder Spiele der Kleinsten am Nachmittag.

Das Veteranen-Spiel kommt dank einer generösen Geste eines KHL-Sponsors, der Gruppe Alltech mit Präsident Dmitry Bosov, zustande.

Genauere Infos folgen in den nächsten Tagen.

Quelle: HCAP


23. Oktober 2012: [ Oetterli verlässt den HCAP-VR ]  

Der HC Ambrì-Piotta teilt mit, dass Fabio Oetterli infolge unterschiedlicher Einschätzungen zur zukünftigen sportlichen Ausrichtung des Clubs beschlossen hat, mit sofortiger Wirkung aus dem Verwaltungsrat auszutreten.

Der HCAP bedankt sich bei Fabio Oetterli, welcher weiterhin dem Club nahe stehen wird, für seinen tatkräftige Beitrag während der dreieinhalb Jahre als Vizepräsident und Finanzverantwortlicher im VR und wünscht ihm Erfolg in seinen anderen sportlichen Funktionen auf nationaler wie internationaler Ebene.

Quelle: HCAP.ch


23. Oktober 2012: [ Erstes Training von Pelletier ]  

Der neue Trainer Serge Pelletier hat heute Morgen das erste Training mit dem HCAP geleitet. Er kennt ja die Valascia bestens, war er doch schon von 2003 bis 2006 Cheftrainer bei den Biancoblu.

Schauen wir mal, wie sich die Mannschaft heute gegen Biel präsentiert.

Bild: ti-press


22. Oktober 2012: [ Danke Kevin, willkommen Serge ]  

Der VR des HCAP hat die vor zwei Wochen in Angriff genommene Auswertung der sportlichen Situation der ersten Mannschaft abgeschlossen. Der VR - wie das gesamte Publikum - hat den inneren Ruck bemerkt, den die Mannschaft sich in diesem Zeitraum gegeben hat und bedankt sich dafür bei den Spielern, die Einsatz- und Kampfeswillen gezeigt haben, auch gegenüber namhafteren Mannschaften, die sich mit Spielern aus dem NHL-Lockout verstärkt haben.

Dieser Ruck scheint allerdings leider nicht zu genügen, um auf die Dauer die negative Tendenz dieses Saisonauftakts umzukehren. Der VR hat daher beschlossen, Kevin Constantine vom Auftrag des Head Coach zu entheben, und ihn dennoch gebeten, dem Club für die weiteren, vertraglich vereinbarten Funktionen zur Verfügung zu bleiben. An Constantine geht die Wertschätzung und die Dankbarkeit des HCAP für seine unbestreitbaren technischen Fähigkeiten, dafür, dass er die Mannschaft vor zwei Jahren in einer sehr schwierigen Lage übernommen hat und dafür, dass er mit der Mannschaft, trotz oft widriger Bedingungen, den Ligaerhalt geschafft hat.

Zum neuen Headcoach, mit sofortiger Wirkung, wurde der Kanada-Schweizer Serge Pelletier ernannt, der in Ambrì schon bekannt ist, da er die Mannschaft in den Jahren 2003-2005 geleitet hat. Serge wird morgen Vormittag das Training in der Valascia leiten und wird ab morgen Abend anlässlich des Spiels gegen Bienne und bis Ende Saison an der Bande stehen, mit einer Option für die Folgesaison. Der VR heisst Serge Pelletier herzlich willkommen zurück in Ambrì und hofft, mit er die Mannschaft weiter motivieren kann, damit sie wieder auf den aufsteigenden Ast kommt und endlich die Erfolge erzielt, die sie mit ihrem Wert verdient.

*****

Serge Pelletier war in den (gesamten) Saisons 2003-2004, 2004-2005 und während der ersten 18 Spiele der Saison 2005-2006 Trainer des HCAP.

Serge Pelletier hat den HCAP während 122 Spielen geleitet und ist in der Liste der Trainer an 5. Stelle, hinter Kren (278 Spiele), Huras (231), Lefley (132) und Constantine (128).

Seine Bilanz: 52 Siege, 14 Unentschieden, 56 Niederlagen, 368 erzielte und 374 kassierte Treffer.

Quelle: HCAP


21. Oktober 2012: [ Donatoren-Club HCAP lanciert Kalender 2013 ]  

Der Donatoren-Club HCAP hat einen Kalender mit Bildern von Ambri Spielern produziert. Der Gewinn kommt vollumfänglich dem HCAP bzw. deren Juniorenabteilung zugute. Mehr Infos und Bestellungen über folgenden Link möglich.
--> HCAP-Kalender

20. Oktober 2012: [ Trunz verletzt ]  

Nebst der Niederlage nach einem ansprechenden Spiel in Genf hat der HCAP auch noch einen Verletzten zu beklagen. Trunz, dem vor dem 2:0 für Servette ein Abspielfehler unterlaufen ist, fällt mit einer Bänderverletzung aus. Wie schwer diese ist und wie lange Trunz ausfällt, soll ein Untersuch am heutigen Tag zeigen.


18. Oktober 2012: [ Pedretti verlängert ]  

Marco Pedretti (Jahrgang 1991) hat seinen Vertrag mit dem HCAP um Jahr bis Ende Saison 2013/14 verlängert. Pedretti, der seine Juniorenzeit beim HC Ajoie verbracht hatte, kam während der Playouts 2012 zum HCAP. In der aktuellen Saison gelangen dem jungen Stürmer bereits fünf Tore und er konnte die Klub-Verantwortlichen bisher überzeugen.

Quelle: Pressemitteilung HCAP


16. Oktober 2012: [ Pacioretty in den USA ]  

Max Pacioretty kehrt aus gesundheitlichen Gründen nach Amerika zurück. Nach Rücksprache mit seinem Ärztestab hat der HCAP beschlossen, dem Wunsch des Spielers Max Pacioretty nachzukommen, aus gesundheitlichen Gründen sofort nach Amerika zurück zu fliegen.

Als er nach der Erkältung wieder mit dem Training begonnen hatte, verschlimmerten sich neuerlich die schmerzhaften Entzündungsprobleme im Ellbogen, die den Spieler daran hindern, auf seinem gewohnten Niveau zu spielen.

Pacioretty hat daher darum gebeten, die notwendige Therapie in der Heimat durchführen zu dürfen. Eine Lösung, die auch vom versicherungstechnischen Standpunkt aus empfehlenswert ist. Seine Rückkehr nach Ambrì wird von seiner vollständigen Genesung, von der Dauer des Lockout und von der eventuellen längeren Abwesenheit eines HCAP-Ausländers abhängen.

Im gemeinsamen Interesse wünscht der Club daher Max Pacioretty eine rasche und vollständige Genesung, in der Hoffnung, ihn rasch auf dem Eis wieder zu sehen.

Text: HCAP



13. Oktober 2012: [ Schäfer verletzt ]  

Torhüter Nolan Schäfer hat sich eine Adduktorenverletzung zugezogen und fällt vorderhand aus. Lorenzo Croce hat ihn in Rapperswil gut vertreten und wird dies mindestens noch im heutigen Spiel gegen den HCD tun müssen. Ob Schäfer auf das nächste Weekend wieder fit wird, ist derzeit noch ungewiss. 

12. Oktober 2012: [ In eigener Sache ]  

Es ist Schluss! Ich werde keine weiteren Berichte und Kommentare mehr auf dieser Page verfassen. Was sich gewisse sogenannte Fans nach meinem Text über den Blick-Report erlaubt haben, ins Gästebuch zu schreiben, ist unter aller Sau. Tja, Pech gehabt, alles gelöscht.

Der Blick-Bericht über die Fanhetze war in seinen Grundzügen korrekt geschrieben, nur wie meistens übertrieben. Das wurde uns von Klubseite bestätigt. Das an diejenigen, die mich bezichtigen, "immer gegen die Curva Sud" zu hetzen oder auf eine Zeitungsente hereingefallen zu sein. Ich hetze überhaupt nicht, es richtet sich nur gegen einzelne "Hirnlose", ich benutze das Wort gerne wieder, denn das sind sie für mich. Zum Glück sind 99% der Ambri-Fans korrekt und unterstützen den Klub und die Spieler, pfeiffen sie nicht aus, attackieren sie nicht persönlich oder sorgen für Ausschreitungen.

Ich habe diese Page aus der Taufe gehoben, jahrelang gehegt und gepflegt. Ich bin seit einiger Zeit nicht mehr im Vorstand, habe aber aus Sympathie zum Fanclub weiter mitgeholfen. Seit zwei Jahren haben wir ein eigenes Geschäft und ich habe auch sonst immer weniger Freizeit. Da hab ich in Zukunft Besseres zu tun, als mich hier nach zeitintensiven Verfassen von Texten anpöbeln zu lassen (war übrigens nicht das erste Mal). Ab sofort bin ich nur noch Leser.

Spart euch einen Eintrag ins Gästebuch. Wenn sich jemand persönlich und nicht anonym bei mir melden möchte, der kann gerne das Mail benützen (an mich oder den Fanclub).

Herzlichen Dank an alle, die meine Arbeit geschätzt haben und dem HCAP wünsche ich von Herzen den "Turnaround". Forz'Ambri!

Tiz


11. Oktober 2012: [ Umgestaltung an der Spitze des HCAP ]  

In Ergänzung zur sportlichen Analyse von Sonntag, dem 7. Oktober, hat der VR des Hockey Club Ambrì Piotta eine interne organisatorische Neuordnung vorgenommen, um einen eigenen Beitrag zum berechtigterweise vom Publikum erwarteten sportlichen Aufschwung zu leisten und schon von der Mannschaft auf dem Eis erlebt.

1. Mit sofortiger Wirkung wurden Massimo Frigerio zum Vizepräsidenten und Paolo Imperatori zum Sprecher und Delegierten des VR für sportliche Belange ernannt. Beide werden dem Präsidenten Filippo Lombardi beistehen, insbesondere im Hinblick auf die institutionellen Verpflichtungen, welche ab November seine für den Club einsetzbare Zeit deutlich einschränken werden.

2. Fabio Oetterli, bisheriger Vizepräsident, wird die Verantwortung für die Aussenbeziehungen des Clubs übernehmen, sowie dem Club in den Beziehungen mit den anderen Clubs der Nationalliga, mit den Organen der Liga selber - in dessen Elitesportkomitee er schon Einsitz hat - und mit dem schweizerischen und dem internationalen Hockeyverband, in denen seit kurzem in verschiedenen Organen Funktionen übernommen hat, vertreten. Er bleibt Mitglied der von Paolo Imperatori geleiteten technischen Kommission.

3. Gleichzeitig hat der Verwaltungsrat den Rücktritt des sportlichen Leiters Jean-Jacques Aeschlimann per Ende Saison 2012/13 zur Kenntnis genommen. Der Verwaltungsrat bedankt sich bei Herrn Aeschlimann für die wertvolle geleistete Arbeit und hat ihn beauftragt, die laufende sportliche Leitung bis zum Ende der Saison weiterzuführen.

Der VR bedankt sich noch einmal beim Publikum für die auch in dieser schwierigen Phase bewiesene Unterstützung und Solidarität. Der VR, sowie der technische Stab und die Mannschaft werden ihr Möglichstes tun, um diese Solidarität mit befriedigenderen Resultaten zu erwidern. Noch ist kein irreparabler Schaden eingetreten, Ambrì muss und will jetzt beweisen, dass sein Kampfeswille ungebrochen ist.

Quelle: HCAP


08. Oktober 2012: [ Impuls muss von der Mannschaft kommen ]  

Anlässlich seiner Sitzung vom 7. Oktober hat der VR der HCAP AG eine gründliche Analyse der sportlichen Situation vorgenommen.

Ebenso wie das Publikum erwartet der VR einen starken positiven Impuls aus dem Mannschaftsinneren, der es der Mannschaft ermöglicht, endlich ihr Potential auszudrücken. Schlichte Änderungen der externen Umstände, wie der zu häufige und überstürzte Wechsel der technischen Leitung, eignen sich nicht, um eine Antwort zu geben, die die Spieler selber imstande sein müssen zu finden.

Der VR versteht und teilt die berechtigten Erwartungen der Fans und bedankt sich für den starken Rückhalt und die Geduld, die sie bisher gezeigt und bewiesen haben. Für diese Fans lohnt es sich, weiter zu kämpfen: der VR und der technische Stab werden dies tun, und die Mannschaft ihrerseits muss ebenfalls kämpfen.

Es werden keinerlei Erklärung abgegeben.

Quelle: HCAP


06. Oktober 2012: [ Verletzungsupdate ]  

Nicht nur die deutliche Derby-Niederlage von gestern schmerzt, nein, auch die Länge der Verletztenliste tut es. Bis gestern sind Müller, Dotti, Kobach, Trunz, Grassi, Pestoni und Noreau ausgefallen. Müller konnte sein Saison-Debüt geben. In Lugano kamen noch zwei weitere Verletzte dazu: Höhener (Hirnerschütterung) sowie Williams.

Somit fehlen praktisch zwei komplette Linien. Immerhin, Noreau und Trunz können im heutigen Heimspiel gegen die Tigers wieder mittun. Dieses Spiel ist schon fast das "Spiel der letzten Chance", will man den Kontakt zum Strich nicht komplett verlieren. Ist es das auch für Kevin Constantine? Einiges deutet darauf hin...

Text: Tiz


04. Oktober 2012: [ Lazarett wird grösser und grösser ]  

In den letzten Wochen sind bereits diverse Spieler ausgefallen, namentlich die Verteidiger Müller, Dotti, Kobach, Trunz sowie die Stürmer Grassi und Pestoni. Nun scheint sich im Kloten-Match auch noch Maxim Noreau verletzt zu haben. Um welche Verletzung es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Fürs morgige Derby in Lugano ist er mehr als fraglich.

Bei einem Ausfall von Noreau wäre das Ausländer-Quartett automatisch gegeben: Kutlak, Pacioretty, Park und Williams. Es ist  zu wünschen, dass Constantine Pacioretty nicht erneut neben Schlagenhauf und Botta versauern lässt, sondern eine schlagkräftige Linie bilden wird.

A propos Constantine: Der Druck auf dem technischen Staff wird grösser, nur logisch nach sechs Pleiten in Serie. Wie lange kann sich der Trainer noch im Amt halten? Nur positive Resultate können da helfen...

Text: Tiz


02. Oktober 2012: [ Pestoni mit Fingerbruch out ]  

Nach dem bereits einige Verteidiger ausgefallen sind, trifft es nun auch unsere Offensive: Inti Pestoni fällt mit einem gebrochene Zeigefinger 2-3 Wochen aus. Er wird bereits heute operiert. Wir wünschen Inti gute Besserung! 

Text: Fipo, Quelle: Solohockey



01. Oktober 2012: [ Höhener leihweise zum HCAP ]  

Da mit den Verteidigern Reto Kobach und neu Adrian Trunz (leichte Hirnerschütterung) zwei Verteidiger für einige Zeit ausfallen, leiht der HCAP vom SC Bern Martin Höhener aus.

Für den 32jährigen ist es eine Rückkehr in die Leventina. Der Kloten-Junior spielte bereits von 2006 bis 2007 in der Leventina. Danach wechselte er zu Servette Genf. Der Leih-Vertrag ist befristet und hängt von der Periode des Lockouts ab.

Text: Tiz


25. September 2012: [ Pacioretty im Ticino angekommen ]  

Pünktlich um 10 Uhr ist Ambri's neuer Topstürmer Max Pacioretty von New York her kommend via Zürich auf dem Flughafen Agno gelandet.

Eine Delegation des HCAP mit General Manager Rolando Marzano hat den grossgewachsenen Amerikaner und seine bezaubernde Frau willkommen geheissen.

Sie werden in den nächsten Tagen in einem Locarneser Hotel wohnen. Am Mittwoch Vormittag wird Pacioretty das erste Training mit dem HCAP bestreiten. Am Nachmittag um 16 Uhr findet dann eine Pressekonferenz im Restaurant Seven in Ascona statt. Mit dabei sind Rolando Marzano, Jean-Jacques Aeschlimann, Coach Kevin Constantine und natürlich Max Pacioretty himself.

Wenn alles klappt, wird er die Tifosi am Freitag im Heimspiel gegen Fribourg zum ersten Mal zu begeistern versuchen.

Text: Tiz




24. September 2012: [ HCAP holt Amerikaner ]  

Der Verwaltungsrat der HCAP AG hat entschieden, einen bis zum Ende des Lockout der NHL gültigen Vertrag mit dem starken amerikanischen Stürmer Max Pacioretty (24 Jahre, 188cm, 96kg), letzte Saison Topscorer der Montréal Canadiens mit 65 Punkten (33 Tore und 32 Assist in 79 Spielen) und Spitzenstürmer der USA-Nationalmannschaft mit 2 Toren und 10 Assist in 8 Spielen abzuschliessen.

In den letzten Tagen hat der Verwaltungsrat der Hockey Club Ambrì Piotta AG nochmals über die Folgen des Lockout in der NHL für die schweizerische Meisterschaft und für die Politik des Clubs selbst diskutiert. Im Gegensatz zu den anfänglichen Informationen, hat die überwiegende Mehrheit der NLA-Clubs, die potentiellen direkten Gegner eingeschlossen, nunmehr entschieden, einen wenn nicht gar zwei Ausländer aus der NHL zu engagieren, auch im Hinblick auf den voraussichtlich länger andauernden Lockout.

Dem Club bot sich eine hervorragende Möglichkeit, zu erschwinglichen Kosten einen der angesehensten Spieler und hervorragenden Scorer der nordamerikanischen Liga zu verpflichten. Dieser Zuwachs, ausserhalb des ordentlichen Budgets, wurde durch den ausserordentlichen Einsatz einer Gruppe von Sponsoren ermöglicht , die sich zur Finanzierung dieser Massnahme bereit erklärt haben. All ihnen ein herzliches Dankeschön für diesen konkreten Beweis ihrer Unterstützung der Biancoblu-Farben.

Mit der Ankunft von Max Pacioretty ist der Club überzeugt, der ersten Mannschaft eine wertvolle Stütze zu garantieren, über die die Fans des HCAP zu Recht stolz sein dürfen. So bald wie möglich werden wir mitteilen, wann der Spieler in der Schweiz eintreffen, und insbesondere wann er sein Debüt in der Meisterschaft geben wird.

Quelle: HCAP.ch


23. September 2012: [ Wird der HCAP doch noch aktiv? ]  

Nachdem etliche NLA-Klubs den NHL-Lockout nutzten und einen oder gar zwei Spieler engagierten, wird das Thema Verstärkung in der Leventina nach einem ersten "No" doch noch zum Thema. Aeschlimann habe das Ok vom VR, schaut und hört sich um.

Wenn man Gerüchten im Tessin Glauben schenken will, ist der HCAP an einem absoluten Topskorer der NHL dran: James Neal (25, Flügel, 191cm, 93kg). Der Kanadier spielte zuletzt bei den Pittsburgh Pinguins und buchte in 85 Spielen 42 Tore und 45 Assists. In der Regular-Season besetzte er damit Platz 7, noch vor einem gewissen Joe Thornton.

Das Problem an der ganzen Sache dürfte die Finanzierung sein. Nur schon die hohen Versicherungkosten (einige Zehntausend Franken jeden Monat) sind immens. Das dürfte wohl nur über eine externe Finanzierung möglich sein. Wir warten gespannt...

Text: Tiz


20. September 2012: [ EVZ macht Rückzieher ]  

Der Druck von den verschiedenen Vereinen und Fanklubs wurde zu gross. Auf das unsägliche Essens- und Getränke-Verbot im Gästesektor in der Bossard-Arena wird nun doch verzichtet. Der EVZ lässt aber verlauten, dass bei Verstössen situativ gehandelt werde und Personen auch gebüsst werden.

Also, liebe Ambri-Fans, die ihr am Samstag nach Zug pilgert: Ihr müsst nun doch nicht verdursten, aber trinkt das Bier und schüttet es nicht irgendwohin, wo es nicht hingehört. Forz'Ambri!

Text: Tiz


19. September 2012: [ Buon Compleanno Ambri-Piotta ]  

Heute ist ein wichtiger Tag für unseren Club.  Vor genau 75 Jahren, am 19. September 1937, wurde der Hockey Club Ambrì Piotta gegründet.

Während der gesamten Saison wird es zahlreiche Anlässe geben, um das Erreichen dieses ausserordentlichen Ereignisses gebührend zu feiern. Die jeweiligen Daten werden rechtzeitig über die Medien und die Webseite bekannt gegeben.

Quelle: HCAP


19. September 2012: [ Kein Lockout-Spieler für Ambri ]  

Der Verwaltungsrat hat in den vergangenen Tagen die nach der Bestätigung des Lockouts der NHL entstandene Situation analysiert und die vom eigenen technischen Stab vorgelegten detaillierten Berichte zur Kenntnis genommen.

Da die Zusammensetzung und Kondition der Mannschaft zu diesem Saisonbeginn gut und die finanzielle Situation des Clubs immer noch heikel ist, hält es der Verwaltungsrat nicht für angebracht, zu diesem Zeitpunkt einen neuen Spieler aus Nordamerika unter Vertrag zu nehmen.

Nur falls sich an dieser Situation etwas ändern sollte, könnte das Thema eventuell wieder aufgegriffen werden.

Der HCAP bittet seine Fans um Verständnis für diese sportlich und finanziell gesehene Vernunftentscheidung.

Quelle: HCAP


15. September 2012: [ Grosser Zuschaueraufmarsch erwartet ]  

Endlich geht es auch für den HCAP los. Und scheinbar ist die Erwartung gross bei den Fans: Für das heutige erste Heimspiel gegen den EVZ sind nur noch ein paar wenige Sitzplätze erhältlich. Stehplätze sind jedoch noch vorhanden. Trotzdem empfiehlt der Klub, den Vorverkauf (über Ticketcorner) zu benützen, da ein grosser Zuschaueraufmarsch erwartet wird. Forza Ragazzi!

Text: Tiz


06. September 2012: [ Nolan Schaefer hat den rotweissen Pass ]  

Endlich, werden viele sagen. Gestern Mittwoch hat Torhüter Nolan Schaefer den Schweizer Pass erhalten. Schaefer, Kanadier mit Schweizer Vorfahren hat damit die "übliche Frist" von circa einem Jahr für den rotweissen Pass abwarten müssen. Der 30jährige belastet ab sofort das Ausländerkontingent beim HCAP nicht mehr. Somit können mit Noreau, Kutlak, Park und Williams sämtliche ausländischen Feldspieler eingesetzt werden.

Schaut sich jetzt Aeschlimann im Hinblick auf einen möglichen NHL-Lockout für einen zusätzlichen Ausländer um? Gut möglich...

Text: Tiz, Bild: V. Tonelli

06. September 2012: [ Guerra wechselt zu Thurgau ]  

Verteidiger Uinter Guerra (22) wechselt auf die kommene Saison zum HC Thurgau in die NLB. Der grossgewachsene Ambri-Junior absolvierte seit einigen Tagen ein Probetraining bei den Ostschweizeren und unterschrieb nun einen Einjahresvertrag. Somit kann er wie Stucki eine Liga tiefer Spielpraxis sammeln.

Text: Tiz


03. September 2012: [ Stucki nach Ajoie ausgeliehen ]  

Der 20jährige Christian Stucki wird nach einem Probetraining für die nächste Saison an den HC Ajoie in die NLB ausgeliehen. Das haben die beiden Klubs heute vereinbart. Der kleingewachsene Stucki (170cm) bekam letzte Saison in der ersten Mannschaft des HCAP einige Einsatzmöglichkeiten. Für seine Entwicklung ist es aber wohl besser, wenn er eine Liga tiefer regelmässige Spielpraxis erhält.

Text: Tiz


30. August 2012: [ Neuerungen in der kommenden Saison ]  

Am Mittwoch, 12. September beginnt mit ZSC Lions - SCL Tigers die neue Hockey-Saison (Ambri startet am 15. September in der Valascia gegen Zug). Folgende Neuerungen hat die Liga beschlossen:

Es werden noch mehr Spiele mit vier Schiedsrichtern geleitet. Total sind 150 Spiele in der NLA geplant, das ergibt pro Mannschaft 12-13 Partien. Dazu sämtliche NLB- und NLA-Playoff-Partien. Zu Ausbildungszwecken werden auch 150 Elite-A Spiele zu viert geleitet. Die Anzahl Schiris und damit auch die Finanzen werden kontinuirlich angehoben, so dass in drei Jahren sämtliche Partien im Viermann-System geleitet werden kann. Die Verträge mit den Profi-Schiris Danny Kurmann, Brent Reiber und Stéphane Rochette wurden um zwei Jahre mit Option verlängert.

Auch in Sachen Hintertorkamera tut sich endlich was. Die Kamera ist neu in HD-Qualität und mit der offiziellen Match-Uhr synchronisiert. Zudem wird für die Schiris eine zweite Torlinie gezeichnet als Hilfsmittel, um zu zeigen ob der Puck wirklich vollständig im Tor ist.

Text: Tiz


28. August 2012: [ Abonnementskampagne ]  

SCHWEIZERMEISTER DER HERZEN! - Lass' Dir die Jubiläumskarte nicht entgehen

Nachdem die Frist für die Bestätigungen der Saisonkarten vom Vorjahr abgelaufen ist, lanciert der Hockey Club Ambrì Piotta den zweiten Teil der Abonnementskampagne für die sportliche Saison 2012-2013 und gibt alle noch verfügbaren Plätze zum Verkauf frei, auch online.

Mit dem Slogan "Schweizermeister der Herzen" auf den Plakaten im ganzen Tessin und auf der anderen Seite des Gotthards, lädt der junge Werbeträger Inti Pestoni schon seit einigen Tagen die zahlreichen Fans der Biancoblu ein, ihre traditionelle Freundschaft zum HCAP zu konkretisieren, indem sie eine Saisonkarte für das Jubiläumsjahr des 75. Bestehens kaufen, welche auch eine Erinnerung an dieses wichtige Jubiläum sein soll.

Um die Reservierung und den Kauf der Abonnements zu erleichtern, wurde in die Webseite des Clubs www.hcap.ch ein live-aktualisiertes Online-Verwaltungssystem integriert (hier klicken), in dem immer die freien Plätze für die nahende Saison ersichtlich sind. Das Sekretariat des Clubs steht unter der Telefonnummer 091 873 61 61 oder der Mailadresse info@hcap.ch für jegliche Anfragen zur Verfügung.

Die bisher eingegangenen Reservierungen sind der Beweis für einen Anstieg des Publikumsinteresses, unterstützt durch die schon während der ersten Freundschaftsspiele gezeigten Begeisterung für die erste Mannschaft.
Mit der Ankunft der beiden neuen ausländischen Stürmer und einiger Schweizerischer Qualitätsspieler haben diese Einkäufe die Leidenschaft der Biancoblu neu belebt.

Zu hoffen ist jetzt, dass wir das 75jährige Jubiläum feiern und dabei während der gesamten Saison eine Valascia voller Publikum erleben können!

Quelle: HCAP.ch


24. August 2012: [ Richard Park im Tessin angekommen ]  

Am Donnerstagabend gegen 21 Uhr ist Richard Park in Milano Malpensa gelandet, wo ihn eine Delegation des Clubs für den ersten offiziellen Gruss empfangen hat. Die neue Nummer 27 der Leventinesi wurde begleitet von seiner Frau und den beiden Kindern, die beschlossen haben, sich sofort im Tessin niederzulassen.

Auf Grund der langen Reise und um ihm Zeit zu geben, die Zeitumstellung zu verdauen, ist sein Einsatz zum Freundschaftsspiel heute Abend noch nicht vorgesehen. Er wird auf jeden Fall sein neues Publikum vor dem Anpfiff der Partie begrüssen. Wahrscheinlich wird seine Beteiligung am Spiel nur um einen Tag hinausgeschoben. Samstag wird Ambrì nämlich zum dritten Testspiel in einer Woche antreten.

Der Club, die Fans und alle Partner wünschen Richard eine sportliche Saison mit vielen Erfolgserlebnissen, für ihn persönlich und für die Mannschaft.

Quelle: HCAP.ch


24. August 2012: [ Vaterfreuden beim HCAP ]  

Gleich zweimal gab es beim HCAP Nachwuchs. Jason Williams, der in den letzten Tagen nach Kanada zurück gekehrt war, um seiner Frau bei der Geburt beizustehen, ist zum ersten Mal Vater geworden. Vorletzte Nacht wurde Cameron Belle Williams geboren. Mutter und Tochter erfreuen sich bester Gesundheit.

Auch Torhüter Lorenzo Croce zum ersten MAl wurde Vater. Die Familie Croce freut sich über die Ankunft von Lionel. 

Den beiden jungen Familien wünschen wir alles Gute.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


21. August 2012: [ Jason Williams in Kanada ]  

Der neue kanadische Stürmer des HCAP, Jason Williams, ist aus familiären Gründen in seine Heimat gereist. Er wird an den Testspielen von dieser Woche deshalb nicht teilnehmen. 

Dafür wird Richard Park am Donnerstag Abend in der Leventina erwartet.

Der Kanadier Armstrong, welcher aktuell getestet wird, könnte am Wochenende allenfalls zu Einsätzen kommen.

Quelle: HCAP, Text: Gabriel


18. August 2012: [ ZSKA Moskau verliert gegen Davos und Rappi ]  

Testspiel Nummer zwei während des ZSKA Moskau Trainingslagers in Sursee geht an den HC Davos. Lange Zeit sah es gestern nach einem weiteren Sieg der starken Russen aus, bis nach Spielmitte führten sie (an den Torchancen gemessen zu knapp) mit 0:2. In einem intensiven Spiel vor 1093 Zuschauern in der Eishalle Sursee kehrten die Bündner das Spiel noch. Bürgler, Camichel und Forster waren die Torschützen zum 3:2 Sieg.

Am Freitag folgte das Gastspiel in Rapperswil gegen die Lakers. Bis Mitte des Spiels führten die Russen scheinbar sicher mit 1:3, bevor Mauro Jörg ein Hattrick zum überraschenden und schmeichelhaften 4:3 Sieg für die Lakers gelang.

Heute Samstag nun beschliesst unser HCAP um 17.30 Uhr in der Eishalle Sursee die Testspielserie des KHL-Teams. Veranstalter ist der HCAP-Fanclub Luzern. Wir erwarten euch trotz schönem Wetter zahlreich.

Text: Tiz

15. August 2012: [ Pascal Müller verletzt ]  

Pascal Müller hat sich am Montag im ersten Training mit Kevin Constantine am Meniskus verletzt. Er muss operiert werden und fällt deshalb 4-6 Wochen aus.
 
Gute Besserung, Pascal!

Text: Gabriel


15. August 2012: [ ZSKA Moskau gewinnt erstes Testspiel ]  

Seit letzter Woche trainiert die Mannschaft des ZSKA Moskau in der Eishalle Sursee. Gestern nun absolvierten sie das erste von insgesamt vier Testspielen. In Küssnacht a.R. bezwangen sie Lugano (mit nur zwei Ausländern) mit 2-5 (1-2, 1-0, 0-3).

Heute Abend um 19.45 Uhr ist in der Eishalle Sursee der HC Davos der nächste Gegner des KHL-Starensembles. Am Freitag folgt das Gastspiel in Rapperswil gegen die Lakers, bevor "unser" HCAP am Samstag, 18.8. um 17.30 Uhr in der Eishalle Sursee die Testspielserie abschliesst.

Text: Tiz


07. August 2012: [ Richard Park heisst der neue Ausländer ]  

Der HCAP freut sich ausserordentlich, über die erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen mit Richard Park zu informieren. Park unterschreibt bei den Leventinern einen Zweijahresvertrag.

Park gilt als kompletter Spieler, der auf allen Angriffspositionen eingesetzt werden kann. Er ist ein ausgezeichneter Skater und weisst eine vorbildliche Arbeitsmoral vor. Seine Aufgabe wird unter anderem darin bestehen, die jungen Spieler zu führen und zu unterstützen.

Der 36-jährige US-Amerikaner mit koreanischen Wurzeln (180cm, 86kg) gehörte zuletzt der NHL-Franchise der Pittsburgh Penguins an, wo er unter anderem auch auf einen gewissen Jason Williams getroffen ist. Seine 778 NHL-Spiele bestritt er vorallem bei den New York Islanders. Vier Mal spielte er für die US-Boys an einer Weltmeisterschaft.

In der Schweiz ist er kein Unbekannter - vor zwei Jahren spielte er bei Servette-Genf (50 Spiele, 17 Tore, 20 Assists).

Herzlich willkommen in der blauweissen Familie - Richard Park. Karriere-Statistiken

Quelle: HCAP, Text: Gabriel



06. August 2012: [ Erstes Eistraining mit Try-out ]  

Heute Morgen absolvierte der HCAP das erste Eistraining der neuen Saison in Biasca. Geleitet wurde es von Reto Stirnimann und Diego Scandella. Cheftrainer Kevin Konstantine wird erst ab nächster Woche das Kommando übernehmen.

In den nächsten zwei Wochen werden drei junge Kanada-Schweizer im Hinblick auf die Saison 2013/14 in einem Try-out-Camp getestet. Es handelt sich um Tim Traber (Stats, Flügel, 1993), Jesse Zgraggen (Stats, Verteidiger, 1993) und Ryon Moser (Stats, Flügel, 1992). Sie kommen von der Western Hockey League, wo sie in der junior major spielen.

Am Samstag, 18. August absolvieren die Biancoblu ihr erstes Testspiel dieses Sommers, der Gegner ist kein geringerer als das Spitzenteam aus der KHL, der ZSKA Moskau. Anspiel in der Eishalle Sursee ist um 17.30 Uhr. Unser Fanclub freut sich über viele Zuschauer.

Text: Tiz


06. August 2012: [ Infos von der HCAP GV ]  

Aus der Generalversammlung ein starker Begeisterungssturm im Hinblick auf die neue, anspruchsvolle Saison

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre des HCAP heute in der Scuola Media in Ambrì, welcher der Gruss des Bürgermeisters von Quinto vorausging, war mit über hundert Aktionären und insgesamt 64'332 vertretenen Stimmen sehr gut besucht.

Im Bericht des Verwaltungsrats ist der Präsident, Filippo Lombardi, wieder von der ausserordentlichen Generalversammlung von Giornico (18. Mai 2011) ausgegangen, welche aus den drei vorgeschlagenen Szenarien dasjenige des Verbleibs in der NLA mit einer kraftvollen Aufschwungaktion und der Fondssammlung von CHF 3'000'00, eine Hälfte zur Deckung des Defizits 2010/2011 und die andere Hälfte zu Gunsten der Saison 2011/2012 gewählt hatte.

Das erste Ziel wurde innerhalb weniger Monate erreicht, während die Generalversammlung von Sementina (24.08.2011) entschieden hat, den zweiten Teil in eine Fondssammlung mittels bewilligter Kapitalerhöhung mit Agio zu verwandeln, und von dieser wurden bisher 1.375 Millionen erreicht und kapitalisiert (inkl. der vom Unternehmer Samih Sawiris überwiesenen Million). Dies wird es ermöglichen, wiederum einen Grossteil des ordentlichen Defizits der gerade abgeschlossenen Saison zu sanieren, welches wenig unterhalb der strukturell wiederkehrenden Zweimillionengrenze liegt.

In Giornico wurde ebenfalls eine strukturelle Reorganisation beschlossen, die eine radikale Änderung der Verwaltungsmentalität innerhalb des Clubs auslösen sollte. Konkrete Ergebnisse in dieser Hinsicht können auf Verwaltungsrats- und Direktionsebene verzeichnet werden, mit einer spürbaren Verbesserung der Wirksamkeit. Dazu gehören die kürzlich erfolgten Nominierungen eines neuen Generaldirektors, eines Vertriebsleiters und eines Leiters der Abteilung Kommunikation, während der sportliche Staff einen neuen Fitnesstrainer, einen medizinischen Masseur sowie eine besser integrierte mentale Vorbereitung erhalten hat.

In die Neuigkeiten des soeben zu Ende gegangenen Geschäftsjahrs reihen sich auch die Gründung der Stiftung Eishockeyförderung Gotthard, zur Förderung des Jugend-Eishockeysports in der Gotthard-Region ein.

Die ordentliche Aktionärsversammlung hat mit grosser Mehrheit dem Geschäftsbericht sowie der Jahresrechnung 2011/2012 zugestimmt, wie im jeweiligen Revisionsbericht vorgeschlagen, und somit den Geschäftsverlust 2011/2012 in die Bilanz aufgenommen. Wie gesagt genügen die im August 2011 beschlossenen Sanierungsmassnahmen um die Kontinuität des Clubs zu garantieren, natürlich unter der Voraussetzung, dass die bewilligte Kapitalerhöhung, mit der Sammlung der verbleibenden CHF 1'012'500 in Aktien und ebenso viel Agio, vervollständigt wird. Die dazugehörige öffentliche Aktion wird in den nächsten Wochen gestartet, parallel zum Versand der während der vergangenen beiden Erhöhungen unterzeichneten Aktionärszertifikate.

Was die Saison 2012/2013 betrifft, wird das Budget trotz der Kostenminderung von 2.7% und dem Anstieg der Einnahmen von 4.6% weiterhin ein Defizit aufweisen. Trotz dieser negativen Vorbemerkung sind alle Sektoren bemüht, mit einem stark unternehmerischen Ansatz noch leistungsfähiger zu werden. Der Club hat Wert darauf gelegt, sich beim Publikum zu bedanken, welches die in Giornico beschlossenen Tariferhöhungen gut weggesteckt hat; für die Saison 2012/2013 sind keine weiteren Erhöhungen vorgesehen.

Nach den Dankesworten an die ausscheidenden Mitglieder Raul Reali und Peter Mattli für ihre zu Gunsten des Clubs geleistete Arbeit, wurde der neue Verwaltungsrat einstimmig gewählt. Der Präsident, Filippo Lombardi, der Vizepräsident Fabio Oetterli und Davide Chessa behalten ihre jeweilige Funktion bei, und werden von den neuen Mitgliedern Reto Sormani, Paolo Imperatori und Massimo Frigerio unterstützt. Der VR hat hingegen vorgeschlagen, den siebten Sitz für einen neuen Vertreter der Zentralschweiz frei zu lassen.

Schliesslich hat der sportliche Leiter Jean-Jacques Aeschlimann die sportlichen Aussichten dargelegt. In seinem Vortrag hat er die in den letzten Monaten abgewickelten Konzepte und Arbeitsphasen, sowie die Ziele für die bevorstehende Saison aufgezeigt. Er hat die Gelegenheit ebenfalls für interessante Reflexionen genereller Art zu den Markttendenzen und dem Scouting genutzt. Das körperliche Training der vergangenen Wochen, unter der Leitung des neuen Fitnesstrainers hat bei den körperlichen Tests zu sehr guten Ergebnissen geführt. Eine Mannschaft mit guter Kondition ist daher bereit, ab morgen in Biasca mit dem Eistraining zu beginnen!

Quelle: hcap.ch

Mit etwas Verspätung (wegen der länger dauernden GV) begann am Sonntag Abend die Mannschaftsvorstellung vor geschätzten 4000 Fans. Alle hoffen auf eine wieder einmal erfolgreichere Saison.


26. Juli 2012: [ HCAP setzt weiter auf Junioren ]  

Der HCAP freut sich, mit folgenden Junioren aus den eigenen Reihen einen Vertrag bis 2015 abgeschlossen zu haben:

Isacco Dotti, Jahrgang 1993, Verteidiger und Schweizer Junioren-Nationalspieler.
Patrick Incir, Jahrgang 1994, Stürmer und Schweizer Junioren-Nationalspieler.
Louis Cron, Jahrgang 1993, Stürmer.
Lukas Lhotak, Jahrgang 1993, Stürmer und tschechischer Junioren-Nationalspieler mit Schweizer Lizenz ab Saison 13/14.

Dazu wechselt der Filius eines alten Bekannten zurück in die Leventina: Yannic Celio (1993, Bild links), Sohn von Manuele Celio, kommt von den Kloten Flyers für eine Saison plus Option zum HCAP.

Quelle: HCAP, Text: Tiz


25. Juli 2012: [ Fanclub-GV am 11. August 2012 ]  

Jubiläums-GV am 11. August 2012, 18 Uhr im Hotel Löwen, Dagmersellen

Liebe Mitglieder, nicht verpassen - Jubiläums-GV mit vielen Highlights:

- Spezielles Jubiläums-Nachtessen

- Fragerunde mit Ambrì-Cracks Raeto Raffainer und Marc Reichert

- Tombola mit coolen Preisen

- und vielen spannenden Geschichten aus 30 Jahren Fanclub Luzern

Jetzt anmelden bei philipp.schaerli@epson.ch, Anmeldeschluss: 1. August 2012.



20. Juli 2012: [ Perrault hat neuen Arbeitgeber gefunden ]  

Joël Perrault wechselt per sofort vom HCAP nach Finnland zu HIFK Helsinki. Perrault, während der letzten Saison aus Langnau in die Leventina gekommen (27 Spiele, 18 Tore), hätte auch für die kommende Saison einen Vertrag mit Ambri gehabt. Somit konnte man die "Causa Perrault" schliessen. Nun warten die Ambri-Fans noch auf den neuen ausländischen Stürmer.

Quelle: HCAP, Text: Tiz.


17. Juli 2012: [ Einladung zur GV der HCAP AG ]  

Einberufung der ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Hockey Club Ambri Piotta AG für den 5. August 2012 um 16.00 Uhr in der Aula Magna der Scuola Media in Ambri mit der folgenden

Tagesordnung
1. Begrüssung, Feststellung der Anwesenden, Annahme der Tagesordnung
2. Protokolle der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. August 2011
3. Bericht des Verwaltungsrats zum Geschäftsjahr 2011-2012
4. Jahresrechnung 2011-2012 und Bilanz zum 30. April 2012
5. Revisionsbericht
6. Annahme der Jahresrechnung und der Bilanz, Entlastung des Verwaltungsrats
7. Saison 2012-2013: organisatorische, finanzielle und sportliche Aussichten
8. Bewilligte Kapitalerhöhung 2011-2013 mit 100% Agio
9. Wahlen gemäss Statuten: Ernennung des Verwaltungsrats und des Revisionsbüros
10. Informationen über den Jugendsektor
11. Informationen über die neue Valascia
12. Verschiedenes und Eventuelles

Vorschläge des Verwaltungsrats
1-2-3 Tagesordnung, Protokolle und Jahresbericht des VR annehmen
4-5-6 Kenntnisnahme des Berichts, Annahme und Bewilligung der Jahresrechnung und der Bilanz, Entlastung des VR diesbezüglich
9 Wiederwahl der VR-Mitglieder Filippo Lombardi, Fabio Oetterli, Davide Chessa. Wahl der neuen Mitglieder, Massimo Frigerio, Paolo Imperatori und Reto Sormani, an Stelle der Zurücktretenden Mattli und Reali.

Bemerkungen
Um einen pünktlichen Beginn der Versammlung zu ermöglichen, sind die Aktionäre gebeten, sich ab 15.30 Uhr am angegebenen Ort zur Registrierung und der Abgabe der Wahlzettel einzufinden. Vor Ort wird ein Ausschank zur Verfügung stehen, und am Ende der Versammlung wird eine Erfrischung geboten.


27. Juni 2012: [ Blauweisser Nachwuchs ]  

Ambri's Capitano Paolo Duca wurde zum zweiten Mal Vater. Gestern Morgen schenkte ihm seine Frau einen gesunden Stammhalter mit dem Namen Christian, 3900gr schwer und 53cm gross. Die kleine Greta hat nun ein Brüderchen erhalten. Herzliche Gratulation!

Quelle: HCAP, Text: Tiz


21. Juni 2012: [ HCAP mit Schwung zum 75. ]  

Am vergangenen Wochenende schloss der HCAP Vorstand seine Analyse der Saison 2011-12 und nahm die folgenden Entscheidungen über die Reorganisation der Gesellschaft und die Vorbereitung für die nächste Saison.

1. Zusammensetzung des Vorstandes
Nach Rücktrittskenntnisnahme von Raul Reali an einem neuen Mandat beschloss der Vorstand, seine Mitarbeiter wieder von 4 auf 7 Mitgliedern zu bringen, darunter auch ein ehemaliger Spieler, der den Rat mit seiner Sport Kompetenz bereichern kann. Bei der Generalversammlung vom 5. August werden die Herren Massimo Frigerio, Reto Sormani und Paolo Imperatori als neue Mitglieder vorgeschlagen. Raul Reali hat versichert, dass er weiterhin im Vorstand der Valascia Immobiliare SA bleiben wird und er im Namen von HCAP die Organisation vom Wettbewerb für die neue Eishalle folgen wird.

2. Sportleitung
Der Vorstand ist sich bewusst, dass die vorgeschriebene Budget-Grenze der Sportleitung nicht alle Möglichkeiten erlauben kann. Ausserdem haben die Unfälle der vergangenen Saisons eine negative Rolle gespielt. Dennoch begrüßt der Vorstand die positive Arbeit des Wiederaufbaus des Rosters der Schweizer Spieler (einschließlich der Neuankömmlinge, die Verlängerung der Verträge und vor allem Eingliederung von Jungen), diese wurde in den letzten 18 Monaten von J.-J. Aeschlimann begonnen, der sich nach Benoit Laporte's Ausgang ad interim einsetzte. Diese Arbeit muss im Laufe der Zeit fortgesetzt werden. Wegen seiner gleichzeitige Funktion als Generaldirektor konnte Aeschlimann nicht alle nötige Energie daran widmen. So beschloß der Vorstand ihn vollzeitig die exklusive Funktion als Sportdirektor anzuvertrauen, mit Verantwortung über Aufsicht der ganzen Sportstruktur, Jugendförderung und die Zusammenarbeit mit Teampartner. In dieser Funktion berichtet Aeschlimann direkt am Vorstand.

3. Generalleitung
Die Rolle des Generaldirektor ist damit am aktuellen Finance Director, den Wirtschaftler Rolando Marzano, ehemaliger stellvertretender Direktor der Ernst & Young in Lugano anvertraut. In der letzten Saison hat Marzano die Finanzver-waltung zur vollen Zufriedenheit des Vorstandes geführt und seine Zuständigkeit bleibt gewährleistet. Um Verwirrung der Rollen zu vermeiden, wird er in Verbindung mit dieser Vereinbarung, seine Funktionen im Hockey Club Chiasso, Teampartner vom HCAP, verlassen.

4. Techniker Staff
Der Vorstand würdigt und bestätigt die Linie von Trainer Kevin Constantine und seinen Mitarbeitern, die dem Team System und Solidität verleihen konnten. Um die Vorbereitung der Off-Ice zu optimieren, werden die Trainer für das ganze Jahr die vollzeitige Unterstützung von einem erfahrenen Physio-Trainer in der Person von Dino Lauber bekommen. Schon ehemaliger Athletic Trainer in Biel und Zürich, hat er vor sechs Wochen mit der gesamten ersten Mannschaft das Sommer-Training in Tenero und Ambrì begonnen. Seine Rolle wird von Mental-Trainer Davide Mate ergänzt.

5. Sommer Kalender
Am 30. Juli werden die Schweizer Spieler zusammen mit den Ausländern für die physischen Tests und die letzte Phase der Vorbereitung off-ice beginnen. Vom 13. August beginnt das Team die Vorbereitungen on-ice unter der Leitung von Kevin Constantine, Diego Scandella und Reto Stirnimann. Für den Zeitplan der Sommer Freundschaftsspiele siehe unten. Am Sonntag 5. August, späterer Nachmittag, wird dann die übliche Präsentation des Teams zu Valascia abgehalten, die von besonderer Bedeutung ist. Es ist der Anfang der 75. Saison vom Hockey Club Ambri Piotta, offiziell gegründet am 19. September 1937.

6. Sommer Freundschaftsspiele
Samstag 18.08.2012: HCAP-CSKA Moskau, 17.30 Uhr, Sursee
Dienstag 21.08.2012: HCAP-Berkut Kiev, 19.30 Uhr, Biasca
Freitag 24.08.2012: HCAP-Metallurg Novokuznetsk, 19.30 Uhr, Biasca (Turnier)
Samstag 25.08.2012: HCAP-Langenthal oder Berkut Kiev, 16.00 oder 19.30 Uhr, Biasca (Turnier)
Freitag 31.08.2012: Visp-HCAP, 19.30 Uhr, Visp
Mittwoch 05.09.2012: Genf-HCAP, 17.00 Uhr, Leukerbad
Samstag 08.09.2012: HCAP-Rapperswil, 18.00 Uhr, Bellinzona

HCAP-Karten sind für Freundschaftsspiele, die von externen Partnern organisiert sind, nicht gültig. Der Verkauf von neuen Karten 2012-13, die über Tel.-Nr. 091 873 61 61 bestellt werden können, ist im Gang.

Quelle: HCAP, Textüberarbeitung: Tiz


17. Juni 2012: [ Mannschaftsvorstellung am Sonntag, 5. August ]  

Die diesjährige Mannschaftsvorstellung findet am Sonntag, 5. August 2012 statt. Hier die wichtigsten Fakten:

Beginn: 16 Uhr, Präsentation der Junioren und 1. Mannschaft: 18 Uhr.
Der Eintritt ist frei, das "all inclusiv" Angebot kostet Fr. 25.- resp. Fr. 15.- für Jugendliche bis 18 Jahre. Was alles dazu gehört, ist noch nicht bekannt. Es wird wider diverse Food- und Beverage-Stände in der und um die Valascia geben. Fanshop mit den (hoffentlich vorhandenen) Neuheiten.

Reserviert euch das Datum zum 75 Jahr-Jubiläum schon mal. Weitere Infos sowie Angaben zur Carfahrt folgen noch...

Text: Tiz




12. Juni 2012: [ Ambri gewinnt Regenschlacht in Altdorf ]  

Das Plauschfussball-Spiel zwischen einer Urner Auswahl und dem HCAP gewannen die Tessiner mit 4:2. Die Ambri Fans nutzten die Möglichkeit für einmal den Eishockey-Cracks ganz nah zu sein.

Bericht sowie Fotos auf der Seite des Donatorenclubs des HCAP.

--> Donatorenclub HCAP

29. Mai 2012: [ HCAP verpflichtet Stanley Cup-Sieger und Jungtalent ]  

Der HCAP teilt mit, dass der kanadische Stürmer Jason Williams einen Zweijahres-Vertrag bei den Leventinern unterschrieben hat. Jason Williams hat Jahrgang 1980, ist 180 cm gross und 83 kg schwer.

Geboren in London, Ontario, hat Jason einen guten Blick und Sinn fürs Spiel, und ist ein hervorragender Passgeber. Er kann auf allen Angriffspositionen spielen und wird die Nummer 29 tragen. Jason hat in der Vergangenheit für verschiedene Mannschaften der NHL gespielt. Mehrheitlich für die Detroit Red Wings, mit denen er 2002 den Stanley Cup gewann. Insbesondere durch das Zusammenspiel mit zwei der grossen Leader des Welthockeys, Steve Yzerman und Niklas Lidström, hat Jason seinen Sinn für Verantwortung und für Leadership entwickelt, gestützt auf diese grossen Vorbilder auf und neben dem Eis. Total bestritt Jason Williams 455 NHL Spiele, in denen er 94 Tore und 133 Assists verbuchte. 

Wie all seine Mannschaftskameraden wird Jason dem Verein ab dem 30. Juli für die Testserien und die physische Vorbereitung mit der Mannschaft zur Verfügung stehen. Der HCAP ist begeistert, Jason und seine Frau Julie in der Biancoblu-Familie will kommen zu heissen.

Der HCAP teilt ausserdem mit, einen Einjahresvertrag mit dem Schweizer Center Tim Weber, Jahrgang 1990, 183 cm, 80 kg, unterzeichnet zu haben. Der Vertrag enthält eine Klausel für die NLB. Der vielversprechende junge Centerspieler hat drei Saisons bei MoDo in Schweden gespielt (10 Spiele in Eliteserien), bevor er das Nordamerikanische Abenteuer mit den Chicago Steel in der USHL gewagt hat. Letztes Jahr hat Tim für Langenthal gespielt, wo er mit 5 Toren und 6 Assists zum NLB-Titel beigetragen hat.

Quelle: HCAP / Textbearbeitung: Fipo



28. Mai 2012: [ 500 % Ambri ]  

Warum beitreten?
1. Weil Du zur Zukunft eines Talents beitragen kannst
2. Weil der Rookie des Jahres auch ein bisschen Dir gehören wird
3. Weil wir Ambrì im Herzen haben

Der Jugendbereich ist das Aushängeschild des HC Ambrì-Piotta. Jedes Jahr werden gezielt die besten Jungtalente in die erste Mannschaft eingeführt, aus taktischen und finanziellen Gründen. 500 % Ambrì hat den Zweck, jedes Jahr den ersten Profivertrag des besten Rookies zu finanzieren. Der Spieler wird von einem Ausschuss gewählt, bestehend aus 5 Personen: dem Trainer der ersten Mannschaft, dem Teammanager, dem Präsidenten des HCAP, eines Vorstandsmitglieds des „Gruppo di Sostegno“ und nach einer Verlosung und mit ein wenig Glück, vielleicht von Dir!

Das Ziel:

Eine Gruppe von 500 Personen zu bilden, die während 5 Jahren 100.-- Fr. pro Jahr/Teilnehmer einzahlen, um die Kosten (Löhne, Sozialabgaben, Material, Reisekosten) des besten Rookies zu finanzieren. Falls das Ziel erreicht wird, kann der HCAP auf einen zusätzlichen finanziellen Beitrag zählen und die Fans können sicher gehen, dass erneut ein Nachwuchstalent den Sprung in die Elite geschafft hat.- Der Spieler wird während des ersten Meisterschaftsspiels ausgezeichnet und wird ein Einlauftrikot mit dem Logo 500% tragen. Auf diese Weise wirst Du DEINEN Rookie erkennen. Somit gewährst Du dem Hockey Club Ambrì Piotta eine wertvolle finanzielle Hilfe und zudem erhältst Du einen exklusiven Pin mit dem Logo 500% und jedes Jahr eine Mitgliedskarte mit dem Foto des Rookie des Jahres.

Um teilzunehmen, sende eine E-Mail mit Deinen Daten an: michael.zwyssig@vebego.ch Ein grosses GRAZIE MILLE!

Quelle: HCAP

--> Flyer

24. Mai 2012: [ Fussballspiel HCAP vs. Urner Auswahl ]  

Die erste Mannschaft des HCAP wird schon fast traditionsgemäss einen Besuch im Urnerland machen und dabei gegen eine Urner Auswahl zum Fussball antreten. Das Spiel findet am Freitag, 8. Juni um 18.30 Uhr auf der Schützenmatte in Altdorf statt.

Auch in diesem Jahr werden alle Schweizer Spieler der ersten Mannschaft wieder dabei sein. Ebenfalls offeriert der Donatoren-Club  allen Zuschauern Ferdy’s legendäres Risotto mit Luganighetti (äs hett solang‘s hett!), auch werden diverse Grilladen angeboten. Ausserdem gibt es eine Tombola mit interessanten Preisen (u.a. ein Originaldress eines Ambrì-Spielers und Eintritte in die Valascia). Da der Erlös dieser Veranstaltung vollumfänglich an den HCAP geht und angesichts der angespannten finanziellen Lage des Clubs, wird für Zuschauer über 16 Jahre ein Unkostenbeitrag von Fr. 10.00 als Eintritt verlangt. Das Eintrittsbillet gilt gleichzeitig auch als Tombola-Los.

Damit die Fans und die Mannschaften mehr Platz haben und auch bei schlechtem Wetter gut aufgehoben sind, findet die Festa Biancoblù neu im Winkel statt. So können alle Fans des HCAP noch näher beim Team sein. In der Festhalle oder in der Dribbli-Bar, werden die Spieler des HCAP natürlich für Erinnerungsfotos, Autogramme und Small-Talk zur Verfügung stehen. Weiter Infos entnehmt ihr dem Link.

Quelle: Donatoren Club HCAP / Text: Fipo


--> Link Donatoren Club

18. Mai 2012: [ Kutlak mit Hirnerschütterung ]  

Bereits während der abgelaufenen Saison erwischte es Kutlak. In der Vorbereitung zur diesjährigen WM erlitt er eine weitere Hirnerschütterung. Der Staff schickte ihn danach zu früh wieder aufs Eis. Im ersten WM-Spiel gegen Dänemark (2:0) erwischte es Kutlak erneut, mit dem Ergebnis, dass er seither keine Partie mehr spielen konnte. Er klagt immer noch über Kopf- sowie Nackenschmerzen.

Hoffen wir für Kutlak, dass er sich wieder komplett erholt. Ob er die nächste Saison trotz Vertrag noch für den HCAP spielen wird, steht sowieso noch in den Sternen.

Text: Tiz


13. Mai 2012: [ Sportliche Infos aus Ambri ]  

Nebst den höchst erfreulichen News über Sawiris` Millionen-Engagement gibt es beim HCAP auch noch sportliche Infos. Einige sind bereits länger bekannt, andere neu. Hier ein Überblick:

Abgänge: Bereits bekannt sind die Wechsel von Bäumle zu Langnau, Walker zu Servette und Hofmann zu Davos. Aus gesundheitlichen Gründen mit Hockey (Hirnerschütterungen) aufhören müssen Kariya, Westrum und Murovic. Den HCAP ebenfalls verlassen muss Landry. Demuth hört mit Spitzenhockey auf.

Zuzüge: Torhüter Croce (Rückkehr) von Basel, Verteidiger Bonnet von Basel; Stürmer Mieville von Biel, Pedretti von Ajoie und Reichert von Bern sind fix. Hingegen steht ein Wechsel von Truttmann von Biel in die Leventina noch nirgends geschrieben. Sportlich wäre er sicher eine Verstärkung, aber menschlich aus bekannten Gründen vielleicht nicht kompatibel. Überlassen wir die Entscheidung den Verantwortlichen.

Vertragsverlängerungen: Mit Roman Schlagenhauf, der letztes Jahr von Biel zum HCAP gekommen ist, wurde der Vertrag verlängert. Ebenfalls mit Boxplay-Spezialist Mattia Bianchi.

Fragezeichen Ausländer: Maxim Norerau ist gesetzt, eigentlich hat auch Zdenek Kutlak einen weiterlaufenden Vertrag. Er liess aber unlängst verlauten, dass er trotz Vertrag nicht abgeneigt ist, den Verein zu wechseln. Kutlak schied im ersten WM-Spiel gegen Dänemark verletzt aus. Man befürchtete eine Hirnerschütterung, es stellte sich aber als Rückenverletzung heraus. Seine Zukunft bleibt offen.

Torhüter Nolan Schäfer`s Vertrag wurde bereits verlängert. Dies in der Hoffnung auf den baldigen Schweizer Pass. Joel Perrault steht eigentlich auch in der kommenden Saison beim HCAP unter Vertrag. Aber es ist kein Geheimnis, dass man für ihn einen Abnehmer sucht. Allenfalls würde er als fünfter Ausländer fungieren.

Damit wären wir bei den dringend benötigten neuen Skorern. Constantine und Aeschlimann beobachteten in Übersee diverse Spieler. JJ liess sich aber verständlicherweise noch keine näheren Infos entlocken. Krys Kolanos (30/191cm/93kg, 151 NHL-Spiele) soll einer der Kandidaten sein.

Text: Tiz


12. Mai 2012: [ Samih Sawiris steigt bei Ambri ein ]  

Andermatt, 12.05.2012 – Der ägyptische Unternehmer Samih Sawiris unterstützt den Eishockeysport im Gotthardgebiet auf dreifache Art: Er beteiligt sich an der neugegründeten gemeinnützigen Stiftung zur Förderung des Eishockeynachwuchses mit Sitz in Andermatt, er tritt dem Wirtschaftsrat des HCAP bei, der den Club finanziell unterstützt, und er beteiligt sich am Hockey Club Ambrì Piotta (HCAP).

An der „Stiftung Eishockeyförderung Gotthard“ beteiligt sich Samih Sawiris mit insgesamt CHF 100'000.--. Die gemeinnützige Stiftung, die ihren Sitz in Andermatt hat, wurde am Samstag, 12. Mai 2012 gegründet. Präsidiert wird sie vom Urner Landammann Josef Dittli, was die traditionellen Verbindungen zwischen Ambrì und dem Kanton Uri unterstreicht. Weiter gehören dem Stiftungsrat Samih Sawiris, Fabio Oetterli (HCAP), Luigi Belli (Interclub), und Beat Musch (Donatoren Club HCAP) an. Das Stiftungskapital beträgt CHF 100'000.--, es wurde je zur Hälfte von Samih Sawiris und vom Interclub HCAP einbezahlt. Samih Sawiris hat darüber hinaus eine Ersteinlage von CHF 50'000.— getätigt.

Weiter tritt Samih Sawiris dem Wirtschaftsrat HCAP bei, der von Giovanni Crameri (Verantwortlicher der UBS für die Region Ticino) geführten Gruppe Gönner und Spender, die als Wirtschaftsberater des Club dient und zur Deckung der Betriebsdefizite des HCAP beiträgt. In diesem Rahmen wird Sawiris den HCAP in den nächsten drei Jahren mit je CHF 50'000.— unterstützen.

Schliesslich beteiligt sich Samih Sawiris mit CHF 1 Million an der laufenden Kapitalerhöhung der HCAP SA (das Gesellschaftskapital wird von CHF 3,4 auf 5,1 Mio. erhöht - mit 100 % Agio auf den neuen Aktien). Die Beteiligung von
Samih Sawiris wird sich auf 10 % des neuen Aktienkapitals belaufen. Damit wird er nach erfolgten Kapitalerhöhung den gleichen Anteil Stimmen halten wie Präsident Filippo Lombardi.

„Eishockey ist eine tolle Sportart und der HC Ambrì Piotta ist ein ganz spezieller Club mit einer grossen Anhängerschaft nicht nur in der unmittelbaren Nachbarschaft von Andermatt, sondern im ganzen Tessin und in der gesamten Zentralschweiz. Er verdient Unterstützung, und unsere Gäste in Andermatt werden in Zukunft gerne Spiele in Ambrì besuchen“, begründet Sawiris sein Engagement. Filippo Lombardi, Vizepräsident des Ständerates und Präsident des HCAP, begrüsst diese Unterstützung: „Samih Sawiris hilft uns in einer schwierigen Zeit. Wir danken ihm dafür. Unser Ziel ist es, für den Club ein finanziell gesundes Fundament zu schaffen, damit er sich wieder angemessen entwickeln und Erfolge feiern kann, insbesondere in diesem 75. Geburtsjahr“.

Pressemitteilung HCAP; Bild: André Sägesser









homepage erstellenXStat.de